Die Flecken des Leoparden und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,14

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Flecken des Leoparden auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Flecken des Leoparden: Oder Wer kann schon aus seiner Haut [Gebundene Ausgabe]

Kristopher Jansma , Andreas Heckmann
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 5 bis 9 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 16,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook --  

Kurzbeschreibung

13. September 2013
Ein geistreiches Vexierspiel, ein großer Lesespaß und die Entdeckung eines fulminanten neuen Erzählers: Gebeutelt von künstlerischen und amourösen Versagensängsten macht sich der angehende Schriftsteller Walter Hartwright alias Pinkerton auf eine Reise um die Welt und zu sich selbst. Alles begann mit einer goldenen Armbanduhr … Mit einem Augenzwinkern nimmt uns der Ich-Erzähler mit auf eine Reise um die Welt, die in seiner Kindheit beginnt in der Provinzstadt Raleigh (wo er in einem Wiener Kaffeehaus „Ludwig’s Coffeeshop“ jobbt) und über New York City schließlich nach, Ghana, Sri Lanka, Island und wieder zurück führt. Mit von der Partie: der beste Freund und Alter Ego des Erzählers, der sehr talentierte, aber von Selbstzweifeln geplagte Schriftsteller Julian McGann, und die schöne Schauspielerin Evelyn Demont, die Frau, die beide lieben … In der selbstironischen Schilderung der Nöte des Autors, der Grenzen des Erzählens, der Eifersüchteleien unter Schriftstellern, des Größenwahns und der Versagensängste erinnert das Buch an die besten seiner Art.

Wird oft zusammen gekauft

Die Flecken des Leoparden: Oder Wer kann schon aus seiner Haut + Shotgun Lovesongs: Roman
Preis für beide: EUR 39,94

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Shotgun Lovesongs: Roman EUR 19,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Graf Verlag (13. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862200280
  • ISBN-13: 978-3862200283
  • Originaltitel: The Unchangeable Spots of Leopards
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,4 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 365.394 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kristopher Jansma, Jahrgang 1982, studierte an der Johns Hopkins University und an der Columbia University. Ein literarisches Wunderkind, unterrichtet er nun selbst am Manhattanville College in New York. Jansma veröffentlichte Short Storys in literarischen Zeitschriften und als Blog. »Die Flecken des Leoparden« ist sein erster Roman. www.kristopherjansma.com Andreas Heckmann lebt als freier Autor, Redakteur und Übersetzer in München. Zur Liste seiner Autoren gehören C. J. Box, Sarah Bynum und Art Spiegelman.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von HG HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
"Die besten Romanciers lassen einen beim Lesen glauben, ihre Geschichten seien wirklich. Man hält den Atem an, wenn Raskolnikow sich seiner Nachbarin mit gezückter Axt nähert. Man weint, wenn niemand zu Gatsbys Beerdigung kommt. Und wenn man erkennt, wie geschickt man reingelegt wurde, liebt man den Autor umso mehr." Schriftsteller verzaubern, begeistern, entführen den Leser in andere Welten oder enttäuschen. Es gibt einfache Texte und komplizierte. Manche sagen in einem Satz alles, wieder andere gestalten ihre Erzählung ausufernd-opulent. Der eine Roman quillt über "von in den Text gewobenen postmodernen Rätseln, die die Intellektuellen bei der Stange hielten", ein anderer wiederum punktet mit "herzerwärmenden Albernheiten für die einfachen Leser". Und dann gibt es die ganz besonderen Bücher, die all dies geschickt miteinander verweben, wo man "ab der ersten Zeile (...) sein Herz anders schlagen [spürt], und wenn es ausgelesen ist, möchte man von vorn beginnen." Doch von den Beweggründen, den Belangen und Antriebsfedern des Autors, seinen "Wort-Kämpfen" und schlaflosen Nächten, seinen Ängsten und Schreibblockaden, dem schweren und steinigen Weg bis zur erfolgreichen Geburt seines geistigen Kindes, davon bekommt der Leser nichts mit. Bestenfalls kann er es nur vage erahnen.

Kristopher Jansma, hat in seinem Debütwerk den Versuch unternommen, dies auf ungewöhnliche Art und Weise darzustellen. Die amerikanische Lyrikerin Emily Dickinson hat dies vielleicht in ihrer unnachahmlichen Art perfekt interpretiert: "Im Umweg liegt Gewinn: Zu licht ist unsrer trüben Sicht der Wahrheit Wundersinn.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Gebundene Ausgabe
Ein junger Mann will Schriftsteller werden. Er erzählt Geschichten, die mit Schicksalen und Schauplätzen rund um die Welt jonglieren. Mit ihm unterwegs ist sein Freund, ebenfalls ein Autor. Beide sind ehrgeizig, beide begabte Fabulierer, reich der eine, arm der andere. Und dann ist da noch eine Frau, die große Liebe… von beiden. Ein wirklich beglückender, witziger Roman über das Schreiben und das Entstehen von Texten, sowie die Freundschaft und die Liebe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar