oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,87 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Claverings [Gebundene Ausgabe]

Anthony Trollope , Andrea Ott
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 26,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 4. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 26,90  

Kurzbeschreibung

17. September 2007 3717521381 978-3717521389
Erstmals auf deutsch!

Liebe hin, Liebe her, ohne finanzielles Fundament führt kein Weg in die Ehe: Das ist viktorianischer common sense – und Ursache so mancher Nöte in Anthony Trollopes hinreißend charmantem Familienroman. Von sämtlichen Schriftstellern aller Länder sei Trollope derjenige, der die Rolle des Geldes am besten verstehe, schreibt W. H. Auden: »Verglichen mit ihm ist selbst Balzac ein Romantiker.«

Die blutjunge, temperamentvolle Julia gibt sich keinerlei Illusionen hin. Harry Clavering, ihr glühender Verehrer, dem durchaus ihr Herz gehört, ist der Sohn eines Landpfarrers, zwar mit vornehmer Verwandtschaft, aber ohne Aussicht auf ein nennenswertes Vermögen. So heiratet Julia wild entschlossen statt seiner einen steinreichen, aber liederlichen, trunksüchtigen Adligen. Harry findet schon bald Trost für sein vermeintlich auf ewig gebrochenes Herz. Doch als Julia nach einjähriger Ehehölle unversehens als vermögende Witwe wieder in England auftaucht, droht alles aus den Fugen zu geraten.

Mit profunder Menschenkenntnis und einem kräftigen Schuss Ironie schildert Trollope Leben und Treiben des Clavering-Clans. Seinen Protagonisten blickt er so tief ins Herz, dass man sie am Ende zu kennen glaubt, als sei man selbst Teil der Familie. In pointierten, urkomischen Dialogen gewinnen auch Nebenfiguren ein markantes Profil. Dem wankelmütigen Liebhaber Harry Clavering widmet sich Trollope mit besonders innigem Spott. So entstand das gewinnende Porträt eines sympathischen, doch zwischen zwei starken Frauen mitunter sehr unheroischen Helden, der mit seiner Unberechenbarkeit in Liebesdingen den Leser bis zur letzten Seite in Atem hält.


Wird oft zusammen gekauft

Die Claverings + Cranford + Frauen und Töchter: Roman
Preis für alle drei: EUR 60,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Cranford EUR 6,99
  • Frauen und Töchter: Roman EUR 26,90

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 896 Seiten
  • Verlag: Manesse (17. September 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3717521381
  • ISBN-13: 978-3717521389
  • Originaltitel: The Claverings
  • Größe und/oder Gewicht: 15,4 x 9,8 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 139.521 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Nicht nur Fans viktorianischer Romane werden die "Claverings" mögen: ein herrlicher Schmöker, voll von Geist und Witz, dick und unterhaltsam genug für viele Winterabende.« (Martin Ebel, Tages-Anzeiger)

»Trollope ist gut, er ist sogar unglaublich gut, schon weil er lustiger, nämlich ironischer und selbstironischer ist als die meisten seiner Zeitgenossen.« (Walter Klier, Wiener Zeitung)

Klappentext

"Trollope ist gut, er ist sogar unglaublich gut, schon weil er lustiger, nämlich ironischer und selbstironischer ist als die meisten seiner Zeitgenossen."
Walter Klier, Wiener Zeitung

"Nicht nur Fans viktorianischer Romane werden die "Claverings" mögen: ein herrlicher Schmöker, voll von Geist und Witz, dick und unterhaltsam genug für viele Winterabende."
Martin Ebel, Tages-Anzeiger

"Trollope ist mit großer Wahrscheinlichkeit der Schriftsteller, der die meisten lesbaren Seiten der englischen Literatur - aller Zeiten, aller Gattungen - geschrieben hat."
Frankfurter Allgemeine Zeitung


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Krankt an der Weitschweifigkeit des Autors 25. November 2011
Von Petra
Format:Gebundene Ausgabe
Ich war sehr gespannt auf den Roman, da Antony Trollope mitunter als einer der "Nachfolger" von Jane Austen bezeichnet wird. Die oben genannte Zusammenfassung der Handlung verspricht auch durchaus ein Lesevergnügen der austenschen Art, das aber in meinen Augen nicht eingelöst wird. Verfolgt man zu Beginn die Handlung mit neugieriger Anteilnahme und einem Schmunzeln über die Eigenheiten der Charaktere, so verflüchtigt sich spätestens ab der Hälfte des Romans, der immerhin knapp 900 Seiten umfasst, das Amüsement. Die Zeichnung der Protagonisten ist nicht ohne psychologischen Scharfsinn aber nach dem mehr oder weniger alle Personen eingeführt werden, hat sich die Originalität schnell erschöpft und Redundanz macht sich breit. Wir sehen den Helden in vielerlei Hinsicht straucheln und fast in den Armen der falschen Frau landen aber weder die gerechte Strafe, der die temperamentvolle und berechnende Julia nicht entgeht, noch das Happy End für Harry Clavering konnten mich als Leserin zufrieden stellen, da sie mir trotz der Länge des Romans nicht ans Herz wuchsen, sondern im Gegenteil, nur noch auf die Nerven gingen. Wer es mit dem Autor versuchen möchte, dem empfehle ich das Buch "Septimus Harding, Spitalvorsteher", das nur halb so lang aber deutlich amüsanter ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen echt viktorianisch 12. März 2012
Von Karin
Format:Gebundene Ausgabe
Ich liebe über alles englische Romane des 19. Jahrhunderts. Daher waren die "Claverings" von Trollope für mich eine Lesewonne ganz nach meinem Geschmack. Hier stimmt alles: das Milieu englischer Landadel, echte und vorgetäuschte Liebe, Erbschleichereien, aufrechte Menschen und Intriganten. Am Ende wird ein jeder vom Schicksal gerecht bestraft und gerecht belohnt. Weil mir das Genre so gut gefällt, war ich auch über den außerordentlichen Seitenumfang nur erfreut.
Kurz zum Inhalt: Es gibt zwei Familien Clavering. Die einen sind "arm" und leben von der Pfarrtätigkeit des Vaters. Die reichen Claverings hingegen vererben sich den Adelstitel und verwalten umfangreichen Grundbesitz und Vermoegen. Harry ist ein Sproessling der "armen" Claverings. Er verliebt sich in Julia, die Schwester der angeheirateten Lady Clavering. Julia heiratet jedoch einen uralten, aber schwerreichen Angehoerigen des englischen Hochadels. Die kurzlebige Ehe ist für beide unerträglich und endet mit dem schnellen Tod des Gatten. Julia erbt das immense Vermoegen. Harry hat sich derweil mit der sympathischen Florence verlobt und arbeitet für seinen zukünftigen Schwiegervater, bei dem er mehr durch Charme als durch Leistung glänzt. Harry und Julia treffen sich wieder. Es kommt zu heftigen Momenten der Versuchung. Doch alles endet glücklich für Harry. Die reichen Claverings versterben allesamt, und Harry als Erstgeborener der Nebenlinie erbt Titel und Vermoegen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar