Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Gesetze des Schicksals: Die Befreiung von unbewußten Zwängen [Taschenbuch]

Hermann Meyer
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 7,99  
Taschenbuch, 1. Dezember 1992 --  

Kurzbeschreibung

1. Dezember 1992
Was ist Schicksal, und wie kann man lernen, sich aus seinen Zwängen zu befreien? Der bekannte „Erfinder“ der „Astropsychotherapie“ zeigt, dass Schicksal nichts Determiniertes ist, sondern von jedem selbst meist unbewusst erschaffen wird.

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (1. Dezember 1992)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442121426
  • ISBN-13: 978-3442121427
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 12,6 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 566.033 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hermann Meyer ist Partnerschafts- und Schicksalsforscher. Nach dem Studium der Psychologie und Naturheilkunde widmete er sich der psychosomatischen Forschung und war lange Vorstandsmitglied von IPSE (Psychosomatisches Forschungszentrum). Heute leitet er in München das Institut für Energieflusscoaching (EFC), gibt Einzel- und Gruppenberatungen, bietet Ausbildungen an und hält regelmäßige Wochenendeseminare in verschiedenen Städten Deutschlands (München, Stuttgart, Köln etc.) sowie in Österreich und der Schweiz zum Thema Partnerschaft und Persönlichkeitsentfaltung.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Mit Schicksal verbinden viele Menschen Begriffe wie Vorbestimmung, Unausweichlichkeit, manchmal auch Last oder Bürde, auf jeden Fall etwas, worauf der Einzelne keinen Einfluss hat. Sie glauben, alles Wesentliche zum Thema Schicksal ist in dem Spruch enthalten: Es kommt, wie es kommt. In diesem Buch geht es mir darum aufzuzeigen, dass Schicksal nicht blind und planlos »zuschlägt«, sondern exakt bestimmbaren Gesetzmäßigkeiten unterliegt. Diese zu kennen ist die Voraussetzung dafür, vom passiven Schicksalserdulder zum aktiven Gestalter seines Lebens zu werden. An den unzähligen Zuschriften und Anfragen, die mich in den letzten Jahren erreicht haben, sehe ich, dass ein zunehmendes Interesse an Schicksals- und Sinnfragen besteht. Dies hat mich veranlasst, das Werk zu überarbeiten und damit eine Neuausgabe vorzubereiten. Unter anderem habe ich einige nicht mehr zeitgemäße Fallstudien durch aktuelle ersetzt, die zehn Schicksalsgesetze dagegen sind inhaltlich unverändert geblieben - sie haben gewissermaßen Ewigkeitscharakter. Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich den Mut und die Kraft, mithilfe dieser Gesetze ein positives Schicksal zu erwirken.
Hermann Meyer
München, im August 2008

Einleitung

Der ist ein Arzt, der um das Unsichtbare weiß, das keinen Namen hat, keine Materie hat und doch Wirkung.
Paracelsus


Fünfzig Jahre nach Freud weiß heute noch kaum jemand etwas über Anatomie, Physiologie und Pathologie der Seele. Fünfzig Jahre nach Freud kennen die meisten Menschen nicht die Mechanismen und Gesetzmäßigkeiten der Seele. Auf fast allen Lebensgebieten bleibt das Unbewusste unbeachtet, wird das Unbewusste nicht in Erwägungen und Entscheidungen mit einbezogen. Wir hätten eine andere Medizin, eine andere Legislative, eine andere Exekutive, eine andere Judikative, eine andere Pädagogik, eine andere Philosophie, eine andere Religion ... wenn die Menschen um das Unbewusste wissen würden.
Nehmen wir als Beispiel die politische Szenerie. Wie soll es jemals zu einem neuen Bewusstsein kommen, wenn der eigene Schatten jeweils auf den anderen projiziert wird? Wie sollen Friede und Glück auf Erden herrschen,
wenn dem anderen das Schlechte und Böse, das eigene Verdrängte - wie etwa Manipulation, Lüge, Machtgelüste und Kriegstreiberei — unterstellt werden? Ohne Wissen um diese Mechanismen können niemals die Feindbilder im Unbewussten abgebaut werden.
Fast überall spielt sich alles nur auf der bewussten Ebene ab, auf einer sehr oberflächlichen Ebene, selbst wenn scheinbar edle und tiefsinnige Worte gewählt werden, selbst wenn der Eindruck erweckt wird, als ob man komplexe Zusammenhänge erkennen würde und die letzte Ursache eruiert hätte. Die Ganzheit des Lebens und die letzten Ursachen können jedoch nur über die Einbeziehung des Unbewussten erkannt werden. Nur über die Gesetzmäßigkeiten des Unbewussten werden das Leben, die wirkliche Wirklichkeit und das Schicksal evident.
Eine Umfrage zum Thema »Unbewusstes« im Stadtgebiet von München ergab, dass die Mehrzahl der Befragten, insbesondere die Männer, glaubten, ihr Leben selbst im Griff zu haben und dass das Unbewusste nur bei schwachen Individuen Einfluss haben könne. Unter einem Zugriff von außen auf eigene Meinung, Vorstellung und Weltanschauung zu stehen, also eventuell manipuliert zu sein, war vielen der Befragten nicht bewusst.
Viele Menschen wissen nicht, dass sie nur Marionetten des Unbewussten sind, weil sie dessen Mechanismen und Gesetzmäßigkeiten nicht kennen. Sie wissen nicht, dass sie nur Programme abspulen, nur Rollen leben. Sie glauben, dass sie nach ihrem eigenen Programm leben, und doch ist dieses Programm nur das der Vorväter, Eltern und Erzieher, das von Konvention und Moral, der Kollektivneurose.
Solange diese alten, anachronistischen Programme in allen Schattierungen und Nuancen nicht erkannt, in Zweifel gezogen und aufgelöst werden, steht der Einzelne unter einer Kulturhypnose und bleibt manipuliert. Er ist fremdbestimmt. Ohne Wissen um das Unbewusste kann er niemals dem Schicksalszwang entfliehen, er bleibt gesteuert von unbewussten Programmen und Kräften.
Ziel dieses Buches ist es daher, den Blick für unbewusste Zusammenhänge zu schärfen, dem Leser aufzuzeigen, dass es das Unbewusste ist, das die Ereignisse in der Außenwelt »holt«, dass das Unbewusste die Partner anzieht, den Arbeitsplatz wählt, für Krankheiten und Gesundheit verantwortlich ist, kurzum, dass das Unbewusste das Schicksal bewirkt.
Die analytische Psychologie unterscheidet zwischen persönlichem Unbewusstem und kollektivem Unbewusstem. Das kollektive Unbewusste ist älter als das Bewusstsein und im Sinne eines psychischen Feldes bereits vor dem Menschen da. In ihm sammelt sich später die gesamte geistige Erbmasse der Menschheitsentwicklung. Das persönliche Unbewusste löst sich gewissermaßen als ein herausdifferenziertes Persönlichkeitsfeld des Individuums ab. C. G. Jung betont, dass es sich beim Begriff des Unbewussten für ihn ausschließlich um einen psychologischen Begriff handle. »Das Unbewusste ist m. E. ein psychologischer Grenzbegriff, welcher alle diejenigen psychischen Inhalte und Vorgänge deckt, welche nicht bewusst sind, d. h. nicht auf das Ich in wahrnehmbarer Weise bezogen. Die Berechtigung, überhaupt von der Existenz unbewusster Vorgänge zu reden, ergibt sich mir einzig und allein aus der Erfahrung.«
Als ich vor 20 Jahren das erste Mal einen Vortrag mit dem Titel »Die Gesetze des Schicksals« halten wollte, ist niemand erschienen, niemand interessierte sich für das, was ihn eigentlich tagtäglich angeht, niemand interessierte sich für sein eigenes Schicksal.
Heute hat sich dies grundlegend geändert. Immer mehr Menschen wollen über diese Zusammenhänge wissen, immer mehr wollen sich aus alten Zwängen befreien, immer mehr wollen anders leben, inhaltsreicher, bewusster, qualitativer, glücklicher. Für diese Menschen habe ich dieses Buch geschrieben.
Denkvoraussetzungen

Bevor im Einzelnen auf die Schicksalsgesetze eingegangen wird, heißt es sich zunächst einmal vor Augen zu führen, welche Persönlichkeitsanteile denn eigentlich beim Menschen schicksalsfähig sind.
In jedem Menschen sind artspezifische Anlagen und Fähigkeiten verankert, die es im Laufe des Lebens zu entfalten gilt:
Durchsetzungsfähigkeit Selbstbehauptung Entfaltung der eigenen Triebe
Abgrenzungs- und Genussfähigkeit wirtschaftliche Fähigkeiten Fähigkeit, sich abzusichern Fähigkeit, einen realen Eigenwert zu entwickeln
Kommunikationsfähigkeit technische Fähigkeiten
Fähigkeit, sich einen eigenen Aktionsradius zu schaffen Fähigkeit, sich frei zu bewegen
Fähigkeit, Zärtlichkeit zu schenken und zu empfangen Fähigkeit, Geborgenheit zu schaffen und zu vermitteln Fähigkeit zu fühlen Fähigkeit, sich in andere einzufühlen Fähigkeit, die Stimme des Lebens zu hören Fähigkeit, seine eigene Identität zu entdecken
Fähigkeit zur Selbstständigkeit schöpferische Fähigkeiten sexuelle Fähigkeiten Orgasmusfähigkeit Handlungsfähigkeit Managementfähigkeiten unternehmerische Fähigkeiten
Wahrnehmungs- und Beobachtungsfähigkeit analytische Fähigkeiten diagnostische Fähigkeiten Kritikfähigkeit Fähigkeit, Gefühle zu zeigen Anpassungsfähigkeit
Fähigkeit, sein Wesen in seiner Arbeit auszudrücken Reinlichkeit

Kontaktfähigkeit
Partner- und Begegnungsfähigkeit Friedensfähigkeit erotische Fähigkeiten
Fähigkeit, einen eigenen Geschmack zu entwickeln und auszudrücken

Beziehungsfähigkeit Fähigkeit, sich zu binden Fähigkeit, Pläne und Konzepte zu entwickeln Fähigkeit, sich eine eigene Meinung zu bilden Fähigkeit, eigene Vorstellungen zu entwickeln Fähigkeit, den eigenen Weg zu gehen Fähigkeit, Macht über sich selbst zu gewinnen Fähigkeit, ein eigenes Lebensprogramm zu entwerfen und danach zu leben

Fähigkeit zur Toleranz Einsichtsfähigkeit Fähigkeit zur eigenen Sinnfindung Fähigkeit, eine... -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
67 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich gelungene Darstellung von Ursache und Wirkung 13. Februar 2001
Format:Taschenbuch
Ich besitze das Buch schon längere Zeit. Trotzdem ich mich mit der Thematik von Ursache und Wirkung unseres Daseins - und somit unseres Schicksals- schon länger beschäftige, konnte ich doch noch viele neue Erkenntnisse gewinnen. Schon während des erstmaligen Lesens lösten sich durch eine Reihe von Aha-Erlebnissen bedeutende Knoten und gar Wundersames tat sich im Außen. Das Buch erläutert die eigenen Verantwortlichkeiten für unser Schicksal und bietet somit eine Chance, vom Opfer zum Meister desselbigen zu erwachsen. Wirklich empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
53 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein! 25. Januar 2004
Von elRobb
Format:Taschenbuch
Ich behaupte, dieses Buch setzt Massstäbe! Viele der Inhalte dieses Buches würden sich in unseren Schulen gut in einem Unterrichtsfach namens "Schicksalskunde" verwirklichen lassen. Doch dies hat ja den Anflug von "esoterischem Geplänkel", weshalb es dazu wohl nie kommen wird. Trotzdem: Die Erkenntnisse von Hermann Meyer decken sich mit vielen Lehren grosser Weisheiten, auch wenn alle vielleicht von einem andern Ansatz ausgehen und einen anderen Weg beschreiten, es führen viele Wege nach Rom... letztlich wohnt unser Schicksal in uns selbst inne und es nutzt nichts, an äusseren Symptomen herumzudoktorn, bis man sich ins Grab chirurgiert hat. Dieses Werk vermittelt vor allem sehr viel Optimismus, sehr viel Mut und Zutrauen in die höheren Gesetzmässigkeiten und ihre Gerechtigkeit. Vor allem die Gewissheit, dass man Herr seines Schicksals ist, bleibt spürbar haften. Es gibt sicher auch noch weiterführende, tiefgründige Literatur aus allen erdenklichen Richtungen. Die komplette Wahrheit liegt auch nicht in diesem Buch und dennoch hat man deutlich das Gefühl, ihr ein Stück näher gekommen zu sein...
Sehr empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einzigartig!!! 31. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Das beste Buch, von dutzenden "positiven Büchern", die ich gelesen habe. Dieses Buch ist der Schlüssel zur Lösung der Probleme der Menschen, wenn man erkennt daß wir permanent gegen die Naturgesetze verstossen. Es zeigt uns mit einfachen Worten wie wir diese Naturgesetze zu unserem Wohl nutzen können. Dieses Buch sollte JEDER Mensch im Alter von spätestens 19 Jahren lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neuauflage wählen! 25. März 2009
Von kunstmann
Format:Taschenbuch
Die neueste Auflage wählen!

Dass dieses Buch in der Psychologie Maßstäbe setzt und dem Grunde nach für Schulen ein empfehlenswerter Lesestoff sein kann, das wurde in den Bewertungen bereits erwähnt. Der Aufbau und Inhalt wurde ebenfalls ausführlich besprochen, weshalb ich an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen möchte.

Was ich allerdings für sehr erwähnenswert halte, ist die Tatsache der Neuauflage aus dem Jahr 2008 (Goldmann Arkana).

Hermann Meyer hat die Erstauflage deutlich erweitert und modernisiert. Vieles aus seinen anderen Büchern ist jetzt in den neuen Text eingeflossen, was die Lesbarkeit, Aussagekraft sowie Verständlichkeit erheblich verbessert hat.

Aus diesem Grunde möchte ich potentiellen Lesern unbedingt die Neuauflage empfehlen.

Ach ja, ehe ich es vergesse, das Buch ist seine 5 Sterne wert, darüber gibt es gar keinen Zweifel!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Umpolung" 23. Februar 2009
Von Jürgens "Bücher" TOP 50 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Wie erkenne ich die unbewußten Zwänge in mir und wie beseitige ich diese? Hermann Meyer zeigt in dem Buch dem Leser einen Weg nach innen, zur positiven Veränderung des eigenen Lebens. Dazu erklärt er die folgenden Gesetze, um sich selber zu erkennen und zu verändern:

Das Gesetz der Entwicklung;Das Gesetz des Ausgleichs;Das Gesetz der Wiederkehr des Verdrängten.
Das Gesetz der Affinität;Das Gesetz der Anziehung;Das Gesetz von Ursache und Wirkung.
Das Gesetz der Bestätigung;Das Gesetz der positiven und negativen Verstärkung;Das Gesetz von Inhalt und Form.
Das Gesetz des Denkens und Glaubens.

Kurz nur zu dem "Gesetz der Wiederkehr des Verdrängten", in unserm Leben begegnen wir oft den gleichen Situationen meist in veränderter Form oder einfach durch eine andere Person ausgelöst, diese Probleme tauchen wie ein roter Faden immer wieder auf und wie müssen sie als solche erkennen und dann eine "Lösung" finden, das ist unsere Aufgabe...

Fazit: Ein sehr gutes Buch um seine eigenen Verhaltensweisen zu überdenken und zu verändern!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein für die eigene Entwicklung 20. Juli 2009
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich besitze dieses Buch seit vielen Jahren und lese es regelmäßig immer wieder. Bereits beim ersten Lesen 1997 habe ich es als Meilenstein in meinem Leben empfunden, welcher mir für mein Leben entscheidende Erkenntnisse gebracht hat. Das Faszinierende daran ist, dass es mir bei jedem erneuten Lesen immer wieder neu vorkommt, weil sich meine bewusste Wahrnehmung immer wieder auf andere Bereiche richtet, wodurch ich das Fortschreiten meiner eigenen Entwicklung selbst erkennen und beobachten kann.
Man lernt durch dieses Buch nicht nur sich selbst besser zu verstehen, sondern auch die Menschen um sich herum in ihrer Eigen-Art leichter zu akzeptieren und seiner Umwelt mit mehr Veständnis und Toleranz zu begegenen, weil einem bewusst wird, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint.
Fünf Sterne sind hier eigentlich viel zu wenig ;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen http://www.amazon.de/gp/product/3442218756/ref=cm_cr_ryp_prd_ttl_sol_0
Sehr gutes Buch
sehr schlüssig und eingängig formuliert.
Ich werde es öfter lesen damit der kausale Zusammenhang in mein Bewusstsein dringt.
Vor 1 Monat von Maria Giedl veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Wo ist die Wissenschaft?
Meiner Meinung nach ist dieses Buch furchtbar! Die Beispiele kommen mir frei erfunden vor, die Thesen nicht nachvollziehbar oder irgendwie belegbar. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Laura veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Keine faulen Ausreden mehr
Ich habe selten ein Buch gelesen, dass mir eine solche Fülle an Erkenntnissen vermittelt hat, wie dieses. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Margot Altwirth veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen tolles Buch
es hat mir vieles noch einmal klar gemacht, kann ich heiss empfehlen! Sehr gutes Buch, und sehr gut erklärt. TOP
Vor 9 Monaten von zufriedener Kunde veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schwierig
Schwierig, weil einerseits empfohlen wird, nichts zu glauben und andererseits Ratschläge gegeben werden, die als Tatsachen verkauft werden. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Brunhild Philipp veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langweilig
Leider bin ich von diesem Buch sehr enttäuscht.Der Autor hat einen schwerfälligen und hölzernen Schreibstil. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Lisa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen LESENSWERT
Ich habe mich dazu entschieden hier etwas zu hinterlassen, weil dieses eines der wenigen Bücher in meiner Bücherwand ist (und da gibt es eine Menge), welches ich immer... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Dezember 2011 von Corinna
5.0 von 5 Sternen Endlich Antworten
Das Buch hält mehr, als es verspricht. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich ohne dieses Werk ausgekommen bin. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Oktober 2009 von Lotusblüte
3.0 von 5 Sternen Für mich war das Buch nichts...
Für mich war das Buch leider nichts.. aber ich hatte es bestellt weil ich nach Antworten gesucht hatte, deshalb war es wohl ein Fehlgriff... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Oktober 2009 von Svena
2.0 von 5 Sternen Lesenswert, aber Übertrieben
Einige Sachen sind sehr kompliziert,wissenschaftlich beschrieben, andere sehr einfach. Herr Meyer beschreibt und beschreibt, aber es gibt sehr wenige Instrumente. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. August 2009 von Ramaz
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb81616b4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar