Stargate Universe 2 Staffeln 2009

Amazon Instant Video

Staffel 1
Auf Prime erhältlich
(117)
Auf Prime erhältlich

1. Die Destiny AGES_16_AND_OVER

Als ein Forscherteam kurz davor steht eines der letzten Geheimnisse des Stargate zu lüften, wird ihre Weltraumbasis brutal angegriffen.

Darsteller:
Ming-Na, Lou Diamond Phillips
Laufzeit:
44 Minuten

Die Destiny

Staffel 1
Auf Prime erhältlich

Details zu diesem Titel

Genre Science Fiction, Abenteuer
Regisseur Andy Mikita
Darsteller Ming-Na, Lou Diamond Phillips
Nebendarsteller Christopher McDonald, Richard Dean Anderson, Amanda Tapping, Michael Shanks, Gary Jones
Studio MGM
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

148 von 175 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FederKobold am 20. Oktober 2010
Format: DVD
Ich bin ein großer Liebhaber von Sci-Fi Serien und habe somit natürlich auch die ersten beiden Stargate Serien (SG1 und Atlantis)gerne geschaut.

Zugegeben; Stargate Universe hat mit SG-1 oder Atalantis nicht viel mehr als den Hintergrund gemein. Die Serie ist deutlich düsterer, ernster, tiefgehender und auch spannender als seine Vorgänger. Waren bei o.g. Serien die einzelnen Folgen in sich abgeschlossen, verfolgt SG-U ein anderes Konzept.
Viele Folgen sind zusammenhänged, ergeben so eine größere und tiefere Geschichte. Und selbst in scheinbar abgeschlossenen Geschichten werden Handlungsstränge offen gelassen und später wieder aufgegriffen (nicht unbedingt gleich in der nächsten Folge). Menschen die sich an eine Serie nur so lange erinnern, wie ihr Kurzzeitgedächnis reicht, werden damit also vermutlich keine Freude haben.

Was die angeblich oberflächlichen und lieblosen Charaktere angeht so kann ich dem ganz und gar nicht zu stimmen. Ganz im Gegenteil. Wie ich schon sagte gucke ich auch die ersten beiden Stargate Serien gerne. Aber was ist bitte an einer unrealistisch intelligenten Samantha Carter (geschätzter IQ von 300 :-) ), oder einem beinahe schon tollpatschigen, nichts begreifendem Jack O'Neil(wenn es im US Militär solche Leute tatsächlich zum General bringen würden, dann hätten die Amerikaner sicher jeden Krieg verloren) so besonders tiefschürfend und realistisch? Es war nett und es war lustig, ohne Frage. Aber Comedy ist kein notwendiger Bestandteil einer Sci-Fi Geschichte/Serie.
SG-Universe setzt auf realistische, erwachsene Charaktere mit sehr viel Tiefgang. Was man über die einzelnen Personen an Bord in Erfahrung bringt ist alles andere als lieblos.
Lesen Sie weiter... ›
22 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Adrian "Lava186" am 14. Juni 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es ist sehr schade, dass diese Serie eingestellt wurde.

Ich gehörte auch lange Zeit zu den Skeptikern dieser Serie, die dieser Serie nichts gutes abfinden konnte. Da ich aber ein großer Stargate Fan bin, habe ich mir vor einigen Wochen einfach die Staffeln zugelegt, trotz der großen Skepsis und der eigentlichen Abneigung gegenüber der Serie.

Die Staffeln habe ich mir natürlich angesehen, schon von der ersten Folge war mir klar, dass das einfach nichts wird also habe ich mich gezwungen die Serie anzusehen. Die Serie wurde mit jeder Folge immer besser, am Anfang ist es eben etwas schwer in die Serie rein zu kommen, aber gerade die Charaktere, das Setting und die düstere Atmosphäre sind das was die Serie so genial macht.

Hier handelt es sich nicht um ein Stargate wie es zig Folgen davor gab, sondern um ein ganzes. Jede Folge basiert auf der letzten was ein sehr interessantes Story telling ermöglicht. Hier bei kommen keine super Menschen wie Carter oder Rodney McKay zum Einsatz, sondern Figuren die man im täglichen Leben trifft, Menschen wie du und ich die mit der Situation, nicht mehr nach Hause zu kommen einfach überfordert sind und daraus versuchen das beste zu machen. Gerade das ist der Knackpunkt, die Quint essence die diese Serie so gut macht.

Jeder denkt nur an sich, jeder will da weg mit allen Mitteln die einem zur Verfügung stehen was man sehr gut an der Figur Rush sieht, der immer wieder hinter Young versucht sein Ding durch zuziehen. Jeder der Charaktere hat seine Gesichte, diese kennt man aber nicht zu Anfang.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha Hofmann am 14. Oktober 2014
Leider sind die Folgen 09 und 14 der ersten Staffel per Instant Video/FireTV nicht guckbar da eine falsche Video-Spur im Stream verwendet wird. Bitte bitte beheben.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jochen Schaudig am 11. Mai 2011
Format: DVD
Star Gate Universe ist sicher nichts für klassische Star Gate - Fans. Die feine Ironie der SG- Serie fehlt, die Albernheit von SG Atlantis allerdings auch.

Universe ist dunkel, fast schwarz,die Atmosphäre ist brillant, fast wie bei Alien.
Die Besetzung ist erstklassig.

Aber es hakt an den Drehbüchern, leider. Offenbar beeindruckt von Battlestar Galactica, versuchte man psychologische Tiefe und politische Aktualität hier unterzubringen.
Tatsächlich geht es für den Zuschauer - der als Sci-Fi - Fan unbedingt auf ein Raumschiff weit weg von zuhause sein will - um eine Gruppe von Menschen, die ungewollt auf einem Forschungsschiff der Antiker landet.

Niemand will dort sein, und so bekriegen sich in der ersten Staffel die Menschen gegenseitig.

Nichts, was man als Fan von Sci-Fi sehen will: Leute, die unseren Traum leben dürfen und sich darüber beklagen, und das Folge für Folge. Es schleppt sich.

Staffel 2 zeigt dagegen, was möglich ist. Plötzlich wird es spannend, großartig. Und Dank der Kurzatmigkeit der Filmstudios wurde die Serie genau jetzt abgesetzt. Hier wurde Potential verschenkt.

Die Faszination bei Science-Fiction war immer die, neue Grenzen zu erforschen, weiter zu gehen, auch wenn es schwierig erscheint. Vielleicht ein amerikanischer Gedanke, weswegen von dort die besten Sci-Fi - Serien kommen.
Aber eine Mannschaft von Leuten, die sich selbst bekriegen? Das will mit Recht niemand sehen.

Staffel 2 kaufen, Staffel 1 anschauen, am besten im Digitalen Kabel auf Syfy, oder auf RTL 2.
Das ist meine Empfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen