Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch mimpf2000. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Menge:1
EUR 12,79 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von musicandbooksde
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Kein Versand an Packstationen!
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: minerva-buchmarkt
In den Einkaufswagen
EUR 12,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: woetzel-buchversand
In den Einkaufswagen
EUR 13,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: averdo24
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Frau, nach der man sich sehnt, 1 DVD

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 12,79
EUR 9,00 EUR 7,65
Verkauf und Versand durch mimpf2000. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Frau, nach der man sich sehnt, 1 DVD
  • +
  • Zur Chronik von Grieshuus
  • +
  • Der müde Tod
Gesamtpreis: EUR 43,77
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Süddeutsche Zeitung / Bibliothek
  • Spieldauer: 78 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • ASIN: 3864970539
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 148.685 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 1.33:1
Sprachen (Tonformat): (Dolby Digital 2.0/5.1)
Zwischentitel: Deutsch
Ländercode: 2

VideoMarkt

Um seine Familie aus finanziellen Schwierigkeiten zu retten, heiratet Henri Leblanc in eine reiche Familie ein. Auf der Hochzeitsreise lernt er die geheimnisvolle Stascha kennen, die ihm ihre Angst vor ihrem Begleiter Dr. Karoff offenbart. Henri lässt seine Frau im Stich und begibt sich mit Stascha und Karoff in ein Hotel in den Bergen, in dem eine Sylvesterparty ansteht. Dort erfährt Henri, das Stascha und Karoff gemeinsam einen Mord begangen haben. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Kein Held im Happy End: Geschlechterkampf im Kino Hollywoods am Beispiel der Filme des Studios Paramount mit Marlene Dietrich Herausragend fotografierter, visuell hochwertiger und metaphorisch erzählter Unterhaltungsfilm der 20er Jahre, der basierend auf Max Brods gleichnamigen Roman am Ende der Stummfilmära mit nur wenigen Zwischentiteln auskommt. Der DVD liegt eine sehr gut restaurierte und vollständige Kopie zugrunde, die in der Wiedergabe vielleicht mit zwei Bildern pro Minute zu schnell digitalisiert wurde. Im Stummfilm gab es keine einheitliche Aufnahme/ Wiedergabegeschwindigkeit. Regisseur Kurt Bernhardt verdichtet hier die Romanvorlage auf die Geschehnisse während einer Silvesternacht. Ausgerechnet während seiner Hochzeitsreise begegnet ein junger Industrieller im Nachtexpress einer schönen unbekannten Frau. Alles hinter sich lassend, auch die Braut im Schlafabteil, folgt er der Traumfrau in ein Berghotel. Zu spät bemerkt er, dass sie an einen Mörder und ein gemeinschaftliches Verbrechen gefesselt ist. Eine gemeinsame Zukunft erscheint unmöglich. Der Film besticht durch das hochdramatsiche Spiel der drei Hauptdarsteller Uno Henning, Marlene Dietrich und Fritz Kortner und straft nebenbei einige "Dietrich-Legenden" der Flunkerei, wonach diese erst für den Spielfilm "Der Blaue Engel" entdeckt worden sei. Mir gefällt Marlene Dietrich hier weitaus besser als in ihren späteren Hollywood-Filmen von Josef von Sternberg.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Vorweg: Film-Kritik, nicht SZ-DVD-Rezension

Industriellensohn Henri Leblanc (der Schwede Uno Henning) verfällt auf seiner Hochzeitsreise der routinierten Verführerin Stascha (Marlene Dietrich). Sie benutzt ihn, um sich ihres aktuellen Geliebten Dr. Karoff (Fritz Kortner) zu entledigen oder zumindest sich ihm zu entziehen. Mit Karoff verbindet sie ein dunkles Geheimnis - vermutlich verschwor sie sich zuvor mit ihm gegen einen dritten, wie jetzt mit Leblanc gegen Karoff. Eine überraschende Wandlung widerfährt im Laufe des Filmes Staschas Gesinnung. Liebt sie Leblanc letztlich wirklich und ist ihre Reue über den Mord an ihrem Mann etwa echt? Dass am Ende ein paar Fragen offen bleiben liegt vielleicht an den unglücklich gesetzten Zwischentiteln, vielleicht auch am schwachen Drehbuch. Der aufgebauschte Einstiegskonflikt einer halbherzigen Heirat zwischen den Kindern einer bankrotten und einer florierenden Unternehmerfamilie, wird angesichts des neuen Dreieckskonfliktes, ebenso wie die zuvor eingeführten Person einfach fallen gelassen.
Der späte Stummfilm aus dem Jahr 1929, der vom technischen Standpunkt der Zeit auch schon ein Tonfilm hätte sein können, wirkt sehr modern. Seine Spannung erhält der Film hauptsächlich durch den Schnitt. Es ist ein Film der Blicke. Ab dem Auftritt der Dietrich werden ständig Blicke gegeneinander geschnitten: Marlenes verführerischer Blick - Leblancs interessierter. Kortners lüstern-verlangender Blick - Marlenes verachtend-kühler. Leblancs zweifelnder - Marlenes verzweifelter Blick. Karloffs misstrauischer - Marlenes unschuldig-verletzter Blick. u.s.w.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich möchte nicht zu viel über die Handlung des Films verraten, sah ihn auf Arte.
Hier kann man die Dietrich noch stumm bewundern mit Leidenschaft gespielt.
Auch die Filmmusik finde ich ist sehr gut eingespielt.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden