In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Erben des Mithras auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Die Erben des Mithras [Kindle Edition]

Alison Almony
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,32 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 850.000 Kindle eBooks und mehr als 2.000 Hörbücher. Erfahren Sie mehr

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet
  • Länge: 471 Seiten (geschätzt)
  • Prime-Mitglieder können dieses Buch ausleihen und mit der Leihbibliothek für Kindle-Besitzer auf ihren Geräten lesen.
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Edinburgh, Schottland: Durch Zufall gelangt Cameron O´ Connor an antike Fragmente aus Qumran, die die Grundfeste der katholischen Kirche, des Christentums erschüttern können.

Ahnungslos über die Brisanz dieser Dokumente wittert O´Connor das große Geld. Ein erster Interessent, Dominikaner Titus, ist rasch gefunden. Doch noch vor dem ersten Treffen in Rom ist der Ordensbruder tot: bestialisch ermordet in den unterirdischen Katakomben eines Mithras-Tempels.

Eine düstere Vorahnung sagt O´Connor, dass dies erst der Anfang eines lebensgefährlichen Spiels ist...

Produktinformation


Mehr über den Autor

Alison Almony, geboren 1973, beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit dem Mithras-Kult. Ihr Interesse gilt der Religionsgeschichte, Bibelexegese sowie den apokryphen Schriften. Mit zahlreichen Reisen, u.a. nach Jerusalem, Rom und Konstantinopel (Istanbul) vertiefte sie ihr Studium. Dabei hat sie auch wichtige Lebensstationen von Paulus vor Ort besucht.

"Die Erben des Mithras" ist ein Thriller, der die offenen Fragen und ungelösten Rätsel des Urchristentums spannungsreich aufgreift. In rasantem Tempo und voll gesellschaftlicher Brisanz stellt sich die Hauptperson Cameron O´Connor einer Verfolgungsjagd auf Leben und Tod.

Mehr zur Autorin und ihrem Buch auf dem Blog:
http://alisonalmony.wordpress.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Kerry
Format:Kindle Edition
Im Kloster San Clemente in Rom wird die Leiche von Dominikanerbruder Titus gefunden - er wurde in einem Mithraum, einem Teil eines Mithras-Tempels, förmlich hingerichtet. Warum musste der alte Mönch auf so grausame Art sterben. Die herbeigerufene Polizei, allen voran Kommissarin Silvia Larion stehen vor einem Rätsel, denn Bruder Titus hatte keine Feinde, war aber für sein Alter noch recht rüstig. Ins Auge fällt der Kommissarin ein junger Schotte namens Cameron O'Connor, der angibt, sich mit dem Opfer treffen zu wollen. Doch ein Motiv kann sie Cameron nicht nachweisen und dieser reist, unverrichteter Dinge, wieder nach Schottland ab.

Cameron O'Connor hingegen ahnt die Gefahr, bevor sie real wird. Cameron wurde 1967 geboren und sein Onkel, Thomas O`Connor, war ebenfalls Dominikaner, der jedoch bei einem Fährunglück im Ärmelkanal im Jahr 1977 ums Leben kam. Der junge Mann, der als Berater in einer Wirtschaftskanzlei und Unternehmensberatung tätig ist, hat vor kurzem auf dem Dachboden seines Elternhauses ein antikes Dokument gefunden - hinterlegt von seinem Onkel, kurz vor dessen Tod. Das Dokument scheint, schon auf Grund seines Alters, wertvoll zu sein, sodass Cameron Kontakt mit dem Dominikanerbruder Titus aufnahm, um das Dokument der Kirche zu verkaufen. Doch mit dessen Tod zerschlagen sich vorerst diese Pläne.

Derweil erzählt Cameron einigen seiner Freunde von dem Dokument, u. a. auch Rachel Nussbaum, der er schlussendlich das Dokument zukommen lässt, damit sie es in Tel Aviv erforschen kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Also, Alison... - Fuer einen Debuet-Roman ... 5. April 2013
Von Miki101.Michaela TOP 100 REZENSENT
Format:Kindle Edition
... ist das Buch wirklich erstaunlich!

Schon die geschichtlichen Recherchen gehen ueber einen Erstlingsroman weit hinaus!

Handelt es sich doch darum, die (geschichtlich belegten) Theorien auch zu untermauern wie z.B. Qumran, Jerusalem, oder Masada...
Und die positiven Charaktere - so verschieden sie auch sein moegen - auf jeden Fall zu einer Einheit zusammen zu schmieden.
Und die negative Seite in etwas mehr als ein schon viel zu abgenutztes Clicheè zu formen.

Ich habe diesen Thriller mit profundem geschichtlichem Hintergrund und dennoch typisch englischen humoristischen Einlagen mit grossem Vergnuegen gelesen.
Schon deshalb, da Masada eine wichtige Rolle spielen durfte.

Und ich hoffe sehr, dass die Autorin weiter schreibt.
Denn sie kann es - das Recherchieren und das Schreiben.
Und die Erstlings-Kleinigkeiten wird sie sicher beim naechsten Buch abgelegt haben.

Viel Glueck, Alison Almony!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen hab's gern gelesen... 30. Juli 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
... die Kapitelübergänge sind noch nicht ganz gelungen und einige Fehler stören den Lesefluss, aber die Dialoge haben mich z.B. gar nicht genervt. Würde mich freuen, noch mehr von Mimi und Godfrey zu lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gut 14. Januar 2014
Von metty
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
sehr schöne sache würde ich immer wieder holen
sehr schöne sache würde ich immer wieder holen
sehr schöne sache würde ich immer wieder holen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gelungenes Autorendebüt 19. Juni 2013
Format:Kindle Edition
Inhalt:
Der Schotte Cameron O’Connor findet auf dem Dachboden seiner Mutter einen alten Aktenkoffer von seinem verstorbenen Onkel. Darin enthalten ist ein antikes Dokument. Auf der Suche nach der Bedeutung und dem Wert des Dokumentes reist er nach Rom. Dort will er sich mit Pater Titus treffen, der seinen Onkel noch kannte und von dem er sich mehr Informationen erhofft. Doch als er in Rom ankommt ist Pater Titus tot. Ermordet.
Als Cameron sich dann auf dem Rückweg nach Schottland macht, erhält er noch am Flughafen ein erstes Kaufangebot für das Dokument. Doch er lehnt zunächst ab. Erst möchte er noch mehr über das Schriftstück in Erfahrung bringen. Zurück in Schottland überschlagen sich die Ereignisse.

Meine Meinung:
Bei diesem Buch handelt es sich um einen Thriller. Es geht um den Mithras-Orden, Morde und Verschwörungen. Normalerweise sind Thriller – noch dazu mit religiösem Hintergrund – nicht unbedingt mein bevorzugtes Genre. Aber die Leseprobe hat mir so gut gefallen, dass ich das komplette Buch lesen wollte.
Das Buch startet gleich recht spannend mit dem Auffinden des ermordeten Pater Titus in Rom. Die Schauplätze wechseln und sind alle wirklich interessant. Auch die Charaktere sind völlig unterschiedlich. Zum einen ist da Cameron, ein erfolgreicher Womanizer, der eigentlich nur Frauen und Geld im Kopf hat. Dann sind da noch seine Freunde Bruce, den ich sehr interessant fand und Rachel, die ihm hilft das Dokument zu bewerten und den Inhalt zu entziffern. Außerdem Mimi, eine frühere Arbeitskollegin, die heute jedoch voll auf der Esotherik-Schiene fährt. Und Godfrey, ein Freund von Mimi, den Cameron aber so gar nicht ausstehen kann. Godfrey ist ein ganz spezieller Typ.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut 17. August 2014
Von Gugel
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Empfehlenswert und spannend und natürlich auch realitätsnah, von meiner Seite aus zu empfehlen, man sollte immer mal was Neues auprobieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Spannend!
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen.Die Spannung ist von der ersten bis zur letzten Seite da und erzeugt auch manchmal Gänsehaut.
Vor 9 Monaten von Bolle veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen spannend, aber sprachlich wenig ansprechend
Die Geschichte entwickelt sich in der 2. Hälfte durchaus spannend. Sprachlich muss allerdings dringend überarbeitet werden. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Amazon-Kunde veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ganz nett, aber wenn man es nicht gelesen hat, auch nicht schlimm
Ich würde gerne 3,5 Sterne geben, geht nur leider nicht.

Es geht um ein altes Dokument, in dem angeblich ein Pakt zwischen Saulus (später Paulus)und den... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Cathrine veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mithras Erben
Spannender Krimi, leicht und flüssig zu lesen. Als nicht literarische aber unterhaltsame Lektüre empfehlenswert, als Urlaubsbuch ist es bestens geeignet.
Vor 23 Monaten von mena veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen die Erben des Mithras
eine mit viel Fantasie geschriebene Geschichte, mit Spannung, Witz und teilweise Humor geschrieben, gute Geschichte und auch bis zu einem gewissen Maße vorstellbar
Vor 23 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen sosolala.........
ich fand das buch nicht besonders gut. so naiv, wie die hauptpersonen dargestellt werden, kann eigentlich niemend sein. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von helmutb veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch
Wirklich ein guter, spannender Roman. Erinnert aber stark an die Dan Brown typischen Vatikanverschwörungsromane. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Jan Neuhaus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannender Thriller - verdiente 5 Sterne!
Von der ersten Seite an war ich gefesselt von der Geschichte, die ausgesprochen lebendig dargestellt ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Mai 2013 von Fräulein Antje
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig bis gut!
Wieder mal ein Verschwörungsthriller, der aber bei weitem nicht an Vorbilder wie die Werke von San Brown heranreicht! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Mai 2013 von J.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden