Die Glenn Miller Story 1954 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(56)
LOVEFiLM DVD Verleih

Der junge Musiker Glenn Miller liebt die Posaune und hat ein unbändiges Verlangen zu komponieren. An der Universität von Colorado lernt er Helen Burger kennen, verliebt sich in sie. In der Hochzeitsnacht findet ihn Helen bei einer Hot-Jazz-Session in Harlem mit Gene Krupa und anderen Musikern. Bald gründet er seine eigene Swing-Big-Band und wird berühmt. Als der Krieg ausbricht, muss Miller zur Armee und verbringt die meiste Zeit bei der Truppenbetreuung. Im Dezember 1944 verschwindet sein Flugzeug spurlos über dem Englischen Kanal.

Darsteller:
James Stewart, June Allyson
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 47 Minuten
Darsteller James Stewart, June Allyson, Charles Drake, George Tobias, Henry Morgan
Regisseur Anthony Mann
Genres Musik
Studio ICESTORM Entertainment
Veröffentlichungsdatum Derzeit nicht verfügbar
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch
Untertitel Deutsch, Französisch, Englisch, Niederländisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch
Untertitel für Hörgeschädigte Englisch
Originaltitel The Glenn Miller Story
Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 47 Minuten
Darsteller James Stewart, June Allyson, Charles Drake, George Tobias, Henry Morgan
Regisseur Anthony Mann
Genres Musik
Studio Koch Media
Veröffentlichungsdatum 10. Juli 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Englisch
Originaltitel The Glenn Miller Story

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Dieser Artikel wurde noch nicht veröffentlicht und ist noch nicht zur Rezension qualifiziert.

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Highlightzone TOP 500 REZENSENT auf 13. Juli 2014
Format: Blu-ray
“Die Glenn Miller Story“ aus dem Jahre 1954 ist das Musterbeispiel einer Film-Biographie. Für die Titelrolle konnte James Steward verpflichtet werden, der damals mit 45 bereits älter war als es Glenn Miller jemals geworden ist. Doch Steward gelingt es erstaunlich gut den jungen eigensinnigen Musiker zu verkörpern. Ungefähr nach der Hälfte der Spielzeit setzt Steward dann eine Brille auf und hat äußerlich eine große Ähnlichkeit mit dem Bandleader, der spätestens nachdem er unter mysteriösen Umständen während des Zweiten Weltkriegs in Europa mit einem Militärflugzeug verschollen ist, zur Legende geworden ist.

Gelegentlich auch mal die Wahrheit streifend, reiht der Film munter eine legendäre Begebenheit an die nächste. Wir erleben wie der junge Miller immer wieder seine Posaune ins Pfandhaus bringt und seine spätere Ehefrau Helen (sehr sympathisch und natürlich: June Allyson) alle zwei Jahre besucht. Wir erleben eine eilig durchgeführte Hochzeit, die dann gipfelt in einem mitreißend eingefangenen Nachtclub-Auftritt von Louis Armstrong, der wie viele Weggefährten von Glenn Miller sich selber spielt. Wir sind dabei, wenn Miller sich lustige Titel wie "Pennsylvania 6-5000" für seine Hits einfallen lässt, wenn er die Marschmusik der US-Army modernisiert und in London mit seiner uniformierten Band trotz V2-Beschuss fröhlich weiter musiziert.

Bei der Blu-ray-Veröffentlichung von “Die Glenn Miller Story“ hat sich Koch Media besonders viel Mühe gegeben, auch wenn keine Dokumentation zur Entstehung des Filmes aufzutreiben war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 3. März 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
Monatelang hielt ich mich mit dem Kauf dieser DVD wegen der neuen Synchronfassung, die in den Rezesionen erwähnt wurde, zurück. Doch da es wahrscheinlich in nächster Zeit keine andere Version auf DVD geben wird, habe ich mir die DVD vor wenigen Tagen zugelegt. Meine Überraschung war groß als ich mir den Film angesehen habe, denn es liegt die alte deutsche Sychronisation der Kinofassung vor in der Sigmar Schneider die deutsche Stimme von James Stewart spricht. Entweder sind alle bisherigen Rezesionen nicht korrekt oder es gab von Universal klammheimlich eine Neuauflage, von der wir alle noch nichts wussten. Es gibt übrigens meines wissens schon drei deutsche Synchronfassungen dieses Filmes. Das hier ist aber 100 % die deutsche original Kinofassung. Aufgrund dieser Tatsache erhält die DVD von mir die volle Wertung auch wenn man noch über das falsche Bildformat diskutieren könnte.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Wolff auf 6. März 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
Nachdem es mir schon bei anderen Kauf-DVDs (z.B.: Aber, Herr Doktor!) ähnlich erging, hier nun noch extremer: Gegenüber meinem alten VHS-Mitschnitt vom ZDF aus den 1980er Jahren fehlen hier nicht nur oben und unten Teile des Bildes (auf 1,85:1 beschnittenes 4:3-Material), es fehlen bei dieser Version (107:45) gegenüber der damaligen Gesamtlänge der ZDF-Version (111:25 min) gute 3:40 Minuten. Und "1,85:1 Anamorph Widescreen" bietet in diesem Fall nicht mehr (was "widescreen" ja suggerieren könnte), sondern genau die selbe Bildbreite wie die etwa 25 Jahre alte ZDF-Fassung, nur das heute oben und unten auch noch was fehlt!

Fazit: Ich werde es mir künftig sehr genau überlegen, ob ich einen als VHS vorhandenen Film ersetzen will.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Schmidt auf 7. Mai 2005
Format: DVD
Wenn es nur der Ton wäre, es ist aber auch das Bild.
Klar ist das Bild gut, aber es wurde oben und unten etwas
weggeschnitten, damit man ein 16:9-Format veröffentlichen konnte.
Der Film hat im Original das Format 1,33 : 1. (Vergleichen Sie mal die TV-Version mit der DVD !!!) Das selbe hat man schon mit "Über den Todespass" gemacht. Sehr schade, das Universal so etwas immer wieder macht. Diesen "verschnittenen" Film kaufen bestimmt nur "Ahnungslose".
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von j.h. TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER auf 19. August 2014
Format: Blu-ray
Zur Zeit der Weltwirtschaftskrise muss der junge Musiker Glenn Miller (James Stewart) immer wieder seine Posaune in der Pfandleihe deponieren, um Geld zum Leben zu haben. Endlich in einer Big Band engagiert, kommt er durch Denver und kündigt seiner alten Freundin Helen (June Alyson) beim ersten Treffen nach zwei Jahren eine baldige Heirat an. Um sich wieder um Arrangements zu kümmern, steigt er in New York aus der Band aus und überredet Helen ihn zu besuchen. Der erste Weg führt natürlich zum Standesamt ...

Der 1953 entstandene Film ist die fünfte Zusammenarbeit von Regisseur Anthony Mann (1906-1967) mit James Stewart. Der Titel könnte "Glenn Miller Legende" lauten, denn das Leben des tragisch ums Leben gekommenen Bandleaders Glenn Miller (1904-1944) wurde sehr frei in einen typischen familientauglichen Film im Stile der 1950-er Jahre umgesetzt, der gekonnt zwischen Pathos, Komödie und Musical pendelt. Und insbesondere letzteres hat dem Werk seinen Platz in der Filmgeschichte gesichert: THE GLENN MILLER STORY lebt von den perfekt arrangierten Evergreens, die die pathetisch-gefühlsduselige Handlung auch heute noch sehenswert machen.

Die Blu-ray von KOCH-MEDIA präsentiert den Film in hervorragender Bild- und Tonqualität. Zusätzlich zur 1985 für einen erneuten Kinoeinsatz technisch überarbeiteten und um 4 min gekürzten Neufassung, die im Original-Kinoformat 4:3 gezeigt wird, enthält die Disc im Bonusmaterial die ursprüngliche Fassung in 1,78:1. Neben der englischen Originalfassung (DTS-HD MA 2.0) stehen für beide Versionen zwei deutsche Synchronfassungen zur Verfügung (1954 und 1985), wobei James Stewart in beiden Fassungen von Siegmar Schneider gesprochen wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen