Die Geliebte des Meisterspions und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Geliebte des Meisterspions Taschenbuch – 10. Mai 2012


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 4,99 EUR 0,99
56 neu ab EUR 4,99 20 gebraucht ab EUR 0,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Geliebte des Meisterspions + Eine riskante Affäre + Die Dornen der Rose
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


LYX
Fantastisch romantisch
Entdecken Sie die fantastisch-romantischen Romanwelten von LYX im LYX-Shop.

Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [PDF]
  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX; Auflage: 1 (10. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 380258676X
  • ISBN-13: 978-3802586767
  • Originaltitel: The Spymaster's Lady
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 4 x 18,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 202.041 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Joanna Bourne lebt mit ihrer Familie in den Blue Ridge Mountains. Ihre Begeisterung für die Zeit der Napoleonischen Kriege führte zur Entstehung ihrer ersten historischen Romane, mit denen sie sofort große Erfolge feierte. Zu ihren Lieblingsautorinnen gehören Jacqueline Carey, Dorothy Dunnett und Lois McMaster Bujold. Weitere Informationen unter: www.joannabourne.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ka-Sas Buchfinder am 27. Mai 2012
Format: Taschenbuch
Kurz zum Inhalt:
Annique Villiers ist Frankreichs jüngste Spionin, seid ihrer Kindheit kennt sie nichts anderes. Als die "Füchsin" ist sie gefürchtet, man wird immer wieder von Ihrer List überrascht. Dennoch sitzt sie nun im Verlies mit Grey......dem Chef des Britischen Geheimdienstes, und seinen Leuten. Durch sie gelingt allen zusammen die Flucht, doch Grey weiss, wen er vor sich hat, und lässt sich die Gelegenheit nicht entgehen, der Füchsin eine Falle zu stellen, um an brisante Pläne zu kommen, die Annique haben soll...... Wenn ich nun wissen wollt, wie die durch einen Unfall erblindete Spionin sich durchschlägt und welche Rolle Robert spielt, dann kann ich nur empfehlen, lest dieses Buch!
Eigenes Fazit: Obwohl ich vom Lyx Verlag bisher nur Fantasy gelesen habe, bin ich wie gewohnt, super unterhalten worden. Die Autorin hat es verstanden, mich an den richtigen Stellen zu fesseln und mich somit süchtig mach mehr gemacht.
Auch wenn die Protagonistin recht jung war mit 19 Jahren, könne das alles ja wirklich so passiert sein, und könnte durchaus eine recht interssante Verfilmung werden, wenn man sowas mal in Betracht zieht.
Den lockeren Schreibstil kann ich nur loben, da ich einfach so durch das Buch rutschen konnte, ohne Ecken und Kanten.
Des öfteren konnte ich mich dadurch quasi in den Wald beamen, und war wie der Lauscher an der Wand.
Das Cover spiegelt meines Erachtens genau die Seele der Protagonistin Annique wieder. Verträumt, Romantisch mit einem Hauch Gefahr
Zur Autorin:
Joanna Bourne lebt mit ihrer Familie in den Blue Ridge Mountains. Ihre Begeisterung für die Zeit der Napoleonischen Kriege führte zur Entstehung ihrer ersten historischen Romane, mit denen sie sofort große Erfolge feierte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lena G. TOP 500 REZENSENT am 11. Mai 2012
Format: Taschenbuch
***Zum Inhalt***
Robert Grey, Chef des britischen Geheimdienstes, reist nach Frankreich, um die berühmte Spionin Annique Villiers aufzuspüren. Als er unglücklicherweise in Gefangenschaft gerät, landet er zufällig in der Zelle von Annique. Grey hegt den Verdacht, dass sie im Besitz wertvoller Informationen über den von Napoleon geplanten Angriff auf England ist. Deshalb versucht er sie nach England zu bringen. Doch Annique schafft es immer wieder dem gestandenen Engländer zu entkommen.
Schon bald bemerkt Grey, dass er mehr von ihr will als nur Informationen...

***Meine Meinung***
Der Romance-History-Roman von Joanna Bourne spielt in der Zeit der Napoleonischen Kriege (Ende 18./Anfang 19. Jahrhundert).
Doch über diesen, sehr interessanten, historischen Zeitabschnitt wird wenig erzählt. Man bemerkt kaum dass dieses Buch in der Vergangenheit spielt, was vielleicht daran liegen mag, das die Sprache der Charaktere und deren Verhaltensweisen zu modern angehaucht sind und nicht wirklich in diese Zeit hineinpassen.
Mit den Dialogen habe ich am Anfang sehr zu kämpfen gehabt. Man kann gesprochenes nicht direkt dem richtigen Sprecher zuordnen, und auch deren Bewegungen nicht bildlich folgen.

Die Charaktere sind sehr interessant gezeichnet, doch die Protagonisten waren mir schon zu perfekt. Annique, auch 'die Füchsin' genannt, ist hochintelligent, wunderschön, stark und gibt sich viel zu selbstsicher. Bei Grey verhält es sich genauso. Er ist zwar nicht so schön anzusehen wie Annique, aber genauso stark, schlau und der perfekte Liebhaber.

Von der Liebesgeschichte an sich habe ich mir etwas mehr versprochen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Happy End Bücher - Nicole TOP 100 REZENSENT am 22. Mai 2012
Format: Taschenbuch
Annique Villiers, eine von Frankreichs Meisterspioninnen, steckt in einer verzwickten Lage. Seit sie bei einem Zweikampf eine Kopfverletzung davon trug, ist sie blind. Die Prognose, die ihr ein Arzt gibt, ist ebenfalls wenig vielversprechend. Es könnte durchaus sein, dass sie ihr Augenlicht wieder erlangt, doch genauso möglich könnte es sein, dass sie unmittelbar danach sterben wird. Doch sie hat keine Zeit sich über ihr Schicksal Gedanken zu machen, denn sie ist auf der Flucht, weil sie Napoleons Geheimpläne eine Invasion gegen England betreffend kennt, die die Engländer unbedingt in ihre Hände bekommen wollen.

Ausgerechnet in einem Kerker begegnen sich Annique, Grey und Adrian das erste Mal und müssen sich miteinander verbünden, um aus dem Gefängnis lebendig herauszukommen. Grey der englische Spion und seine Männer die auf Annique und die Albion Pläne angesetzt wurden, wissen von Anfang an, wen sie vor sich haben- im Gegensatz zu Annique. Aufgrunddessen gerät sie, kurze Zeit nach ihrem gemeinsamen Gefängnisausbruch, in Greys Hände. Dieser will Annique nach England bringen, doch Annique, denkt trotz ihrer Hilflosigkeit gar nicht daran, sich von Grey an die Engländer ausliefern zu lassen und plant einen Fluchtplan nach dem anderen. Trotzdem kann sie es nicht verhindern, dass sie sich zu Grey hingezogen fühlt'

In den USA hat Joanna Bournes Roman überschwängliche Kritiken bekommen und zudem liebe ich historische Liebesromane mit französischem Setting- daher war ich schon sehr gespannt auf 'Die Geliebte des Meisterspions'. Leider haben sich meine hohen Erwartungen, die ich an diesen Roman hatte überhaupt nicht erfüllt und das hatte gleich mehrere Gründe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen