Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 12,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 9 Bilder anzeigen

Die Fotoserie: Besser fotografieren durch serielles Arbeiten Gebundene Ausgabe – 1. Mai 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 30,79
3 gebraucht ab EUR 30,79

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: dpunkt Verlag; Auflage: 1. Auflage (1. Mai 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898646505
  • ISBN-13: 978-3898646505
  • Größe und/oder Gewicht: 26,2 x 20,8 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 390.244 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

textico.de

Harald Mante und das aditive Fotografieren, landläufig auch Fotoserie genannt: Die Fotoserie: Besser fotografieren durch serielles Arbeiten ist ein augenschmeichelndes Themenbuch aus der Hand des Fotomeisters, das anspornt, öfter mal dran zu beleiben.

Fotografieren, ausprobieren, sich Gedanken machen, verschieden arrangieren und immer dran bleiben, egal ob nun Serien unter Betrachtung der Farblehre, Gestaltungstheorie, zu speziellen oder allgemeinen Themen: Irgendwas geht immer und Mante zeigt auf eindrucksvolle Weise wie - am Beispiel!

Wer das Bildideengewitter auf die Netzhaut blitzen lässt und dabei Mantes Gedanken und Vorstellung liest, kommt nicht umhin beeindruckt zu sein - mehr als nur Bilder von jemand der mehr als nur ein Fotograf ist. --Wolfgang Treß/textico.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
16
4 Sterne
8
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 24 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fahl am 9. Juni 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Wie alle Editionen des dpunkt.verlags zeichnet sich auch dieses Buch von Harald Mante über die Fotoserie durch eine ansprechender Buch-Ausstattung und hervorragende Bildwiedergabequalität aus.
Das Buch gliedert sich in vier Teile:
1. Additives Fotografieren zu allgemeinen Themen wie z.B. Häuser, Treppen, Kunststoffe, Luftballons, Boote, Wäsche, Verkehrsspiegel, Palmen, Durchblicke, Puppen, Schuhe und Handschuhe.
2. Additives Fotografieren unter Einbezug der Gestaltungslehre: Alles doppelt / alles dreifach / Halbkreis und Kreis / Linien und Streifen / kleine und grosse Karos.
3. Additives Fotografieren unter Einbezug der Farbtheorie: Die einzelne Farbe Blau / Bunt - Unbunt / Komplementärfarben / Vielfarbiges Spektrum / Monochrome Pastellfarben.
4. Additives Fotografieren zu besonderen Themen: Verdoppelungen / Spiegelungen in Autos / Stilleben / Glasfassaden / Verpacktes.
Hinzu kommen Vorschläge für die Zusammenstellung von Serienbildern in Tableaus.
Insgesamt werden 37 Themen behandelt und diese mit jeweils 12 - 14 Aufnahmen illustriert. Die einzelnen Motive erfahren eine kurze Einzelbesprechung.
Als einzigen kleinen Mangel empfinde ich das Fehlen eines Farbkreises zur Verdeutlichung der Farbtheorie (was allerdings den Rahmen des Hauptthemas sprengte).
Dieser Fotoband ist für Amateur- und Profifotografen, besonders auch für Designer geeignet.
Es fördert nachhaltig eine fantasievolle Fotografie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von as am 8. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Das in vier Kapitel eingeteilte Buch präsentiert sich schlank und schnörkellos. Die Inhalte der einzelnen Kapitel mit dem etwas sperrigen Begriff "additives Fotografieren...." werden zunächst grundsätzlich erklärt, anschließend werden die dazugehörenden Fotos betrachtet.

Sowohl der Text als auch die Fotos sind in sich schlüssig. Die Ausführungen zu den einzelnen Themen erschließen sich sofort über die Fotos. Auch umgekehrt gilt, dass bereits aus dem Betrachten der Fotos der Text rasch verständlich wird.

Die Fotos sind von herausragender Qualität. Der Text ist leicht verständlich und steht im angemessenen Verhältnis zu der Anzahl der Fotos.

Nachteilig ist, dass auf jegliche weiterführende Information verzichtet wurde, so gibt es weder ein Register, noch sind weiterführende Literaturhinweise vorhanden. Insbesondere zu den Themen Farbtheorie und Gestaltungslehre wäre etwas mehr Information hilfreich gewesen, wenigstens jedoch ein paar Hinweise auf weitere Literatur.

Den sehr sorgfältigen Eindruck, den das Buch macht, wird durch einige Schreibfehler (einer davon in einer Überschrift) etwas gestört. In den Zeiten der Rechtschreibprüfung durch den PC ist das ärgerlich.

Mein persönliches Fazit: Ein hervorragend gemachtes Buch mit überzeugenden Fotos und sehr guter Erklärung. Empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von heiner schmitz am 9. Juli 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Buch von Harald Mante; den meisten 'Mante-Fans' würde diese Aussage reichen und sie werden nicht enttäuscht. Die Bilder leben, wie immer, mit einer Leichtigkeit von den Farben und Formen. Beim ersten Durchblättern erscheint die aufgegriffene Thematik zunächst recht schlicht. Bei näherer Betrachtung und Sichtung des eigenen Bildbestandes, ändert sich diese Meinung.
Durch das Buch entsteht zunächst die Anregung, überhaupt in additiver Weise zu denken und zu fotografieren. Aus den Hilfestellungen zu den einzelnen Themen des Buches kann nach Schwierigkeitsgrad gewählt werden. Bewusst gibt es, nach meinem Empfinden, eine progressive Steigerung. Dabei setzt Harald Mante voraus, dass dem Leser wohl bekannt ist, was Farbtheorie und Gestaltungslehre beinhalten. So richtig aus dem Vollen geschöpft erschien mir das Kapitel 'Additives Fotografieren zu besonderen Themen'. Hier kommt alles aus den vorangegangenen Teilen des Buches zum Tragen.
Jedes Thema enthält auch eine kurze Erläuterung und Erklärung der abgebildeten Fotografien. So ist es möglich einen Einstieg in die jeweilige Thematik zu bekommen und deren Schwierigkeit einzuschätzen. Fototechnische Erläuterungen fehlen ganz. Das mag wohl stören, es ist aber nicht relevant, da es hier um Gestaltungselemente geht. Die Art der Bilder ist dabei unerheblich. Es zählt die fertige Komposition des Tableaus.
Der Untertitel lautet 'besser fotografieren durch serielles Arbeiten'. Das ist der Schlüssel zur eigenen Umsetzung. Wer sich Themen setzt und diese bei den Fotogängen immer mit im Blick hat, wird bald Tableaus zusammenstellen können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe-Jürgen Hansel am 15. August 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist ganz im Mante-Stil verfasst. Ich bringe es kurz auf den Punkt:
1. Die Serie wird sehr gut dargestellt und dem Leser näher gebracht. Diese Buch sollte in den Fotoclubs zur Pflichtlektüre erklärt werden, da diese Arbeitsweise im Amateurbereich immer noch verkannt wird. Denn mehrere Bilder schaffen oft, was ein einzelnes Bild nur schwer kann: dem Betrachter etwas vermitteln. Zudem schult und entwickelt das serielle Arbeiten den "fotografischen Blick". Das wird in diesem Buch eindrucksvoll gezeigt. Gleichzeitig wird man als Leser dazu animiert eigene Bildserien zu gestalten.
2. Die Erläuterungen zu den einzelnen Serien über die Gestaltungselemente sowie Farben und deren Wirkung bzw. Zusammenspiel sind leicht verständlich dargelegt. Jeder der sich schon mal mit den Gestaltungselementen befasst hat, wird die Erläuterungen gerne lesen. Hier sind die Elemente zwar nicht erläutert aber deren Zusammenwirken.
Ein empfehlenswertes Buch - sowohl für Amateure als auch für Profis.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen