summersale2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Learn More beautysale UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Die Drachenkämpferin - Im Land des Windes: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,65
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Buch-Rest-Exemplare
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: VERLAGSREMITTENDE MIT MÄNGELSTEMPEL- UNGELESEN
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Drachenkämpferin - Im Land des Windes Gebundene Ausgabe – 15. Februar 2006

89 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,50
8 gebraucht ab EUR 0,50

Hinweise und Aktionen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: cbj (15. Februar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570131130
  • ISBN-13: 978-3570131138
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Originaltitel: Cronache del Mondo Emerso
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 3,7 x 22,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (89 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 611.497 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Licia Troisi wurde 1980 in Rom geboren. Bereits im zarten Alter von sieben Jahren notierte sie ihre ersten Märchen, die sie unter dem Titel "Tausend und eine ... Licia" zusammenfasste. Mit acht Jahren schrieb sie ihren ersten "Roman", der immerhin schon 20 Seiten umfasste. Nach dem Abitur studierte Licia Troisi Astrophysik. Gleichzeitig fing sie an, Mangas zu lesen, und tauchte damit ein in die Fantasywelt. An ihrem ersten "richtigen" Roman, "Die Drachenkämpferin", schrieb sie zwei Jahre, zunächst allerdings ohne große Hoffnung auf eine spätere Veröffentlichung. Doch sie sollte sich irren: Inzwischen ist aus ihm eine höchst erfolgreiche Fantasiesaga geworden.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ihre Tante Soana hat Nihal bis zu ihrem 14. Lebensjahr nicht kennen gelernt. Livon, der beste Schmied von Salazar, hat sie seiner kämpferischen Tochter verschwiegen. Kein Wunder: Immerhin ist Soana eine bedeutende Zauberin und musste deshalb an die Grenze des Bannwalds fliehen. Denn der mächtige Tyrann duldet keine ebenbürtigen Gegner, und deshalb lebt die wunderschöne und resolute Soana im Exil.

Aber die Halbwaise Nihal, die auch ihre Mutter nicht kennt, will genau das werden: ein ebenbürtiger Gegner. Zunächst für den schmächtigen Sennar, der sie zum Duell herausgefordert hat -- und der sie allein wegen seiner magischen Fähigkeiten als erster Junge überhaupt im Kampf besiegen konnte. Und ein ebenbürtiger Gegner für den Tyrannen, dessen Truppen Nihals Wohnsitz zerstören und ihren Vater vor ihren Augen ermorden. Nihal, inzwischen bei Soana in der Lehre, schwört Rache: Sie macht sich, mit neuen Kräften ausgestattet, auf den Weg, um sich dem Orden der Drachenritter, einer Rebelleneinheit, anzuschließen -- und das, obwohl die Drachenritter noch nie ein Mädchen aufgenommen haben. Auf ihrem Weg erfährt sie, was Sennar meinte, als er sie zum Duell herausgefordert hat: Bisher hat Nihal mit ihren Freunden nur Krieg gespielt. Aber das hier ist bittere Wirklichkeit. Und Nihal muss erst noch herausfinden, wofür sie kämpft ...

Die Drachenkämpferin, der Auftakt einer Trilogie aus der Feder der erst 25-jährigen Atomphysikerin Licia Troisi aus Rom, ist grandiose Fantasy-Unterhaltung. Für Mädchen, die wie Jungs kämpfen und unbesiegbar sein wollen, aber auch für Jungs ab zwölf Jahren. --Isa Gerck

Pressestimmen

"'Die Drachenkämpferin' ist eine gut und spannend erzählte Fantasygeschichte (…) für alle 'Eragon'-Fans" (Westfälische Nachrichten)

"Aufregende Fantasy-Saga." (Bulletin Jugend & Literatur)

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Talani VINE-PRODUKTTESTER am 23. Juni 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Leider bin ich durch Frau Rowling sehr verwöhnt, so das mich bisher nur wenige Bücher dach Harry so zu fesseln vermochten.
Licia Troisi ist es jedoch gelungen mir schlaflose, adrenalingepuschte Nächte zu bescheren, in denen ich die Drachenkämpferin Triologie "inhaliert" habe. Ich bin begeistert. Die Bücher sind fesselnd, spannend von Anfang bis Ende, haben extrem wenig Längen und sind flüssig zu lesen.
Die Hauptcharaktere gehen in die Tiefe, ich fühlte mit Nihal, mochte den grummligen Ido von Anfang an und bekam wie Nihal immer mehr Respekt vor ihm und konnte ich auch Oarfs Ablehnung fast spüren.
Die Schreiberin ist jung, so das manche Stellen noch ungereimt, unschlüssig und nicht rund geworden sind.
Jedoch können wir Leser über dieses grandiose Erstlingswerk gewiss nicht meckern, würde sich unser Versuch eines eigenen Buches doch kaum aus dem Drucker heraustrauen....!
Klare Kaufempfehlung. Bitte weiter so!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von F. am 10. Januar 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Eragon war gut aber die Drachenkämpferin ist eindeutig besser.
Am Anfang noch jung und naiv entwickelt sich Nihal zu einer Frau die mit allen Wassern gewaschen ist. Von einem Abenteuer in das nächste gibt es auch die -nichtschönenmomente- in den Büchern. Ich konnte lachen weinen und auch staunen. Bis zu letzt war ich fasziniert und konnte nicht aufhören mit lesen.
Zuletzt wollte ich garnicht mehr weiter lesen weil die Seiten unter meinen Fingern immer dünner wurden. Ich bin sicher auch andere sehen ein: es hätte ruhig noch ein oder zwei Bände mehr sein dürfen.
Eindeutig suchtfaktoralarm!
Eindeutig ein dickes RESPEKT an Licia Troisi ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von nic am 2. Februar 2009
Format: Taschenbuch
Ich war von der Trilogie sehr enttäuscht.

Die Geschichte an sich ist nicht schlecht und die Charaktere sind klassisch gewählt. Es hätte eine gute Geschichte werden können, aber der Stil der Autorin gefiel mir gar nicht.

Die Fakten sind eher lieblos aneinandergereiht, beispielsweise handelt Troisi einen mehrtägigen Marsch durch unterirdische Tunnel auf einer knappen Seite ab. Da war ich dann oft überrascht "wie - schon vorbei?" während der Verlauf der Geschichte dafür dann wenig Überraschendes bietet.

Auch konnte ich mich kaum in die Charaktere hineinversetzten, da ich meist nicht wirklich wusste, was in ihnen vorging. Hier beschränkt sich Troisi auf eigentlich Offensichtliches wie z.B. Wut & Traurigkeit der Heldin über den Verlust des Vaters oder große Angst des Helden, bevor er in einen beängstigenden Strudel im Meer fährt, um die verborgene Welt zu kommen. Meine Gefühlswelt ist da wohl etwas vielschichtiger ;-)

Als ich beim letzten Teil mal ein paar Tage nicht zum Lesen kam, merkte ich, dass ich eigentlich gar keine Lust verspürte, das Buch noch mal zur Hand zu nehmen. Also habe ich es gelassen und weiß nicht mit Sicherheit, wie es ausgeht. Aber ich kann es mir denken . . .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Theisen am 10. August 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Mir hat die Reihe der Drachenkämpferin bisher sehr gut gefallen, der 3. Teil steht ja noch aus und wird von mir schon mit Spannung erwartet.Ich muss sagen, nach dem Hype um Eragon war ich über diesen etwas entäuscht, wirkte er für mich eher wie abgeguckter Standard-Fantasy. Trotz des ähnlichen Titels versuchte ich mich an der Drachenkämpferin und wurde positiv überrascht. Sehr viel besser als Eragon, ein toller fantasievoller Roman mit symphatischen Hauptfiguren, einer tollen Welt mit dazu passenden Völkern und auch die Geschichte ist gut erdacht und flüssig geschrieben. Schnell gelesen und beste Unterhaltung, von mir 5 Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gaia Seraphina TOP 1000 REZENSENT am 25. Januar 2007
Format: Gebundene Ausgabe
*
ZUSAMMENFASSUNG:

Die - zu Anfang - dreizehnjährige Nihal ist die Tochter des besten Waffenschmieds von Salazar, einer Stadt im Land des Windes. Sie führt eigentlich ein sorgenfreies Leben, wären da nicht ihre blauen Haare, die spitzen Ohren und violetten Augen ( Merkmale, die sie von ihrer toten Mutter geerbt haben soll ) sowie eine innere Unruhe, welche sie immer mehr zum Kämpfen und zum Abenteuer hinzieht.
Doch da es in Salazar neben den Menschen auch viele andere Rassen und Mischlinge gibt und ihr Vater sehr viel Verständnis für seine wilde Tochter zeigt, denkt Nihal kaum über ihre Andersartigkeit nach.
Nach anfänglicher Missgunst freundet sie sich sogar mit dem etwas älteren Sennar, einem Magier-Lehrling ihrer Tante Soana an - der ihr schon bald unersetzlich wird.
Seine Freundschaft und Zuneigung hat Nihal einige Zeit später auch dringend nötig, denn der tyrannische Magier-Herrscher will das Land des Windes - eines der Länder, welches ihm noch Widerstand leistet - unterwerfen und greift Salazar an. Dabei wird Nihals Vater - vor ihren Augen - von dessen Monster-Schergen brutal erschlagen, da er versucht hat seine Tochter vor der Ermordung zu retten ( Vor Jahren hat der Tyrann nämlich den Befehl erlassen, daß alle Halbelfen sofort zu töten seien! )
Nihal überlebt das Massaker nur knapp - dank Sennar und seinen magischen Künsten. Nachdem ihre Tante ihr die Wahrheit über ihre Mutter und deren Volk offenbart, reist Nihal gemeinsam mit ihr und Sennar ( der in den hohen Rat der Magier aufgenommen werden soll ) ins unabhängige freie Land der Sonne, um dort zum Ritter des Drachenordens ausgebildet zu werden ( und sich damit ihre Rache zu ermöglichen ).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen