Die göttliche Komödie und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 2,28
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Buchhesse
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Frakturschrift.Gebrauchsspuren.Ohne Schutzumschlag. Gebundene Ausgabe. Zustand: Gebraucht-gut. Schneller Versand. Rechnung mit MwSt.-Ausweis liegt bei.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen

Die Göttliche Komödie Unbekannter Einband – 1916

74 Kundenrezensionen

Alle 60 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
Unbekannter Einband, 1916
EUR 2,28
1 gebraucht ab EUR 2,28

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Unbekannter Einband
  • Verlag: Askanischer Verlag, (1916)
  • ASIN: B00318NQYK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (74 Kundenrezensionen)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

50 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Brehmer am 7. März 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die göttliche Komödie ist ohne jeden Zweifel das größte Werk der italienischen Dichtkunst, und hat unser Bild von Hölle und Fegefeuer nachhaltig geprägt.
Darum war ich sehr überrascht, dass man es kostenlos im Kindle-Shop erwerben kann, da es in einer Buchhandlung nicht unter 90€ zu haben ist.
Der Grund dafür wurde mir jedoch schnell klar.

Diese Übersetzung der göttlichen Komödie stammt von König Johann von Sachsen (1801 - 1873), und ist darum äußerst schwer zu lesen und wimmelt nur so von Rechtschreibfehlern und antiquierten Ausdrücken, welche man heute in keinem Lexikon mehr nachschlagen kann.
Dies macht es selbst mir, der ich durchaus Erfahrung mit Literatur aus dieser Zeit habe, äußerst schwer diese Kindle-Edition zu lesen.

Jede der äußerst kurzen Zeilen beginnt, unabhängig davon ob Satzanfang oder nicht, mit einem Großbuchstaben, und die Satzzeichen sind häufig ebenso falsch.
Das erschwert das lesen dieser Edition zusätzlich.

Auch macht es diese vollkommen veralterte Übersetzung nahezu unmöglich nach häufig zitierten Stellen zu suchen.

Wer also eine leserliche Herausforderung höchsten Grades sucht, dem sei diese Kindle-Edition wärmstens empfohlen.
Wer sich aber genauer mit der göttlichen Komödie auseinandersetzen und diese auch verstehen möchte, dem empfehle ich das Geld zu investieren und sich eine modernere und verständlichere Übersetzung zu kaufen.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sam K. am 20. April 2014
Format: Kindle Edition
ist gar nicht möglich. Um die Größe dieses Werkes nur einigermaßen fassen zu können sollte man es im Original lesen. Weil diesem Werk keine Übersetzung gerecht wird. Wer das nicht kann, sollte Abstand nehmen von Aussagen wie "holpriges Versmaß" - weil er bestenfalls die Übersetzung beurteilen kann.
Die gesamte Commedia ist in Terzinen geschrieben. Terzinen bestehen aus drei Verszeilen, die im Kettenreimschema aba-bcb-cdc-ded gekoppelt sind. In der italienischen Dichtung hat eine Zeile meist elf Silben (endecasillabo),
Dem wird keine Übersetzung gerecht.
Wer sich für die Commedia interessiert, dem ist das Buch "Mein Dante" von Roberto Benigni zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Horst42 am 12. November 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das ist keine Gelegenheitsliteratur für die Hosentasche und für null Euro, ehrlich, wäre ich Dante, ich würde mich doch sehr beleidigt fühlen. Mit der göttlichen Komödie musste ich mich schon als Student auseinandersetzen. Ich habe sie "gehasst". Da war mir Homer und sein "Odysseus" tausendmal lieber. Aber natürlich ist das Weltliteratur, für mich das wichtigste italienische Werk überhaupt. Allein schon der Name "Göttliche Komödie" ist ein Meisterwerk der Semantik. Natürlich ist es durchdrungen von den moralisch-, reps. kirchlichen Moralvorstellungen des 13./14. Jahrhunderts. Mit anderen Worten, es ist auch ziemlich rassistisch. Und es ist eine sehr altmodische Übersetzung aus Mitte des 19. Jahrhunderts, da tut man sich schwer mit manchen antiquierten Ausdrücken. Ich habe auch so einige Fehler und Interpretationen gefunden, die mich ein wenig gestört haben und erst die Satzzeichen, man stockt doch sehr. Es ist wirklich schwere Kost. Also erwarten Sie sich nicht zuviel davon. Wenn Sie sich wirklich für Dante's Comedia Divina interessieren, investieren Sie lieber ein paar Euro mehr, dann haben Sie auch mehr Freude daran.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johannes Fuchs am 10. November 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
„Durch mich geht man hinein zur Stadt der Trauer,
Durch mich geht man hinein zum ewigen Schmerze,
Durch mich geht man zu dem verlornen Volke.
Gerechtigkeit trieb meinen hohen Schöpfer,
Geschaffen haben mich die Allmacht Gottes,
Die höchste Weisheit und die erste Liebe
Vor mir ist kein geschaffen Ding gewesen,
Nur ewiges, und ich muss ewig dauern.
Lasst, die ihr eintretet, alle Hoffnung fahren!“

– Inschrift auf dem Tor zur Hölle, dritter Gesang, Vers 1–9

Jeder kennt diese Worte oder hat sie zumindest einmal in seinem Leben gehört - doch in welcher Heftigkeit und welcher Intensität diese Worte auf den Leser niedergeprasselt sind, der sie das erste Mal zu Dantes Lebzeiten gelesen hat, vermag ich mir kaum vorzustellen.

Es ist unheimlich schwierig, das Reimschema zu lesen, die einzelnen Bedeutungen und Begrifflichkeiten zu verstehen und das Werk in seiner Tragweite auf den Moment zu begreifen. Dies ist sehr schade, denn es zeigt, wie sehr unsere Kultur, unsere Wahrnehmung von Sprache und unsere Sensibilität gelitten hat in den letzten Jahrhunderten. Denn begreift man, was Dante sagt, erkennt, was Dante will so eröffnet sich ein fantastisches, bewegendes, illustres Bildnis einer Reise durch die Hölle und zurück.

Sicher - unsere Zeiten haben sich geändert, doch nicht so sehr, als dass Inhalt und Bedeutung des Werkes an Glanz verloren haben. Ich bedaure eben nur, dass nicht mehr Menschen diesen Weg einschlagen, um sich dem Verderbnis der Hölle, den Terrassen des Läuterungsbergs und schließlich dem Paradiso. Es ist wie ein Fenster zu einer anderen Zeit, ein Fingerzeig zu einer göttlichen Wahrnehmung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden