Hörprobe
Wird gespielt …
Loading...
Angehalten

Die Frauen von Carcassonne Hörbuch-Download – Ungekürzte Ausgabe

4.2 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,00
Gratis im Audible-Probemonat

Lesen & Hören

Wechseln Sie jederzeit nahtlos zwischen Kindle eBook und Audible-Hörbuch mit Whispersync for Voice.
Sie erhalten das Audible-Hörbuch zum reduzierten Preis von EUR 5,95, nachdem Sie das Kindle eBook gekauft haben.

Kostenlos als Hörbuch-Download von Audible

Amazon und Audible schenken Ihnen einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl.
Im Probemonat von Audible können Sie ein Hörbuch Ihrer Wahl kostenlos testen.

Mehr erfahren

Hören Sie Ihre Hörbücher bequem über Ihren Kindle Fire, über die Audible-App für Smartphone und Tablet oder am Computer.


Facebook Twitter Pinterest
GRATIS im
Audible-Probemonat
EUR 0,00
Mit 1-Click kaufen
EUR 34,40

Verkauf und Bereitstellung durch Audible, ein Amazon Unternehmen


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 28 Stunden und 7 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Audible GmbH
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 3. April 2014
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00J0E8J7S
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Karlheinz TOP 500 REZENSENT am 8. März 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Carcassonne Frankreich 1942: Sandrine Vidal versucht an einem Fluss in der Nähe von Carcassonne einen im Wasser liegenden Mann zu retten, bei dieser Rettungsaktion wird sie niedergeschlagen. So wird die Retterin nun selbst gerettet und verliebt sich in den Mann, der für den französischen Widerstand tätig ist. Es beginnt eine Liebe im zweiten Weltkrieg.
Die Autorin Kate Mosse ist eine britische Schriftstellerin und Fernsehmoderatorin und veröffentlichte bereits 1996 ihren ersten Roman „Eskimo kissing“. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut und sie kann wunderbar die Handlung vermitteln.

Die Handlung ist fiktiv, auch wenn vieles an die damalige Zeit angelehnt ist und teilweise auf Tatsachen beruht. Sie ist aufgeteilt in die Haupthandlung im Jahre 1942 – 1944 und in eine Handlungsebene aus dem 4. Jahrhundert in dem der sogenannte „Codex“ eine Rolle spielt, wobei diese Handlungseben eher zweitrangig ist.

Die Protagonisten sind alle sehr anschaulich dargestellt und man kann sie sich vorstellen, ebenso wie die weiteren Charaktere, die erstaunlich gut für Nebendarsteller herausgearbeitet sind.

Der Roman ist keine reine Liebesgeschichte, sondern bewegt sich ebenso im Genre des historischen Romans, sowie ein wenig im mystischen Bereich. So gelingt es Kate Mosse eine große Leserschar anzusprechen. Er ist zum Teil berührend, emotional und tiefgründig, zugleich spannend und zeitweise grausam, was die Kriegshandlungen betrifft.

Einzig ein paar Längen die das Buch hat, sowie einige Wiederholungen von typischen Aussagen haben mich gestört, da diese immer wieder aufgekommen sind.

Fazit: Ein ungewöhnlicher Roman der sich nicht einem Gerne zuordnen lässt, aber gute Unterhaltung mit einer gewissen Tiefe bietet.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist eine gelungene Kombination aus historischen Fakten, eingewoben in einen Roman, der ergreifen, lebensecht und auch spannend ist. Im Prolog, der im August 1944 spielt, muss Sophie erkennen, dass ihr Netzwerk verraten wurden ist und die Frage bleibt offen ob sie aus dieser Situation herauskommen wird. Sprung zurück: Es ist die Zeit des 2. Weltkriegs in der die 18-jährige Sandrine lebt recht naiv und unbeschwert mit ihrer Schwester und der Haushäterin. Ihren Vater hat sie schon an den Krieg verloren. Doch ihre Heimat im Süden Frankreichs ist zwar noch nicht besetzt jedoch sind die politischen Veränderungen schon deutlich zu spüren. Als sie einem Mann helfen möchte lernt sie Raoul kennen und verliebt sich. Als seine Gruppe wenig später verraten wird und er zur Fahndung ausgeschrieben ist, trifft sie ihn wieder und bietet ihm spontan bei sich Unterschlupf an. Er und wie sich dann herausstellt auch ihre Schwester arbeiten im Widerstand. Sie schließt sich ihnen an und 2 Jahre später ist aus ihr Sophie geworden, eine charakterstarke Frau, die Anführerinnen des lokalen Widerstandsgruppe „Citadelle“ von Carcassonne. Zwischen den harten Lebensumständen bleibt kaum Zeit für Romantik, doch als Sandrine verhaftet und gefoltert wird, gelingt es Raoul sie zu befreien. Doch bald fällt auch er in die Hände des Feindes. Die persönliche Entwicklung Sandrines in dieser Zeit unserer jüngsten Vergangenheit mitzuerleben ließen mich das Buch verschlingen. Auch die eingewobene Nebenhandlung passt sich gut ein. Es handelt sich um ein altes Schriftstück, das 342 von einem jungen Mönch gerettet wird. Magische Kräfte soll es besitzen und wird deshalb von den Nazis gesucht.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Kate Moss schreibt einen eine Roman über die Ereignisse in Carcasonne während des zweiten Weltkrieges. Ich bin zuerst schwer in das Buch hineingekommen und habe gebraucht bis ich verstanden habe das mehrere Handlungen nebeneinander und doch ineinander verflochten spielen. Den Anfang musste ich zweimal lesen.

Die Geschichten spielen im zweiten Weltkrieg (1942) in Südfrankreich, dass zu der Zeit gerade besetzt ist.

Bei den ersten Charakteren handelt es sich um Sophie die mehrere Leichen findet und der 18-jährigen Sandrine die mit ihrer Schwester und Haushälterin zusammen lebt. Sie muss sich zwar einschränken aber im Großen und Ganzen führt sie ein gutes Leben. Die beiden Geschwister arbeiten für den Widerstand, bis sie einen bewusstlosen Mann findet und sie selbst zusammengeschlagen wird. Raoul rettet sie aber verschwindet auch wieder. Ein paar Tage später treffen sie sich wieder und es ist Liebe auf den ersten Blick. Hier entsteht eine Liebesgeschichte Mitten im Widerstandskampf im zweiten Weltkrieg.

Eine Weitere Handlung beginnt im Jahr 342 mit einem Mönch Arinus der sich auf der Flucht befindet. Er führt einen geheimen Kodex mit sich, den er versucht unter Lebensgefahr in die Berge von Südfrankreich zu bringen. Er ist auf der Suche nach einem sicheren Versteck. Dieser Kodex spielt dann auch im zweiten Weltkrieg eine Rolle.

Fazit: Ich bin in das Buch schwer hineingekommen da es für am Anfang verwirrend war, allerdings je länger ich daran gelesen habe bin ich besser hineingekommen und habe es spannend gefunden. Ich finde es gut und flüssig geschrieben mit Ausnahme mit den Namen. Es ist ein sehr guter Roman über eine mutige Frau im Kampf für den Widerstand.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden