Die Favoritin des Königs: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Favoritin des Königs: Roman Taschenbuch – 1. Juli 2008

44 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,69
Taschenbuch, 1. Juli 2008
EUR 0,83
9 gebraucht ab EUR 0,83

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 752 Seiten
  • Verlag: Diana Taschenbuch; Auflage: mit 16 Seiten Bonusmaterial: ein Spaziergang durch Paris auf den Spuren von Madame Pompadour. (1. Juli 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453352432
  • ISBN-13: 978-3453352438
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 4,4 x 18,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (44 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 304.114 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Claudia Ziegler wurde 1968 in Berlin geboren. Sie studierte Französische Sprach- und Literaturwissenschaft, Germanistik und Publizistik und arbeitete als freie Journalistin und Drehbuchautorin fürs Fernsehen. Ihre erfolgreichen Romane "Die Favoritin des Königs" und "Die geheime Tochter" erschienen ebenfalls im Diana Verlag. Claudia Ziegler lebt in Berlin.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Superdebut für Suchtleser!" (Woman)

"Ein Roman, genauso opulent, wie das Leben am französischen Hof." (dpa)

Klappentext

"Superdebut für Suchtleser!"
Woman

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maria Amalia am 17. Mai 2007
Format: Taschenbuch
"Ich hatte wahrscheinlich wie Viele das Bild einer machtgierigen, verschwendungssüchtigen Mätresse vor Augen, als mir eines Tages einige Briefe der Marquise de Pompadour in die Hände fielen. Fasziniert von dem sprühenden Geist und dem Charme, die sie darin zeigte und die dieser Vorstellung so ganz zu widersprechen schienen, begann für mich eine lange spannende Recherchereise." (Nachwort, S. 719)

Dieser erste Absatz aus dem Nachwort des Debütromans von Claudia Ziegler hat mich letztendlich davon überzeugt, dieses Buch zu kaufen und zu lesen, nachdem ich zuerst etwas skeptisch war als ich es im Buchladen aus dem Regal gezogen hatte. Jahrhundertelang hielt sich das Klischee von der prunksüchtigen und machthungrigen Mätresse Ludwigs XV. von Frankreich, die den angeblich labilen und manipulierbaren König für ihre Zwecke mißbrauchte. Doch neueste Geschichtsforschung hat längst erkannt, daß man sich von tradierten Klischeebildungen und unreflektierten Wertungen lösen muß, wenn man ein unvoreingenommenes Porträt dieser faszinierenden Frau zeigen will.

Auf diesen neuen Erkenntnissen baut auch der Debütroman von Claudia Ziegler auf. Die Autorin schildert in diesem farbenprächtigen Roman den Aufstieg der Pariser Bürgerstochter Jeanne-Antoinette Poisson zur mächtigsten Mätresse am französischen Hof des 18. Jahrhunderts. Der Zeitrahmen des Romans erstreckt sich dabei von der 10jährigen Klosterschülerin bis zum Tod der Pompadour im Jahr 1764, wobei die Zeitspanne bis zur Begegnung mit Ludwig XV.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joko TOP 500 REZENSENT am 16. September 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein wunderbares Buch,super recherchiert und so spannend,dass es einem sehr schwer fällt,es nicht in einem Zug durchzulesen,was einem allerdings bei über 700 Seiten schwer fallen sollte.
Trotz dieser 700 Seiten wird die Geschichte der Madame Pompadour nie langweilig.
Das Buch spielt im 18. Jahrhundert und beginnt in der Kindheit der Jeanne-Antoinette Poisson, der späteren Maitresse en titre Louis`s XV., besser bekannt als Madame Pompadur und endet mit ihrem Tod. Es wird das Leben dieser beeindruckenden Frau geschildert, ihre leidenschaftliche Liebe zum König von Frankreich , die Intrigen , die den Hof von Versailles bestimmen und Jeanne das Leben manchmal zur Hölle werden lassen.
Beeinduchend fand ich die gute Charakterdarstellung der beherrschenden Personen dieses Romans, der Madame Pompadur und Louis XV..Es wird aufgeräumt mit den Vorurteilen eines schwächlichen Königs und seiner verschwendungssüchtigen Maitresse und ein realistisches Bild der damaligen Zeit und auch der politischen Verhältnisse geschildert.
Mir hat dieses Buch ausgesprochen gut gefallen und hoffe bald wieder etwas von Claudia Ziegler lesen zu können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Telirun am 16. Januar 2009
Format: Taschenbuch
Als ich die Buchlektüre zu Ende gelesen habe, schlug ich gleich den hinteren Einband mit der Kurzbiographie von Claudia Ziegler auf und habe mit Zufriedenheit festgestellt, dass die Autorin an ihrem zweiten Roman arbeitet. Ich bin schon jetzt auf ihr Nachfolgewerk gespannt.

Ihr Debütroman hat mich nachhaltig begeistert. Die Autorin versteht es meisterhaft, das Leben der Marquise de Pompadour am Hof Louis XV. zu beschreiben. In einem historischen Roman kann der Autor nicht auf Fiktion und persönliche Sichtweise verzichten. In diesem Buch werden aber sehr gelungen einige alte und ungeklärte Fragen nachvollziehbar und möglichst authentisch beantwortet. Es werden bewusst Spannungsbögen weggelassen, denn die Intrigenspiele, Machtkämpfe und Affären sprechen für sich.
Sehr gut haben mir auch das umfangreiche Nachwort der Autorin sowie das detaillierte Personenregister gefallen.

Fazit: ein Lesegenuss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Katzenfan am 27. Dezember 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nachdem mir von Frau Ziegler "Die geheime Tochter" sehr gut gefallen hat, habe ich mir auch "die Favoritin des Königs" angeschafft, wohl wissend, dass mich dieses Buch vom Thema her nicht (mehr) wirklich anspricht, aber ich schätze den Schreibstil und die guten Recherchen der Autorin und es konnte ja nicht schaden, über die berühmte Geliebte von Ludwig XV einmal ein Buch zu lesen.
Warum nur drei Sterne? Weil mich das Buch nicht wirklich gefesselt hat, weil mir die Spannung teilweise total gefehlt hat und es sich (aufgrund der tatsächlichen Geschehnisse) eigentlich immer um das gleiche Thema handelt - die Intrigen gegen die Heldin des Buches - die meisten am Hofe wollen, dass diese kluge und sehr schöne Frau möglichst bald wieder verschwindet und dafür wird alles unternommen, echte Freunde dieser Frau sind nur wenige, aber die Feinde rotten sich gegen sie zusammen, allein der König steht in seiner Liebe immer fest zu ihr und nicht einmal die Königin wird zu ihrer wirklichen Feindin.
Sie ist nicht nur Geliebte, sondern vor allem Freundin und Beraterin, auch in politischen Fragen, dies lässt sich schwer nachvollziehen, kennt man doch die Erziehung von Frauen zu dieser Zeit, aber sie mag wohl außergewöhnlich gewesen sei, ansonsten ihr die Liebe des Königs nicht bis zu ihrem Tode gehört hätte.
Mit all dem Prunk und im Gegensatz zur Armut des Volkes aufgrund der ständigen Kriege und des teuren Hoflebens kann man sich heute kaum noch identifizieren und dies führte ja letztendlich zur Revulution.

Wer für die französischen Könige und deren Zeit eine Vorliebe besitzt, dem wird dieses Buch nicht nur sehr gefallen, sondern auch viele Aufschlüsse zu der damaligen Politik geben.
Für echte Englandfans wie für mich, fehlt einfach das passende Thema bei diesem Buch, aber daran bin ich als Leser selbst schuld.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden