Gebraucht kaufen
EUR 7,48
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Hamburger Kunsthalle, Bauten und Bilder Gebundene Ausgabe – 1997


Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,80 EUR 7,48
1 neu ab EUR 29,80 8 gebraucht ab EUR 7,48
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 215 Seiten
  • Verlag: Seemann (1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3363006667
  • ISBN-13: 978-3363006667
  • Größe und/oder Gewicht: 30 x 24,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.461.463 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

In schöner Regelmäßigkeit rufen unsere Politiker zu Bildungsoffensiven auf. Das hört sich gut an und kostet nichts, zumal wenn die Telekom als Sponsor einspringt und allen Schulen die Internet-Gebühren erlassen will. Dass es jedoch mit einer hochstehenden technischen Ausrüstung nicht getan ist, macht dieses Buch deutlich, welches sich nicht durch theoretische Reflexion, sondern durch konkrete Hilfestellung für Lehrende und Lernende auszeichnet.

In Heinz Klipperts Buch Teamentwicklung im Klassenraum geht es um die Arbeitsform, die die Schüler auf das Berufsleben vorbereiten und zu sozialem und eigenverantwortlichen Handeln befähigen soll. Vier Schritte sieht der Trainingsplan des Autors vor. Erstens: Die Schüler reflektieren bisherige Erfahrungen mit Gruppenarbeit, zum Beispiel in Form einer Pro-und-Kontra-Debatte oder eines Leserbriefs, und werden -- falls nötig -- neu motiviert. Zweitens: Sie werden sich über bestimmte Gruppenprozesse bewusst. Drittens: Es werden Regeln entwickelt und eingeübt. Das kann so aussehen, dass per Stellenanzeige ein neues Gruppenmitglied gesucht oder ein Gruppenvertrag ausgearbeitet wird. Viertens: Es werden Grundformen der Teamarbeit durchgespielt, etwa das Gruppenpuzzle oder die gemeinsame Präsentation eines Themas vor der Klasse.

Den Abschluss bilden ein Erfahrungsbericht des Autors, der sein Trainingsprogramm während einer Woche in einer 10. Gynmasialklasse ausprobiert hat sowie Tipps für die Umsetzung im Schulalltag, an erster Stelle der Appell an die Kollegen, das Einzelkämpfertum aufzugeben und ihrerseits zu Team-Arbeitern zu werden. Letztlich erlaubt der beeindruckende Ideen-Fundus beides: Man kann sich die Rosinen herauspicken und damit einen ansonsten konventionellen Unterricht garnieren oder man kann in Abstimmung mit den Kollegen versuchen, die schulischen Lern- und Arbeitsprozesse grundlegend neu zu strukturieren. Im Sinne des vorliegenden Titels wäre offenkundig eher Letzteres. --Patrick Fischer -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Klipperts Bücher sind keine leeren Versprechungen, bei denen nach 200 Seiten Einführung ein paar vage Praxistipps folgen." Die Unterrichtspraxis „Das Buch zielt darauf ab, Hilfen zu geben, um allmählich die erfolgreiche Zusammenarbeit in Teams in der Klasse und der Schule zu ermöglichen. Nach einer eingehenden Einführung, in der die Vorzüge des Lernens im Team dargestellt du erste Tipps zur Teamarbeit und Teamentwicklung gegeben werden, finden sich im zweiten Teil umfangreiche Anregungen in den Trainingsbausteinen für die praktische Unterrichtsarbeit. Ergänzt wird die sehr praxisbezogene Darstellung durch konkrete Hinweise für die Einbettung in entsprechende Kollegiumsarbeit." Schulmagazin 5 bis 10 „Der vorliegende übersichtliche Band präsentiert 70 Bausteine mit Materialien und Umsetzungshinweisen. Nach einer Einführung werden Trainingsfelder vorgestellt, in denen es um Motivation, um die ›Reflexion von Gruppenprozessen, um das Entwickeln von Regeln und Grundformen von Gruppenunterricht geht. Schließlich wird eine Trainingswoche in einer 10. Klasse durchgespielt. Im Schlusskapitel werden auch Lehrerfortbildung und Schulprogramm angesprochen. Das graphisch ansprechend aufgemachte Buch schließt mit einem Literaturverzeichnis und gibt einen Ausblick auf das Gesamtkonzept eines „neuen Haus des Lernens" wie es den Veröffentlichungen von Klippert zugrunde liegt." Echo „Teamfähigkeit gilt als „Schlüsselqualifikation" und als Grundvoraussetzung des offenen Unterrichts, von der Wirtschaft genauso wie von zahlreichen Praktikern gefordert, die auf eigenverantwortliches Arbeiten und Lernen setzen. Klipperts Buch schließt für Lehrerinnen und Lehrer eine Lücke, wie diese Schlüsselqualifikation im täglichen Unterricht aufgebaut werden kann, kleinschrittig und konsequent, damit die künftigen Bewerberinnen und Bewerber im Berufsleben besser auf Teamsituationen vorbereitet sind als heute." Pädagogik „Dieses Buch gibt allen Lehrern und Lehrerinnen sehr wertvolle Anregungen, denen bewusst ist, dass Teamarbeit i. a. das Problemlösungsvermögen der Schüler steigert, die fachliche Auseinandersetzung mit den Lerninhalten intensiviert, ein wirksames Helfersystem im Unterricht sichert sowie Kreativität und Ideenreichtum fördert, und dass es wie keine andere Arbeitsform vielseitiges soziales und kommunikatives Lernen begünstigt. Die vorgestellten Übungsbausteine für den Unterricht sind eine sehr wertvolle Hilfe und Anregung für den Dienstanfänger wie für den erfahrenen Lehrer." Oberbayrischer Schulanzeiger „Ein Buch, das sich auch sehr für Hauptschüler empfiehlt!" Amtlicher Schulanzeiger für den Regierungsbezirk Niederbayern -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Kröpelin-Plagemann am 6. März 2003
Format: Taschenbuch
Eine der schwierigsten Aufgaben im LehrerInnendasein ist es, aus einer Gruppe mehr oder weniger zufällig "zusammengewürfelter" Kinder oder Jugendlicher ein Team zu bilden. Wie erreichen wir ein Gemeinschaftsgefühl, welches sich nicht nur aufgrund gemeinsamer Regelverstöße gebildet hat? Wie schaffen wir es, dass sich Lernende nicht als Einzelkämpfer verstehen, dass sie einen Sinn darin entdecken, Wissen zu "teilen" um es zu vervielfachen?
Dieses Buch bietet eine Fülle von Anregungen und (wenn es gewünscht ist) Anleitungen, Wege in die Richtung dieser Ziele zu gehen. Sie sind beinahe "mundgerecht" und müssen von der Lehrkarft nur auf die gegebene Klassensituation übertragen werden. Ich persönlich habe dieses Buch insbesondere als wunderbare Ideensammlung betrachtet, auf deren Grundlage ich meine eigenen Methoden entwickelt habe und! äußerst erfolgreich in verschiedenen Kursen anwende.
Für alle, die vom Frontalunterricht zu einer freudvollen, erheblich weniger anstrengenden, jedoch viel erfolgreicheren Lernarbeit wechseln wollen, finden in diesem Buch eine Leitfaden für die ersten, unsicheren Schritte. Ich wünsche allen KollegInnen den Mut und ganz viel Freude bei der Umsetzung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von pl am 20. Juni 2008
Format: Taschenbuch
Gruppenunterricht ist auch heute noch - nach Klippert - eine von vielen Lehrkräften nur bedingt eingesetzte Sozialform. Zu groß ist die Angst, längere Gruppenarbeitsphasen könnten ineffektiv sein und es könnte zu Disziplinproblemen auf Schülerseite kommen. Daraus folgert Klippert, Gruppenunterricht muss - will er feffektiv sein - angeleitet und gelernt werden. Dazu entwickelt er im vorliegenden Buch einen Weg, wie gezielt Teamkompetenz für Gruppenarbeit erworben werden kann. Denn eines ist für Klippert uneingeschränkt klar, funktioniert der Gruppenunterricht - verfügen die Schüler über Teamkompetenz -, hat das Lernen in Gruppen zahlreiche Vorzüge. Lernen in Gruppen steigert die Lerneffizienz. Dieser Vorzug setzt die Erweiterung eines Bildungsbegriffes voraus, der Bildung nicht nur als Erwerb von Wissen ansieht, sondern auch den Erwerb und Ausbau von Sozial- und Methodenkompetenzen. Weiterhin steigert Gruppenunterricht das Selbstwertgefühl der Schüler, bereitet auf die Berufswelt vor, bietet eine Entlastungsperspektive für die Lehrer und fördert letztlich - in Anlehnung an W. Klafki - die Demokratiekompetenz der Schüler. Klippert nimmt kein Blatt vor den Mund und erörtert, dass es häufig die Lehrkräfte selbst sind, die zu einem ineffizienten Ablauf von Gruppenunterricht wesentlich beitragen. Um das zu vermeiden, gibt Klippert in diesem Buch zahlreiche praktische Tipps und entwickelt letztlich eine ganze Unterrichtsreihe zum Erwerb von Teamfähigkeit. Daher ist das Buch besonders allen angehenden LehrernInnen und Studierenden zu empfehlen, hier findet man neben einem Theorieteil zum Thema Teamkompetenz v.a. zahlreiche und hervorragend ausgearbeitet Hinweise für den eigenen Unterricht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. Dezember 2003
Format: Taschenbuch
Dass Gruppenarbeit mehr ist, als ab und zu für einige Minuten im Unterricht ohne direkte Lehrerbeteiligung Wissenserwerb zu organisieren, kann beim Lesen dieses Buchs klar erkannt werden.
Der darin geforderten Anspruch an Teamkompetenz erfordert die Teamentwicklung als Weg und Unterrichtsziel zunächst mal für mehrere Tage, z.B. eine Projektwoche, losgelöst vom Schulalltag mit 45-Minutentakt und ständigen Raumwechseln. Der Autor, Dozent, Trainer und Berater in Sachen Ausbildung zeigt hier am Beispiel einer 5-tägigen Projektwoche in einer 10. Klasse mit einer Vielzahl aufeinander aufbauender Übungsbausteine einen konkreten Weg auf, der bereits beim Lesen dieser Lektüre spannend genug ist, sich darauf einzulassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen