An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Die Geburt Europas im Mittelalter
 
Größeres Bild
 

Die Geburt Europas im Mittelalter [Kindle Edition]

Jacques LE GOFF , Grete Osterwald
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 11,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Europa wird gebaut. Getragen von großen Hoffnungen. Doch erfüllen werden sie sich nur, wenn sie der Geschichte Rechnung tragen. Ein geschichtsloses Europa wäre ohne Herkunft und ohne Zukunft. Denn das Heute entstammt dem Gestern, und das Morgen entsteht aus dem Vergangenen. Dieses Vergangene soll die Gegenwart jedoch nicht lähmen, sondern sie befähigen, bei allem Bewahren eine andere und im Fortschritt eine neue Gestalt zu gewinnen."

So beschreibt Jacques Le Goff den Geist der Reihe Europa bauen, ein Gemeinschaftsunternehmen von fünf europäischen Verlegern, in der u. a. bereits Umberto Ecos Die Suche nach der vollkommenen Sprache, René Rémonds Religion und Gesellschaft in Europa und Paolo Rossis Die Geburt der modernen Wissenschaft in Europa erschienen sind, und in die sich Le Goffs Die Geburt Europas im Mittelalter vortrefflich fügt. Nach einem kurzen "Auftakt" über Europas Geografie und sein antikes Erbe wird der Leser in sechs Etappen durch die Geschichte Europas geführt -- von seiner "Empfängnis" im 4. bis 8. Jahrhundert über die Blütezeit der Städte bis hinein ins 16. Jahrhundert, dem "Frühling neuer Zeiten".

Dass man Le Goff ganz zu Recht zu den bedeutendsten Mittelalterforschern zählt, beweist dieser brillante Essay einmal mehr auf eindrucksvolle Weise. Nicht, dass uns dieser fein ausgestattete Band einen besonders detaillierten Überblick über die mittelalterliche Geschichte Europas böte -- das kann und soll jemand vom Schlage dieses 1924 geborenen Autors auch ruhig den Jüngeren überlassen, die sich ihre Meriten erst noch verdienen müssen. Vielmehr lohnt sich die Lektüre vor allem deshalb, weil der Autor sichtbar souverän aus einem enormen Wissen schöpft und zugleich darüber hinauszuweisen und Zusammenhänge sichtbar zu machen versteht. Mit vollem Recht wird der Stil des Autors im Klappentext als "kulinarisch" gepriesen. Lob und Dank dafür, dass dieses Kulinarische auch in der deutschen Übersetzung erhalten geblieben ist, gebührt der Übersetzerin Grete Oswald. --Andreas Vierecke

Kurzbeschreibung

Der renommierte Historiker Jacques Le Goff erzählt die Geschichte des langen Zeitraums von der «Empfängnis» Europas im 4. bis 8. Jahrhundert über die «Fehlgeburt» des karolingischen Reichs, das glanzvolle Europa der Städte, Universitäten und Kathedralen bis zum «Herbst des Mittelalters» und dem Aufbruch in die Neuzeit. Er beschreibt prägnant und anschaulich die politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen und bietet das Panorama eines überraschend innovativen und «hellen» Mittelalters, ohne dabei die «dunklen» Seiten – Kriege, Kreuzzüge, Pogrome, Ketzer- und Hexenverfolgungen – zu übergehen. Sein Fazit: Das mittelalterliche Erbe ist das wichtigste aller Vermächtnisse, die im Europa von heute und morgen ihre Wirkung entfalten.
‹  Zurück zur Artikelübersicht