oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Fulfillment Express In den Einkaufswagen
EUR 32,08
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Die Frau ohne Schatten [2 DVDs]

Christian Thielemann , Anne Schwanewilms , Karina Fibich , Christof Loy    Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 31,82 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 23. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Die Frau ohne Schatten [2 DVDs] + Strauss, Richard - Arabella (GA) + Strauss, Richard - Capriccio [2 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 81,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Christian Thielemann, Anne Schwanewilms, Evelyn Herlitzius
  • Regisseur(e): Karina Fibich, Christof Loy
  • Format: Classical, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Deutsch (Stereo)
  • Untertitel: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Opus Arte
  • Erscheinungstermin: 16. April 2012
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 246 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007DCHZY2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.533 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Already brimming with symbols and transformations, the epic fairytale recounted by Strauss and his librettist Hofmannsthal in Die Frau ohne Schatten acquires a further allegorical dimension in Christoph Loys inventive production for the Salzburg Festival. The central character, the Empress half-spirit, half-human, and unable to bear children until she finds a shadow here becomes a young soprano who makes a voyage of personal and professional discovery as she records the opera. A superb cast fulfils the complex vocal and dramatic demands of the piece while Christian Thielemann and the Vienna Philharmonic rise gloriously to the challenges of Strausss most ambitious and splendid operatic score.

Produktbeschreibungen

Frau Ohne Schatten (Die) / Donna Senz'Ombra (La) (2 Dvd)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Ohren-, aber kein Augenschmaus 6. Juli 2012
Von Klassikfreund TOP 500 REZENSENT
Format:DVD
Für diese Aufnahme sollte man die Augen schließen!

Dann vernimmt man Christian Thielemanns feinfühliges Musizieren mit den herausragenden Wiener Philharmonikern. Die Musik entfaltet sich in ihrer ganzen Pracht und mit allen ihren Nebenstimmen. Thielemann wagt das Ausloten dieser vielschichtigen Partitur und entlockt ihr zahlreiche wunderschöne Klangfarben. Dieses Niveau halten Thielemann und die Wiener von Anfang bis zum Ende der Oper ohne Einbrüche durch. Die Aufnahme besticht daneben durch ihre gute bis sehr gute Sängerriege, wobei Kaiserin, eine wahrlich boshafte Amme, Färber und Färberin eindeutig herausragen.

Öffnet man die Augen, offenbart sich ein Aufnahmestudio in Österreich um 1955. Alles wirkt irgendwie trist, aber in sich schlüssig. Man muß dem Regisseur zugute halten, daß Bühnenbild und Kleidung zumindest zueinander, das alles aber nicht zum Werk selbst paßt. Die Frau ohne Schatten ist eine derart komplexe Oper, daß eine Übertragung des Werkes auf einen komplett anderen Sachverhalt, meiner Meinung nach, einfach scheitern muß. Das ist auch hier der Fall. Das Publikum hat das nach allem Beifall und allen Bravo-Rufen für Ensemble, Dirigent und Orchester mit lautstarken Buh-Rufen für den Regisseur quittiert - zu hören am Ende der Aufzeichnung.

Für Freunde des Regietheaters ist Loys Interpretation sicherlich interessant, aber ein Werk, das gemeinhin schon als inhaltlich 'überfrachtet' gilt, noch mit einer komplett umgedeuteten Inszenierung zu versehen, halte ich persönlich für falsch. So kann kein Gesamtkunstwerk entstehen, und es erklärt sich auch hier, der tiefe Graben zwischen Hör- und Sichtbarem.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Hans-Georg Seidel TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
Die Inszenierung von Christoph Loy setzt für ihn typisch, auf eine karg reduzierte Bühnenlandschaft, indem der den Nachbau der Wiener Sophiensäle zum geschichtsträchtigen Handlungsort der Oper macht, gleichzeitig das Stück optisch seiner märchenhaften Anmutung entledigt.
Ansatz der optischen Umsetzung ist das Faktum, daß Karl Böhm im noch kriegszerstörten Wien, Sänger der Nachkriegsära zu einem Aufnahmeprojekt im Wiener Musikvereinssaal versammeln konnte. Loy läßt von seinem Bühnenbildner Johannes Leiacker auf der Breitwand-Bühne des großen Festspielhauses die Sophiensäle "nachbauen" und verschränkt mit seiner Inszenierung zwei Handlungsebenen. Einmal sind die Sänger Privatpersonen des Jahres 1955 und arbeiten an einer Schallplattenaufnahme, dann sind sie die Verkörperungen der Märchenfiguren in psychodynamischer Umsetzung. Also so eine Art Stück im Stück, wie bei Ariadne auf Naxos, wenn man so will.
Stärke dieser Aufführung ist die realistisch, hautnah, hangreifliche Auslotung als Facetten der Konflikte, die in personaler Interaktion fast schon drastisch "ausgeschwitzt werden". Wie immer ist Loy`s Personenregie hervorragend.

Damit wird aber schon klar, daß diese optische Umsetzung nicht das ist, was der Opernseher mehrheitlich von dieser Oper erwartet.
Sängerisch ist diese Oper auf ganzer Breite extrem schwer zu besetzen. Auch in dieser live Aufzeichnung gibt es sängerische Glanzpunkte und merkliche Schwächen.
Hervorragend die Kaiserin von Anne Schwanewilms trotz einer kleinen Schwäche, die man aber nicht überbewerten sollte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbare musikalische Gestaltung 13. Dezember 2012
Format:DVD
Die Aufnahme kann natürlich nicht das Live Erlebnis ersetzen.
Ich durfte Teilhaben an diesem, für mich einmaligen musikalischen Ereignis.
Erstklassige Besetzung - Herlitzius aktuell in glänzender Verfassung (Berlin Kundry/Mailand Ortrud)
Welcher Dirigent unserer Zeit, findet noch tieferen Zugang zu der Musik
von Strauß als Christian Thielemann.
Ich habe in meinem musikalischen Leben, außer den Bayreuther Jahren von Barenboim
und einem wunderbaren Tristan von Mehta in München kein vergleichbares Erlebnis gehabt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von T. Lange
Format:Blu-ray|Verifizierter Kauf
Nach konzentriertem Hören möchte man nur noch schwärmen über das Werk. "Die Frau ohne Schatten" ist ein ganz großer Wurf, und jeder Opernbegeisterte tut sich etwas Gutes, dieses Werk mehrfach zu hören, um ihm näher und näher zu kommen. Diese Aufnahme läßt zudem viele musikalische Stellen hören, um die das Werk sonst häufig gekürzt angeboten wird. Danke Christian Thielemann!
Die vorliegende Inszenierung ist harmonisch anzusehen, das Bühnenbild verblüffend echt. So kannte ich die Sophiensäle. Allerdings wurde diese Oper dort nie eingespielt. Der Regisseur macht somit seinen ersten Fehler und zieht dann doch eine Menge nach sich. Das Ende der Oper wird als Weihnachtskonzert dargeboten. Ob das paßt? Nein, es paßt nicht.
Egal. Das Engagement sämtlicher Sänger und zusätzlich eingesetzter Schauspieler ist beeindruckend. Mit großem Abstand sticht Michaela Schusters Amme prositiv heraus. Die Mezzosopranistin gewinnt der Figur eine Fülle spannender Facetten ab und ist überdies wunderschön anzuhören, und ihr Text ist hervorragend zu verstehen.
Bildschärfe der BluRay ist für einen Bühnenfilm tadellos - selbst auf der Großleinwand per Beamer ein Vergnügen für das Auge.
Weniger viel darf man vom Ton erwarten. Gerade "Die Frau ohne Schatten" bietet zig Ansätze für Surround-Effekte, die man oftmals auch in guten Opernhäusern zu hören bekommt. Nicht so auf der BluRay. Bei einer aktuellen Opernaufnahme natürlich enttäuschend.
Insgesamt aber lohnt sich der Kauf, selbst wenn man die Scheibe nur ein einziges Mal abspielt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar