Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ankaufalarm
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gutes Buch, leichte äusserliche Gebrauchspuren, innen einwandfrei
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Geduld der Spinne: Roman Taschenbuch – 18. Mai 2005

101 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,11
Taschenbuch, 18. Mai 2005
EUR 0,01
16 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (18. Mai 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453431243
  • ISBN-13: 978-3453431249
  • Originaltitel: The Girls He Adored
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3,7 x 18,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (101 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 158.653 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein Roman, den man lange nicht vergessen wird.« (San Francisco Chronicle)

Klappentext

»Ein Roman, den man lange nicht vergessen wird.«
San Francisco Chronicle

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffis Bücherkiste HALL OF FAME REZENSENT am 3. März 2005
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wer mal wieder richtig Lust auf einen handfesten Thriller hat, der kommt wohl dieser Tage nicht an Jonathan Nasaw vorbei. Nasaw verknüpft geschickt eine Geschichte aus Gewalt, Mißbrauch, Schuld und Angst und mixt daraus einen Cocktail mit wohl bekannten Zutaten, aber mit einer neuen Geschmacksrichtung. Nasaws Killer ist brutal, wahnsinnig und unbestreitbar krank, was sich durch seine multiple Persönlichkeit ausdrückt. Und gerade hier ist auch die große Stärke des Romans. Nasaw benutzt dieses Krankheit nicht einfach für einen plakativen Thriller, sondern macht sie zum Hauptthema des Buchs. Der Killer, der durch Zufall auf der Straße wegen einer Verkehrsmmißachtung gefangen wird und von dort aus sofort ins Gefängnis wandert, da in seinem Auto eine sterbende Frau sitzt und er der Streifenpolizistin ein Messer durch den Kiefer jagt, wird von der Psychologin Irene Cogan begutachtet. Ihr wird schnell klar, das sie es mit einer nie dagewesen starken Persönlichkeitsstörung zu tun hat. Und obwohl sich der Killer auf der einen Seite brutal zeigt, dann wieder ängstlich wie ein kleines Kind, wird deutlich, das er geheilt werden möchte. Bevor es zu weiteren Sitzungen kommen kann, kann der Killer fliehen und entführt Irene. Von nun an muss Irene versuchen sein Vertrauen zu erhalten, um nicht zu sterben, während gleichzeitig der abgewrackte FBI Agent E.L. Pender auf der Jagd nach ihm ist.
Ich muss vorweg sagen, der Thriller ist teilweise harter Tobak. Wenn der Killer tötet, dann tut er es wie ein Metzger und der Autor beschreibt dies teilweise sehr genau. Auch wenn die Polizei bereits getötete Frauen findet, wird dies detailliert beschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrich Mannes am 4. April 2005
Format: Taschenbuch
Dieser Thriller gehört in die erste Reihe, denn er bietet alles, was der Thrillerfreund verlangt: Spannung, eine fesselnde Story und keine Längen. Dazu kommen die fantastisch beschriebenen Hauptpersonen, die Psychologin Irenen Cogan, Agent Pender und natürlich der Bösewicht, der alles Bisherige an Grausamkeit, Rafinesse und Bosheit übertrifft. Dieses Buch kann man nicht lesen, man verschlingt es geradezu. Jonathan Nasaw hat einen teuflisch guten Thriller mit Gänsehautgarantie geschrieben, der wirklich unter die Haut geht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. Juni 2005
Format: Taschenbuch
Diese Buch ist sehr spanndend und fesselnd, obwohl man das Ende bereits nach dem 5 Kapitel sehr genau erahnen kann. Trotzdem konnte ich das Buch nicht weglegen und habe jede Seite mit Spannung gelesen.
Zu Beginn ist es sehr anstrengend zu lesen, da die ersten Kapitel jeweils von einer anderen Person handeln, die man dann später aber Mühelos zueinander ordnen kann. Besonder die Namen und Charaktere der verschiedenen alter bedürfen zu Beginn einer hohen Aufmerksamkeit. Man gewöhnt sich jededoch sehr schnell daran. Viele Abkürzungen und Fachbegriffe aus der Psychologie mögen ebenfalls am Anfang recht verwirrend erscheinen, jedoch dies legt sich ebenfalls sehr schnell.
Wer also einen kleinen Einblick in Psyche eines Multiplen der ganz besonderen Art, in das Leben eines FBI Agenten, der kurz vor der Pensionierung steht und in den Kopf einer mutigen Psychologin und das Ganze mit einem Kick Thrill haben möchte, sollte sich diese Buch nicht entgehen lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von klautuso am 14. April 2008
Format: Taschenbuch
Dies war mein erster Roman von Jonathan Nasaw,aber bestimmt nicht der Letzte.Ein Thriller dieser Thematik habe ich schon länger gesucht.
Die Komplexe knallharte Story,aufgelockert von einigen witzigen Passagen
z.B.der Name des Hahnes,haben mich sehr angesprochen.Sehr gut fand ich die Figur des FBI-Agenten Pender,welcher auf unkoventionelle Art und Weise
seinen Job erledigt.
Vier Sterne statt Fünf weil unser Hauptprotagonist Ulysses Maxwell seine Linie nicht in aller Konzequenz durchhält.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von O. Stephanie am 26. Mai 2003
Format: Taschenbuch
Der Killer um den es geht tötet Frauen mit rotblondem Haar und zerlegt sie regelrecht in seinem Wahn, aber bei seinem letzten Opfer wird er von der Polizei auf frischer Tat erwischt und wandert ins Gefängnis. Dort wird er dann von Frau Dr. Cogan einer Psychologin auf Verhandlungsfähigkeit untersucht. Die Ärztin stellt fest das er unter Dissoziatives Identitätssyndrom (Persönlichkeisspaltung)leidet. Sie ist sehr an ihm Interressiert, weil seine Krankheit ihr Spezialgebiet ist und sie ihm helfen möchte.
Am Verhandlungstag kann der Mörder aber Fliehen und entführt dann Dr. Cogan damit sie ihm hilft mit seinem Kollegtiv im Kopf besser klar zu kommen, für sie keine leichte Aufgabe denn es geht um ihr nacktes Überleben.
Die ersten 100 Seiten sind etwas verwirrend, weil zwischen verschiedenen Personen oft hin und her gesprungen wird aber wenn man mal alle kennt ist das kein Problem mehr. Das Buch ist in einer einfachen Sprache sehr spannend und gelegentlich sehr gruselig geschrieben, denn der Killer geht mit seinen Opfern wirklich nicht zimperlich um, aber er kann auch sehr charmant und lieb sein so das man ihn richtig nett findet.Multiple Pesönlichkeit, Freund und Feind in einem!Sehr interessant und absolut Lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden