EUR 19,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Joe2000

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,40 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die Erben der Saurier - Im Reich der Urzeit [2 DVDs]


Preis: EUR 19,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Joe2000. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 neu ab EUR 19,99 13 gebraucht ab EUR 3,48 1 Sammlerstück(e) ab EUR 19,90

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die Erben der Saurier - Im Reich der Urzeit [2 DVDs] + Dinosaurier - Im Reich der Giganten/Specials + Die Ahnen der Saurier - Im Reich der Urzeitmonster
Preis für alle drei: EUR 51,97

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 26. April 2002
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 180 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005Y0U8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.752 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

„Die Erben der Saurier – Im Reich der Urzeit“ ist die Fortsetzung der erfolgreichen und preisgekrönten BBC Produktion und lässt einige der außergewöhnlichsten Tiere der Urzeit und deren Lebensräume realistisch animiert wieder auferstehen. Mit Hilfe modernster Computertechnik gelingen so faszinierende Einblicke in das Leben der Vorfahren heutiger Säugetiere. Spannend und informativ bietet „Die Erben der Saurier“ Wissenswertes für alle Altersgruppen über eine Erde, wie sie sich im Laufe von über 48 Millionen Jahren entwickelt hat – vom mittleren Eozän vor 49 Millionen Jahren bis zum Pleistozän vor 30.000 Jahren.

Die Doppel-DVD enthält alle sechs Episoden: „Eine neue Zeit“, „Walkiller – Killerwale“, „Im Lande der Giganten“, „Die Opfer schlagen zurück“, „Kampf der Säbelzähne“ und „Ein Mammut-Unternehmen“. Auf der Bonus-DVD befinden sich zusätzlich „Triumph of the Beasts“ und „The Beast Within“, zwei jeweils fünzigminütige Beiträge über den wissenschaftlichen Hintergrund.

Inhalt der Folgen: Folge 1, mittleres Eozän vor 49 Mio. Jahren: EINE NEUE ZEIT Die Dinosaurier sind seit 15 Millionen Jahren ausgestorben und die Erde ist von tropischen und subtropischen Dschungeln bedeckt. An und in den Gewässern jagt jetzt der mörderische „Ambulocetus“, eine primitive Walart mit Schwimmfüssen und der „Gastornis“, ein zwei Meter hoher, flugunfähiger Raubvogel mit tödlichem Gebiss durchkämmt die Wälder auf der Jagd nach Beute. Doch neben den direkten Nachfahren der Dinosaurier haben sich auch schon die ersten Säugetierarten entwickelt und machen sich auf, den Planeten zu erobern: Die „Leptictidien“, die wie große Spitzmäuse aussehen, „Propalaeotherien“, Pferde so groß wie Katzen und der „Godinotia“, ein den Lemuren ähnelnder Primat.

Folge 2, spätes Eozän vor 35 Mio. Jahren: WALKILLER – KILLERWALE Wale sind nun die Jäger der Meere. Die größte Kreatur zu dieser Zeit ist der 18 Meter lange „Basilosaurus“ – ein Wal, der mit den „sanften Riesen der Meere“, wie wir sie heute kennen, nichts gemeinsam hat. Auch an Land haben sich die Säugetiere endgültig durchgesetzt. Über die nördlichen Landmassen ziehen Herden von „Brontotherien“, Nashörnern gleichende Pflanzenfresser, und „Moeritherien“, ein Vorläufer des Nilpferds, deren ärgste Feinde Wesen wie der „Andrewsarchus“, ein riesiger behufter Räuber mit knochenzermahlenden Kiefer, sind. Auch die Primaten, wie der „Catopithecus“, entwickeln sich weiter.

Folge 3, spätes Oligozän vor 24 Mio. Jahren: IM LAND DER GIGANTEN Das Oligozän war eine relativ ruhige Zeit in der Erdgeschichte. Die wilden Dschungel sind zurückgewichen und Laubwälder breiten sich aus. Die endlosen Savannengebiete Ostasiens haben einige wahrhaft monströse Tiere hervorgebracht – die „Indricotherien“ sind mit 15 Tonnen die schwersten Säugetiere an Land aller Zeiten. Das Größe nicht alles ist, beweist der „Hyaenodon“, ein Raubtier, das mit seiner Höhe von 0,3 bis 1,7 Meter der unangefochtene Herrscher der Steppen ist. Ein weiteres Raubtier der Steppe, aber eher auf kleine Säugetiere spezialisiert, ist der „Amphicyonid“, oder Bärenhund, ein 30 Zentimeter kleiner Fleischfresser, der mit den Grizzlybären verwandt ist. Zu den bizarreren Wesen dieser Zeit zählen der „Chalicotherium“, ein großer Pflanzenfresser, der auf den Fingerknöcheln lief, und der „Entelodont“, ein zwei Tonnen schweres Mitglied in der Familie der Schweine.

Folge 4, mittleres Pliozän vor 4 Mio. Jahren: DIE OPFER SCHLAGEN ZURÜCK Die Erde entwickelt langsam ein Landschaftsbild, das dem heutigen gleicht, Landmassen haben sich verschoben und die Kontinente bilden sich. Auch die Umgebung ändert sich: ein Drittel der Erde ist von Grasland bedeckt. Frühe Humanoiden, „Australopithecen“, noch nicht ganz Menschen, sind auf der Bildfläche aufgetaucht – sie sind die einzigen Wesen auf dem Planeten, die aufrecht gehen. Der „Australopithecus“ fühlt sich auf den Bäumen genauso wohl, wie auf dem Boden. Ganz unbehelligt ist er dabei natürlich nicht: die „Dinofelis“, eine große Säbelzahn-Katze, jagt den „Australopithecinen“ regelmäßig einen Schrecken ein. Größere, aber weitaus harmlosere ‚Begleiter‘ der „Austrolopithecen“ in dieser Epoche sind der „Deinotherium“, eine etwas bizarre Frühform des Elefanten; und der „Ancylotherium“, ein entfernter Nachkomme der „Chalicotheren“.

Folge 5, spätes Pliozän, vor 1,5 Mio. Jahren: KAMPF DER SÄBELZÄHNE Die Erde verändert sich immer weiter. Die Regenwälder Südamerikas sind bis zur Küste zurück gewichen und im Landesinneren breiten sich offene Ebenen aus. Der heftige Kampf um die Vorherrschaft zwischen Räubern und Beute hat eine neue Rasse von Giganten hervorgebracht. Viele von ihnen sind selbst für das gefährlichste Raubtier Südamerikas zu groß: dem „Phorusrhacos“, ein drei Meter großer, flügelloser ‚Terrorvogel‘. Mit Laufgeschwindigkeiten von bis zu 60 Stundenkilometer können ihm nur wenige Pflanzenfresser entkommen. Aber ein Einwanderer aus Nordamerika macht ihm bald Konkurrenz. Die Neuankömmlinge heißen „Smilodonten“ – Säbelzahntiger, die zum Schrecken der Steppe werden. Doch ganz so leicht machen die Pflanzenfresser es ihren Jägern nicht. Der „Doedicurus“ ist ein Gürteltier größer als ein Familienauto mit einem stachelbewerten Schwanz; mit dem er sich durchaus zu Wehr setzen kann und das „Megatherium“, ein Riesenfaultier, das bis zu sechs Meter lang werden konnte, benutzte seine scharfen Klauen auch als Waffe zur Verteidigung.

Folge 6, Pleistozän, vor 30.000 Jahren: EIN MAMMUT-UNTERNEHMEN Die Eiszeit ist angebrochen. Kurze Sommer wechseln sich mit langen, harten Wintern ab und nur, wer sich den Umweltbedingungen optimal anpasst, hat eine Überlebenschance. Große Pflanzenfresser wie das Wollnashorn „Coelodonta antiquitatis“ haben sich ein dichtes Fell zugelegt. Aber das wohl bekannteste Wesen dieser Epoche ist eines, das wie kein zweites Anpassungsfähigkeit und Durchhaltevermögen verkörpert: das Mammut. In mächtigen Herden machen sie sich auf ihrem Weg von den Sommer- zu den Winter-Weidegründen. Begleitet werden sie dabei oft von anderen Pflanzenfressern wie dem „Megaloceros“, ein Riesenhirsch mit drei Meter großen Schaufeln, der oft auch „Irischer Elch“ genannt wird. Aber auch Raubtiere und Aasfresser folgen den Herden. Unter ihnen auch der „Homo neanderthalensis“, der Neandertaler. Und noch ein alter Bekannter taucht während der Zeit des Eises auf: der „Cro Magnon Menschen“ – wir selber, der „Homo Sapiens“.

Amazon.de

Die Fortsetzung der erfolgreichen BBC-Reihe Dinosaurier - Im Reich der Giganten entführt den Zuschauer in eine Welt, in der sich die Säugetiere zur beherrschenden Spezies entwickelt hatten. Die Vorgänger unserer heutigen Tierwelt waren jedoch kaum weniger eindrucksvoll und gefährlich als die Saurier.

So wurden katzengroße Urpferdchen von riesigen Säbelzahntigern gejagt, gigantische Raubwale mit mächtigen Gebissen durchkämmten die Meere und an Land entwickelten sich später bis zu 15 Tonnen schwere Pflanzenfresser, die es mit jedem Sauropoden aufnehmen könnten. Vor etwa vier Millionen Jahren tauchte in Afrika dann einer unserer Vorfahren auf, der Australopithecus, dem ein ganzes Kapitel gewidmet ist. Noch ähnelte er mehr einem Affen als einem Menschen, doch konnte er schon aufrecht gehen. In der letzten Eiszeit stapften Riesenelche, Wollnashörner und die imposanten Mammuts durch die Landschaft. Gleich zwei Menschenarten waren ihre Zeitgenossen: der Neandertaler, der bald darauf ausstarb, sowie der Homo sapiens, der bekanntlich eine große Zukunft vor sich hatte.

In sechs Episoden wird die Periode vom mittleren Eozän vor 49 Millionen Jahren bis zum Pleistozän vor 30.000 Jahren behandelt, eine Zeit, die wahrscheinlich noch unbekannter sein dürfte als die der mittlerweile populären Dinos. In jeder Epoche werden beispielhafte Vertreter der damaligen Fauna vorgestellt, die dank modernster Computer-Tricktechnik erstaunlich lebensecht über den Bildschirm marschieren.

Sicher kann man manche Interpretationen bestimmter Verhaltensweisen der Lebewesen diskutieren, doch beruhen diese wie bei der Dinosaurier-Reihe auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und erscheinen meist überzeugend gelungen. Das Erzählen von kleinen Geschichten einzelner Individuen macht die Dokumentation noch spannender und unterhaltsamer. Wie bei der Dinosaurier-Reihe kann man deshalb nur sagen: Es handelt sich um eine einzigartige Dokumentation über eine außerordentlich interessante Epoche der Erdgeschichte. Etwas Vergleichbares gibt es bisher nicht. --Elke Wolter

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 17. Oktober 2005
Format: DVD
Wie schon "Dinosaurier im Reich der Giganten" ist die Fortsetzung "Die Erben der Saurier" ebenso fantastisch gelungen.Die realistischen Darstellungen sowie interessantes Hintergrundwissen sind wiedermal genial,und nach den neusten wissentschaftl. Erkentnissen umgesetzt worden (Spekulieren gehört natürlich auch dazu).Die Geschichten sind zudem spannend,und sehr gut erzählt.Positiv ist auch die Ausstattung der DVD,1oo min. Bonusmaterial sind nicht selbstverständlich. Endlich wurde auch mal eine Doku. über das Thema Prähistorische Säugetiere gemacht, ich finde diese Geschöpfe nähmlich genauso beeindruckend wie die Dinosaurier, teilweise sind sie sogar noch bizarrer. Fazit: Wer die Vorgänger Doku. gut fand wird an dieser DVD nicht vorbeikommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Warstein-R am 19. März 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zunächst einmal muß ja gesagt werden, daß mit dieser Doku keine Wünsche offen bleiben. Alles ist hervorragend gemacht, und die Säugetiere kommen so rüber, als wären sie direkt gefilmt worden. Ich kann diese Doku nur empfehlen, für alle die sich dafür interessieren. Technisch ist auch alles klasse gelungen, ganz besonders die Bonusdvd. Hier wird alles sehr genau erklärt, und keine Frage bleibt mehr offen. Das einzige was mich stört ist, das Fehlen der Untertitel in deutsch/englisch, diese hätte man integrieren können. Schade! Aber nichts desto trotz bleibt diese Doku uneingeschränkt empfehlenswert. Ihr werdets nicht bereuen, klare Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von nunauchtestberichte am 8. Dezember 2012
Format: DVD
Der Vorgänger "Dinosaurier - Im Reich der Giganten" ist für mich immer noch die Referenzklasse in Sachen Urzeit-Dokumentation, aber diese DVD sichert sich den 2.Platz.

Gute Animationen, viele vorgestellte Tiere, eine angenehme Sprecherstimme und das Fehlen der neuerdings beliebten (aus meiner Sicht zu häufigen und nervigen) Scans punkten für diese DVD.

Absolut empfehlenswert !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ovir am 24. März 2010
Format: DVD
Nach den Dinosauriern war es Zeit, sich den Säugetieren zu widmen, die seither diesen Planeten bevölkern. Es ist wirklich unglaublich wie monströs und fremdartig sich diese Wesen entwickelten - aus winzigen Spitzmaus-ähnlichen Kreaturen wurden Giganten, die es von der Größe her mit den ausgestorbenen Riesenechsen hätten aufnehmen können. Trotz des ganzen Dino-Hype hat es bislang kaum Dokumentationen zu diesen Tieren gegeben - obwohl aus ihnen ja irgendwann auch der Mensch hervorging.

So ist diese Serie also auch hochinteressant und voller Informationen, die jedoch in spannende Handlungsverläufe verpackt wurden, so dass man auch bestens unterhalten wird.

Obwohl diese Dokureihe nun mehr als 8 Jahre auf dem Buckel habt, ist sie nach wie vor eine der besten BBC Dokus überhaupt. Auch die Effekte halten sich noch immer gut - selbst moderne Dokus mit CGI-animierten Tieren kommen da selten mit. Die Doppel-DVD bringt zudem zwei Making-Of Episoden mit einer Gesamtspielzeit von nochmal etwa eineinhalb Stunden mit.

Fazit: Absolut empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Baertschi Olivier am 28. Januar 2002
Format: DVD
Wer die erste Dokumentation über die Dinosaurier besitzt, der wird an dieser Fortsetzung ebenfalls seine Freude haben. Es gibt keine realistischere Dokumentation über die Urzeit über unsere Erde. Einfach fantastisch, packend, spannend und lehrreich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Castergill am 10. März 2002
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wem "Dinosaurier - Im Reich der Giganten" gefallen hat, der wird auch an den "Erben der Saurier" seine Freude haben.
Mir gefielen die Dinos allerdings noch etwas besser. Das hat meiner Meinung nach mehrere Gründe.
- Zum einen kennt man die Säuger einfach besser. Sicher ist eine Säbelzahnkatze was anderes als ein Löwe, aber vom Sozialverhalten sind die halt recht ähnlich, wodurch es nur wenig neues zu lernen gibt, wenn man Tierreportagen aus unserer Zeit regelmäßig schaut.
- Zweitens sind die Dinos halt einfach imposanter und trotz Jurassic Park und Co. ist es immer wieder toll, einen Dino animiert zu sehen, währen die Säuger halt unseren heute lebenden sehr ähnlich sind.
- Schließlich fand ich, daß die Tiere ab und an irgendwie in die Landschaft eingeschnitten wirkten. So als wenn sie nachträglich eingesetzt worden sind. Das wurde so ja auch gemacht, nur man sollte es halt nicht merken. Dies finde ich umso unverständlicher, als zwischen den Produktionen 2 Jahre lagen, in denen die Technik ja weiter fortgeschritten ist. Zudem mir das bei den Dinos nicht so negativ aufgefallen ist.
Auf jeden Fall ist die DVD aber empfehlenswert und ich werde sie trotz obiger Punkte kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mit der DVD kann man sich einen schönen Einblick in die zeiten verschaffen!
Ich kann sie weiterempfehlen. Durch ein bischen umfeldwissen (tektonik, klima, ..) auch für den unterricht geeignet
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen