Die Gräfin der Lüfte: Roman (Frauenromane) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 2,88

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Gräfin der Lüfte: Roman (Frauenromane) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Gräfin der Lüfte: Roman (Frauenromane) [Gebundene Ausgabe]

Milena Agus , Monika Köpfer
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 15,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 24. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe EUR 15,00  
Taschenbuch EUR 8,90  
Audio CD, Audiobook EUR 18,00  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 12,05 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

15. Februar 2010 Frauenromane
"Nur wenige Bücher treffen so ins Herz wie dieses." Elle. Ihre Schwestern machen sich über sie lustig, weil sie mit ihrem weichen Herzen so weltfremd ist. Im Palazzo der verarmten Adelsfamilie in Cagliari haust die junge Gräfin in der unscheinbarsten Wohnung, und das Leben spielt ihr auch sonst nicht gut mit. Bis sie eines Tages ihren phantasievollen Nachbarn näher kennenlernt.

Wird oft zusammen gekauft

Die Gräfin der Lüfte: Roman (Frauenromane) + Die Frau im Mond + Die Flügel meines Vaters: Roman
Preis für alle drei: EUR 38,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH (15. Februar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345540040X
  • ISBN-13: 978-3455400403
  • Originaltitel: La contessa di ricotta
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 665.593 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Milena Agus erzählt auf knappem Raum mehr als andere auf 500 Seiten.« (BookReporter.de, 24.09.2011)

»Ein schönes, bewegendes Buch« (BookReporter.de, 04.2010)

»eine wunderbar leichte Geschichte, gefühlvoll erzählt von Milena Agus. Benissimo!« (Braunschweiger Zeitung, 19.06.2010)

»Ein Roman voller Poesie und Vitalität von Milena Agus« (Dresdner Morgenpost, 20.02.2010)

»Agus erzählt […] mit viel Wärme und Zuneigung, mit Verständnis wie auch leiser Ironie.« (Dresdner Neueste Nachrichten, 12.04.2010)

»Ein Buch, das zu Herzen geht.« (Echt Spitze, 03.2010)

»Dieses Buch erwärmt das Herz.« (Freundin, 24.02.2010)

»Augus erzählt […] mit viel Wärme und Zuneigung, mit Verständnis wie auch leiser Ironie.« (Leipziger Volkszeitung, 26.03.2010)

»Ein Buch voller Poesie und Sinnlichkeit!« (Luzerner Rundschau, 15.05.2010)

»Eine phantasievolle Reise in das Glück« (Märkischer Markt, 07.04.2010)

»Wie keine Zweite versteht es Milena Agus, den Flair ihrer sardischen Heimat aus jeder Buchseite strömen zu lassen und den Leser auf eine bezaubernde literarische Reise zu entführen.« (Sonntags-Anzeiger Siegerland, 14.03.2010)

»Zum Träumen« (Sonntags-Anzeiger Siegerland, 14.03.2010)

»Ein Buch, das sanft in eine fremde Welt entführt« (Vital, 05.2010)

Der Verlag über das Buch

»Ein Roman voller Poesie und Leben.« Elle

»Tschechows Wiedergeburt in Cagliari.« La Repubblica


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alltägliches und anderes...... 2. März 2010
Format:Gebundene Ausgabe
beschäftigt drei Schwestern, die in Cagliari auf Sardinien ein ehemals prächtiges Stadtschloss der Familie bewohnen. Inzwischen verarmt können sie das herunter gekommene Haus kaum noch halten. Der spät erworbene Adelstitel, der sie zu Gräfinnen machte, hilft ihnen auch nicht viel. Die Älteste, Noemi, ist Richterin und droht, als alte Jungfer zu enden. Maddalena hat ihren Liebsten Salvatore geheiratet und frönt intensiv dem Liebesspiel, ohne dass sich der ersehnte Nachwuchs einstellen will. Die jüngste Schwester heißt im Scherz '"Contessa mit den Ricottahänden",' weil ihr aus Ungeschicklichkeit vieles zerbricht. Sie hat einen kleinen Sohn, auf den sie sehr aufpassen muss, denn er ist ein unglücklicher kleiner Junge, der gerne wegläuft.

Bunt und farbenprächtig hört und sieht man das Leben in den Gassen vor sich, schaut auf das blaue Mittelmeer und betrachtet die Wohnungen der drei Schwestern, die jede mit eigenem Interesse und Geschmack eingerichtet sind. Gerne würden sie die verkauften Teile des Palastes zurückkaufen, doch es fehlt an Geld.
In einem munteren Plauderton erzählt die Autorin Milena Agus von den großen und kleinen Nöten der Schwestern, die sich, wie könnte es anders sein, um die Liebe dreht. Die drei Frauen kümmern sich um einander und nehmen regen Anteil am Geschick der jeweils anderen. Noemi ist auf Männersuche; Maddalena ist die sinnlich-fröhliche Gefährtin ihres Mannes Salvatore, die nie genug von der Liebe bekommen kann. Und die jüngste der Drei sieht zu, wie sie schlecht und recht durchs Leben kommt. Das tägliche Einerlei bestimmt die Handlung, das jedoch von heiterer Fröhlichkeit zeugt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Der neue, in seinem knappen Format seinen Vorgängern ähnliche Roman der in der Hauptstadt Sardiniens lebenden Autorin und Lehrerin Milena Agus erzählt von drei Schwestern, die mitten in Cagliari in einem alten großen Haus leben. Die drei sind Gräfinnen, weil einer ihrer Vorfahren vom König, dem sie Unterkunft gewährt hatten, in den Adelsstand erhoben wurden.

Mittlerweile aber sind sie verarmt, sodass bis auf ihre drei Wohnungen alle anderen in dem großen Palast verkauft werden mussten. Die älteste der Schwestern, Noemi, träumt ununterbrochen davon, wie sie es anstellen kann, die Wohnungen wieder zurückzukaufen. Die mittlere, Maddalena, ist mit Salvatore verheiratet. Sie haben noch keine Kinder, wollen aber unbedingt eines haben. Dennoch ist ihr Sexualleben locker und leicht, und wie Milena Agus ihre leidenschaftlichen Vorspiele und Vereinigungen an den unterschiedlichsten Orten beschreibt, zählt zum literarisch-erotisch Besten, was ich seit langem gelesen habe.

Die jüngste Gräfin, im Buch und von ihren Schwestern nur die Contessa genannt, oder auch wegen ihrer Ungeschicklichkeit "die Contessa mit den Ricottahänden", hat aus einer früheren Beziehung einen fünfjährigen Sohn namens Carlino. Er ist etwas zurückgeblieben, kann aber gut Klavier spielen, das er bei wöchentlichen Besuchen bei seinem Vater gelernt hat.

Und dann nehmen die drei noch die Tata auf, eine alte Haushälterin, die früher den Haushalt der Familie geführt hat, viel weiß über Familiengeschichte und ein Sohn namens Elias hat, mit dem Noemi eine ziemlich verzwickte Beziehung beginnt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderbar 3. Juni 2010
Von Leseratte
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch sehr genossen (wie schon die beiden ersten Romane von Milena Agus). Die etwas schrulligen, aber sehr liebenswerten Schwestern machen das Lesen zum Vergnügen. Und natürlich der Handlungsort: Sardinien. Die Geschichten der Schwestern sind komisch und oft traurig zugleich. Fast poetisch, einfach ein wunderbares Lesevergnügen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Der neue, in seinem knappen Format seinen Vorgängern ähnliche Roman der in der Hauptstadt Sardiniens lebenden Autorin und Lehrerin Milena Agus erzählt von drei Schwestern, die mitten in Cagliari in einem alten großen Haus leben. Die drei sind Gräfinnen, weil einer ihrer Vorfahren vom König, dem sie Unterkunft gewährt hatten, in den Adelsstand erhoben wurden.

Mittlerweile aber sind sie verarmt, sodass bis auf ihre drei Wohnungen alle anderen in dem großen Palast verkauft werden mussten. Die älteste der Schwestern, Noemi, träumt ununterbrochen davon, wie sie es anstellen kann, die Wohnungen wieder zurückzukaufen. Die mittlere, Maddalena, ist mit Salvatore verheiratet. Sie haben noch keine Kinder, wollen aber unbedingt eines haben. Dennoch ist ihr Sexualleben locker und leicht, und wie Milena Agus ihre leidenschaftlichen Vorspiele und Vereinigungen an den unterschiedlichsten Orten beschreibt, zählt zum literarisch-erotisch Besten, was ich seit langem gelesen habe.

Die jüngste Gräfin, im Buch und von ihren Schwestern nur die Contessa genannt, oder auch wegen ihrer Ungeschicklichkeit "die Contessa mit den Ricottahänden", hat aus einer früheren Beziehung einen fünfjährigen Sohn namens Carlino. Er ist etwas zurückgeblieben, kann aber gut Klavier spielen, das er bei wöchentlichen Besuchen bei seinem Vater gelernt hat.

Und dann nehmen die drei noch die Tata auf, eine alte Haushälterin, die früher den Haushalt der Familie geführt hat, viel weiß über Familiengeschichte und ein Sohn namens Elias hat, mit dem Noemi eine ziemlich verzwickte Beziehung beginnt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Große Probleme unter einem Dach vereint
Um es gleich zu sagen, das Buch hat einen sehr schönen Erzählstil. Die Kulisse Sardiniens lässt den Leser an Urlaub denken und fast meint man das Meer zwischen den... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Glimmerfee veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Liebevoll gezeichnete Charaktere
Milena Agus hat die Gabe, einzelne Charaktere, ihre schrulligen Eigenschaften und Macken, herzlichst und liebenswert zu beschreiben, so dass man sie umarmen möchte. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Eva Kynast veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Familiengeschichte aus Sardinien
Ein neuer Roman von der italienischen Autorin Milena Agus. Ihr erster Roman, Die Frau im Mond, wurde mein absolutes Lieblingsbuch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Juli 2010 von N. Schnitzer
4.0 von 5 Sternen Luftig und leicht
Etwas eigentümlich ist sie ja schon, diese Geschichte der drei italienischen Gräfinnen, die in einem Palazzo leben, der ihnen nur noch teilweise gehört. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Juli 2010 von Tanja Heckendorn
2.0 von 5 Sternen Erneut ein typischer Agus
Wer weiblich ist, Sardinien liebt und den Schreibstil der Autorin mag, sollte dieses Buch kaufen.

Es ist ein für Frau Agus typischer Roman: einfach, manchmal gar... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Juni 2010 von Leserin aus Solingen
3.0 von 5 Sternen WIDERSPENSTIGKEIT
Die Geschichte erzählt über das Leben dreier adeliger Schwestern - und wie
w i d e r s p e n s t i g sich das Leben gegen ihre Wünsche wehrt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Mai 2010 von audiobookfan H.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar