Gebraucht kaufen
EUR 7,13
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,39 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Feuerpriesterin. Das Erbe der Runen 02 Taschenbuch – Dezember 2006


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Dezember 2006
EUR 1,11
11 gebraucht ab EUR 1,11 1 Sammlerstück ab EUR 16,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Piper-Fantasy und ivi Shop
Piper Fantasy und ivi Shop
Entdecken Sie die fantastische Welt der Piper Fantasy im Piper Fantasy und ivi Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 527 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 1 (Dezember 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492266304
  • ISBN-13: 978-3492266307
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 255.865 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Monika Felten, geboren 1965, lebt mit ihrer Familie auf dem Lande in der Nähe von Kiel. Sie ist verheiratet, Mutter von zwei Söhnen und gelernte Technische Zeichnerin. Nachdem sie den Beruf mehr als zehn Jahre lang ausübte, arbeitet sie seit der Jahrtausendwende ausschließlich als freie Autorin und Schriftstellerin.
Ihre Romane und Kurzgeschichten werden von verschiedenen Verlagen wie cbj, Arena, Thienemann, Piper, Heyne und Ueberreuter veröffentlicht. Außerdem schreibt sie als Kolumnistin gelegentlich Artikel für den "Elterntreff" der Familienzeitschrift "spielen und lernen" des Family-Media Verlags.
Für ihre Werke "Elfenfeuer" und "Die Macht des Elfenfeuers" erhielt sie in 2002 und 2003 jeweils den deutschen Phantastik Preis als "Bester Roman National".

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Felten Fantasy ist klasse Fantasy.« (Bild am Sonntag)

»Mystisch, romantisch und dramatisch ist dieses Fantasy-Ereignis. Ein Gesamtkunstwerk von einzigartiger Kraft.« (Passauer Neue Presse)

»Mit ihrem jüngsten Zyklus "Das Erbe der Runen" gelingt es Monika Felten, der deutschen "Queen of Fantasy", den Erfolg ihrer preisgekrönten "Elfenfeuer"-Saga zu übertreffen. "Die Feuerpriesterin" ist eine fulminante Fortsetzung.« (Phantastik-Couch) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

»Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen: Hier schreibt ein direkter Nachkomme Tolkiens. (...) Ich warte schon fieberhaft auf den dritten Teil.«
Kundenrezension auf Amazon.de

»Felten Fantasy ist klasse Fantasy.«
Bild am Sonntag

»Mystisch, romantisch und dramatisch ist dieses Fantasy-Ereignis. Ein Gesamtkunstwerk von einzigartiger Kraft.«
Passauer Neue Presse -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nadine Mücke am 10. Januar 2006
Format: Gebundene Ausgabe
In diesem Buch wird das zweite große Abenteuer von Ajana, dem Mädchen mit elbischem Blut, das aus ihrer Welt gerissen wurde um Nymath zu retten, geschildert.Nachdem die Nebel neu gewoben worden sind wiegen sich die Vereinigten Völker in Sicherheit, doch die Dienerin des Einen hat noch einen furchtbaren Joker im Ärmel und hetzt grauenhafte Feuerwesen nach Nymath um es zu zerstören. Ajana und ihre treuen Begleiter machen sich auf den Weg um das schlimmste zu verhindern.
Während des Lesens enthüllen sich so einige Geheimnisse um die Götter, den Einen, Ajana & Keelin.
Ich fand das Buch am Anfang ziemlich öde und ich konnte mich nur mühselig dazu bewegn es nicht aus der Hand zu legen und es weiter zu lesen, immer mal ein bisschen. Da ich den ersten Teil in den Osterferien gelesen hab lag schon eine geraume zeit zwischen den büchern und ich konnte mich nur schwer an den ersten Teil erinnern. Doch schon bald fesselte mich das Buch und es ist einfach der Wahnsinn. Es ist unglaublich spannend & umwerfend. Es will einen gar nicht mehr loslassen und ich hab mich das ein ums andere Mal dabei erwischt wie ich mich total in diese Welt hereinversetzt habe.
Das Buch ist wieder sehr fantasiereich, es tauchen neue Wesen, neue Ungeheuer und neue Figuren auf, doch auch vertraute Gesichter leisten Ajana wieder Beistand.
Es ist wieder eine tolle Mischung aus allen Gefühlen.
Ich kann es nur empfehlen !! :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Scholonek am 11. September 2009
Format: Taschenbuch
Die Haupthandlung ist schnell erzählt: Vhara, die aus ihrem Volk vertriebene Priesterin, beschwört aus einer Art Vulkan Feuerkrieger herauf, die zahlreiche Häuser niederbrennen, und die Gefährten rund um die Halbelfe Ajana befinden sich auf einer langen Wanderung durchs Gebirge, um diese Feuerpriesterin aufzuhalten.

Daneben gibt es einige weitere Handlungsstränge und Perspektiven. Eine davon erfährt man im Prolog (wer diesen spannend findet, muss aber noch keineswegs den Großteil des Buches spannend finden) und dann gibt es "Füll"-Szenen über eine Person namens Kelda, die weder an sich sonderlich interessant sind und auch nichts zur Handlung beitragen (zumindest, wenn man wie ich den ersten Teil nicht gelesen hat, wird man so empfinden).

Für 500 Seiten gab die Handlung aus meiner Sicht nicht genügend her, 300 Seiten hätten ausgereicht, um alles Wichtige zu erzählen. Es gibt mehrere "Füll/Warte"-Szenen, die die Handlung nicht voranbringen.

In der Sprache wechseln sich einfache Sätze mit ästhetisch-kraftvollen Sätzen ab. Auf der einen Seite gibt es also viele jugendbuchartig-simple Sätze wie: "Maylea war wie erstarrt.", auf der anderen Seite sind auch poetische Sätze nicht selten: "Das Heulen verklang in der windstillen Nacht. Dann schwoll es wieder an und zerriss das Schweigen, klagend und schrill."

Allerdings kann der Vielleser viele kraftvolle Sätze auch als klischeebelastet empfinden. Ob "Das Herz hämmerte ihr wie wild in der Brust, und eisige Furcht schoss ihr durch die Glieder." noch Kunst ist oder mittlerweile zum Können diverser Nachwuchsautoren gehört, ist so eine Sache.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Thomas von Kroge am 3. März 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
alles gut, alles gut, alles gut, alles gut

keine lust romane zu schreiben, schlechtes system, wenn der kunde gzwungen wird so eine menge an wörtern abzugeben. das sollte dem kunden überlassen bleibe ob er was schreiben möchte oder nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Strickliesel am 12. Januar 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Da ich oft genug von Bstseller sehr enttäuscht war finde ich diesen Fantasy nicht schlecht. Die Geschmäcker sind Gott sei Dank verschieden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Pamela Faber am 17. August 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein wichtiger Teil für den super fantasiereichen letzten Band. Also unbedingt lesen um das Ende zu erfahren! Monika Felten fallen immer wieder neue Fantasyideen ein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "zippo53" am 30. Oktober 2005
Format: Gebundene Ausgabe
„Die Nebelsängerin" habe ich gerne gelesen und war aber trotzdem ganz
froh, dass die Autorin nicht zu stark an mein Erinnerungsvermögen
appelliert hat. Ganz geschickt hat sie in ihrem zweiten Buch der DAS
ERBE DER RUNEN Trilogie einzelne Handlungsstränge eingeflochten, sodass
ich schnell und unbekümmert los lesen konnte. Diesmal nicht ganz so viel
Schlachtengetümmel, dafür ein noch interessanterer Aufbau, der einiges
offen ließ und auch mal auf eine unverhoffte Fährte führte. Nachdem ich
nun alle Felten-Titel kenne muss ich sagen: Kompliment - da zeigt sich
eine enorme Entwicklung ab und bewundernswert, diese Fantasie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "elfenprinzessin1985" am 1. November 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Auch wenn die „Feuerpriesterin Vhara" zunächst ihre Rolle als „Die Böse" fortführt, gibt die Autorin in diesem spannenden Roman für mich viele menschliche Hintergründe preis. Ich kann gut nachvollziehen, weshalb sie so verbittert ist. Der Ursprung ihres Charakters wird deutlich und ist durchaus auch übertragbar auf die Realität, vergleicht man ihn mit historischen Heldinnen. Ich habe großes Verständnis für sie. Interessant aber auch die Vielfältigkeit der beiden Romane, wobei ich mir Keelin noch etwas männlicher wünschte. Die Musik gefällt mir ausgesprochen gut. Sie ist nicht mehr ganz so lieblich wie in Band 1.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen