Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Damalstür [Taschenbuch]

Akif Pirinçci
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

1. August 2003


Der einst gefeierte Maler Alfred Seichem ist mit vierzig Jahren am Ende: Seine Ehe ist geschieden, seine Kunst unverkäuflich. Doch da ergibt sich für ihn plötzlich die Möglichkeit, sein Leben noch einmal von vorn zu beginnen. Der Traum vom Neuanfang verwandelt sich allerdings schon bald in einen höllischen Alptraum, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint ...

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (1. August 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442455251
  • ISBN-13: 978-3442455256
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,6 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 233.984 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Pirincci schrieb schon mit drei Jahren seine Autobiographie ("Fläschchen leer"), die jedoch wegen drastischer Schilderungen von Fäkal- und Kotzszenen keinen Verlag fand. Mit zehn Jahren erhielt er den Literaturnobelpreis - bis man ihm sagte, daß es sich bloß um einen Telefonstreich gehandelt habe. Der vermögende Bestsellerautor, der sich nicht zu schade ist, nebenbei auch was bei der Arge abzustauben, lebt heute mit seinen sieben Frauen in Saudi-Arabien. Der leidenschaftliche Pazifist hegt für die Menschheit einen Traum: Die Atombombe ist gefallen, und alle Autoren auf der Welt sind tot - bis auf Akif Pirincci. Seine Bücher sind als eBooks ebenso im Kindle Shop vertreten.

Am 27. März 2014 erscheint Pirinccis erstes gesellschaftskritisches Sachbuch "DEUTSCHLAND VON SINNEN: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer".

Akif Pirincci erwartet Sie bei Facebook und www.akifpirincci.blogspot.com

Produktbeschreibungen

Klappentext

"Akif Pirinçci ist so etwas wie der deutsche Stephen King."
Allegra

"Ein brillantes Buch!"
WAZ zu "Yin"

""Pirinçcis dritter Felidae-Roman, 'Cave Canem', ist noch kurioser als die ersten beiden, noch einen Tick ironischer und manchmal noch ein wenig böser. Und macht daher sogar noch mehr Spaß."
NDR -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Akif Pirinçci, geboren 1959 in Istanbul und aufgewachsen in der Eifel, drehte mit vierzehn Jahren seinen ersten Film für den Bayrischen Rundfunk und erhielt kurz darauf den Hörspielpreis des Hessischen Rundfunks. Mit seinem Katzenkrimi "Felidae", der als Trickfilm auch das Kinopublikum eroberte, schrieb er sich in die Herzen einer internationalen Fangemeinde. Die folgenden Romane stürmten sofort die Bestsellerlisten, wurden in viele Sprachen übersetzt und erzielten weltweit Millionenauflagen. Akif Pirinçci lebt in Bonn.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr abgefahren, aber klasse! 19. November 2008
Von Kerstin Wiedemann VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
"Die Damalstür" war mein erster "Nicht-Felidae"-Roman von Akif Pirincci. Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, da ich alle sechs "Felidae"-Romane gelesen habe und sie sehr mag - und meine hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht!

Wir schreiben das Jahr 2001: Der 42-jährige Maler Alfred "Ali" Seichtem steht vor dem Scherbenhaufen seines Lebens. Sein kleiner Sohn wurde bei einem Unfall getötet, seine Frau Ida hat ihn verlassen und seine einst erfolgreiche Karriere ging den Bach runter. Aus dem gefeierten Maler wurde ein trauriger Alkoholiker. Als Ali eines Morgens volltrunken aus einer Kneipe wankt, verirrt er sich in das Luxusviertel, in dem er einst wohnte. Er erleidet einen skurillen Unfall und entdeckt auf einmal eine geheimnisvolle Tür. Wer durch diese Tür geht, findet sich in der Welt vor 10 Jahren wieder. Ali und Ida wollen die einmalige Chance nutzen, im Jahr 1991 einen Neuanfang zu starten, als die Welt für sie noch in bester Ordnung war. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen sie "nur" ihre jüngeren Ichs aus dem Weg schaffen und deren Plätze einnehmen...

Akif Pirincci bleibt mit diesem Buch seinem Faible für skurrile Szenarien treu. Es fällt schwer, diesen Roman einem Genre zuzuordnen, was ein Zeichen für ein originelles und unkonventionelles Buch ist. Jedenfalls ist es ziemlich surreal, abgefahren, spannend und blutig. Die verheißungsvolle Idee von der zweiten Chance lässt sich natürlich nicht so einfach umsetzen und entpuppt sich sehr bald als nicht enden wollendes Chaos. Es ist höchst unterhaltsam zu erleben, wie Ali und Ida von einer Katastrophe in die nächste stolpern. Kaum haben sie ein Problem (oder unbequemen Zeugen!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pirincci auf neuen Pfaden. Lesenswert! 27. Juli 2008
Format:Taschenbuch
Als erstes, gleich vorweg: Akif Pirincci mit Stephen King zu vergleichen, das ist wie...na ja, dazu fällt einem wirklich nichts ein. Ein Autor will eigenständig und auf seine Art und Weise seine Werke präsentieren. Da macht es sich zwar gut, wenn auf dem Klappentext ein derartiger Vergleich steht, aber, liebe King Leser, tut Pirincci nicht Unrecht und vergleicht ihn mit dem großen Erzähler aus Maine. Der Eine hat mit dem Anderen so wirklich gar nichts zu tun.
Pirincci ist uns aus dem Felidae-Romanen als kreativer, spitzfindiger und wunderbar fabulierender Autor in Erinnerung und da knüpft er in Die Damalstür an, allerdings auf einem völlig anderen Erzählgebiet. Gerade das macht einen guten Autor aus. Eine Geschichte nicht tausendfach zu wiederholen und bis zum geht nicht mehr im kommerziellen Verkaufserfolg zu baden, sondern neu und auch ein bisschen neben der Spur den Leser wieder zu fesseln.

Ali Seichtem war ein erfolgreicher Maler und ein erfolgreicher Mensch. Erst nach einem langen Anlauf schaffte er den Durchbruch. Es folgten wunderbare Jahre mit seiner Traumfrau Ida und dem Freund und Manager Gaston. Aber dann frisst der Erfolg Ali auf. Er beginnt zu trinken, feiert endlose Orgien und steigt zuletzt mit Gastons minderjähriger Tochter ins Bett. Das bedeutet sein Aus in allen Kategorien. Ali landet auf der Straße und driftet ab in die Mittellosigkeit. Als er, wieder einmal stockbesoffen, in die Straße zurückkehrt, in der seine alte Villa steht, fällt ihm ein Gässchen ins Auge, das er noch nie gesehen hat. Er geht durch eine Tür und landet zehn Jahre in der Vergangenheit. Gerade zur Zeit seines größten Erfolges. Ali denkt, er wird verrückt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mindestens 7 Sterne! 4. Juli 2003
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
"Die Damalstür" erzählt die Geschichte eines ehemals erfolgreichen Malers, der beruflich und finanziell am Ende ist. Eines Tages eröffnet sich ihm die Chance, durch die Damalstür sein altes Leben zurück zu gewinnen. Leider merkt er viel zu spät, dass der Preis dafür unglaublich grausam ist- es gibt jedoch kein zurück mehr. Das spannendste Buch, dass Akif Pirincci jemals heraus gebracht hat! Fesselnd und brilliant geschrieben und zwar von der ersten bis zur letzten Seite. Die Damalstür ist eine Geschichte, die man niemals vergessen wird!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Die Damalstür heißt das neueste Werk des Bonner Autors Akif Pirincci, das sich als durch und durch gelungener, spannend geschriebener Kriminalroman darstellt, der in seiner Qualität nicht nur an Feldidae I und Der Rumpf erinnert, sondern diese beiden Romane sogar übertrumpft. Diese Leistung Pirinccis war umso verblüffender, als man von dem Autor zuvor einen nahezu unerträglichen, mit Comicstrips vergleichbaren Sprachstil gewöhnt war, zum Beispiel in seinen Romanen Francis (Felidae II) und Cave Canem. Auch der dramaturgische Aufbau dieser Werke war eher dünn. Daran änderte auch das 800-Seiten-Epos Yin nichts, das 1997 erschien und nur den hartgesottensten Pirincci-Fans zuzumuten war.

Es stimmt schon, wenn selbst renommierte Autoren wie Ephraim Kishon darüber stönen, dass der Markt für begeisterte Stammleser in Zeiten der Fun-, HipHop-, Nintendo- und Handy-Generation ein ausgetrockneter sei. Diese Zielgruppe versuchte Pirincci ab etwa 1993 mit einem Sprachstil zu erreichen, der eher an Werner Beinhart erinnerte, denn an handwerklich souveräne, epische Erzählkunst. Ob der Versuch nun gescheitert ist oder der Autor seine überstrapazierte, metapherhörige Schreibweise selbst satt hatte; fest steht, dass sich Pirincci mit Die Damalstür von Vorbildern dieser Art verabschiedet hat und zurückgekehrt ist zu künstlerischer Qualität.

Eine kreative Kernidee liegt, wie allen Pirincci-Romanen, auch dem Roman Die Damalstür zugrunde. Diese wird hier jedoch vom Autor auf so konsequente Weise umgesetzt, dass ein einzigartiger Plot entsteht, der die Spannung bis zum Schluss mühelos aufrecht erhält.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Interessante Geschichte mit einigen Schwächen
Es gibt wahrlich viele Bücher in denen eine Zeitreise im Mittelpunkt steht. Und immer wieder gelten die selben Regeln: Kein Kontakt mit dem früheren Ich usw... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von frauKausK veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Leider niveaulos
Ein Buch, das ich gelesen habe, weil mich das Thema "Zeitreisen" fasziniert. Vom Autor hatte ich ansonsten noch nichts gelesen. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Andreas Bahn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend
Die Geschichte scheint manchmal etwas übertrieben. Der Protagonist ist wirklich nicht sympatisch, Niemand in diesem Buch ist mir während des Lesens wirklich ans Herz... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Gisschmi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Damalstür
Akif Pirincci - Die Damalstür
Kategorie: Mystery

Inhalt:
Der einst erfolgreiche Maler Alfred Seichtem ist beruflich wie privat am Ende. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Cola veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannende Lektüre
da andere Rezensionen ja schon das wesentliche beschreiben, spar ich mir das an dieser Stelle.
o.k. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Oktober 2011 von islandbrunhilde
4.0 von 5 Sternen Verblüffendes Ende
Dieses Buch zu lesen lohnt sich schon wegen dem verblüffenden Ende. Darauf muss man erst einmal kommen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. September 2011 von Lulu
5.0 von 5 Sternen Suche Gleichgesinnte - Zeitreisen, Parallelwelten, letzter Mensch,...
Leider wird immer seltener Science Fiction mit Hirn veröffentlicht.
Es ist schwer Bücher nach meinem Geschmack zu finden.
Dieses Buch gehört dazu! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. September 2011 von Jens Adam
5.0 von 5 Sternen Für Überraschungen gut
Habe das Buch in kürzester Zeit verschlungen, es ist meiner Meinung nach einer der besten Romane dieses Autors. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Mai 2011 von Anna Konda
2.0 von 5 Sternen Spannender Anfang - Enttäuschendes Ende
Der Anfang dieses Buches war recht vielversprechend. Tja, das war aber dann auch schon alles.
Zur Mitte hin wurde der Handlungsstrang schon recht durchschaubar. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Oktober 2010 von Evaine
3.0 von 5 Sternen Die Damalstür: Schöne Idee ohne Ambition umgesetzt.
Ich wurde 2010 auf dieses Buch aufmerksam, weil die Veröffentlichung des dazugehörigen Filmes bevorstand. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. September 2010 von S. Reichelt
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Suche ähnliche Bücher wie 'Die Damalstür'. 0 08.01.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar