newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale
Gebraucht kaufen
EUR 0,87
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Frau in Schwarz. Taschenbuch – 1999

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,94
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,87
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
7 gebraucht ab EUR 0,87
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 319 Seiten
  • Verlag: Goldmann (1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442052793
  • ISBN-13: 978-3442052790
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,6 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 603.441 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Patricia Wentworth (alias Dora Amy Elles) ist mit ihren klassischen englischen Miss-Silver-Romanen die Wiederentdeckung unter den großen "Ladies of Crime". 1878 in Indien geboren, ließ sie sich nach dem Tod ihres ersten Mannes in Camberly, England, nieder. Nach historischen Romanen schrieb sie 1923 ihren ersten Krimi, dem im Laufe der Zeit 70 weitere folgen sollten. Ihre bekannteste Heldin ist Miss Silver, die in 31 Romanen die Hauptrolle spielt. Als reizende alte Dame mit scharfer Kombinationsgabe hilft sie Scotland Yard bei der Lösung von Kriminalfällen und wurde damit zu einem der bekanntesten Vorbilder für Agatha Christies Miss Marple. Patricia Wentworth starb 1961.

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "jjgemini3000" am 22. Juni 2003
Format: Taschenbuch
Die Geschichte spielt irgendwo in England auf dem Land, wo jeder jeden kennt und im Grunde nichts geheim bleibt.
Eine junge Frau wird Zeugin eines (angeblichen) Gewaltverbrechens, doch als man nach der Leiche sucht, die sie zu sehen geglaubt hatte, ist keine da. Es gibt auch keine Spuren, die ihre Aussage bestätigen könnten. Richtig interessant wird es, als die Zeugin selbst tot aufgefunden wird...
Die eigentliche Hauptperson, die die Ermittlungen führt (Inspektor Abbots), wird durch eine unscheinbare ,ältere Dame (Miss Silver) unterstützt, die sich aber selbst eher immer im Hintergrund hält (wie bescheiden!).
Alle Charaktere sind sehr detailgetreu beschrieben, man kann die Personen direkt vor sich sehen, als würde man sich einen Film anschauen. Bei der besagten Miss Silver musste ich unwillkürlich an Jessica Fletcher aus der bekannten Fernseh-Serie "Mord ist ihr Hobby" denken, denn so hab ich mir Miss Silver bildlich vorgestellt.
Ich gebe aber deswegen nur drei Strene, weil Krimis eigentlich absolut nicht mein Ding sind und das Buch einen zu düsteren und ältlichen Eindruck macht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ekarina am 31. Januar 2012
Format: Unbekannter Einband
Es kommt auf den Stil drauf an, den man gewohnt zu lesen ist......
Für mich war das Buch anfangs sehr uninteressant und ich habe lange mit mir gehadert - lese ich nun weiter oder nicht?
Da ich das Buch geschenkt bekommen hatte und es nun schon lange in meinem Regal stand, entschied ich mich schließlich zum Weiterlesen. Bereut habe ich es nicht, denn die Spannung wuchs und die Handlung ist recht einfallsreich. Der Stil der Schreiberin ist gewöhnungsbedürftig. Für meine Begriffe werden unwichtige Details wiederholt und andere relevante Hinweise "versteckt", so dass ich öfters mit Zurückblättern und Nachlesen beschäftigt war. Vielleicht lag es aber auch teilweise an den engl. Namen der Protagonisten, die mir einzuprägen seltsamerweise schwer fiel. Etwas verwöhnt von Stieg Larsson kann ich nur 4 von 5 Sternen geben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden