In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Festung der Titanen: Die Götterkriege 4 auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Die Festung der Titanen: Die Götterkriege 4
 
 

Die Festung der Titanen: Die Götterkriege 4 [Kindle Edition]

Richard Schwartz
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (112 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 10,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 19,50 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Nach wie vor präsentiert Richard Schwartz Fantasy Made in Germany wie sie packender und mitreißender kaum sein kann.«, phantastik-couch.de, 11.09.2013

Kurzbeschreibung

Endlich setzt Richard Schwartz seine hochgelobte Saga »Die Götterkriege« fort – diesmal sieht sich Havald, der Engel des Todes, seiner dunkelsten Bedrohung gegenüber: Der Feind hat einen raffinierten Plan entworfen, um den vernichtenden Angriff Thalaks auf die sieben Reiche vorzubereiten. An der Festung der Titanen soll ein Wettkampf entscheiden, wer die Krone der Vergessenen gewinnt und damit die Barbaren der Ostmark anführt. Bis dahin herrscht Waffenstillstand, doch während der Nekromantenkaiser nach einem alten Artefakt gräbt und Havalds Verbündete sich gefährlichen Intrigen aussetzen müssen, steht die wahre Bedrohung noch bevor. Denn Havald ahnt nicht, welch schreckliches Verhängnis der letzte Gegner des Wettkampfes für ihn bereithält – und dass ein tiefes Dunkel in seiner eigenen Seele auf den Moment wartet, um auszubrechen …

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2584 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00ADL53PI
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (112 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #2.297 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Seine Hobbys und seine bisherigen Berufe lesen sich so interessant wie seine Bücher fantastisch sind. 1958 in Frankfurt geboren, studierte Richard Schwartz nach einer Ausbildung zum Flugzeugmechaniker Elektrotechnik und Informatik. Er arbeitete als Tankwart, Postfahrer und Systemtheoretiker und versteht sich auch auf das Restaurieren von Autos und Motorrädern. Seiner eigentlichen Leidenschaft aber geht er nachts nach, wenn er als Rollenspieler in fantastischen Welten agiert. Das Ergebnis: die äußerst erfolgreiche "Askir"-Reihe, die ihm eine stetig wachsende Fangemeinde sichert. Wie es sich für einen Rollenspieler gehört, taucht allerdings immer wieder das Gerücht auf, Schwartz sei ein Pseudonym. Wer weiß, aber passen würde es schon für den Flugzeugmechaniker, Systemtheoretiker und Tankwart...

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu schnell, zu kurz, zu weit ... schade 11. Oktober 2013
Von fkbff
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Wie die Überschrift und Wertung besagt, bin ich nicht wirklich zufrieden mit diesem Band ... und ich mache es mir nicht wirklich leicht nur drei Sterne zu vergeben.

Die Entwicklung der Geschichte, und im Besonderen die von Havald, geht in diesem Teil deutlich zu schnell und zu weit. Der Wandel von einem halbtoten Krieger mit "gewissen" Möglichkeiten, zu einem gottähnlichen Schicksalswerkzeug, geht in diesem wahrlich zu kurzen Band einfach zu schnell. Und, da wären wir bei Kritikpunkt zwei - ich kann zwar ungefähr erahnen wie arbeitsintensiv das schreiben eines Buches ist, aber trotzdem hätte ich mir für die Hälfte der Informationen, das doppelte an Seiten gewünscht! Es ist einfach erschreckend, wenn auf 100 Seiten Dinge geschehen, über die man sehr gern zwei Bücher gelesen hätte. Alles in allem ist meines Erachtens die Geschichte im Zeitraffer nach vorn bewegt worden und einige gute Möglichkeiten für die Story wurden verschenkt. Ich bilde mir zwar nicht ein, die Geschichte besser schreiben zu können, aber diese Punkte muss ich einfach bemängeln.

Der Schreibstiel von Richard Schwartz ist auch diesem Buch mitreißend und äußerst flüssig zu lesen. Die Charaktere sind trotz der kürze interessant, hinterlassen Eindruck und entwickeln Persönlichkeit. Die Ideen und Details der Story, wenn sie denn Platz hatten, sind wie in allen anderen Bänden dieser Reihe großartig und lassen beim lesen einen kompletten Film im Kopf ablaufen.

Trotz der vielleicht harten Wertung, freue ich mich auf den nächsten Band der Reihe und werde auf alle Fälle auch den Sonderband "Der Inquisitor von Askir" kaufen. Neben Hobb, Canavan
und Eddings zählt Richard Schwartz mittlerweile zu meinen Lieblingsautoren im Bereich Fantasy.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fast zu kurz 14. August 2013
Von schnuffel
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
5 Sterne hat das Buch meiner Meinung nach verdient. Aber: es ist kurz. Sehr kurz. Und es wird noch kürzer wenn man den Prolog und am Ende die Personen und Orte weglässt. Das ist aber auch so mit das einzige was mich stört. Der andere Störenfried ist das Ende; es lässt einen richtig schön blöd dastehen. Während man bei den vorhergehenden Bänden am Ende zumindest ansatzweise vorstellen konnte wie es weitergeht, lässt dieser Band mich nur fragen: *häh?* Und ein Ende der Ratlosigkeit ist nicht absehbar, woran auch der demnächst erscheinende Zwischenroman nichts ändern kann. Also Herr Schwartz: komm in die Puschen und mach den 5. Teil 1. fertig und 2. länger ;)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen zu rasanter Teil 9. Januar 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Wer die Reihe noch nicht kennt der soll bitte beim Roman "Das erste Horn" beginnen. Alles andere hätte keinen Sinn, da man erst in die Welt eintauchen muss. Die Romanserie ist absolut empfehlenswert. Ich habe die komplette Serie gelesen und nun nochmal als Hörbuch durchgehört. Spannender als die Askir-Saga fand ich nur Paul Kearney - Die Köngireiche Gottes (das sind allerdings nur drei Romane).

Achtung ab hier spoilerts!!

Was ich an dem Teil gut fand:
- Es kommt wieder etwas Licht ins Dunkel rund um Askanon
- Asela ist nicht unbezwingbar und Elsine ist nicht unfehlbar
- Es gibt wieder einige schöne "Havald-Momente"
- Ich fand die futuristische Stadt der Titanen gut
- Alles wie immer flüssig lesbar und auch spannend. Der Teil der Serie hat mich wieder gut unterhalten.

Was ich nicht so gut fand:
Am Ende des letzten Romans glaubte man als Leser, dass sich alles beim Turnier entscheiden wird. Daraus hätte man mehr machen können.
Das erzähltempo war zu schnell!
Havald, der mir ans Herz gewachsene zweifelnde alte Krieger mit all seinen Macken, Schwächen, seinem Herz und seinem Mut, der immer vieles auch mit der Kraft der Verzweiflung oder nur durch pures Glück bestand, versöhnt sich mit seinem Schwert und mit der darin gebundenen Macht. Das hat Havald einige Upgrades verpasst.
Das führte dazu, dass:
- Der Verschlinger nur ein Snack für Zwischendurch wurde.
- Asela bei Havald in Zukunft einen Kurs in Magie belegen kann.
- Havald jetzt alles kann, alles weiß und jeden (außer Chuck Norris) besiegen kann.
- Alle anderen Mitstreiter rund um Havald verblassen ab der Hälfte zu bloßen Statisten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wo ist der alte Havald? 3. März 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich habe bisher jedes einzelne Buch von Richard Schwartz innerhalb weniger Tage verschlungen. Ich habe die Bücher gekauft, sobald sie erschienen sind. Die Veränderung, die sich bei Havald schon seit ein paar Bänden angekündigt hat, nimmt in diesem Band leider ihren rasanten Lauf und führt die so vielschichtige, spannende Geschichte innerhalb weniger Seiten komplett ad absurdum. Wo ich alle Vorgänger uneingeschränkt empfehlen kann, erhält dieser Band aufgrund der unspannenden Geschichte (ich habe fast 2 Monate zum Lesen gebraucht) und der unmöglichen Wendungen nur zwei Sterne.

Die Geschichte um den Kampf der Stämme um den Tarn wird einfach abgekanzelt, indem Havald "schnell mal" jeden Kontrahenten innerhalb weniger MInuten besiegt. Warum? Hier hätte so etwas Großartiges beschrieben werden, das Ganze so viel spannender gemacht werden können! Aber nein, stattdessen tauchen Dunkelelfen auf und rauben Seelenreißer, weil sie ihn für irgendein Ritual brauchen. Derweil wird Tabak geraucht, sich von Serafine entfremdet und Zokora entsandt, die natürlich sofort das Schwert findet und zum Aufbruch rät, nachdem sie Ragnar kurz geheilt hat (der dann mitsamt seiner Axt nach Hause geschickt wird - ist er Ballast?). Man begibt sich also auf die Suche nach dem Schwert und gelangt dabei in eine Art übergroßes Manhattan der Antike (Festung der Titanen). Musste das denn sein? Hätte man hier nicht an Altbewährtem festhalten können, das dem Leser ans Herz gewachsen ist, das er kennt und liebt? Warum musste es eine seltsame Stadt der Superlative geben, mit riesigen Wolkenkratzerruinen, mit elefantengroßen Panzerkatzen und Blumen, die so groß sind wie Häuser?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen plötzlich ist das Buch schon vorbei
wie bereits andere Rezensenten geschrieben haben, ist dieses Buch irgendwie "zu schnell" plötzlich ist das Buch vorbei, obwohl es kaum angefangen hatte. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von cordi79 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen O.K.
Ich war zufrieden und ansonsten muß ich 19 Worte zusammenschreiben bla bla bla ... bis ich dieses Statement abschicken darf und mein letzter Urlaub auf dem Neptun war Klasse... Lesen Sie weiter...
Vor 28 Tagen von Christian Gaertner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend mit sympathischen Charakteren
Richard Schwartz versteht es auch mit diesem Band die Spannung weiter hoch zu halten. Die sympathischen Figuren, Ironie und Wortwitz machen das Lesen zu einem Vergnügen.
Vor 2 Monaten von Reziprov veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nur zu empfehlen!
Dieses Buch ist, genauso wie jedes Buch aus der Reihe und auch aus der vorherigen Reihe, absolut zu empfehlen! Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Damian veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ganz große Fehler
Mir wurde damals das "Erste Horn" aufgeschwastzt. In einer Buchandlung. Weil mein gesuchtes Buch nicht vorrätig war. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Walter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut
wie immer sehr gut . spannend und gut geschrieben. warte sehnsüchtig auf das nächste Bookmarks.in Amalie muss es weiter gehen.
Vor 3 Monaten von Paul Mcdonald veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Extrem empfehlenswert!!!
Einfach nur Klasse. Habe ich in weniger als einer Woche durchgelesen, obwohll ich Vollzeit beschäftigt bin.Freue mich schon auf den nächsten Band.
Vor 4 Monaten von Krause veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fulminant und fesselnd
Ein Feuerwerk an atemberaubenden Ideen. So viel war schon lange nicht mehr los in den Bänden über Askir. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Klaus Thorn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gutes Buch
Die Gesichte läst sich gut lesen,man kann sich gut in diese Fatsiewelt hinein versetzen und auch hinnein deken.Einfach gut !!!!
Vor 5 Monaten von Probst.Wolfgang veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen TOP!
Wie immer ein super Teil vom Autor Richard Schwartz! Ich kann es kaum erwarten auf das hoffentlich (oder auch nicht hoffentlich aber alles hat ein Ende) letzte Teil! Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Onur Süküroglu veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden