oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Erkenntnis der Welt -: Eine Einführung in die Erkenntnistheorie [Taschenbuch]

Markus Gabriel
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 17. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

8. August 2012
In seiner Einführung in die Erkenntnistheorie geht es nicht nur um die einführende Darstellung von offensichtlichen Grundbegriffen der Erkenntnistheorie wie "Erkenntnis", "Gründe", "Rechtfertigung", sondern auch um die Frage, wie Erkenntnis bzw. Wissen sich überhaupt in der Welt ereignet. Erkenntnis und Wissensansprüche gehören zu einer sozialen Umwelt, die ihrerseits zur Welt insgesamt gehört. Vor dem Hintergrund dieser Einbettung von Erkenntnis in das Weltganze geht es um das Verhältnis von Erkenntnis und Welt. Denn jede Welterkenntnis ist auch ein Ereignis in der Welt. Entsprechend kann man Erkenntnistheorie auch gar nicht völlig außerhalb des Kontextes anderer philosophischer Fragestellungen betreiben. Themen aus der neuzeitlichen und gegenwärtigen Theorie der Intentionalität und der Ontologie werden dementsprechend ebenfalls zu Rate gezogen, um die Frage, was Erkenntnis ist und wo ihre Grenzen liegen, in einem größeren Zusammenhang zu erörtern. Denn Erkenntnis ist ebenso wenig vom Rest der Welt isoliert wie irgendeine andere Tatsache oder irgendein anderes Ereignis. Erkenntnis steht der Welt nicht gegenüber, sondern findet sich in ihr vor.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Die Erkenntnis der Welt -: Eine Einführung in die Erkenntnistheorie + Warum es die Welt nicht gibt
Preis für beide: EUR 42,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Warum es die Welt nicht gibt EUR 18,00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 422 Seiten
  • Verlag: Verlag Karl Alber; Auflage: 4 (8. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3495485228
  • ISBN-13: 978-3495485224
  • Größe und/oder Gewicht: 21,7 x 14 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 95.121 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Unsere Erkenntnis der Welt gehört selbst zur Welt" 22. Dezember 2012
Von Openuser
Format:Taschenbuch
Ich bin nur Hobbyphilosoph. Ich habe einen Schach-ELO von 1500, und wenn meine philosophische Durchdringtiefe nicht höher ist, wovon ich ausgehen muss, steht es mir gar nicht zu, das Buch inhaltlich zu bewerten. Aber ich kann sagen, dass ich das Buch zweimal, mit großem intellektuellen Vergnügen, durchgearbeitet habe. Und das mache ich höchst selten. Ich hoffe doch, einiges gelernt zu haben. Es macht große Freude, Markus Gabriel zu lesen. Das Buch ist anspruchsvoller als die Einführungen von Peter Baumann, Gerhard Ernst oder Thomas Grundmann, die ich bisher gelesen habe. Es ist, wie Gabriel schreibt, eine philosophische Einführung. Der Autor referiert nicht einfach nur Positionen und Begriffe, es geht nicht um Merksätze und Definitionen, sondern alles wird reflexiv untersucht. Und es zeigt sich schnell, dass man Erkenntnistheorie nicht von Metaphysik und Ontologie isolieren kann. Also führt Gabriel auch noch in seine Sinnfeld-Ontologie ein (ein eigenes Buch zu diesem Thema soll 2013 erscheinen). Ein Buchschwerpunkt ist die systematische Darstellung des Skeptizismus. Eine historische Darstellung findet man vom selben Autor bei Suhrkamp. Ich gebe zu, dass mich Markus Gabriel insgesamt beeindruckt, er hat für sein Lebensalter einen beeindruckenden Lebenslauf aufzuweisen, seine Leidenschaft zu argumentieren kann man ihm auf YouTube Videos ansehen. Ich gebe hier aber auch gerne zu, dass mich sein Buch "An den Grenzen der Erkenntnistheorie" zumindest bis heute überfordert hat. Insgesamt würde ich also sagen: Wer sich ernsthaft für Philosophie interessiert (und wie könnte man sich nicht ernsthaft dafür interessieren?), sollte unbedingt dieses Buch lesen. Als Fibel für Volkshochschulkurse ist es aber nicht geeignet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Modern, innovativ und doch verständlich 4. Januar 2014
Von Majomie
Format:Taschenbuch
Mit der vorliegenden Einführung legt Markus Gabriel gewissermassen die wissenschaftliche Basis für seine in dem Bestseller "Warum es die Welt nicht gibt" weiter ausgearbeitete Sinnfeldontologie. Eigentlich finden sich in dieser Einführung sogar bereits alle wesentlichen Überlegungen des späteren Buches. Hätte ich beide Bücher in der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung gelesen, wäre ich von dem Bestseller wahrscheinlich sogar ein wenig enttäuscht worden.

Besonders gut gelingt es Gabriel in dieser Einführung sein eigenes Fachgebiet an der Universität Bonn in systematischer wie historischer Perspektive zu erläutern. Dabei erliegt er nicht der bei diesem Gegenstand naheliegenden Gefahr einer esoterischen Gelehrtensprache. Wenn es richtig ist, dass wahre Kennerschaft sich auch in der Fähigkeit erweist, komplexe Sachverhalte verständlich darzustellen, kann kein Zweifel sein, dass Markus Gabriel sein Fach beherrscht. Natürlich heißt das nicht, dass man die Einführung ohne eigene Denkanstrengung lesen kann. Aber wer das will, hat sich sowieso nur in der Philosophie verirrt.

Gabriel's Einführung ist auch ein Lehrbuch. Es ist didaktisch klar strukturiert und verfügt über ein für die Orientierung sehr hilfreiches Glossar, dessen Begriffe im Text selbst durch Fettdruck hervorgehoben sind. Dadurch eignet es sich auch gut als Nachschlagewerk.

Man muss Gabriel nicht in jeder Hinsicht folgen, um anzuerkennen, dass er einen wichtigen Beitrag zum gegenwärtigen Diskurs der Erkenntnistheorie leistet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa4c51138)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar