Die Frau fürs Leben: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,95

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Frau fürs Leben: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Frau fürs Leben: Roman [Taschenbuch]

Daniel Bielenstein
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  
Taschenbuch, 22. September 2004 --  

Kurzbeschreibung

22. September 2004
Ich bin Single. Ich gucke zuviel fern und treibe zu wenig Sport. Außerdem starre ich stundenlang auf mein Telefon und wünsche mir, dass irgendjemand anruft und mich fragt, ob ich ihn heiraten möchte. Aber nicht nur das. Ich bin 34 Jahre alt, erfolgreich, und ich kann mich nicht einmal über zu wenig Sex beklagen. Einiges bin ich allerdings nicht: Zum Beispiel blond. Ich rasiere mir nicht die Beine, und es gibt auch keinen Traummann in meinem Leben. Ganz im Gegenteil: Ich bin nämlich selber ein Mann. Ein Mann auf der Suche nach einer Frau. Der einen Frau, bei der alles stimmt. Der Frau fürs Leben eben.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 4 (22. September 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596159296
  • ISBN-13: 978-3596159291
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,6 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.034.547 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Gregor Hamdorf, 34, erfolgreicher Journalist bei einem Hamburger Wochenmagazin (das nicht genannt wird, dreimal dürfen wir raten), ist Single. Und das gefällt ihm: Er kann in der Jogginghose bis nachts um drei vor dem Fernseher sitzen, sich den Strongest-Truckdriver-of-the-World-Contest auf DSF anschauen, Bier dabei trinken und auch sonst tun und lassen, was ihm gefällt. Er kann sich nicht einmal über einen Mangel an Sex beklagen, ganz im Gegenteil: In der Redaktion gibt es kaum eine Mitarbeiterin (von den Praktikantinnen ganz zu schweigen), die nicht schon einmal das Vergnügen hatte.

Und doch: Irgendetwas fehlt. Und eines Abends -- das charmante, vierundzwanzigjährige, äußerst appetitliche Sahnestückchen Lucy, die schon ganz bereitwillig an seiner Angel hing, hatte ihm gerade eröffnet, dass ihr großes Vorbild Sabine Christiansen sei -- beschließt Gregor, dass es so nicht weitergehen könne. Und er legt einen Schwur ab: "Die nächste Frau, mit der du ins Bett gehst, wirst du heiraten."

Gemeinsam mit seiner Kollegin und besten Rein-Platonisch-Freundin Konstanze macht Gregor sich auf die Suche nach der Frau fürs Leben. Das gestaltet sich zu seinem großen Erstaunen doch recht schwierig; auch die große Aufmacher-Reportage "Singles -- wie sie leben, wie sie lieben, wie sie leiden", die Gregor und Konstanze für die nächste Nummer des Magazins zu recherchieren und zu schreiben haben, hilft wenig. Was tun? Die selbst auferlegte Enthaltsamkeit beginnt Gregor langsam zu schaffen zu machen.

Die Frau fürs Leben ist ein ausgesprochen vergnüglicher und intelligenter Unterhaltungsroman, der die Lebens- und Liebesmüh der heutigen Singles aus Männersicht ins Visier (und aufs Korn) nimmt. Die eine oder andere Plattitüde schmälert das Vergnügen zwar etwas und das Ende ist reichlich vorhersehbar, aber Sätze wie "Frauen müssen vor ihrer Geburt eine Liste ausfüllen, auf der sie ihre zukünftigen Komplexe ankreuzen. Und wie es halt so ist: Bevor man ihnen erklärt hat, wie es funktioniert, haben sie schon alle Kästchen angestrichen", machen diese kleinen Schwächen mehr als wett. --Christoph Nettersheim -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Daniel Bielenstein, 35, lebt als Journalist in Hamburg. Für seine Kurzgeschichten ist er vielfach ausgezeichnet worden. Im Frühjahr 2003 erschien sein Bestseller Die Frau fürs Leben bei Argon.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mit einem Wort: langweilig 4. Januar 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Dies ist meine erste Rezession und ich schreibe diese nur, weil ich mich so darueber aergerte das Buch gekauft zu haben und andere von dem gleichen Fehler abhalten moechte.
Als ich das Buch kaufte, dachte ich klasse, endlich mal eine unterhaltsame Story geschrieben von einem Mann. Ich hatte mir wirklich erhofft, auf spassigem Niveau die maennliche Sicht des Dating Desasters zu verstehen.
Das Resultat war enttaeuschend. Meiner Meinung nach koennte es gut sein, dass Daniel Bielenstein ein Pseudonym fuer eine Autorin ist, die entweder Ildiko von Kuerthy's Zwillingsschwester ist, oder mit Steffi von Wolff ("Fremd Kuessen") konkurrieren moechte. Das behaupte ich aus zwei Gruenden: Erstens kenne ich keinen Mann der so denkt wie die Romanfigur. Ich kann weder die kompliziert emotionalen Gedankengaenge noch den ploetzlichen Sinneswandel (die naechste Frau die in mein Bett kommt heirate ich) nachvollziehen. Zweitens leidet das Buch extrem unter langatmigen, einschlaefernded Dialogen oder Beschreibungen einzelner Situationen, die sehr der Schreibweise der beiden oben erwaehnten Autorinnen gleichen.
Ich wuerde das Buch nicht einmal empfehlen, wenn man nach einer nicht anspruchsvollen, leichten Lektuere sucht um einen Sonntagnachmittag zu verteiben. Ich habe mich gnadenlos gelangweilt und oft ganze Seiten/Passagen uebersprungen. Das Buch ist nur ein weiteres Beispiel fuer eine unrealistische Seifenoper, mit dem einzigen Unterschied, dass der Autor (anscheinend) ein Mann ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nur lesen, wenn Sie echt nichts Besseres vorhaben! 22. Oktober 2004
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ich bin bei diesem Buch auf den hübschen Einband und den netten Klappentext hereingefallen. Dementsprechend war die Enttäuschung gross, ein derartig überzeichnetes und vorhersehbares Buch in Händen zu halten. Die Figuren bedienen die gänigen Klisches, die Handlung ist flach, das Ende ist sehr bald schon ab zu sehen und so manche Situation einfach völlig übertrieben und auf Wirkung getrimmt.
Wenn Sie wirklich nichts Besseres vor haben, ist es ganz kurzweilig zu lesen, das wars aber auch...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Milchkaffee und ein gaaanz toller Typ 3. August 2006
Format:Taschenbuch
Meine Frau hat mir dieses Buch vor zwei Jahren als Urlaubslektüre geschenkt - sie bereut es noch immer. Selten, nein - nie - war Lesen für mich eine derartige Zeitverschwendung wie bei diesem Machwerk eines Möchtegern-Coolies. Entsprechend heftig und andauernd habe ich mich Familien-öffentlich erregt. Ansatz-Autobiografisches eines absoluten Unsympathen. Wie gerne hätte ich ihm seinen Café Latte übers gegelte Haar gekippt. Immerhin bin ich jetzt - nach zwei Jahren - wieder in der Lage, vergleichsweise emtionsarm über Bielenstein zu urteilen. Seine Bücher darf man nicht weglegen, man muss sie wegschmeißen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das ging daneben!!! 26. Juni 2003
Format:Gebundene Ausgabe
Ich werde mir nie, nie wieder ein Buch kaufen, nur weil das Cover hübsch aussieht. So etwas hab ich noch nie gelesen. Die schrecklichsten Dialoge, die vorhersehbarste Handlung seit es vorhersehbare Handlungen gibt und eklige, stereotype Figuren. Alles ist total kitschig und klischeehaft. Ich kann meinen Frust kaum in Worte ausdrücken. Man merkt regelrecht, dass der Autor gerne genau so cool und lässig wie sein Held sein will. Dieser macht alles richtig, ist immer sau-locker und eigentlich sowieso der Beste. Fazit: Es gibt viele andere wirklich schöne Geschichten, da braucht man dieses Buch auf jeden Fall überhaupt gar nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Herrlich amüsant... 20. April 2003
Von N. Graf
Format:Gebundene Ausgabe
Habe dieses Buch geschenkt bekommen und es innerhalb von wenigen Stunden am Stück durchgelesen.. habe selten ein solch amüsantes Buch gelesen und dabei auch manchmal wirklich laut lachen müssen :o) Natürlich ist dies keine anspruchsvolle Lektüre, würde es eher in die Sparte Frauenbücher einordnen (wobei es sicher auch für Männer sicher lustig ist), doch wenn man sich einfach mal entspannen möchte und nicht über den Inhalt eines Buches nachdenken will, dann kann ich dieses Buch nur empfehlen.. Etwas schade fand ich, dass der Inhalt so absehbar ist, jedoch hat das nicht so sehr gestört.. Das Ende war zwar ziemlich offen, aber hat mir sehr gut gefallen.. Ein tolles Buch, was genau nach meinem Geschmack gewesen ist und sicher noch sehr erfolgreich werden wird.. Schade nur, dass es bisher nur die gebundene Ausgabe gibt, 18 Euro sind meiner Meinung nach ganzschön happig für dieses Buch, wartet lieber auf die Taschenbuchausgabe, die es sicher bald geben wird! :o)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Männer, ich liebe Euch trotzdem! 7. April 2003
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Das Buch habe ich gelesen während ich auf einen Mann gewartet habe. 1. Ohne das Buch hätte ich mit Sicherheit nicht so lange gewartet! Er hatte Glück, daß mich die Anhäufung von Buchstaben so sehr gefesselt hat, daß ich mich aus dem Cafe eh nicht mehr wegbewegen wollte... 2.Ich denke, daß man in diesem Fall von einem lebensrettenden Druckexemplar sprechen kann, denn ohne die netten, einfühlsamen und erklärenden Worte eines Mannes über Männer, die sogar eine Frau versteht, hätte ich meiner Verabredung sonst hemmungslos den Kopf abgerissen!! 3. Er hat das Buch nach diesem Erlebnis auch gelesen ;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Satz mit X 25. Mai 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Das war wohl nix. Lange nicht so ein grottenschlechtes Werk gelesen.
Eine absolut vorhersehbare Handlung (falls man den Begriff in diesem Zusammenhang überhaupt gebrauchen darf) gepaart mit hölzernen, völlig unglaubwürdigen Dialogen ergeben ein Buch, dessen Lektüre man sich schenken kann. Von wenigen Ausnahmen abgesehen verkrampft sich Bielenstein bei seinem Humor, als säße er mit chronischer Verstopfung seit Stunden auf dem stillen Örtchen.
Hin und wieder fühlt man sich an Karaseks "Magazin" erinnert, auch wenn der sich wenigstens die Mühe gemacht hat, den vielen darin vorkommenden Promis interessante Phantasienamen zu geben. Darauf verzichtet unser Autor der Einfachheit halber, vermutlich kriegt er deswegen jetzt viel Fanpost von Sabine Christiansen und Co.

Fazit:
Angeblich ist ja jedes Erstlingswerk irgendwie autobiographisch. Falls der Autor auch nur annähernde Ähnlichkeit mit seinem Romanhelden aufweist, dann sollte man ihn nicht davon abhalten, weiterhin die Hamburger Singleszene nach jagdbarem Wild zu durchstöbern, so gerät er wenigstens nicht in Versuchung, Bücher zu schreiben.

Für Geschichten über das Liebesleben von Großstädtern, die wirklich unterhaltend sind, empfehle ich, auf die Werke von Marian Keyes auszuweichen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Kurzweil
Ich habe wenig Bücher gelesen, wo ich so herzhaft gelacht habe. Natürlich werden die üblichen Mann-Frau Klischees bedient aber davon lebt das Buch.
Vor 9 Monaten von Matthias K. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unterhaltung pur
Ich bin noch nicht fertig mit lesen, aber es macht spaß und unterhält sehr gut. es ist gut geschrieben.
Kann ich als leichte Kost weiter empfehelen.
Vor 18 Monaten von Sabine veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Ein wunderschönes Cover, ein toller Schreibstil - eine miese...
In unserer Gesellschaft, in der sich immer mehr Menschen mehr oder weniger freiwillig für ein Leben als Single entscheiden, wird auch diese Thematik immer populärer. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Februar 2011 von Rena
4.0 von 5 Sternen schönes buch
Gut geschrieben aus der Sicht eines Mannes. meiner Meinung nach ein etwas schlechter Einstieg. Man quält sich am Anfang ein bisschen.
doch dann wird es immer besser. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Juni 2009 von leseratte
1.0 von 5 Sternen Finger weg!
Ich habe in meinem Leben noch nie eine Rezension geschrieben, geschweige denn einen Leserbrief oder ähnliches...aber hier konnte ich nicht anders. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Januar 2009 von Catherine
3.0 von 5 Sternen Frauen sind einfacher klüger!
Denn dieses Buch ist unterhaltsam, amüsant bis (überraschend) bissig geschrieben und mit einer Thematik versehen, die jede Frau spannend findet: Ein Mann auf dem Weg vom... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juli 2007 von Foxy Z
4.0 von 5 Sternen Nett zu lesen, aber vorhersehbar.
Das Buch war wirklich lustig und das erste, was ich von Herrn Bielenstein gelesen habe. Es war bisher auch das Beste. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Juni 2007 von ds
3.0 von 5 Sternen Für Freunde von Tommy Jaud - leider nicht ganz so gut...
Als Freund von Tommy Jauds Büchern habe ich mich an Herrn Bielenstein gewagt. Ergebnis: Eindeutig gleiche Richtung, wobei Jaud doch mehr begeistern kann. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Januar 2007 von Frank Czymmek
2.0 von 5 Sternen Was kurzweilig beginnt, ...
Ein Yuppie-Single - sehr von sich und seiner Lebensweise überzeugt - bekommt plötzlich den Einfall, sein Leben umzukrempeln. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Oktober 2006 von Dirk Beinhorn
2.0 von 5 Sternen Der Klassiker unter den leeren Handlungen
Kurz gesagt: das Beste an diesem Buch sind das ultra-dekorative Cover und das absolut geniale Zitat auf der Rückseite des Buches:"Denn ständig wechselnde Bettgenossinnen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. September 2005 von Kathleen Bergmann
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar