Die Erfindung des Gustav Lichtenberg und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Erfindung des Gustav ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von flowbooks
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Deutscher Taschenbuch Verlag, Taschenbuch, 2013 - Guter bis sehr guter Zustand, minimale Lesespuren am Rücken, Deckel minimal berieben, keine nennenswerten Gebrauchsspuren im Buch, kein Mängelexemplar
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Erfindung des Gustav Lichtenberg: Roman Taschenbuch – 1. Februar 2013

5 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 0,30
55 neu ab EUR 9,90 22 gebraucht ab EUR 0,30

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Die Erfindung des Gustav Lichtenberg: Roman + Der Teezauberer: Roman + Ehrlich & Söhne: Bestattungen aller Art Roman
Preis für alle drei: EUR 27,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423141921
  • ISBN-13: 978-3423141925
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 2,3 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 234.673 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ewald Arenz wurde 1965 in Nürnberg geboren, studierte englische und amerikanische Literatur sowie Geschichte und publiziert seit Beginn der neunziger Jahre. Er gehört zu den profilierten Autoren im süddeutschen Raum und wurde für sein literarisches Werk vielfach ausgezeichnet. In seinen Romanen und Erzählungen wahrt er "bemerkenswert die Balance zwischen Anspruch und Unterhaltung", wie die Süddeutsche Zeitung schreibt. Seine literarischen Neigungen sind vielfältig: Er liebt die großen romantischen Begebenheiten wie in "Der Duft von Schokolade" ebenso wie die heiter-ironischen Geschichten aus "Meine Kleine Welt" oder in dem Familienroman "Ehrlich & Söhne".

Seine Lesungen sind immer ein besonderes Bühnenerlebnis - ob er alleine in der kleinsten Buchhandlung in Baden-Baden liest oder zusammen mit Konstantin Wecker auf der Bühne einer Stadthalle steht.

Neben seiner literarischen Tätigkeit moderiert er die Sendung "Aus dem FF - das Feiertagsfeuilleton" auf Bayern 2, organisiert zahlreiche literarische Veranstaltungen wie etwa die jährlichen Parklesungen im idyllischen Fürther Stadtpark mit Krimiautoren und Freiluftklavieren, Sopranistinnen und Schauspielern.

Als Dramatiker ist er vor allem mit der in drei Spielzeiten stets ausverkauften Erfolgsrevue "Petticoat&Schickedance" hervorgetreten. Auch die Boulevardkomödie "Die Odaliske" wurde von Publikum und Kritik mit großem Beifall bedacht. Am 15. Oktober 2010 hatte sein neues Eisenbahnmusical "Bahn Frei" im Stadttheater Fürth eine begeistert aufgenommene Premiere!

Er leitet am Stadttheater Fürth in dieser und der kommenden Spielzeit die Schreibwerkstatt - eine von vier Semesterwerkstätten im Rahmen des Projekts "Brückenbau" unter der Leitung von Jutta Czurda.

Ewald Arenz ist mit einer Reihe von Preisen ausgezeichnet worden, darunter etwa der Leserpreis von lovelybooks, der Bayerische Staatsförderpreis und der Literary Award der Handelskammer von Neapel.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ewald Arenz, geboren 1965 in Nürnberg, studierte in Erlangen Anglistik und Amerikanistik sowie Geschichte und publiziert seit Beginn der neunziger Jahre. Er ist Autor mehrerer Romane (›Der Duft von Schokolade‹, ›Der Teezauberer‹, ›Die Erfindung des Gustav Lichtenberg‹ und ›Ehrlich & Söhne‹) sowie verschiedener Bände mit Kurzprosa. Für sein literarisches Werk wurde er mehrfach ausgezeichnet, 2004 erhielt er den Bayerischen Staatsförderpreis für Kultur. Ewald Arenz lebt mit seiner Familie in Fürth.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. Juli 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Der Physiker Ludwig entdeckt die Konstruktionszeichnung eine Maschine, die ein gewisser Gustav Lichtenberg um die letzte Jahrhundertwende erfunden hat. Leider fehlt die Beschreibung zur Zeichnung und Ludwig wird so neugierig, dass er beschließt, die Maschine nachzubauen. Schließlich steht ein gußeisernes Ungetüm in seinem Wohnzimmer, dass scheinbar nichts anderes tut, als die per Dampfmschine erzeugte Energie zu verbrauchen. In zwei Erzählsträngen berichtet Arenz über das bewegte Leben des Erfinders Lichtenberg - wie es vielleicht gewesen sein könnte -und über die Erfahrungen des Ludwig Lang. Dieser verliebt sich kurz nach Fertigstellung der Maschine in die Geigerin Elsa, die seine Gefühle erwidert. Jedoch ist das Glück nur von kurzer Dauer. Was das alles mit der Maschine zu tun hat, sei hier nicht verraten. Ewald Arenz ist ein begnadeter Erzähler, der sich für diesen Roman zudem in die komplexe Materie der Physik und in die Geschichte deutschen Erfindergeistes eingearbeitet hat und so einen lyrischen low-tech Thriller samt einer ebenso faszinierenden wie beängstigenden Vision produzierte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kaspar Hauser am 24. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Bekannter hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht, und siehe da, es entpuppt sich als wahrer Geheimtipp! Die Idee rund um die geheimnisvolle Maschine des Gustav Lichtenberg bietet alleine schon sehr viel Lesevergnügen und ist nie langweilig und mit viel Fachwissen umgesetzt, so dass man dieses Buch deshalb schon bedenkenlos empfehlen kann. Aber etwas richtig besonderes wird die Geschichte durch die zwischenmenschlichen Beziehungen und Eindrücke, die noch lange nachwirken und viel Stoff zum Nachdenken und Träumen bieten. Die durchwegs schöne Sprache klingt einem noch lange nach. Ewald Arenz versteht es wie kein Zweiter, unterhaltsame Geschichten zu Papier bringen! So muss ein gutes Buch sein!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch war als "Gebraucht - sehr gut" gekennzeichnet mit leichten Gebrauchsspuren am Cover und leichter Vergilbung des Schnitts. Das war deutlich übertrieben, denn ich konnte weder Gebrauchsspuren noch eine Vergilbung feststellen, es sieht aus wie neu! man kann sich also drauf verlassen, nichts Schlechteres als angegeben zu bekommen, eher ist es besser. Das nenne ich fair, würde jederzeit wieder dort kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buchliebhaberin am 27. April 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe als erstes den "Duft von Schokolade" von Ewald Arenz gelesen und der Titel hat die Messlatte schon ziemlich hoch gesteckt. "Die Erfindung des Gustav Lichtenberg" hat meine Erwartungen an einen Roman (fesselnd bis zum Schluss) aber voll und ganz erfüllt. Mein Tip an alle Arenz-Leser und solche die es werden wollen: unbedingt auch diesen Titel lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Seni am 28. September 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die "Schokolade" hat mich hingerissen, der "Tee" hat nicht überzeugt und bei "Ludwid" hätte ich mir gewünscht, entweder die Geschichte über Ludwig zu erleben oder aber die von Lichtenberg. Dieses Buch hat mich am wenigsten von den drei Büchern angesprochen. Recht interessant war etwas über das Wirken des Lichtenberg zu erfahren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden