oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Die Dämonischen

Kevin McCarthy , Dana Wynter , Don Siegel    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 4. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die Dämonischen + Die Körperfresser kommen (Horror Cult Uncut)
Preis für beide: EUR 13,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kevin McCarthy, Dana Wynter, Larry Gates, King Donovan, Carolyn Jones
  • Regisseur(e): Don Siegel
  • Komponist: Carmen Dragon
  • Künstler: Robert S. Eisen, Ellsworth Fredericks, Daniel Mainwaring, Walter Wagner, Milt Rice, Sam Peckinpah
  • Format: Dolby, HiFi Sound, Letterboxed, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 2.22:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 6. Oktober 2006
  • Produktionsjahr: 1956
  • Spieldauer: 77 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000FTJ2CS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.036 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Der Arzt Miles Bennell stellt bei seinen Patienten in der kleinen amerikanischen Hinterwaldgemeinde Santa Mira seltsame Veränderungen fest: Fröhliche und engagierte Bürger verwandeln sich quasi über Nacht in seelenlose und apathische Kreaturen. Und jeden Tag werden es mehr. Bei seinen Nachforschungen stößt er auf außerirdische Sporen, die von den Menschen Besitz ergreifen, um so die Macht auf der Erde übernehmen zu können.

Ein Klassiker des Paranoiakinos von Actionpionier Don Siegel ("Dirty Harry").

Amazon.de

Something's wrong in the town of Santa Mira, California. At first, Dr. Miles Bennell (Kevin McCarthy) is unconcerned when the townsfolk accuse their loved ones of acting like emotionless imposters. But soon the evidence is overwhelming--Santa Mira has been invaded by alien "pods" that are capable of replicating humans and taking possession of their identities. It's up to McCarthy to spread the word of warning, battling the alien invasion at the risk of his own life. Considered one of the best science fiction films of the 1950s and '60s, this classic paranoid thriller was widely interpreted as a criticism of the McCarthy era (that's Senator Joseph, not actor Kevin), which was characterized by anticommunist witch-hunts and fear of the dreaded blacklist. Some hailed it as an attack on the oppressive power of government as Big Brother. However viewers interpret it, this original 1956 version of Invaders of the Body Snatchers (based on Jack Finney's serialized novel The Body Snatchers) remains a milestone movie in its genre, directed by Don Siegel with an inventive intensity that continues to pack an entertaining wallop. Look closely and you'll find future director Sam Peckinpah (an uncredited cowriter of this film) making a cameo appearance as a meter reader! The DVD release includes an interview with Kevin McCarthy, and for the first time on home video the film is presented in its original 2.35:1 widescreen aspect ratio. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
Zur Problematik der verschiedenen Filmversionen sollte man folgendes zusammenfassend wissen:

Regisseur Siegel drehte Die Dämonischen im amerikanischen Breitwand-Format (1,85:1), bei dem der Film im Normalformat (1,33:1) aufgenommen und später kaschiert projiziert wird. Allied Artists entschied sich jedoch in der Postproduktionsphase für den Vertrieb des Films im Superscope-Format, ein anamorphotisches Format, dessen Seitenverhältnis (2,0:1) den Verlust von Bildinformation am oberen und unteren Bildrand zur Folge hatte. Wanger protestierte gegen diesen Eingriff und führte unter anderem die aus dem veränderten Format resultierende Grobkörnigkeit und die Verfälschung der ursprünglichen Bildkomposition an, konnte sich aber nicht durchsetzen.

In der BRD dagegen wurde Die Dämonischen im nicht-anamorphotischen Normalformat gezeigt.

Es gibt im Film nachträglich hinzugefügte Szenen:

Die Rahmenhandlung, in der Bennell einem Arzt von der Invasion berichtet, wurde auf Druck von Allied Artists hinzugefügt. Don Siegel bemerkt in seiner Autobiografie, Walter Wanger habe wie Siegel selbst diese Zusatzszenen abgelehnt.In einem Interview ergänzte Siegel abfällig: 'Der Film wurde durch die von den Verantwortlichen bei Allied Artists hinzugefügten Eingangs- und Schlussszenen beinahe ruiniert. Mir gefallen sie nicht.(George Turner gibt in seinem Artikel für American Cinematographer an, auch Wanger habe einen Prolog und Epilog hinzufügen wollen, allerdings mit der Intention, dem Film einen dokumentarischen Anstrich zu geben statt einer optimistischeren Auflösung.) Diese Zusatzszenen wurden von Drehbuchautor Daniel Mainwaring geschrieben und von Siegel selbst im September 1955 gedreht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker 18. März 2001
Von Ein Kunde
Format:Videokassette
Dieser "Invasion of the body snatchers" ist das Original. Nicht ganz so effektvoll inszeniert wie der spätere Remake mit Donald Sutherland, überzeugt dieser Film eher durch seine leise, doch sehr bedrückende Atmosphäre. Wie immer bei gutem Sci-Fi kann der Film auf mehreren Ebenen verstanden werden: zum einen ist es eine solide, unterhaltsame und spannende Story. Zum anderen eine Parabel auf die Zeit, in der er entstanden ist: auf subtile Weise klingt etwa die "Red Scare" der USA an. Dass dieser Film ein gesellschaftskritischer ist, macht ihn jedoch noch lange nicht zum "schwierigen" Film. Ebenso gut kann man ihn sich als reinen Unterhaltungsfilm anschauen - und unterhält sich wirklich gut!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unheimlich gruselig 12. März 2007
Format:DVD
Ich habe diesen Film zum ersten Mal mit 12 Jahren, nachts im ZDF, gesehen und kann voller Überzeugung behaupten, dass mir kaum ein anderer Film so viel Angst eingeflößt hat.Mittlerweile kenne ich auch die beiden Neuverfilmungen und kann Vergleiche mit dem Original anstellen.Während die Version "Die Körperfresser kommen" von 1977 ebenfalls spannend und voller guter Effekte ist, versucht "Body Snatchers" von 1995 den schlechten Gesamteindruck durch aufwändige Explosionen und Militärgefasel wett zu machen, was aber in die Hose geht.Wirklich gruselig ist vor allem das Original von 1956.Meiner Meinung nach entsteht dieser gewaltige Schockeffekt deshalb, weil erstens in schwarzweiß gedreht wurde und zweitens weil die Handlung von den idyllischen, harmonischen 50er Jahren blitzartig zum Alptraum umspringt.Also dieser Film zählt definitiv zu den besten Filmen überhaupt, für mich wird er immer weit oben platziert sein.Übrigens leben die beiden Hauptdarsteller 2007 noch.Kevin McCarthy ist mittlerweile 93 Jahre alt und noch immer im Filmgeschäft aktiv.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassiker der Paranoiafilms 20. März 2007
Format:DVD
Ich habe diese Rezension überarbeitet, weil ich dafür z. T. berechtigte Kritiken bekommen habe, dadurch passen einige Kommentare nicht mehr so recht. Meine Grundaussage ist aber erhalten geblieben.

"Die Dämonischen" zählt zu den Klassikern des Science-Fiction Films und des Paranoiakinos der McCarthy-Ära.

Der Arzt Miles Bennell wird von mehreren Patienten aufgesucht, die meinen, dass eine Person in ihrem Umfeld (Mutter, Onkel usw.) nicht mehr dieselben seien. Tags drauf widerrufen sie alle ihre Vermutungen. Es stellt sich heraus, dass eine außerirdische Macht sie in seelenlose Wesen umtauscht, die in riesigen Schoten gezüchtet werden. Diese Wesen preisen es als Glück an, keine Gefühle mehr zu haben, eine Haltung, die man nur zu gern den bösen Kommunisten vorwarf. Ein Teil des Erfolgs des Films ist sicherlich diesem Umstand zuzuschreiben.

"Die Dämonischen" ist ungemein spannend und filmisch gut umgesetzt. Die Nachtaufnahmen und die Enge einiger Räume ergeben eine klaustrophobische Stimmung, die der des Film Noirs ähnlich ist. Auch die wenigen Trickaufnahmen sind für die Zeit recht gelungen.

Es ist aber auch ein Film, der vor Logikfehler nur so strotzt und für Gegner des Science-Fiction Films geradezu Wasser auf die Mühlen war. Aus diesem Grund kann ich auch nicht die Höchstwertung vergeben. Die Literatur wie die Erstausgabe des Lexikons des Science-Fiction Films wies u. a. darauf hin, dass Bennell bei einem Freund auf dem Billardtisch eines dieser Wesen findet, das noch nicht ganz fertig ist. Abgesehen davon, dass er natürlich überrascht ist, stellt er nicht mal die Frage, woher das Wesen kam und gibt seinem Freund den Rat, es zu beobachten und geht pennen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Cineastisches Erlebnis
Die Story basiert auf dem Roman "Die Körperfresser kommen" von Jack Finney. "Die Dämonischen" ist die erste Verfilmung des Stoffes, der mit "Die... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Tagen von G. Walt veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Toller Film , schlecjte Umsetzung
Toller und schöner Film aber in 4:3 cinemascope was ist das denn.Cinemascope ist ja ok und wunderbar (wo es hier bei diesem Titel aber auch nicht ganz genau zutrifft ) aber... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von toho veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Toller Klassiker - in kuriosem Bildformat
Der cineastische Stellenwert dieses Klassikers wurde hier ja schon von mehreren Rezensenten/ innen gewürdigt. Kurios bleibt das Bildformat. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von H.B. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gesellschaftskritischer Klassiker!
Filmischer Klassiker, der es mit den aktuellen Genrekollegen jederzeit aufnehmen kann! Plus: Gesellschaftskritik, die uns zum Nachdenken bringen sollte! Cool!!!
Vor 5 Monaten von Thomas Karner veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Poor DVD Transfer
Great movie, poor DVD transfer. Now own the blueray. Story line is the one of the finest for me, from the famous 50's B movie list. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Valerie A. Roux veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehenswerter Klassiker aus der 50er Paranoia-Zeit
Ebenfalls ein genialer Klassiker, ähnlich wie "Das Ding" aus der amerikanischen s/w-Ära der 50er Jahre Paranoia. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Oktober 2012 von Nebukadnezar
3.0 von 5 Sternen guter Film aber mittelprächtige DVD
Von allen Filmen die dieses Thema behandeln, gefällt mir Die Dämonischen am besten. Die s/w-Optik unterstreicht die vielen SciFi-Filmen dieser Zeit anhaftende angenehm... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Dezember 2011 von Thomas Ziebell
5.0 von 5 Sternen Grandioser Psychothriller mit Schockeffekt....
Dieser Film baut nach und nach eine unglaubliche Spannung auf und zieht einen in seinen Bann dass man wie gefesselt wird: Immer mehr Menschen in der Stadt verwandeln sich... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. August 2011 von Rumpelstilzchen
5.0 von 5 Sternen Eine zeitlose Parabel mit Nachbrenner-Qualität
Don Siegel selbst sagt zu seinem Film:

"Ich habe wirklich das Gefühl, dass die meisten Leute Pods sind. Sie wachen am Morgen auf, und sie haben einen Arbeitsplatz. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Juli 2011 von Ralf Lorenz
5.0 von 5 Sternen Einer der besten SF-Filme!
Dieser Film gehört fraglos zu den absoluten Top Ten des Genres seiner Zeit!

Der Film beginnt mit dem Ende u. wird v. dem Protagonisten Dr. Miles (Kevin Mc. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2009 von T. May
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar