In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Die Eilige Schrift - Über das irrationale Hochjubeln eines reaktionären Papstes
 
 

Die Eilige Schrift - Über das irrationale Hochjubeln eines reaktionären Papstes [Kindle Edition]

Bruno Jordan
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Kindle-Kaufpreis: EUR 1,99
Preis für Prime-Mitglieder: Dieses Buch mit dem Kindle gratis ausleihen Prime berechtigt

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet

    Für Kindle-Besitzer

    Als Mitglied bei Amazon Prime können Sie dieses Buch ohne zusätzliche Kosten mit Ihrem Kindle ausleihen. Sie sind noch kein Prime-Mitglied? Jetzt anmelden.

    Mit einer Amazon Prime-Mitgliedschaft können Kindle-Besitzer jeden Monat kostenlos, ohne Rückgabefristen und Wartezeiten eines von mehr als 200.000 Kindle eBooks ausleihen. Mehr über die Kindle-Leihbücherei.

    Weitere Ausgaben

    Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
    Kindle Edition EUR 1,99  
    Gebundene Ausgabe EUR 14,90  
    Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.


    Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


    Produktbeschreibungen

    Kurzbeschreibung

    Die EILIGE SCHRIFT
    (Über das irrationale Hochjubeln eines reaktionären Papstes)
    Zwölf unangenehme Thesen zur Katholischen Kirche im Jahre 2012

    Die Katholische Kirche ist:
    1. Selbstgefällig
    2. Sexuell bigott
    3. Rückwärtsgewandt & anti-demokratisch
    4. Schwul
    5. Pädophil
    6. Riesig
    7. Reich
    8. Fies
    9. Islamistisch
    10. Großes Showbiz
    11. Aberwitzig & skurril
    12. Notwendig (?)

    Wenn der Papst das Land besucht, wird er hochgejubelt, wie ein Messias. Die Medien sind happy im Papst-Wahn. Lesen Sie als Gegengift die EILIGE SCHRIFT.

    [Optimiertes eBook, mit verlinktem Inhaltsverzeichnis, verlinkten Fußnoten]

    Produktinformation

    • Format: Kindle Edition
    • Dateigröße: 129 KB
    • Verlag: Edition Pandora (9. Oktober 2011)
    • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    • Sprache: Deutsch
    • ASIN: B005UDIQW6
    • X-Ray:
    • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
    • Amazon Bestseller-Rang: #94.997 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

    •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

    Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


    Kundenrezensionen

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen
    4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    Von Retro Kinski TOP 100 REZENSENT
    Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
    Wie der Autor selbst bemerkt, entstand die EILIGE SCHRIFT in ganzen 3 Wochen als journalistischer Reflex auf den Papstbesuch in Deutschland in 2012 und "aus Ärger über die unkritische Berichterstattung und die Papst-Lobhudelei der deutschen Medien - insbesondere der Bild-Zeitung". Wer letztere als Anstoß seiner Kritik nimmt braucht sich nicht zu wundern. Und wenn man wie der Autor die Katholische Kirche als "größte Schwulenvereinigung der Welt" und Hort der ungebremsten Pädophilie und Sadismus zu bezeichnet, erntet man vielleicht schnellen Beifall, aber man begibt sich auf das gleiche Niveau wie der Boulevardjournalismus den man eigentlich kritisieren will.

    Und der Eindruck einer wirklich eiligen und auch bewusst einseitigen und vereinfachenden Schrift bestätigt sich tatsächlich in dem Elaborat. Kritik an der INSTITUTION der Kirche ist wichtig und wird ja auch teilweise von christlichen Kreisen selbst gefördert. Aber es sollte aufgrund der Komplexität und historischen Wissenschaftslastigkeit des Themas mit etwas mehr Tiefgang geschehen wie dies bei renommierten Autoren wie Deschner oder Buggle geschieht. Richtig kreativ ist immerhin das Pseudonym "Bruno Jordan" in Anspielung auf Giordano Bruno, der im 16. Jahrhundert von der Kirche zum Scheiterhaufen verurteilt wurde. Es hat bis immerhin zum Jahr 2000 gedauert bis der päpstliche Kulturrat und eine theologische Kommission erklärt hat, dass dies aus Unrecht geschehen sei.
    Lesen Sie weiter... ›
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen Meinung, mehr nicht 17. Juli 2012
    Von Heike Lux
    Format:Gebundene Ausgabe
    Wie der Autor schon im Vorwort sagt, wollte er nur schnell seine Meinung niederschreiben. Und mehr als "Meinung" ist dieses Buch auch nicht. Allein schon im Vorwort zeigt sich der Autor von jeglicher Sachkenntnis unbelastet: Was er als Dogmen bezeichnet, sind keine Dogmen (z.B. Zölibat und "Kondomverbot"), außerdem ist die Piusbruderschaft bis heute nicht wieder in die Kirche aufgenommen worden (was aber behauptet wird) usw. Wofür man für ein so schlecht recherchiertes "hingerotztes" Buch knapp 15 Euro zählen soll, erschließt sich nun wirklich nicht.
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    2.0 von 5 Sternen empfehlenswert für 5. Oktober 2013
    Von Georg
    Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
    alle, die etwas an der kirche auszusetzen haben und selbst zur verbesserung nichts beitragen möchten. menschen, welche im glauben verankert sind, oder sich nicht so weit herunterlassen möchten, werden sich ihr eigenes bild machen
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    4.0 von 5 Sternen Er spricht mir aus der Seele 17. Juli 2013
    Format:Kindle Edition
    Ich geb dem Autor völlig recht und es ist höchst überfällig dieses Buch. Allerdings müssten wir auch auf die herrlichen Kirchen ,die für mich Ruhestätten sind wenn keine Messen stattfinden,verzichten,die eben dieser Glaube hervorgebrachte.
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen Danke 17. März 2014
    Von Figo
    Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
    Herzlichen Glückwunsch und Dank ihnen als Autor dieses Buches, es ist einmalig und großartig, sollte zur Pflichtlektüre für viele Menschen werden. Wo ich nur die Möglichkeit habe werde ich Ihr Buch weiter empfehlen!
    Nur als kleine Anmerkung, als Kind also vor über 65 Jahren war ich als Patient in einem Krankenhaus in Bozen Südtirol. Die Schwestern haben wir nichts zu essen und trinken gegeben weil sie mir sagten Heiden bekommen bei uns nichts zu essen - ich war und bin nicht katholisch. Nachdem ich Hunger hatte habe ich zugesehen wie die anderen Kinder Beichten und Kommunion gingen und das hab ich dann einfach nachgemacht und hatte dann mein Essen und Trinken, der war ich plötzlich kein Heide mehr. Über meine Erlebnisse mit der katholischen Kirche könnten sie bestimmt ein interessantes Kapitel in ihrem Buch verfassen.
    Trotz der vielen Versuche hat man mich nie bekehren oder umdrehen können.
    Deshalb schätze ich Ihre Ausführungen so sehr und möchte mich nochmals dafür bedanken.
    Herzliche Grüße Florian
    War diese Rezension für Sie hilfreich?

    Kunden diskutieren

    Das Forum zu diesem Produkt
    Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
    Noch keine Diskussionen

    Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
    Neue Diskussion starten
    Thema:
    Erster Beitrag:
    Eingabe des Log-ins
     

    Kundendiskussionen durchsuchen
    Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
       


    Ähnliche Artikel finden