Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,62

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Die Eiserne Lady

Meryl Streep , Jim Broadbent , Phyllida Lloyd    Freigegeben ab 6 Jahren   DVD
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (84 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 5,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Die Eiserne Lady + Die Queen + The King's Speech
Preis für alle drei: EUR 21,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Die Queen EUR 7,49
  • The King's Speech EUR 7,99

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Meryl Streep, Jim Broadbent, Alexandra Roach, Olivia Colman, Harry Lloyd
  • Regisseur(e): Phyllida Lloyd
  • Komponist: Thomas Newman
  • Künstler: Consolata Boyle, Justine Wright, Anita Overland, Nina Gold, Elliot Davis, Abi Morgan, Marese Langan, Damian Jones, Simon Elliott, Tessa Ross, François Ivernel, Colleen Woodcock, Mark Coulier, Adam Kulick, J. Roy Helland
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Concorde Video DVD
  • Erscheinungstermin: 19. Juli 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (84 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007AQ1LAK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.194 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Eine alte Dame steht etwas verloren in einem kleinen Laden, um Milch zu kaufen. Sie wirkt etwas deplaziert, fast wie aus der Zeit gefallen, als wäre dies nicht mehr ihre Welt. Und in der Tat ist das England des 21. Jahrhunderts nicht mehr die Welt der Margaret Thatcher, die als erste Frau von 1975 bis 1990 Führerin der Konservativen Partei sowie von 1979 bis 1990 die erste weibliche Premierministerin Großbritanniens und damit eine der mächtigsten Frauen der Welt war. Als Tochter eines Kolonialwarenhändlers, der gleichzeitig auch das Bürgermeisteramt innehatte, kommt Thatcher schon in jungen Jahren in Berührung mit Politik und begibt sich nach ihren Studium in Oxford auf den Weg durch das politische Establishment, der sie schließlich bis an die Spitze des Landes führt.

Der Film, als intimes Kammerspiel inszeniert, gibt einen biografischen Abriss auf Thatchers Leben, indem er auf wesentliche Episoden ihres Werdegangs zurückblickt. Thatcher selbst, seit einigen Jahren an Demenz erkrankt, zeigt der Film als liebenswerte, wenn auch leicht schrullige alte Dame, die Zwiegespräche mit ihrem verstorbenen Mann Denis führt und sich an Begebenheiten aus ihrer Vergangenheit erinnert. Regisseurin Phyllida Lloyd musste sich deswegen einige Vorwürfe gefallen lassen, Thatcher zu unkritisch gezeigt zu haben: Thatchers politischen Wirken spielt nur am Rande eine Rolle und wird einzig und allein aus ihrer sehr persönlich gehaltenen Perspektive heraus gezeigt. Sie muss sich in einer von Männern dominierten Welt behaupten und sich auch innerhalb ihrer eigenen Partei ihre Führungsposition hart erkämpfen. Doch auch Macht und Einfluss haben ihren Preis.

Die eiserne Lady ist eine One-Woman-Show: Meryl Streep verschmilzt in einer bravourösen, zurecht mit dem Oscar ausgezeichneten schauspielerischen Leistung vollständig mit der von ihr dargestellten Persönlichkeit. Kostüm- und Maskenbildner haben ganze Arbeit geleistet, aber es ist Streeps brillantes Spiel, dass die britische Ex-Premierministerin zurück auf die große Bühne des Lebens holt. Es ist nach Mamma Mia! Streeps zweiter gemeinsamer Film mit Regisseurin Phyllida Lloyd, ganz eindeutig der Hauptdarstellerin auf den Leib geschrieben. Dem Damentrio – Drehbuchautorin Abi Morgan ist die Dritte im Bunde – gelingt es, den Menschen hinter der Politikerin sichtbar zu machen: Ein sehr intimes und persönliches Porträt einer außergewöhnlichen Frau, die – politische Einstellung hin oder her – auf einen eindrucksvollen Lebensweg zurückblicken kann. -- Ellen Große

Kurzbeschreibung

Die Eiserne Lady (The Iron Lady) erzählt die Geschichte von Margaret Thatcher (Meryl Streep), der ersten weiblichen Regierungschefin Europas. Sie kam aus einfachem Hause: Ihr Vater war Kolonialwarenhändler, methodistischer Laienprediger und Bürgermeister ihrer Geburtsstadt, die Mutter gelernte Hausschneiderin. Margaret Thatcher hob Grenzen zwischen Geschlechtern und Klassen auf und behauptete sich in einer bis dahin von Männern dominierten Welt. Sie war unverwechselbar in Stil, Gestus, politischer Haltung, bei der Durchsetzung ihrer Ziele. Dafür wurde sie von den einen gefürchtet, von den anderen verehrt. Ein Mythos.
Der Film erzählt auch eine Geschichte über die Macht in der Politik, und welchen Preis man dafür bezahlen muss. Gleichzeitig ist er ein überraschendes und intimes Porträt einer außergewöhnlichen und komplexen Frau.

Die eiserne Lady
Die eiserne Lady
Die eiserne Lady


 Pressestimmen

"Mrs. Thatcher muss man nicht mögen, diesen Film schon." Blickpunkt: Film

"Ein Ereignis, allein schon wegen der oscarwürdigen Leistung von Meryl Streep" faz.net

"Eine Paraderolle für Meryl Streep, in der sie wieder einmal zeigen kann, welch außergewöhnliche Filmschauspielerin sie ist." bz-berlin.de

"Streep lässt über weite Strecken vergessen, dass hier nicht Maggie selbst agiert, sondern eine Schauspielerin, so grandios hat sie sich die Körperhaltung, Blick und vor allem stimmliche Manierismen der Eisernen anverwandelt.“ Süddeutsche Zeitung
 
Bonusmaterial
  • Making of
  • 6 Featurettes
  • Interviews mit Cast & Crew
  • Dt. und Original-Kinotrailer
  • Wendecover

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen so schade 16. Juli 2013
Von musicus84
Format:DVD
Ich habe mich so sehr auf den Film auf DVD gefreut, weil ich ihn im Kino verpasst habe. Ach je, und dann das!
Meryl Streep spielt großartig, es ist ein Genuss ihr zuzuschauen. Aber die Handlung des Films ist mir persönlich nicht einleuchtend gewesen. Ich denke MT war wohl mehr als eine senile Frau um die 80 Jahre. Man hat sich hier auf die letzten Jahre dieser Frau konzentriert, und die "bekannte, umstrittene" Vergangenheit ruhen lassen. Ich denke, dieser Film hätte mehr Leben bekommen, wenn man ein wenig mehr von ihren bekannten Taten in den Vordergrund hätte stellen können. Wer MT nicht kennt, weiß auch nach diesem Film nicht mehr.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
56 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Dement Lady 12. September 2012
Format:DVD
Es ist ja beruhigend, dass hier so vielen Rezensenten das politische Wirken der Margaret Thatcher lebhaft in Erinnerung geblieben ist und man nicht verschont davon bleibt, die näheren Zusammenhänge hier auch noch dargelegt zu bekommen. Aber wenn man doch schon alles über Mrs. Thatcher weiß, fragt sich: Warum ein solcher Film?
Den wenigsten dürfte wirklich bewusst sein, dass Mrs. Thatcher an der Alzheimer Demenz erkrankt ist ... aber ich vergaß: so etwas möchte man natürlich eigentlich überhaupt nicht wissen.
Aber genau hierum geht es doch in diesem Film! Er schildert das gegenwärtige Leben der ehemaligen englischen Premierministerin von Großbritannien - oder besser gesagt: das von vor 5-6 Jahren. Damit zeigt der Film eindrücklich, was im Kopf eines an Demenz erkrankten Menschen vorgeht. Wichtige Dinge werden erinnert, Unwichtiges vergessen. Wichtig schien Mrs. Thatcher ihr Mann Dennis. Immer wieder gleiten die Erinnerungen bruchstückhaft zu ihm zurück, sei es im privaten, sei es im politischen Bereich. Er schien in ihrem Leben eine immanent herausragende Rolle gespielt zu haben, so bedeutend, dass er ihr als Halluzinationen (völlig typisch für ihre Erkrankung!) das Leben schwer macht ... oder vielleicht doch wieder leicht und erträglich? In diesem Zusammenhang von nervigen Geisterszenen zu sprechen hinterlässt bei mir Unverständnis.
Mrs. Thatcher erinnert sich nur ungenau und unzusammenhängend. Mal besser, mal schlechter. Als eine prägende Erfahrung neben ihrem Mann dürfte dabei mit Sicherheit ihre Entscheidung über den Falklandkrieg angesehen werden. Gleichwohl der Hass der eigenen Bevölkerung, ihr Rücktritt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Als eisern 29. Oktober 2012
Von Jogu TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
galt sie, die erste weibliche Premieministerin in einem westlichen Land. Dieser Film zeigt NICHT wie ich zuerst erwartet hatte, eine einigermaßen vollständige (politische) Biographie oder eine filmische Dokumentation ihres wirkens. Der Film zeigt Ausschnitte aus MTs Leben, und Ausschnitte ihres politischen Handelns. Im Vordergrund steht aber das Leben der MT als Greisin, als Seniorin. Es ist ein Melodram, das zeigt, wie Thatcher immer weiter in die Verwirrtheit aufgrund ihrer Demenz gleitet. Ihrer Erinnerungen verweben sich dann ganz typisch mit tatsächlichem, aktuellen Geschehen. Auch das Langzeitgedächtnis bleibt auf Dauer nicht völlig verschont.

Ob man dem Thatcherismus etwas abgewinnen kann oder nicht: Meryl Streep macht auch in diesem Film einen großartigen Job wie ich finde. Der Film mag auch eine Idee davon vermitteln, wie die eiserne Lady wurde wie sie war. "Hart" in einer männerdominierten Welt, die gezeigte Emotionen dazu nutzt, das konkurrierende Gegenüber wegzubeissen. Gerade eine Frau, die sich da durchsetzen wollte und immerhin ca. 11 Jahre durchgesetzt hat, musste eine gewisse Härte mitbringen und eine gewisse "Kälte" entwickeln.

Ich hatte vom Film mehr, anderes erwartet. Deutlich zu kurz gekommen sind mir z.B. die Darstellung, wie schwierig die damaligen Lebensverhältnisse der Menschen waren. Gezeigt wurde meist nur die Reaktion der Bevölkerung auf die Regierungstätigkeit. Auch das - dem vernehmen nach - angespannte Verhältnis zur Queen wurde nicht oder kaum thematisiert.

Der Film ist die Beschreibung des persönlichen Demenzdramas von Marghret Thatcher. Sehenswert in dieser Hinsicht auf jeden Fall. Als politischer Film hätte ich allerdings mehr, sogar vielmehr erwartet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider einfach langweilig erzählt 20. Juni 2013
Von algi
Format:Blu-ray
Meryl Streep liefert hier natürlich eine Glanzleistung ab und Jim Broadbent als Ehemann ist herausragend, die Maske ist toll, man glaubt irgendwann die echte Margaret Thatcher zu sehen, aber der Film ist unheimlich träge. Die Rückblenden sind meiner Meinung nach nicht immer passend und gut gewählt, es fehlt der richtige Biß um den Zuseher wirklich zu fesseln. Da war 'Die Queen' um einiges besser.
Die Blu-Ray Qualität kann sich sehen lassen, ist hier aber nicht wirklich wichtig und somit reicht die DVD wohl auch.
Die Extras sind sehr ausgiebig, wenn man dann nochmal zwei Stunden Zeit investieren will.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Sirius-sx
Format:Blu-ray
"Die eiserne Lady" kommt ähnlich daher wie "Die Queen" mit Helen Mirren. Beide erzählen nur einen kurzen und unbedeutenden Moment aus dem Leben ihrer Protagonistinnen. Wo "Die Queen" aber wenigstens etwas unterhalten konnte, langweilt "Die eiserne Lady" trotz relativ kurzer Laufzeit ohne Ende. Den ganzen Film hindurch sieht man sie halluzinierend, alt und dappig durchs Haus schlendern. Gelegentlich wird dies durch Rückblenden unterbrochen. Wer glaubt dadurch etwas über Thatcher, ihren Aufstieg und ihr Regiment zu erfahren, liegt falsch. Man bekommt lediglich Bruchstücke, mit denen ein Nicht-Thatcher-Kundiger, so wie ich, kaum etwas anfangen kann. Erst nach dem Film habe ich mich über sie schlau gemacht und war mittelschwer entsetzt, dass fast nichts davon im Film Ansprache fand.

Ich hatte mir zu Anfang eine Art Biographie vorgestellt, die ihr Leben von Anfang bis Ende beleuchtet. Jeder, der biographische Hollywoodfilme kennt, weiß wie flott und/oder spannend so etwas inszeniert werden kann. Selbst der fast doppelt so lange "Ghandi" weiß kurzweiliger zu fesseln.
Mit einer Nicht-Biographie kann ich leben, denn "The King's Speech" erzählt auch nur einen kleinen Abschnitt, ist aber um WELTEN besser und spannender als "Die eiserne Lady"!
Schade um die, wie immer, grandiose Darstellung Meryl Streeps. Sie rettet den Film vor der völligen Katastrophe. Ich bin kein Fan von ihr, aber sie spielt phantastisch. Und ohne sie hätte ich nach einer halben Stunde abgeschaltet.

Was bleibt sonst noch zu sagen? Bild und Ton der Blu Ray sind gut, da gibt es nichts zu meckern. Der Film selbst ist bis auf Meryl Streep, wegen der ich zwei Sterne statt einen Stern vergeben habe, ein Reinfall. Er langweilt und sagt nichts aus.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Wir alle werden alt
Sehr gute Darstellung und Rückblicke aus dem Leben
einer starken, aber auch widersprüchlichen Frau.
Die eiserne Lady, zwischen Traum und Wirklichkeit.
Vor 27 Tagen von Sergant Pepper veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gut
alles gut.................................................................................................................................!!!!!!Ich will keine Romane schreiben!! Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von sylvia Uhlmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eisern
Erwartet hatte ich ein anstrengendes Politodram.
Das ist es zum Glück ganz und gar nicht.
Vielmehr wird das Leben der ersten Primiermisterin Großbritanniens... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Waldfee veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen "Alles was ich wollte, war in dieser Welt etwas zu bewegen."
So zitiert Phyllida Lloyd Margareth Thatcher im Alter. Eins steht fest: Das ist ihr gelungen. Keine Frau war auf der Insel jemals so verhasst und geliebt zugleich wie die "Eiserne... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Thomas Knackstedt veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eher ein Alzheimer-Drama als ein politischer Film
Ich habe die DVD gekauft, um mehr über das politische Leben von Margaret Thatcher zu erfahren. Der Film widmet sich aber in großen Teilen der Tragik, dass eine Frau,... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von K. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen What a waste of good plastic (DVD)
This film had a great title and great actors and lots of money thrown at it. So what went wrong? What went wrong, is that someone does not know how to make a movie. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von bernie veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig
Schnelle Lieferung, aber leider war ich vom Film etwas enttäuscht. Habe irendwie etwas anderes erwartet und muß ihn nicht noch mal sehen.. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Desi veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Wunderbare Schauspieler, mäßiger Film
Eins vorweg: Meryl Streeps Darstellung ist Super. Dafür gäbe es 5 Sterne.
Nur leider ist der Film als ganzes ein zu lang geratener Videoclip. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Susa veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nicht sehr spannend, aber gibt gute Einblicke
Der Film bzw die Erzählung über die Lebensgeschichte der Magaret Thatcher fand ich interessant und aufschlussreich, allerdings ist der Film zwischendurch manchmal... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Conny veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen 2 Oscars soll das ein Witz sei
Anscheinend nicht. Der Film ist total langweilig ohne Spannung Humor oder sonst was. Der Film ist einfach nur schlecht!!!!!!! Sind die verrückt die Oscar Verleiher.
Vor 8 Monaten von jojo veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xac77b270)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar