Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Die Erben der Saurier - Im Reich der Urzeit, Teil 1 [VHS]

 Freigegeben ohne Altersbeschränkung   Videokassette


Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Produktinformation


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Fortsetzung der erfolgreichen BBC-Reihe Dinosaurier - Im Reich der Giganten entführt den Zuschauer in eine Welt, in der sich die Säugetiere zur beherrschenden Spezies entwickelt hatten. Die Vorgänger unserer heutigen Tierwelt waren jedoch kaum weniger eindrucksvoll und gefährlich als die Saurier.

So wurden katzengroße Urpferdchen von riesigen Säbelzahntigern gejagt, gigantische Raubwale mit mächtigen Gebissen durchkämmten die Meere und an Land entwickelten sich später bis zu 15 Tonnen schwere Pflanzenfresser, die es mit jedem Sauropoden aufnehmen könnten. Vor etwa vier Millionen Jahren tauchte in Afrika dann einer unserer Vorfahren auf, der Australopithecus, dem ein ganzes Kapitel gewidmet ist. Noch ähnelte er mehr einem Affen als einem Menschen, doch konnte er schon aufrecht gehen. In der letzten Eiszeit stapften Riesenelche, Wollnashörner und die imposanten Mammuts durch die Landschaft. Gleich zwei Menschenarten waren ihre Zeitgenossen: der Neandertaler, der bald darauf ausstarb, sowie der Homo sapiens, der bekanntlich eine große Zukunft vor sich hatte.

In sechs Episoden wird die Periode vom mittleren Eozän vor 49 Millionen Jahren bis zum Pleistozän vor 30.000 Jahren behandelt, eine Zeit, die wahrscheinlich noch unbekannter sein dürfte als die der mittlerweile populären Dinos. In jeder Epoche werden beispielhafte Vertreter der damaligen Fauna vorgestellt, die dank modernster Computer-Tricktechnik erstaunlich lebensecht über den Bildschirm marschieren.

Sicher kann man manche Interpretationen bestimmter Verhaltensweisen der Lebewesen diskutieren, doch beruhen diese wie bei der Dinosaurier-Reihe auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und erscheinen meist überzeugend gelungen. Das Erzählen von kleinen Geschichten einzelner Individuen macht die Dokumentation noch spannender und unterhaltsamer. Wie bei der Dinosaurier-Reihe kann man deshalb nur sagen: Es handelt sich um eine einzigartige Dokumentation über eine außerordentlich interessante Epoche der Erdgeschichte. Etwas Vergleichbares gibt es bisher nicht. --Elke Wolter

Kurzbeschreibung

Als die Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren ausstarben, war die Erde keineswegs von Lebewesen verlassen. Eine Vielzahl außergewöhnlicher Geschöpfe hat sich seither entwickelt, ist zum Teil wieder verschwunden und hat schließlich sogar unsere eigenen Urahnen hervorgebracht. Das preisgekrönte Team, dem wir bereits"Dinosaurier - Im Reich der Giganten" verdanken, beschäftigt sich diesmal mit der Entwicklung der Säugetiere. Aktuelle wissenschaftliche Forschungen, hochentwickelte Computergafiken und beeindruckende naturhistorische Erzählungen werden kombiniert, während der Zuschauer in die Bilder und Klänge längst vergessener Welten eitaucht - bevökert mit Lebewesen, von deren Existenz er bisher keine Ahnung hatte. EINE NEUE ZEIT Die Dinosaurier sind seit 15 Mio Jahren ausgestorben, und die Erde ist von tropischen und subtropischen Dschungeln bedeckt. Neben den direkten Nachfahren der Saurier haben sich auch schon die ersten Säugetiere entwickelt: Die "Leepticidien", die wie große Spitzmäuse aussehen, "Propalaeotherien" - Pferde so klein wie Katzen - und der "Godinotia", ein den Lemuren ähnelnder Primat bevölkern die Erde neben primitiven Walen mit Schwimmfüßen, zwei Meter großen, flugunfähigen Raubvögeln mit tödlichem Gebiss, und vielen anderen exotischen Kreaturen. WALKILLER - KILLERWALE Große Killerwale sind nun die Jäger der Meere. Und auch an Land haben sich die Säugetiere endgültig durchgesetzt. Über die nördlichen Landmassen ziehen Herden von "Brontotherien" - Nashörnern gleichende Pflanzenfresser - und "Moeritherien", ein Vorläufer des Nilpferdes, deren ärgste Feinde Wesen wie der "Andrewsarchus", ein riesiger behufter Räuber mit knochenzermahlendem Kiefer, sind. Auch die Primaten, wie der "Catapithecus" entwickeln sich weiter


Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar