In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Entdeckung des Higgs-Teilchens auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Die Entdeckung des Higgs-Teilchens: Oder wie das Universum seine Masse bekam [Kindle Edition]

Harald Lesch
3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 14,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 0,00 im Audible-Probeabo
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 15,90  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Die Reise in die Welt der Teilchen ist lehrreich und fordernd zugleich, sie regt an zum Nachdenken über Gott und die Welt. Und das schafft nicht jedes Hörbuch. (mein südhessen)

Kurzbeschreibung

Im Oktober 2013 setzte der Nobelpreis für Peter Higgs und François Englert den vorläufigen Höhepunkt in der verrückten Geschichte um das sogenannte Gottesteilchen, das Higgs-Boson. Schon im Juli des Vorjahres hatten die Physiker weltweit gejubelt: Mehr als fünfzig Jahre nachdem Peter Higgs und andere Wissenschaftler die Existenz des Teilchens theoretisch begründet hatten, war es im gigantischen Teilchenbeschleuniger CERN gefunden worden. Jetzt erzählen Harald Lesch und seine Co-Autoren, warum sich rund um das Higgs-Teilchen so viele skurrile Missverständnisse und mediale Sensationen ranken. Gewohnt kurzweilig und gut verständlich enthüllen sie, wie aus dem verzweifelt gesuchten „gottverdammten Teilchen“ das Gottesteilchen wurde, dass der Urknall nicht simuliert werden kann und dass Schwarze Löcher nicht unbedingt alles verschlingende Monster sind. Dabei wird deutlich, dass die Suche nach den geheimnisvollen Kräften, die das Universum, unsere Erde und letztlich auch uns Menschen zusammenhalten, ein noch längst nicht beendetes wissenschaftliches Abenteuer ist.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Rene P.
Format:Gebundene Ausgabe
Harald Lesch war mir aus TV und Presse gut bekannt, also dachte ich ein Buch von Hr. Prof Lesch wird sicher gut zu lesen sein. Enttäuscht war ich, als ich feststellte es handelt sich nicht um ein Buch von Lesch sondern eine Sammelausgabe aus verschiedenen Autoren. Richtig erschrocken war ich als ich merkte, dass die meisten Autoren Studenten sind. Wenn ich mir ein Buch von einem namhaften Autor kaufe, dann sicher nicht um festzustellen es handelt sich um Studenten die das Buch geschrieben haben (Lesch ca. 30 Seiten inkl. Vorwort/Einleitung).

Trotz meiner Enttäuschung ist das Buch gesamt nicht sooo schlecht geschrieben. Zwar gibt es langatmige Diskussionen warum so heißt wie es heißt und das gleich von drei Autoren aber zumindest wird das Thema wenn auch sehr seicht transportiert. Manche Kapitel scheinen sich zu wiederholen und die Beschreibung des Teilchenbeschleunigers verteilt sich auf zwei/drei Kapitel (obwohl ich diese sehr gut finde). Was mich stört sind die Vergleiche wie mit dem Energieverbrauch der Spulen kann man 18 Tonnen Gold schmelzen usw. Von Physikern kann man zumindest erwarten sie würden die Vergleiche korrekt angeben z.B. 3 Stunden Betrieb entsprechen … Auch Energieverbrauch eines Haushalts kann ausreichen 18 Tonnen Gold zu schmelzen ist einfach eine Frage der Zeit.

Um es auf den Punkt zu bringen: Das Buch gibt einen netten Überblick beschreibt einiges rundherum was wissenswert ist und richtet sich wohl eher an den nur Interessierten der schnell fertig sein möchte und nur einen Überblick möchte.

Ein Punkt Abzug weil für den Umfang (160 Seiten) und die Autoren es einfach zu teuer ist.
Zweiter Punkt weil ich es nicht in Ordnung finde mit einem bekannten Namen zu werben und dann sind es Studenten (also Doktoranten denke ich) und weil einiges nicht Reductant ist.

Also gesamt 3 Punkte von 5
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Buchmonsterchen TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Ein Tag im Juli 2012 – ein Tag, der in die Wissenschaftsgeschichte, eingehen wird- das „Higgs- Teilchen“ wurde entdeckt.
Ich bin kein Physiker, aber da mich diese unsichtbare Welt dieser Teilchen interessiert, fand ich es spannend dazu ein Buch zu lesen.
Diese Teilchen, die da im Cern in der Schweiz in den unterirdischen Anlagen erzeugt und untersucht werden, das hat es etwas, was mich fasziniert.
Das Buch ist kein Fachbuch für Physiker , aber ich musste es schon sehr genau lesen und ich denke, man sollte ein gewisses Grundwissen haben um einige Dinge zu verstehen.
Es wird von unterschiedlichen AutorInnen geschrieben, die jeweils ein Thema behandeln.
Manche Kapitel fand ich sehr gut und auch sehr verständlich zu lesen, vor allem wenn noch mit Zeichnungen gearbeitet wurde.
Was ich interessant fand war, dass auch der Begriff des „Gottesteilchens“ erklärt wurde, den man im Zusammenhang mit dem Higgs-Teilchen immer wieder liest.
Das war auch ein Thema eines Kapitels des Buches, die Berichterstattung der Medien in Bezug auf die Entdeckung.
Gut fand ich auch den Abschnitt, in dem das Forschungszentrum in der Schweiz erklärt wird.
Aber auch Merkwürdigkeiten in dieser Welt der Teilchen, ihr Verhalten, das so ganz anders ist, das fand ich spannend und auch faszinierend zu lesen.
Dunkle Materie, schwarze Löcher, Higgs Teilchen- es klingt für mich immer noch ein wenig nach Science Fiction, es macht mich neugierig und ich finde es faszinierend und ich denke ich lese das Buch nun auch gleich nochmal.
Im Anhang findet sich ein Quellenverzeichnis und auch diverse Internet Seiten um sich weiter zu informieren. Und auch die Autoren werden hier noch einmal kurz mit einem Lebenslauf vorgestellt.

Es ist kein Fachbuch für Physiker, ich empfand es als unterhaltsame Einführung in die Welt der Teilchen, in die Welt des Higgs -Teilchens. Auch für Laien gut verständlich geschrieben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
34 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das Buch ist nicht wert es zu kaufen! 6. Januar 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch, nachdem ich 10% gelesen habe, geloescht.

Die Ausdrucksweise ist sehr unangenehm. Ich habe erwartet eine kurze Zusammenfassung von der Geschichte der Entdeckung zu lesen, die von Physikern geschrieben ist. Stattdessen ging es die ganze Zeit nur darum, wie Journalisten das Teilchen nennen und wie falsch das ist, was in den Zeitungen steht. Ich hatte immer das Gefuehl, dass ich Vorwort lese bis ich mich vergewissern habe, dass es das eigentliche Buch ist.
Nach den unendlichen Geschichten ueber Journalisten kamen allgemeine Informationen zu Astrophysik, die nur entfernt was mit dem Higgs-Teilchen zu tun haben und wirklich jedem bekannt sind.
Vor allem mochte ich die Aussage: "Moderne Physik ist zu komplex um es mit einfachen Worten dem Publikum erklaeren zu koennen". Ich frage mich - wozu wurde dann das Buch geschrieben?
Kurz gesagt: viel Gequatsche und keine Physik drin fuer die, die sich fuer Physik interessieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reise zum Mittelpunkt der Welt 3. September 2014
Format:Gebundene Ausgabe
"Die Entdeckung des Higgs-Teilchens"

Als ich das Buch im Regal sah war ich begeistert. Da ich physikinteressiert bin, aber mehr aus Ambition heraus als aus Fähigkeit, freue ich mich immer wieder, wenn ein populärwissenschaftliches Buch erscheint, dass auch dem Laien einen gewissen Zugang zur spannenden Welt der Physik jenseits der Newtonschen Gesetze ermöglicht.
Als ich das Buch in die Hand nahm, las ich dass der Herausgeber Herr Harald Lesch ist. Den Prof.Dr.rer.nat. hat er wohl aus Bescheidenheit, oder für die bessere Verkaufbarkeit des Buches weggelassen. Nun ich wollte unter dem Wissen dass Herr Lesch Herausgeber ist das Buch eigentlich zurückstellen, denn er hat mit seinem wissenschaftlichen Nachweis warum es auf dem Raumschiff Enterprise kein Beamen geben kann, mein Weltbild nachhaltig beschädigt, was ich ihm bis heute nur teilweise verziehen habe. Nun auch Herr Lesch kann nicht alles wissen und ich behelfe mich mit dem Glauben an die freie Zukunftsgestaltung einschließlich des Beamens.

Zeit und Raum für das Buch geschaffen, stürzte ich mich in die Tiefen der Teilchenphysik, dachte ich zumindest. Das Buch beginnt mit der Aufarbeitung des anscheinend tief vrewurzelten Frusts der Vertreter der Wissenschaft mit dem Umgang der Vertreter des publizierenden Gewerbes, namentlich Pressefritzen und anderen ahnungslosen Banausen die es nicht zu würdigen wissen, dass man die Teilchenphysik nicht in Zwei Halbsätzen erklären kann.

Ich arbeitete mich also durch den ersten Aufzug der Frustbewältigung von Herrn Lesch durch. Ok, Einleitung 14 Seiten, lasse ich durchgehen. Es folgt, ein weiteres Kapitel Frustbewältigung des selben Themas.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Werner
Dieses Buch tastet sich langsam an das Thema ran. Man wünscht sich, das es bald auf den Punkt kommt. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Uwe Werner veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Zu wenig fachliche Information
Das Buch ist eher eine Beschreibung der Suche nach dem Higgs-Teilchen. Die Physik der Higgs.Feldes und -Teilchens kommt zu kurz.
Vor 15 Monaten von Bardo Landgraf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswertes Buch. Auch für interessierte Nicht-Physiker...
Hier ist dem aus verschiedenen Fernsehsendungen wohl bekannten
Physik-Professor in Zusammenarbeit mit einer Gruppe interessierter
junger Wissenschaftler und Studenten... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Günter Guthöhrlein veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Eine Zumutung
Bis zu diesem Buch war ich ein eindeutiger Lesch-Fan. Genaus deswegen habe ich dieses Werk auch gekuft. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von H. Burrack veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spezifische Berichte
Berichte von einem Professor und seinen Studenten zur Entdeckung des Higgs-Teilchens. Ein Versuch das sehr wissenschaftliche Thema bildlich darzustellen, was sehr gut gelungen ist. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von steff veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Gut, aber ent-täuschend.
Das Thema ist spannend. Und hier ist es umfassend aufbereitet, auch für Laien wie mich verständlich. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Paul Panther veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen klasse
komplizierte Materie verständlich dargestellt! Klasse! Typisch Harald Lesch, der in dieser Art interessierten Laien schon manches geboten hat. Vielen Dank dafür
Vor 18 Monaten von Kurt Fiedler veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Physiker im Nebel
Die Entdeckung des Higgs-Teilchens: Oder wie die Universität ihre Quassler bekam.

Gibt es keine echten Physiker mehr, die sich erfolgreich mit realen Problemen wie... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von C. Krebs veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut, um mit dem Thema warm zu werden.
Dieses Buch ist eine gute Einführung in die Thematik des Higgs-Teilchens. Gerade, wenn man nicht viel über Physik weiß, erhält man mit diesem Buch eine... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Sepp veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden