Die CIA und der 11.September und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,95

oder
 
   
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die CIA und der 11.September auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die CIA und der 11. September: Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste [Taschenbuch]

Andreas von Bülow
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (63 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 10,99  
Taschenbuch, Februar 2004 --  

Kurzbeschreibung

Februar 2004
Nur Stunden nach dem Terroranschlag vom 11. September hatte die US-Regierung Fotos und Steckbriefe aller Attentäter, wußte sie Bescheid über alle Drahtzieher und Hintermänner. Und blitzartig war auch Präsident Bushs Strategie gegen die »Mächte des Bösen« fertig. Zufall? Andreas von Bülow, früherer Bundesminister und nicht erst seit seinem Standardwerk »Im Namen des Staates« als Geheimdienstexperte mit besten Kontakten ausgewiesen, zweifelt die offizielle Version vehement an. Präzise und vorurteilslos stellt er alle Ungereimtheiten des offiziellen Tatherganges zusammen, von der unwahrscheinlichen Präzision der von Flugschülern gelenkten Maschinen bis zu der auffälligen Inaktivität der Abwehr. Kann es sein, so Bülow, daß dieser Anschlag der US-Regierung in Wahrheit gelegen kam? Ohne Geheimdienste war eine solche Operation nicht möglich – und die Spuren führen eindeutig zu deren Netzwerk und nicht zuletzt zur CIA ...


Produktinformation

  • Taschenbuch: 271 Seiten
  • Verlag: Piper; Auflage: 1. (Februar 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492045456
  • ISBN-13: 978-3492045452
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 12,6 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (63 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 569.725 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wer steckt hinter den Terroranschlägen vom 11. September? Der ehemalige SPD-Bundesforschungsminister Andreas von Bülow präsentiert in diesem Buch eine Aufsehen erregende These: Nicht die 19 muslimischen Selbstmord-Attentäter mit dem Al-Qaida-Paten Osama bin Laden im Hintergrund seien für die Angriffe auf das World Trade Center verantwortlich. Vielmehr gehe der 11. September auf das Konto von westlichen Geheimdiensten -- mutmaßlich der CIA und des israelischen Mossad.

Für sein stark von Verschwörungstheorien geprägtes Buch hat von Bülow mehr oder weniger plausible Zweifel an der offiziellen Version des Tathergangs zusammengetragen. Der Autor entwirft ein ganz eigenes Szenario: Die entführten Passagierflugzeuge seien von Geheimdienstagenten per Fernsteuerung unter Kontrolle gebracht und in die Türme des WTC gelenkt worden. Der Aufprall der Flugzeuge habe aber längst nicht ausgereicht, um die Gebäude tatsächlich einstürzen zu lassen. Daher seien die tragenden Elemente der Türme zeitgleich gezielt gesprengt worden. Sinn der Aktion laut von Bülow: Die USA und Israel wollten die Anschläge als Vorwand benutzen, um danach ungehindert ihre vor allem gegen muslimische Länder gerichtete Politik weltweit durchsetzen zu können.

Wer solch Ungeheuerliches behauptet, muss gute Argumente haben. Doch genau da liegen die gravierenden Schwächen des Buches. Von Bülow beruft sich auf teilweise hanebüchene Quellen, etwa auf vorgebliche Stellungnahmen anonymer Experten im Internet. Immer wenn es konkret werden sollte, weicht der Autor ins Ungefähre aus, formuliert im Konjunktiv oder bläst Nebensächlichkeiten zu schwerwiegenden "Beweisen" auf. Zwar hat er Recht, wenn er auf die vielen Ungereimtheiten hinweist, die es bei den Ermittlungen gab. Und zweifellos wurden die Terroranschläge von der US-Regierung nachträglich für politische Ziele instrumentalisiert. Doch daraus den Vorwurf abzuleiten, der Tod tausender Menschen sei von westlichen Geheimdiensten bewusst geplant und inszeniert worden, ist absurd. --Christoph Peerenboom

Pressestimmen

"Andreas von Bülow hat mit großem Detailwissen sämtliche Ungereimtheiten um den 11. September zusammengetragen. Ein intensiv recherchiertes Buch, das jede Menge Fragen offenläßt." (Norddeutscher Rundfunk)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zehn Jahre dananch . . . 8. Dezember 2013
Von Rüdiger
Format:Taschenbuch
Vor zehn Jahren las ich das Buch zum ersten mal.
Ich war schockiert von den Hintergründen, welche zum Teil faktenbasiert
behandelt wurden, teils auf sehr gut vorstellbaren Vermutungen aufbauten.
Die langfristige, strategische Ausrichtung der USA, die ambitionierte
Absicherung der Vormachtstellung und das rücksichtslose Vorgehen zum
durchsetzen dieser Ziele, waren für mich jedoch zunächst kaum vorstellbar.
Dieses Land, welches uns Deutschen nach zwei verheerenden Kriegen trotzdem als
erstes die Hand reichte, uns wieder aufrichten half, uns vor der sowjetischen
Expansionspolitik beschützte, dieses Land, welches der Inbegriff von Freitheit
und unberenzten Möglichkeiten war, kann unmöglich derartige Allmachtsfantasien
entwickeln.
Heute,-zehn Jahre später,- als ich das Buch ein zweites mal zum lesen in die Hand nahm, sind zwischenzeitlich leider viele vorhergesagte Ereignisse, welche Andreas von Bülow im Kapitel "Die Regierung Bush nutzt die Gunst der Stunde" beschreibt, eingetreten.
Heute,-zehn Jahre später,- hat dieses Buch nichts von seiner Brisanz verloren, im Gegenteil,- es liest sich, aufgrund der rückblickenden Ereignisse, aktueller denn je.
Leider haben die USA in den letzten zehn Jahren wenig bis gar nichts dazu
beigetragen, die "Verschwörungstheorien", so es denn wirklich welche gibt,
glaubhaft zu entkräften.
In der augenblicklichen Situation verstärkt das US-Goverment die Thesen des
Buches zu den Vorgängen um den 11. September 2001 eher nachhaltig.
Dabei scheint es keine Rolle mehr zu spielen, welche Partei denn nun das
politische Ruder führt.

Ich kann dieses Buch daher nur wärmstens empfehlen !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht die beste investigative Recherche, aber... 11. September 2011
Von Dirki112
Format:Taschenbuch
Andreas von Bülow hat im August 2011 sein Buch Die CIA und der 11. September" in überarbeiteter Auflage herausgegeben, mit dem Untertitel, Neue Erkenntnisse 10 Jahre danach".

Wir haben nicht vergessen, dass du dummdreisten Verschwörungstheorien über 9/11 als Bücher von Franzosen und Deutschen publiziert wurden. Einer der Autoren, Andreas von Bülow - er saß mal für die SPD im Bundestag und war Minister unter Helmut Schmidt -, verbreitete das erbärmliche Geschwurbel über CIA und Mossad und die Mitwisserschaft der US-Regierung. Wir schämten uns als Deutsche in Amerika für diesen Unfug.", so Stern-Autor Michael Streck, Seite 41, im stern, Ausgabe 36/2011

Wenn ein Journalist 7 Jahre nach Erstveröffentlichung mit solchen Kraftausdrücken um sich wirft, muss der Stachel tief sitzen. Aber es ist nicht der Stachel der Scham, sondern offensichtlich der der Wahrheit- über die Autoren wie Michael Streck leider selbst aus den verschiedensten Gründen nicht berichtet haben und nun in einer Glaubwürdigkeitsfalle sitzen.
Denn was so dummdreist" an der Analyse von Bülows war, erfahren wir erst gar nicht.

Hauptsächlich der Spiegel hatte sich damals dem Buch angenommen. Ich zitiere den Journalisten Daniel Hermsdorf; aus Kino Okkult - Eine geheime Weltgeschichte im Zeitalter des Films 1: 11. September 2001", ab Seite 21:
Sieht man sich die Umgangsweise eines großen Nachrichtenmagazins wie Der Spiegel" mit einer Buchveröffentlichung wie Andreas von Bülows Die CIA und der 11. September" an, so fällt daran in hohem Maße jenes Cherry Picking" auf, das der sog. Verschwörungstheorie als solcher unterstellt wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von jury HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Es wird zwar viel gegen "Verschwörungstheorien" geeifert, aber nur eine Handvoll Autoren deutscher Sprache vertreten tatsächlich Positionen, welche die Ereignisse vom September 2001 in einen logischen Kontext mit der nach den Weltbeherrschungsplänen von Zbigniew Brzeziñski (Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft) abgespulten Weltbeherrschungspolitik der USA bringen.

Von "SPIEGEL" bis "Maischberger" wurde Dr. Andreas von Bülow in härtester Weise - oft weit unter der Gürtellinie - angegriffen, während keine führende Medienmacht der Republik den Mut fand, selbst eine zusammenfassende Interpretation der vorliegenden Daten zu líefern. Möglicherweise ist insbesondere der SPIEGEL nach mutigen Aufklärungsartikeln wie z.B. über Pearl Harbor oder Weizsäcker durch eine harte Lehre gegangen und vermeidet weitere Provokationen der Macht - so wird aus der angeblichen 4. Gewalt ein Team hochbezahlter Pressesprecher der (ehemaligen?) Besatzungsmacht.

Wer sich also nicht mit den "offiziellen" Darstellungen der US-Regierung, wie sie auch fast 1:1 in der deutschen Wikipedia zu finden sind, zufrieden geben will, sollte sich doch mal gönnen, die Kritiker selbst zu lesen. Der Journalist Mathias Bröckers líeferte mit Verschwörungen, Verschwörungstheorien und die Geheimnisse des 11.9. ein pointiertes und aggressives Buch der ersten Stunde ab, dessen Sprache für manchen allerdings etwas zu provokativ und sarkastisch wirkt. Dr.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Sollte jeder mal gelesen haben
Es ist wirklich deprimierend wie wir von den Medienhuren angelogen werden. Dieses Buch ist sehr detailliert aufgebaut und beschreibt was viele nur hinter vorgehaltener Hand sagen... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Michael Schmidt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnet
Bestens recherchiert von einem der Zugang hat zu mehr Infos als die Allgemeinheit vorgekaut bekommt.
Wir sind die 99% sagen die Leute von Occupy .. ich gebe ihnen recht. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Maria Hauser-sauper veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut recherchiert
Es wurde hervorragend recherchiert und die vielen Fragen, die nach dem 9-11 aufgetaucht sind, weisen in viele Richtungen, die immer noch gerne verdrängt werden. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Ria Fenia veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fakten, die zu denken geben
Andreas von Bühlow bringt in seiner Recherche über die Arbeit des CIA und über die Ereignisse des 11. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Martin Rau veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Viele offene Fragen
Der Geheimdienstexperte Andreas von Bülow hinterfragt die offizielle Darstellung der Ereignisse vom 11. September 2001. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Oliver Völckers veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Interessant
Wenn man schon immer Zweifel an der Berichterstattung der USA-Regierung und deren Presse hat, was den 11.09. betrifft, dann ist dieses Buch genau das Richtige. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von S. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Entlarvt die Täter !!!
entlarvt die Täter in logischer Beweisführung, viele Originalquellenangaben, wo Skeptiker auch sicher Weiteres
finden und damit ein authentisches Feedback bekommen
Vor 17 Monaten von R.S. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut
Vielen Dank - es hat wunderbar geklappt. Die Produkt sind so - wie es beschrieben war. Ich bin insofern sehr zufrieden.
Vor 18 Monaten von Jürgen Dieter Ueckert veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mit Abstand betrachtet - der 11.9.
Ein hochinteressantes Buch, auch durch seine Aktualisierung 10 Jahre danach. Wer es zum Beispiel mit "Operation 9/11" von G. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. November 2011 von Baranowski
5.0 von 5 Sternen Der 11. September war ein Inside Job
Andreas von Bülow, ehemals Mitglied der parlamentarischen Kontrollkommission der Nachrichtendienste, schreibt ein sehr gut recherchiertes und randvoll mit Fakten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Oktober 2011 von ma-ke
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar