Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Erbin der Festung: Roman [Taschenbuch]

Elizabeth Chadwick , Nathalie Lemmens
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

11. September 2006
Ein opulenter Mittelalterroman voller Romantik und Abenteuer!

England 1148. Brunin FitzWarin ist ein stilles, in sich gekehrtes Kind. Deshalb schickt ihn sein Vater auf die Burg von Ludlow, wo er zu einem starken und unerschrockenen Ritter ausgebildet werden soll. Zwischen Falkenjagden und Kriegszügen verbringt der Junge seine Zeit mit der Tochter des Burgherrn. Der scheue Brunin und die temperamentvolle Hawise freunden sich an. Und eines Tages spüren sie, dass aus ihrer Jugendfreundschaft Liebe geworden ist. Doch ihr Glück ist Gefahren ausgesetzt, denen Brunin mit aller Kraft trotzen muss …




Produktinformation

  • Taschenbuch: 640 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (11. September 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442363462
  • ISBN-13: 978-3442363469
  • Originaltitel: Shadows and Strongholds
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,6 x 5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 161.132 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein historischer Roman voller Romantik!" (Tina)

Klappentext

"Elizabeth Chadwicks Romane sind wie eine erfrischende Brise. Ihr Stil ist kraftvoll, intelligent und witzig, ihre Hauptfiguren sind glaubwürdig und für den Leser nachvollziehbar, obwohl sie in einer längst vergangenen Zeit leben."
Belfast Telegraph

"Die beste Autorin historischer Romane, die es in England zur Zeit gibt!"
Historical Novel Review

"Ein historischer Roman voller Romantik!"
Tina


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Der 10-jährige Brunin, obwohl Erbe der mächtigen Familie FitzWarin, ist ein in sich gekehrter, schreckhafter Junge. Sein besorgter Vater Fulke schickt ihn deshalb als Knappe zu seinem Freund Joscelin de Dinan auf die Burg Ludlow, damit er neben einer guten Kampfausbildung auch Durchsetzungsvermögen und Selbstvertrauen lernt. Ludlow ist für Brunin eine völlig andere Welt, als er sie von zu Hause gewohnt ist. Statt einer kaltherzigen, tyrannischen Großmutter, die mit eiserner Faust herrscht und seine Mutter völlig einschüchtert, findet er eine warmherzige Familie vor sowie unerwartete Kameraden in den anderen Knappen - und Joscelins übermütiger Lieblingstochter Hawise.

"Die Erbin der Festung" von Elizabeth Chadwick ist ein atmosphärischer historischer Roman der leisen Töne, der zeitlich in der Mitte des 12. Jahrhunderts angesiedelt ist. Im Zentrum stehen der lebenserfahrene Joscelin de Dinan und der junge Brunin FitzWarin, durch deren Augen der Leser Einblicke in das Alltagsleben und die Politik der kriegsgeschüttelten Zeit erhält, als Mathilde und Stephan verbissen um den Thron kämpften und England in zwei Lager spalteten. Beide Familien, FitzWarin und de Dinan, sind darauf bedacht, ihren Status und Besitz gegen Feinde zu verteidigen, und unterstützen nicht ohne Eigeninteresse Mathilde und Prinz Heinrich. Schlägt sich eine Familie auf die falsche Seite, kann das fatale Folgen für die eigene Stellung haben, und Eigentumsverhältnisse können sich von heute auf morgen ändern. Auch wenn nicht Elizabeth Chadwicks fesselndstes Werk, ist es dennoch wie gewohnt gut geschrieben und für Fans historischer Romane, die keine detaillierten und zahlreichen Liebesszenen mögen und ein eher gemächliches Erzähltempo schätzen, durchaus einen zweiten Blick wert. (HN)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Titel sowie Inhaltsangabe dieses Buches ließen es eigentlich schon erahnen: Es wird ein Liebesroman vor historischer Kulisse. Aber da ich in letzter Zeit die Erfahrung gemacht habe, daß gerade bei historischen Romanen Inhaltsangaben und Titel gern aus Marketing-Gründen verfälscht werden, habe ich trotzdem angefangen, dieses Buch zu lesen. Doch diesmal war die Inhaltsangabe keine Irreführung - es ist ein Liebesroman, aber dankenswerter Weise einer ohne übertriebene pathetische Ergüsse und ohne zuckersüße rosarote Herz-Schmerz-Prosa mit allzu perfekten Helden, denen alles in den Schoß fällt.
Ganz im Gegenteil: Der Autorin sind vielschichtige und interessante Charaktere fernab aller Klischees gelungen.

Die Autorin baut ihre Geschichte auf einer alten Verserzählung aus dem 13. Jahrhundert auf. Diese Verserzählung hat zwar einen wahren Kern, da sie aber zur Unterhaltung mittelalterlicher Haushalte niedergeschrieben wurde, wurde sie schon damals von den Chronisten mit Legenden und Unwahrheiten "aufgepeppt", um den Unterhaltungswert zu heben. Im Nachwort ist zu lesen, daß die Autorin trotz besseren Wissens aus Gründen der Spannung viele Verfälschungen der Chronisten stillschweigend übernommen hat. Damit nimmt sie ihrem Roman allerdings jede Authentizität und degradiert ihn zur Trivialliteratur.

Der geschichtliche Hintergrund ist zwar ganz ordentlich recherchiert, aber leider gibt es einige Anachronismen und Fehler. Da ist von Tee die Rede, ein Begriff, der im 12. Jahrhundert überhaupt noch nicht bekannt war, sondern erst im 17. Jahrhundert in Europa auftaucht. Einer der Ritter trägt ein "Lothringer Kreuz" um den Hals, das im 12.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Roman 9. November 2006
Format:Taschenbuch
Liebe , Abenteuer und fesselnde Charaktere sind in diesem Roman wunderbar verknüpft.

Auch wenn es sich auf dem Klappentext so liest, ist es doch kein Roman der ins schnulzige abdriftet. Niemals hat man das Gefühl man wird erschlagen von Liebe. Immer rechtzeitig schafft die Autorin den Absprung.

Lesenswert
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut zu lesen 18. März 2010
Von Rissa
Format:Taschenbuch
Der Erbe des Hauses FitzWarin wird, was für Adelsgeschlechter im 12. Jahrhundert sehr ungewöhnlich ist, zu Ausbildungszwecken in eine befreundete Familie gegeben. Hier bekommt Brunin all das, was er zu Hause nicht bekommt: Anerkennung und vor Allem Liebe.
Doch der englische Bürgerkrieg (Anarchy) bestimmt das Leben der Menschen.

Der Roman, dessen Hauptpersonen wohl zum Teil historisch belegt sind, ließ sich gut und flüssig lesen. Passagen, in denen Langeweile aufkommen könnte gab es für mich nicht, vielmehr konnte ich gar nicht vom Buch ablassen und wollte immer weiter lesen
Direkt als Liebesroman würde ich dieses Buch nicht bezeichnen, da gibt es andere, die diese Bezeichnung eher verdient haben (wie z.B. "Die wilde Jagd" von E. Chadwick). Ich würde dieses Werk eher als historischen Roman mit Liebesgeschichte bezeichnen.

Ich kann dieses Werk guten Gewissens all denjenigen empfehlen, die sich für historische Romane in englischer Kulisse interessieren, die es auch in Kauf nehmen, dass vielleicht nicht alle Geschehnisse historisch belegt sind und die sich einfach nur gut unterhalten lassen wollen.

Chadwick mag vielleicht nicht "die derzeit beste Autorin historischer Romane" sein, doch sie ist auf jeden Fall eine der besseren Autoren dieses Genres.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Historischer Roman
Auch in dem Roman Die Erbin der Festung beschreibt Elizabeth Chedwick das mitteralterlich Treiben sehr spannend. Sie bezieht tatsächliche historische Figuren gekonnt ein. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von Manfred Lust veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen nicht viel Tempo, aber unterhaltsam
ich fand dieses Buch sehr unterhaltsam.

Da ich gerne Bücher mit einem historischen Bezug habe, die aber romanartig sind, fühle ich mich bei dieser Autorin gut... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. November 2011 von Leserin
4.0 von 5 Sternen sehr unterhaltsam
Mir hat dieser Band sehr gut gefallen.

Der Autorin gelingt es, die Charaktere gut zu schildern und ihnen ein Gesicht zu geben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. November 2011 von Buchliebling
4.0 von 5 Sternen Romanfassung einer Versdichtung mit viel Liebe zum Detail
Gestern habe ich das Buch zu Ende gelesen und habe damit einige Tage gute Unterhaltung hinter mich gebracht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Mai 2011 von Thrillerfan
4.0 von 5 Sternen Historischer Liebesroman - das Mittelalter mit viel Romantik
Das Buch eignet sich für ruhige Abende zur Entspannung. Fans von historischen Liebesromanen können dieses Buch unproblematisch kaufen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. April 2010 von André Knips
4.0 von 5 Sternen Gute Geschichte - angenehm zu lesen
Schon lange habe ich dieses Buch zu Hause, meine Hoffnung war, ich könnte in dieser Autorin eine Alternative zu Rebecca Gable finden, schon von den Themen her wäre dies... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. August 2009 von Katzenfan
4.0 von 5 Sternen Etwas langsam, aber bildhaft und spannend
"Die Erben der Festung" ist mein zweiter Roman von Elisabeth Chadwick. Der Inhalt: England 1148. Brunin FitzWarin ist ein stilles, in sich gekehrtes Kind. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. August 2009 von Asmodina
4.0 von 5 Sternen Schön geschriebener Roman, wenn auch die historischen Ereignisse...
Die englische Geschichte im Mittelalter gehört zu einem meiner liebsten Lesestoffe. Und mit Elisabeth Chadwick habe ich wieder eine Autorin gefunden, die dieses Thema sehr... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Februar 2009 von Doris K.
4.0 von 5 Sternen Faszinierende "Geschichte" locker zu lesen
Ein flüssig geschriebenes, leicht zu lesendes Buch mit faszinierendem geschichtlichen Hintergrund. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Januar 2009 von Keera
4.0 von 5 Sternen Familien und Festungen
"Die Erbin der Festung" erzählt die Geschichte der beiden Familien de Dinan und FitzWarin. Verbunden werden sie durch den jungen Brunin, Erbe der FitzWarins, der zur Erziehung... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Juli 2007 von kyrrdis
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar