oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Not der Familie Caldera [Taschenbuch]

Gudrun Pausewang
2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 5,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 2. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 5,95  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

1. August 1997
Eine Erzählung über Not, Elend und Ausbeutung von Kindern in derDritten Welt - hier am Beispiel Lateinamerikas.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Alle Spielsachen und Bücher von Ravensburger finden Sie in unserem Ravensburger Shop!


Wird oft zusammen gekauft

Die Not der Familie Caldera + Das Tor zum Garten der Zambranos
Preis für beide: EUR 11,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Das Tor zum Garten der Zambranos EUR 5,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 174 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 15 (1. August 1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3473580317
  • ISBN-13: 978-3473580316
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 12,4 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 207.710 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gudrun Pausewang wurde am 3. März 1928 in Wichstadtl in Böhmen geboren. Sie wurde Lehrerin, unterrichtete an deutschen Schulen in Chile, Venezuela und Kolumbien und war seit ihrer Rückkehr aus Lateinamerika im Jahre 1972 bis 1989 als Lehrerin in der Nähe von Fulda tätig. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Not der Familie Caldera. 6. Juni 2006
Format:Taschenbuch
Als der junge Ramön Caldera aus dem Gebirgsdorf in die große Stadt kommt, hat er zunächst ungewöhnliches Glück: Er findet Arbeit, einen Freund und eine Frau. Die Calderas kaufen ein Haus, bekommen Kinder und eigentlich geht es ihnen ganz gut. Ihr Unglück beginnt, als der Vater nach einem Betriebsunfall arbeitslos wird. Sie müssen ihr Haus verkaufen und in das Elendsviertel vor den Toren der Stadt ziehen. Der Hunger treibt die Kinder schließlich zum Betteln und Stehlen. Doch das will der Vater in seinem Stolz nicht dulden. Verzweifelt sucht er nach einem Ausweg. Die bekannte Autorin greift in diesem Buch auf eigene Erlebnisse in Südamerika zurück. Ausgezeichnet mit dem Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Buch über die Armut! 22. April 2003
Von M. Knoch VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich fand das Buch eigentlich gar nicht so schlecht. Allerdings weiß ich nicht, wie weit Jugendliche an diesem Buch interessiert sind. Das Buch zeugt von Armut und wird zum Ende hin immer hoffnungsloser!
Ramon Caldera beschließt aus seinem Dorf in die große Stadt zu ziehen. Er hat unheimlich viel Glück, denn er findet bald Arbeit und eine Unterkunft. Er lernt seine spätere Frau kennen und lernt lesen und schreiben. In seiner Fabrik steigt er auf uns kann sich mit seiner Frau ein kleines Häuschen kaufen. Es kommen mehrere Kinder zur Welt. Doch eines Tages bricht das Unglück über die Familie herein. Der Vater verliert bei der Arbeit drei Finger und wird entlassen. Wie jetzt die Familie ernähren? Bald müssen die Calderas ihr Haus verkaufen und in einen Armenviertel ziehen. Das Elend ist jedoch nicht gebannt und bald muss auch Ramon seinen Stolz überwinden und betteln bzw. stehlen gehen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer erscheint am Horizont, als Ramon beschließt von seinen "Einkünften" als Dieb einen Obstladen aufzumachen. Doch so weit wird es nicht kommen...
Ein Buch, dass uns zeigt, wie gut es uns eigentlich gut!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen hallo, 19. Mai 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
ich habe das buch in der schule gelesen. es hat mir sehr gut gefallen. ich denke nicht, dass in diesem buch etaws erfunden wurde, außer der familie aber nicht die situation. wir luden in der schule auch einen mann ein, der dem elend entfliehen konnte und heute glücklich mit seiner familie in st. pölten wohnt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erfahrungsbericht 18. November 2005
Von herediana
Format:Taschenbuch
Ich habe dieses Buch als 12jährige zum ersten Mal gelesen und es danach noch einige Male verschlungen. Es ist nicht besonders dick, weshalb es sich relativ schnell liest, aber es hat mich damals sehr berührt. Um Kindern und Jugendlichen die Problematik der Armut besonders in kinderreichen Familien verständlich zu machen, sobald etwas außerplanmäßiges geschieht, ist dieses Buch genau richtig. Auch um die Schwierigkeiten zu beleuchten, die Menschen bestimmter ethnischer Herkunft selbst in Lateiamerika haben, ist es eine gute Wahl. Es ist teilweise hart zu lesen, aber dennoch kindgerecht.
Das Buch ist eines der wenigen Überbleibsel aus Teenagertagen in meinem Bücherregal.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schule 19. April 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Dieses Buch gefiel meinem Sohn sehr gut, da es etwas Anspruchsvoller zum lesen ist.
Einige in der klasse der 13 jährigem waren damit überfordert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar