Die 2. Chance - Women's Murder Club -: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 3,01
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von medimops Outlet
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Dieser Artikel wird direkt von Amazon versendet. Der komplette Kundenservice erfolgt ebenfalls durch Amazon.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die 2. Chance. Thriller Taschenbuch – 17. Juli 2006


Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 17. Juli 2006
EUR 0,01
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 24,00
23 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 3,95
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. Juli 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442363926
  • ISBN-13: 978-3442363926
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 12,6 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 578.250 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

James Patterson sagt von sich selbst: "Ich bin schnell. Ich bin ein Ja-Nein-Typ, ich hasse Vielleichts." Und er ist tatsächlich so schnell, dass er an mehreren Romanen gleichzeitig arbeitet und pro Jahr mitunter fünf Titel auf Platz 1 der Bestsellerlisten landet. Begonnen hat seine Karriere, als er mit 27 Jahren den "Edgar Allan Poe Award" für seinen ersten Roman "Die Toten wissen gar nichts" bekam. Seitdem arbeitet er pausenlos an den Thrillern der "Alex-Cross"-Reihe oder schreibt über Detektiv Lindsay Boxer und den "Women's Murder Club". Hinzu kommen weitere Romane sowie Sach- und Kinderbücher. Patterson hat Englische Literatur studiert und war einige Jahre Chef einer Werbeagentur. Heute lebt er mit seiner Familie in Palm Beach City, Florida.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Der neue Fall für Lindsay Boxer ist irre spannend. (...) Ein Krimi mit viel psychologischem Gespür und ohne Weichzeichner - geschrieben von einem Mann, der schon mit seinen Alex-Cross-Krimis gezeigt hat, dass er zu fesseln versteht." (STERN-spezial, 25.03.04)
"Das Buch beginnt genauso spannend, wie sein Vorgänger aufhörte. Patterson bombardiert seine Leser förmlich mit einer Handlung, die aus purer Action und Spannung besteht, natürlich immer gewürzt mit einer Prise Humor und Witz. Dazu der fesselnde Erzählstil aus der Sicht Lindsay Boxers - fertig ist ein packender Thriller, den man kaum aus der Hand zu legen vermag. Kurz: Ein Krimi wie er sein soll." (DYNAMIT)
"James Patterson auf dem Höhepunkt seiner Kunst: Meisterhaft!" (Publishers Weekly) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

"Der neue Fall für Lindsay Boxer ist irre spannend. [...] Ein Krimi mit viel psychologischem Gespür und ohne Weichzeichner - geschrieben von einem Mann, der schon mit seinen Alex-Cross-Krimis gezeigt hat, dass er zu fesseln versteht."
Der Stern

"Scharf wie ein Skalpell!"
Wienerin

"Ein Buch so mitreißend wie ergreifend"
Westdeutsche Allgemeine


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Richard Bolitho am 3. Juli 2004
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Schon der erste Band um die Ermittlerin Boxer hat mir sehr gut gefallen. Meiner Meinung nach ist das zweite Buch um Boxer sogar noch etwas stärker. Lindsay ist nach ihrem letzten spektakulären Fall zur Chefin der Mordkommison befördert worden. Schon bekommt sie es mit einem neuen Fall zu tun. Ein verrückter schießt auf einen Kinderchor und tötet dabei ein schwarzes Mädchen. Alle glauben zunächst, dass es sich um eine rassistisch motivierte Tat handelt. Es aber natütlich nicht bei nur einem Todesopfer.
Patterson gelingt es in diesem Buch von Anfang an Spannung in die Geschichte zu bringen. Dies wird nicht nur durch die Suche nach dem Täter erzielt. Es wird auch die Beziehung zwischen Lindsay und ihrem Vater dargelegt, genau so werden auch die Probleme ihrer Freundinen erzählt, was mir sehr gut gefallen hat.
Patterson gelingt es die Geschichte sehr geradlinig und auf den Punkt kommend zu erzählen. Die Suche nach dem Täter ist auch über die gesamte Strecke spannend und es gibt natürlich auch eine überraschende Wendung mit der ich nicht gerechnet hatte.
Insgesamt gesehen kommt während der Handlung keine Langeweile auf. Wie gesagt Patterson ist hier ein spannendes und rasantes Buch gelungen. Mit neuen Figuren die mir immer besser gefallen. Ich warte mit Spannung auf das nächste Buch dieser Reihe, dieses hier kann ich absolut empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jugend-themenguide.de am 13. Oktober 2006
Format: Taschenbuch
Eigentlich sollte der Gottesdienst mit dem Auftritt des Chores einer der Besten werden. Der Chor hatte lange dafür gearbeitet, doch als die Chormitglieder die Kirche verlassen, geraten sie in einen Kugelhagel. Für eines der kleinen Mädchen kommt jede Hilfe zu spät, sie findet vor der Kirche den Tod.

Für die Anwohner und die Polizei ist es ein grausiges Verbrechen. Warum sollte jemand ein kleines Mädchen erschießen wollen? Denn das ihr Tod nicht zufällig war, findet die leitende Ermittlerin Lindsay bald heraus.

Dann geschieht das nächste Verbrechen: Diesmal wird eine alleinstehende, schwarze, alte Frau getötet. Zweifelsfrei steht fest: Es war derselbe Täter. Nur wie stehen das kleine Mädchen und die alte Frau in Zusammenhang?

Die Polizei ist ratlos, und Lindsay, ruft erneut den "Klub der Ermittlerinnen" ins Leben, bestehend aus: Jill, der leitenden Staatsanwältin, Lindsay, dem Leutnant, die den Fall lösen muss, Cindy, einer Reporterin, die den Fall unbedingt zu einer Schlagzeile machen möchte und Claire, der Gerichtmedizinerin, die alle Opfer des Mörders autopsiert hat.

Doch auch gemeinsam sind die Ermittlerinnen ratlos. Sie sehen keine Verbindung zwischen den Opfern. Plötzlich taucht auch noch Lindsays Vater auf, den sie seit Jahren nicht gesehen hat. Kommt er wirklich nur, um mit ihr zu reden, oder ist er der Schlüssel zur Vergangenheit, deretwegen der Mörder scheinbar wahllos seine Opfer tötet?

Das Buch ist ein aufregender Roman, der mit jeder Seite für Spannung sorgt. Denn sobald man glaubt, den Mörder enttarnt zu haben, stellt er sich nur als harmloser Bürger heraus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffis Bücherkiste HALL OF FAME REZENSENT am 3. März 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Herr im Himmel - war das ein gutes Buch!
Pattersons zweiten Roman seiner Lindsay Boxer Reihe habe ich verschlungen. Schon Band 1 "Der 1. Mord" hat mir außerordentlich gut gefallen, aber mit der Fortsetzung hat er noch eins draufgesetzt. Der Fall ist mal wieder atemberaubend spannend. Bis zum Schluss weiß man einfach nicht, woher der Wind weht. Natürlich ahnt man zwischendurch etwas und glaubt, man könnte sich demnächst bei Scotland Yard bewerben, um dann am Ende mit offenem Mund dazusiitzen, denn natürlich ist am Ende nichts so wie es scheint. Patterson ist sicherlich der Meister der unvorhersehbaren Wendungen. Dabei lässt er nie die Logik außer acht oder wird unglaubwürdig.
Ein weiterer Pluspunkt der ganzen Serie, sind die wunderbaren Charaktere, die in Band 2 noch deutlich an Tiefe gewinnen. Jede der vier Frauen hat einen eigenen Charakter, Schwächen und Stärken und sie sind so real, das man kaum glauben kann, das der Roman von einem Mann geschrieben wurde. Man erfährt mehr von Lindsays familiären Hintergrund und ihr Vater, den sie seit Jahren nicht gesehen hat, taucht wieder auf. Lindsay, erst vorsichtig, setzt ihr ganzes Herz in die Beziehung zu ihrem Vater. Doch dann erhärten sich die Hinweise, das er etwas mit ihrem aktuellen Fall zu tun hat.
Patterson schreibt in letzter Zeit eher kürzere Romane. Auch dieser schrammt an der 300 Seiten-Grenze. Sein Markenzeichen sind die ultrakurzen Kapitel (1-3 Seiten), die es einem unmöglich machen das Buch aus der Hand zu legen. Manche meinen, das wäre alles kalkuliert. Bei der Kürze der Kapitel mag das sogar stimmen, bei der Seitenzahl halte ich es für Unfug. Manche Autoren brauchen einfach keine 600 Seiten um eine gute Geschichte zu erzählen. Patterson kann es und hat eindeutig einen neuen Fan!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von leser66 am 6. Mai 2006
Format: Taschenbuch
Erneut ein extrem spannender Thriller/Krimi von Patterson, dessen Ende nicht absehbar ist. Man denkt zwar, man wüsste, wie es weiter geht, aber es kommt dann doch anders.

Heldin ist erneut eine hochrangige Polizistin in San Francisco, die die Ermittlungen gegen einen Serienmörder (oder ist es gar keiner?) leitet und dabei samt ihren Freundinnen aus dem "Club der Ermittlerinnen" in höchste Gefahr kommt. Ergänzt wird das Kriminalistische durch ihren Vater, der vor vielen Jahren ihre Mutter und sie verließ und nun plötzlich vor der Tür steht...

Ein echter Page-Turner.

Weshalb dann nur 4 Sterne statt 5. Schlicht, weil das Buch ebenso wie das erste der Reihe eine Kälte ausstrahlt. Es ist schwer zu definieren und es passt ja eigentlich auch zur Thematik, aber ich habe selten einen Krimi gelesen, der so eine kalte Stimmung hergibt und dies selbst bei privaten Szenen der Protagonisten. Dennoch werde ich mit Sicherheit auch das nächste Buch um Lindsay Boxer verschlingen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden