Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Fährte der Toten ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Fährte der Toten Taschenbuch – 1. Juli 2013

3.9 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 7,99 EUR 3,93
5 neu ab EUR 7,99 3 gebraucht ab EUR 3,93

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Lady Midnight: Die Dunklen Mächte 1
Anzeige Jetzt entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael White M.A der Germanistik und Psychologie, beschäftigt sich seit seiner Jugend mit den Genres des Horrors und der Phantastik in Literatur, Film und Graphic Novels. Beim Entwurf seiner Heldin Lee ließ er sich von starken Frauenfiguren wie Ripley aus der 'Alien'-Filmen und auch von Comic-Figuren wie Vampirella und Purgatori inspirieren. Im zweiten Band der 'Hexenblut'-Reihe 'Die Rache der Toten' wird Lee den Kampf gegen ihre Feinde wieder aufnehmen und die Suche nach ihrer wahren Bestimmung fortsetzen. Michael White lebt und schreibt in Hamburg.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Erstaunlicherweise gibt es Genres, die noch lange nicht auserzählt sind; Genres, die noch immer genügend Freiraum lassen, dass sich dort etwas vollkommen ‘Neues‘ bilden kann. So zumindest könnte man es kurz zusammenfassen, nachdem man das Buch “Die Fährte der Toten” gelesen hat. Denn das Buch bezeichnet sich selbst als “Vampirthriller” und man ist geneigt, genervt zu sich selbst zu sagen ‘Nicht schon wieder‘, doch dann stellt man vollkommen überraschend fest, dass hier alles ganz anders ist: Unerwartet und gar nicht ‘schon wieder‘ ein Buch, das sich einem Thema verschrieben hat, von dem man glaubte, längst alles zu kennen.

Hört man die Worte “Vampirthriller” oder “Vampirroman” schießen zunächst immer die Worte “Twilight“, “Edward” oder “Bella” in den Kopf. Sicher nicht ganz so unverständlich, immerhin machte Stephanie Meyer mit ihrer Saga dieses Genre nach Jahren der literarischen Ignoranz erneut populär und massentauglich. Sie emanzipierte es gar so weit, dass eben nicht mehr die blutrünstigen, nach Menschenblut jagenden Untoten pauschal die ‘Bösen‘ sind, sondern Wesen, nach denen man sich (sofern man im Teenageralter & weiblich ist) verzehrt und von denen man -im Falle des Schönlings Edward- Nachts schmachtend darauf hofft, es möge wahr sein und dieser Jäger steht unvermittelt im Schlafzimmer, um seine Zähne in den blank liegenden Hals zu rammen. Dass es aber auch vollkommen anders geht und dieses Genre weit mehr zu bieten hat, als blasse, immer gleich drein schauende Schönlinge mit einem Haargelproblem, beweist Michael White mit dem Buch “Die Fährte der Toten“.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das war das erste Vampirbuch meines Lebens und ich bin zudem nun wirklich kein Horror-Fan. Daher habe ich fast überrascht festgestellt, dass und wie schnell ich von dem Buch gefesselt war. Da es zudem noch das Erstlingswerk des Autors ist, kommt zu diesen ganzen Premieren noch eine weitere hinzu: meine erste Rezension.

Die Story ist gut, die Atmosphäre passend und die Figuren sind genau richtig getroffen. Die "Bösen" mag man wirklich nicht, mit den "Guten" fiebert man mit, trotzdem haben die Figuren ihre Ecken und Kanten, kein Schwarz ohne Weiß und umgekehrt - so muss das sein. Sukzessive erfährt man etwas mehr über die Hauptdarsteller, aber das Buch kommt ohne ewig lange Charakterstudien und bis ins kleinste Detail ausgeleuchtete Lebensläufe aus. Das meiste erfährt man durch die Taten und die kurzen Ausschnitte aus den Gedanken der Figuren, dazu kommt hier und da mal ein ergänzender Satz. Dadurch bleiben alle Charaktere ein wenig geheimnisvoll, was der Atmosphäre des Buches eindeutig zugute kommt.

Auch die Erzählweise und der Schreibstil haben mir gut gefallen. Es geht flott voran ohne gehetzt zu wirken. Kein endloses Geseier sondern knackige Dialoge. Die Umgebung wird so gut beschrieben, dass sie sofort vor dem geistigen Auge entsteht, aber der Autor schafft das, ohne in epischer Breite jedes Holzbrett zu erklären. Auch badet der Autor nicht wortreich im Blut sondern beschreibt die entsprechenden Szenen einfach so, dass man genau "sieht", was passiert oder passiert ist. Es ist schon erstaunlich, wie mit einer fast nüchtern zu nennenden Erzählweise so eine dichte Atmosphäre geschaffen werden kann. Manche brauchen halt nicht viele Worte um viel auszusagen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Fantasy vom Feinsten! Der letzte Satz ist verschlungen, ich lecke mir die letzten Worte genüsslich von meinen Fingern und wünsche Herrn White einen guten und vor allem schnellen Run bei der Fertigstellung des nächsten Werkes um dieses faszinierende Wesen Lee!

Was für eine rundum gelungene Frauengestalt! Was soll ich sagen: Lee hat das Potential zu einem Jack Reacher der Fantasyliteratur. Dieses Universum, das White für seine Protagonistin geschaffen hat, es macht süchtig und verlangt nach neuem Stoff.

Selbstverständlich bedient sich White bei einer Vielzahl von Zutaten, die es in der Küche der phantastischen Literatur sowie in verwandten Werken, insbesondere filmischer Art, reichlich gibt. Aber mit welcher Leichtigkeit, ja, diebischen Freude!

Und das muss ich einfach neidvoll zugestehen: Nahezu perfektes Timing und fast schon zu routiniert um als Erstlingswerk durchzugehen.

Herr White, ich freue mich auf Ihre nächsten Würfe!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Lees Familie fällt einem Massaker zu Opfer. Und sie selbst wird auch nicht verschont. Mit zwei Kugeln im Rücken wird sie von einer Rocker Gang gefunden und erstaunlicher Weise aufgenommen und gesund gepflegt. Mittlerweile ist sie schon ein paar Jahre mit der Gang unterwegs als sie auf die Spur der Mörder ihrer Familie stößt. Von Rachegelüsten blind tappt sie direkt in eine Falle.

Sie wird von Frank überfallen und in eine nach Blut gierende Killermaschine verwandelt. Kurz, sie wird zum Vampir der bösen Art. Allerdings kann sie fliehen, zieht aber selbst eine Spur aus Blut und Tod hinter sich her. Auf ihrer Flucht trifft sie auf Jennifer, die ebenfalls eine Vampirin ist und noch eine Rechnung mit Frank offen hat. Die beiden tauchen zuerst einmal ab. Doch ihre Feinde haben sie ziemlich schnell wieder im Visier, vor allem, weil sie Tanya, Lees Geliebte in ihre Gewalt bringen. So bleibt Lee nichts anderes übrig, als sich dem Kampf zu stellen.

Im Großen und Ganzen fand ich die Story erfrischend splattermäßig. Eine Story ohne Kuschel-süß-Knutsch-Vampire ist heutzutage ja wirklich selten geworden. Daher stört es mich auch nicht, dass soweit keiner der Protagonisten mir ans Herz gewachsen ist. Echte Vampire sind eben nicht gerade liebenswert.

Die Story an sich hat ein paar Ecken und Kanten und lässt so einiges an Fragen offen. Kann wohl auch daher kommen, dass ein zweiter Teil in Planung ist. Hätte mir aber trotzdem gewünscht, dass die ein oder andere Sache eine Erklärung gefunden hätte. Positiv fand ich, dass nicht viel umschrieben wird und es eigentlich gleich auf den Punkt kommt. Ich denke für Splatter-Horror-Fans ein gelungenes Buch, für Kuschel-Vampir Fans … lasst da mal lieber die Finger von weg!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen