In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Evangelium von der Familie auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Die Evangelium von der Familie: Die Rede vor dem Konsistorium [Kindle Edition]

Walter Kasper
3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 12,00  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Auf Einladung von Papst Franziskus hielt Walter Kardinal Kasper vor dem Kardinalskollegium einen bedeutenden und viel diskutierten Vortrag zu aktuellen Fragen von Ehe und Familie. Darin setzt sich Kasper für eine stärkere Wertschätzung der Familie ein - auch bei heiklen Familienfragen. Im Blick auf das drängende Problem der wiederverheirateten Geschiedenen fordert Kasper dazu auf, einen Weg jenseits von Rigorismus und Laxismus zu finden, der den Menschen in ihren individuellen Situationen gerecht wird. "In den Familien trifft die Kirche auf die Wirklichkeit des Lebens. Darum sind diese Testfall der Pastoral und Ernstfall der neuen Evangelisierung. Familie ist Zukunft. Auch für die Kirche ist sie der Weg in die Zukunft".?
Das Buch dokumentiert die Rede Kaspers und seine abschließende Stellungnahme zur Diskussion über die Rede. Kasper hat diesen Texten zudem ein eigenes Vor- und Nachwort beigefügt.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Walter Kasper, geb. 1933, 1964-1989 Professor für Dogmatik, 1989-1999 Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart. 1999 nach Rom berufen, 2001 zum Kardinal erhoben, 2001-2010 Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1749 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 96 Seiten
  • Verlag: Verlag Herder; Auflage: 1 (10. März 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00KLESE8U
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • : Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #191.333 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
3.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Maßlos überschätzt 4. Mai 2015
Format:Taschenbuch
Die Rede von Kardinal Kasper als Buch? Gut, dass es erschienen ist und man sich selbst ein genaues Bild von dem machen kann, was er gesagt hat (den Medienberichten kann man ja nicht unbedingt trauen ...).
Der Inhalt ist dann erschreckend dünn: Eigentlich findet sich gar keine Erklärung, warum das unauflösliche Ehesakrament irgendwie doch nicht unauflöslich sein soll - jedenfalls sollen ja cie wiederverh. Geschiedenen auch zu den Sakramenten zugelassen werden. Wenn man nicht nur oberflächlich und voreingenommen dem "großen Kardinal" folgen will, wird man seine Vorschläge kaum als begründet ansehen können. Das Wort Christi ist zu eindeutig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Taschenbuch
Dieses Buch von Kardinal Kasper ist insofern mutig, weil er ein Thema anspricht, von dem er ausgehen musste, dass sehr viele Katholiken außerhalb des deutschsprachigen Raumes seine Meinung im lockeren Umgang mit der sakramentalen Ehe niemals teilen würden. Franziskus der I. riet mehrmals, lieber mal einen falschen Schritt zu machen, als gar keinen Fuß vor die Tür zu setzen. Kardinal Kasper legt in wenigen und eher oberflächlichen Argumenten dar, wie eine „zweite“ sakramentale Ehe entgegen der biblischen Ehe-Lehre, wie sie durch die Evangelien überliefert wird, gerechtfertigt werden könnte und somit auch der Zugang zum Eucharistie-Empfang für die Wiederverheiratet Geschiedenen möglich wäre. Durch die Rede zum Beginn der Familiensynode und durch dieses Buch ist eine großartige, fundierte und tiefgehende Debatte losgetreten worden, die in der Praxis die Pastoral langfristig bereichern, vertiefen und heilen kann. Eine Antwort auf das Buch von Kardinal Kasper im Sinne eines wissenschaftlichen konstruktiven Streitgespräches bietet beispielsweise das Buch „In der Wahrheit Christi bleiben.“ Hrsg Robert Dodaro OSA, echter-Verlag. Aus meiner Sicht sollten beide Perspektiven von Interessierten gelesen werden, die sich mit dem Thema Ehe, Familie, Sakrament und den Problemen unserer Zeit in diesem Zusammenhang auseinandersetzen möchten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Jaroschek TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Kaspers Rede zur Vorbereitung des Konsistoriums
Nicht nur Finanz-u. Wirtschafskrisen bedrohen uns. Gefährlicher für die Zukunft unserer Gesellschaft kann die abnehmende Bindungsfähigkeit vieler Menschen sein, der Zerfall der Familien und die Tatsache, Kinder vorwiegend als Kostenfaktor zu bewerten. Unter den vielen Ursachen für diese Missstände sehen viele die starre Haltung der katholischen Kirche im Hinblick auf Sexualität und Ehe an. Christen wiederum sehen als Ursache die fortschreitende Säkularisierung.
Speziell die katholische Kirche hat große Schwierigkeiten. Auf der einen Seite stehen ihre Aussagen über Sexualität, Unauflöslichkeit der Ehe, um nur zwei Punkte zu nennen, auf der anderen Seite steht die Tatsache, dass auch die Mehrheit der Katholiken anders lebt und sich verhält, als es die Kirche vorschreibt.
Papst Franziskus hatte Kardinal Kasper aufgefordert, zur Vorbereitung der außerordentlichen Bischofssynoden im Herbst 2014 und der für 2015 vorgesehenen ordentlichen Bischofssynode eine Rede zu halten. Bei diesem Vortrag sollten auch kontrovers diskutierte Fragen behandelt werden.
Im ersten Teil seiner Rede geht Kasper zurück zu den Wurzeln, also dem Alten Testament und den dortigen Aussagen über den Menschen, sein Wesen, seine Aufgabe. Vieles würde wohl auch von Christen anders beurteilt werden, hätten sie ein größeres Wissen. Aber leider seien zu viele letztlich nur getaufte Katechumenen oder gar Heiden.
Der Mensch ist nicht als Single geschaffen, sondern als Mann und Frau, die sich gegenseitig ergänzen und unterstützen. Da ist nichts von Diskriminierung der Frau herauszulesen und hat nichts mit dem Gender-Wahn gemein..
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden