In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Feuer von Murano: Ein Venedig-Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Die Feuer von Murano: Ein Venedig-Roman
 
 

Die Feuer von Murano: Ein Venedig-Roman [Kindle Edition]

Giuseppe Furno , Annette Kopetzki
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 15,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 37,19 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Venezianisches Inferno



1569, die freie Republik Venedig steckt im Klammergriff zwischen den anrückenden Osmanen und dem immer mächtiger werdenden Kirchenstaat. Als eine Explosion in der Werft einen halben Stadtteil vernichtet, ist man schnell von Brandstiftung durch die Türken überzeugt, das Klima der einst so liberalen Serenissima ist vergiftet. Indessen ermittelt Andrea Loredan, Dogensohn und Anwalt des Volkes in einer Serie von mysteriösen Morden. Sie führen ihn auf die Spur eines Spiones in Mönchskutte, eines verschollenen Glasbläsers und einer Geheimgesellschaft weiser Frauen, die von der Kirche verbotene Bücher verstecken. Als Andrea und die Segelnäherin Sofia sich plötzlich auf der Seite der von der Inquisition und der mächtigen papsttreuen Partei Venedigs Verfolgten wiederfinden, wird ihr Kampf um Gerechtigkeit und Freiheit zum Kampf um ihr Leben und ihre Liebe.

In seinem preisgekrönten Debüt erzählt Giuseppe Furno nicht nur das packende Abenteuer des Dogensohns Andrea Loredan, sondern malt darüber hinaus ein farbenprächtiges, detailgenaues Bild Venedigs auf dem Gipfel seiner historischen Bedeutung.



Ein packender Abenteuerroman und zugleich eine atemberaubende Zeitreise in die Republik Venedig auf dem glanzvollen Höhepunkt ihrer Macht.



„Die Feuer von Murano lässt Sie Geschichte erleben, als wären Sie im Kino.“

Libero



Gewinner des Premio Hemingway



Mit historischer Venedig-Karte und Anhang zum zeitgeschichtlichen Hintergrund

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Giuseppe Furno, geb. 1953 in Rom, in Italien bekannter Drehbuchautor, versteht sich bestens auf das Knüpfen spannender Geschichten. Für sein fulminantes, preisgekröntes Roman-Debut hat er außerdem eineinhalb Jahre in historischen Archiven verbracht, zwei Monate in der Lagunen-Stadt gelebt und sogar rudern gelernt, um ein authentisches Bild der Serenissima zu zeichnen

Annette Kopetzki, geboren in Hamburg, war Lektorin für deutsche Literatur in Italien und promovierte über literarische Übersetzung. Veröffentlichungen und Seminare über interkulturelle Germanistik und Übersetzungstheorie. Sie übertrug u.a. Pier Paolo Pasolini, Norberto Bobbio, Erri de Luca, Laura Pariani, Giuseppe Bonaviri, Antonella Anedda, Alessandro Baricco und Ugo Riccarelli ins Deutsche.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2616 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 817 Seiten
  • Verlag: Aufbau Digital; Auflage: 1 (6. November 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GBL835G
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #47.794 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Buch! 26. April 2014
Von catweazle
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Packend, anrührend, voller Überraschungen - ein historischer Roman der Sonderklasse. Abenteuerroman und Krimi in Einem. Hohe Erzählkunst gepaart mit bestens recherchiertem Hintergrund und glaubwürdig entwickelten Charakteren. Die Figuren menschlich, bisweilen widersprüchlich, die Schilderungen nie schwülstig. Der intensive und farbenpfächtige, aber an keiner Stelle überhebliche oder nationalistische Duktus läßt das damalige Venedig überaus lebendig werden. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Hat das Niveau der Romane von Robert Merle. Vielleicht kommen ja noch weitere Werke dieser Art aus der Feder von Guiseppe Furno. Als Leser würde ich mir das sehr wünschen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für alle Leseratten 30. Januar 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Ich weiß gar nicht, wie ich die komplexe (und doch übersichtlich erzählte Handlung) zusammenfassen soll: Als zu Beginn das Arsenal explodiert, werden sofort die Osmanen beschuldigt, die schon lange ein Auge auf die Seerepublik geworfen haben. In der Regierung Venedigs beginnen daraufhin verschiedene Parteien ihre Ränke zu schmieden, um die Situation einerseits in den Griff zu bekommen und sie andererseits zu ihren Gunsten zu nutzen. Parallel dazu gibt es ein paar seltsame Todesfälle, die Andrea Loredan, Sohn des Dogen und Anwalt der Armen, aufzuklären versucht. Ganz nebenbei verliebt er sich dabei unstandesgemäßerweise in die Mutter eines der Opfer, die Segelnäherin Sofia. Und schließlich gibt es noch einen verkleideten Mönch und einen alten Türken, der in der Nacht der Explosion festgenommen wird und beharrlich versucht, aus dem unterirdischen Gefängnis, den Pozzi, zu entfliehen, da er eine sehr wichtige, 40 Jahre alte Mission zu erfüllen hat.
Besser kann ich es nicht sortieren, ohne zu viel zu verraten, aber in jedem Fall habe ich schon sehr, sehr lange keinen so guten historischen Roman gelesen. Er enthält wirklich alles, was man sich wünscht: einen spannenden Plot, tolle Helden, und alles ist so farbig und eindringlich beschrieben, dass man das Gefühl hat, selbst nass zu werden, wenn im Buch der Scirokko das Hochwasser in die unterirdischen Gefängsnisse drückt. Ich kriege immer noch eine Gänsehaut! Außerdem ist der historische Hintergrund sehr gründlich recherchiert und auch in einem Anhang erklärt, sodass man obendrein noch richtig was lernt, nicht nur über die Politik dieser Zeit, sondern auch über das Glasblasen, den Schiffsbau, Rudertechniken und so weiter, wie gesagt: Man war dabei. Kann ich allen Leseraten nur empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Goldtime
Format:Gebundene Ausgabe
Venedig im Jahr 1569: die malerische Stadt der Kanäle steht am Gipfelpunkt ihrer historischen Bedeutung, der Zeit der "Serenissima". Die Bedrohung der liberalen Regierung durch die papsttreue Partei und die Osmanen wächst jedoch immens. Eines Abends vernichten eine Explosion und verheerende Brände einen großen Teil der Stadt. Verdächtigt werden türkische Bewohner, voreilige Verhaftungen finden statt, in der ganzen Stadt machen sich Mißtrauen und Feindseligkeit breit.
Andrea Loredan, der Sohn des Dogen und idealistischer Anwalt, macht einige merkwürdige Beobachtungen: eine Äbtissin und zwei Nonnen sterben unter seltsamen Bedingungen. Ein 10-jähriger Junge wird ermordet, sein 18-jähriger Bruder als Täter beschuldigt und verhaftet - waren beide als Geheimboten unterwegs? Wenn ja, in wessen Auftrag? Die Mutter der beiden Brüder, Sofia, bittet Andrea um Hilfe - womit eine rasante Ermittlungsjagd durch den venezianischen Polit-Dschungel ihren Lauf nimmt. Bald verbinden die beiden nicht nur ihre Ideale...
Der Autor Giuseppe Furno, geb. 1958, wurde für seinen fulminanten Debut-Roman mit dem "Premio Hemingway" ausgezeichnet. In Italien ist er zudem als Drehbuchautor bekannt. Über ein Jahr dauerten seine Recherchen in den venezianischen Archiven. Auf seiner Facebook- Seite postet er immer wieder neue "Fundstücke" wie alte Karten, Stadtansichten und aktuelle Fotos, die zeigen, wie sehr er mit der Geschichte dieser Stadt verbunden ist. Durch seine Detailkenntnis wird ein umfassendes Bild der damaligen Zeit geschaffen. Auch die Charaktere sind glaubhaft, markant und differenziert dargestellt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr komplex, ansprechende Figuren 3. Juli 2014
Von T. Hofbauer VINE-PRODUKTTESTER
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ich bin gerne in Venedig und bewundere die Einzigartigkeit dieser Stadt. Genau diese Einzigartigkeit wird durch die dem literarischen Realismus entsprechenden Erzählweise des Autors gezeigt. Man begleitet Andrea Loredan, Anwalt und Verteidiger der Gerechtigkeit und Freiheit von Körper und Geist, auf seinen Wegen durch die Stadt. Alle Örtlichkeiten ob Plätze, Kirchen, Brücken u.ä. werden meist mit ihren italienischen Namen aufgezählt. Die Schilderung der klimatischen Bedingungen und die daher kommende Geräuschkulisse wird gut beschrieben. Auch die politischen Verhältnisse von la bella Venezia kommen in ihrer Komplexität voll zum Tragen. Hierbei wird es für den Leser schwer. Um dies wirklich nachvollziehen zu können, muss man sich entweder schon auskennen oder den Anhang lesen. Letzteres finde ich in dieser Ausführlichkeit unpassend für einen historischen Roman. Keiner möchte, dass die Geschichte verfälscht wird, aber meines Erachtens ist eine sinnvolle, literarische Reduktion des historischen Gehaltes notwendig, um die Story nicht zu behindern. Doch genau dies geschieht in diesem Roman öfters. Ohne Karte, welche in meiner Kindle-Edition fehlt, sind die verschiedenen Orte nur mit vorheriger Ortskenntnis nachvollziehbar. Das Glossar ist sehr praktisch und unverzichtbar. Ebenfalls den Lesefluss erschwerend sind die unglaublich vielen Personen, die zwar alle wichtig sind, aber so oft wechseln, dass man den Überblick verliert. Weniger, wenn auch historisch sehr reduziert, wäre vielleicht sehr gewesen. Die Geschichte an sich, die Beschreibungen Venedigs und der Funktionsweisen der verschiedenen Ämter u.ä. ist wirklich interessant und spannend. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden