Die Felsenburg: Reiseerzählung Satan und Ischariot I, Ban... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,94

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Felsenburg auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Felsenburg, Band 20 der Gesammelten Werke [Gebundene Ausgabe]

Karl May
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 30. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,90  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

1. Januar 1950
Die Felsenburg liegt hoch droben in den Bergen der Sonora und birgt ein grausiges Geheimnis, das einem deutschen Auswandererzug zum Verderben werden soll. Old Shatterhand nimmt mit seinem Blutsbruder Winnetou den Kampf gegen den skrupellosen Verbrecher Harry Melton und seinen Bruder Thomas auf. Die Felsenburg ist der erste Teil der Trilogie Satan und Ischariot. Weitere Bände: Krüger Bei (Band 21) und Satan und Ischariot (Band 22).

Wird oft zusammen gekauft

Die Felsenburg, Band 20 der Gesammelten Werke + Krüger Bei, Band 21 der Gesammelten Werke + Satan und Ischariot, Band 22 der Gesammelten Werke
Preis für alle drei: EUR 59,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: Karl-May-Verlag; Auflage: nach der Fassung von 1950 (1. Januar 1950)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3780200201
  • ISBN-13: 978-3780200204
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 17,4 x 11,4 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 143.563 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karl Mays Werke wurden in mehr als 40 Kultursprachen übersetzt. Allein in Deutschland sind von seinen Büchern bis jetzt rund 100 Millionen Bände gedruckt worden, und seit vielen Jahrzehnten haben sie auch im In- und Ausland Bühnen und Freilichtbühnen, Leinwand und Bildschirm erobert. Die erfolgreichsten Bücher der Gesammelten Werke sind die drei Winnetou-Bände (7-9), dicht gefolgt von Der Schatz im Silbersee (36) und der berühmten Orientreihe (1-6).

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Der Mormone

Sollte jemand mich fragen, welches wohl der traurigste und langweiligste Ort der Erde ist, so würde ich, ohne mich lang zu besinnen, antworten: Guaymas in Sonora, dem nordwestlichen Staat der Republik Mexiko. Diese Meinung ist allerdings nur eine rein persönliche, ein anderer würde sie vielleicht bestreiten. Ich aber habe in dieser Stadt die inhaltslosesten zwei Wochen meines Lebens verfaulenzt und verspielt.

Die im östlichen Teil von Sonora anfragenden Berge enthalten reiche Lagerstätten von edlen Metallen, Kupfer und Blei, und fast alle Wasserläufe,- führen Waschgold mit sich. Aber die Ausbeute war damals nur gering, weil die Gebiete von den Indianern unsicher gemacht wurden und man sich nur in starker Gesellschaft hinauf an Ort und Stelle getraute. Wo aber eine so zahlreiche Belegschaft hernehmen? Der Mexikaner ist alles andere, nur kein Arbeiter. Dem Indianer fällt es nicht ein, für andere gegen Tagelohn die Schätze auszugraben, die er noch heutigentags für sein rechtmäßiges Eigentum hält. Chinesische Kulis könnte man genug bekommen, doch mag man sie nicht, denn wer diese Geister beschwört, der wird sie nicht wieder los.

Aber die Gambusinos, die Prospektors, wird man sagen: das sind doch. die eigentlichen Goldsucher und Minenarbeiter, weshalb dang man sie nicht? Sehr einfach darum, weil damals keine zu haben waren. Sie waren alle hinüber nach Arizona, wo das Gold in hellen Haufen liegen sollte. Darum waren die Gebiete von Sonora in jeder Zeit verödet, aber auch lange Jahre später, weil nicht nur der Bergbau, sondern auch die Viehzucht des Landes unter der Furcht vor den wilden Indianern darniederlag. ...


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender Start 14. Juli 2009
Von Old Quill
Format:Gebundene Ausgabe
Wie aus den Winnetou-Romanen bekannt schildert Karl May in diesem Buch die Erlebnisse Old Shatterhands aus der Ich-Perspektive. Die Handlung spielt dabei in Nord-Mexiko und führt den Helden mit einer Gruppe deutscher Auswanderer zusammen. Zunächst incognito und auf sich allein gestellt nimmt er sich seiner Landsleute an, da schnell der Verdacht aufkommt, dass diese einer Gefahr entgegengehen. Später stoßen noch Winnetou und einige Mimbrenjo-Krieger hinzu und unterstützen Old Shatterhand beim Kampf um das Wohl der Auswanderer.
Sehr spannend und flüssig geschrieben bietet das Buch alles, was man von einem Karl May Roman erwartet. Weniger bekannt als die Winnetou-Trilogie aber nicht minder aufregend startet der Leser mit der "Felsenburg" in ein Abenteuer, dass in den Bänden "Krüger Bei" und "Satan und Ischariot" seine Fortsetzung findet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Triologie 27. Februar 2005
Von Carmen Vicari TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Karl May geht in dieser Trilogie auf ein Kapitel deutscher Geschichte ein, das zu seiner Zeit immer noch aktuell war. Meist aufgrund wirtschaftlicher Not wanderten viele Deutsche nach Amerika aus. Oft kamen sie dabei vom Regen in die Traufe, denn kaum den erbärmlichen Verhältnissen der Schiffe lebend entronnen, gerieten sie in die Fänge von Verbrechern, die ihre Notlage waidlich ausnutzten.
Vor diesem Hintergrund schildert Karl May das Schicksal einer solchen Gruppe von Auswanderern, derer er sich als Old Shatterhand annimmt. Seine Gegenspieler ziehen natürlich alle Register, derer sie fähig sind. Auch hier ist es wieder die Landschaftsbeschreibung, die den grandiosen Eindruck ferner Länder dem Leser vermittelt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungen 22. Juli 2008
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Die Felsenburg ist der erste Band einer Trilogie, zusammen mit "Krüger Bei" und "Satan und Ischariot", und von den dreien sicherlich das ausgereifteste. Alles was man bei May erwartet, wenn auch nicht so gediegen wie z.B. in der Surehandtrilogie oder dem Orientzyklus. Dennoch: Wer die Reiseerzählungen von Karl May mag, wird dieses Buch (und seine Folgebände) genießen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Kindle Edition
1896/1897 wurde "Die Felsenburg" als erster und zweiter Band der dreibändigen Ausgabe von "Satan und Ischariot" in der Reihe "Karl May's gesammelte Reiseerzählungen" vom Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld, Freiburg i. Br., als Bände Nummer 20 und 21 veröffentlicht. Sein Verleger hat vergeblich einen anderen Titel gewünscht.

Die Bände sind wie folgt:

1. Die Felsenburg
2. Krüger Bei
3. Satan und Ischariot

DIE GESCHICHTE

Old Shatterhand trifft in Mexiko auf Harry Melton, der deutsche Auswanderer als Arbeiter für eine "Hazienda del Arroyo" anwirbt. Er lässt sich inkognito als Buchhalter einstellen um dem verdächtigen Melton auf den Zahn zu fühlen und seine Landsleute zu beschützen.

Bald bestätigt sich sein Verdacht, dass die ahnungslosen Männer und Frauen in eine Falle gelockt werden sollen. Gleichzeitig entdeckt auch Melton Old Shatterhands identität und ändert seinen Plan, so daß Old Shatterhand den von Melton Überfall auf die Hazienda nicht mehr verhindern kann. Die Auswanderer werden gefangen und in das Quecksilberbergwerk Almaden alto verschleppt. Kurze Zeit später tritt auch Winnetou auf den Plan und gemeinsam verfolgen Sie Melton und seine Spiessgesellen.

KOMMENTAR

Die Ereignisse welche sich um das Bergwerk ranken, erinnern teils ein wenig an die Geschichte um die Familie Adlerhorst. Vielleicht kommen hier Mays Erfahrungen aus dem Erzgebirge zum tragen. Überhaupt greift er ja gern seine zuvor gut ausgearbeiteten Konzepte in späteren Geschichten in abgewandelter Form immer gern wieder auf. Dennoch !
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar