• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Bruderschaft Christi: Thriller Taschenbuch – 14. Juni 2010


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 0,59
51 neu ab EUR 9,95 19 gebraucht ab EUR 0,59

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Die Bruderschaft Christi: Thriller + Mutiert: Thriller + Die dritte Ebene: Thriller
Preis für alle drei: EUR 29,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (14. Juni 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442472245
  • ISBN-13: 978-3442472246
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 4,6 x 18,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 115.040 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ulrich Hefner, geboren 1961 in Bad Mergentheim, hat neben seiner Laufbahn als Polizeibeamter bereits vier Romane veröffentlicht. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Lauda, Baden-Württemberg. Er ist u.a. Mitglied in der Autorenvereinigung Das Syndikat und Die Polizei-Poeten und Gewinner des eScript Literaturpreises 2002 des ZDF.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Jürgen Holdorf als Sprecher überzeugt mit seiner angenehm ruhigen Stimme sowie kristallklaren Aussprache und trägt den Hörer durch den 17-stündigen Hörmarathon ohne nachzulassen. [...] bietet lang andauerndes Hörvergnügen zu einem fairen Preis. (hörBücher, 4/2010) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ulrich Hefner, geboren 1961 in Bad Mergentheim, hat neben seiner Laufbahn als Polizeibeamter bereits vier Romane veröffentlicht. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Lauda, Baden-Württemberg. Er ist u.a. Mitglied in den Autorenvereinigungen „Das Syndikat“ und „Die Polizei-Poeten“ und Gewinner des eScript Literaturpreises des ZDF. "Mutiert" ist sein dritter Thriller bei Goldmann.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Apicula #1 REZENSENT#1 HALL OF FAME REZENSENT am 22. März 2010
Format: MP3 CD
HÖRBUCH-Rezension: DIE BRUDERSCHAFT CHRISTI, von Ulrich Hefner, gelesen von Jürgen Holdorf
2mp3-CDs im Doppel-Jewel-Case | ungekürzte Lesung | Gesamtlaufzeit ca. 17 h (1000 min.!) | erschienen bei RADIOROPA Hörbuch, Technisat Digital (DAISY-MP3-CDs)
Dieses Hörbuch gibt es auch im Format Audio-CD (14 CDs)-> Die Bruderschaft Christi

Das Fazit zuerst: Insgesamt ein spannendes und extrem lange anhaltendes Hörvergnügen. Dabei ist die nicht völlig taufrische Kirchen- und Bruderschafts-Verschwörung nicht ausschlaggebend für meine Gesamtbewertung, nein, vor allem dem hervorragenden Vortrag von Jürgen Holdorf ist es zu verdanken, dass ich der Geschichte über die Gesamtlänge von 17 Stunden mühelos folgen konnte - der mir mit seinem Interpretation dieses Thrillers etliche Stunden spannend untermalt hat.

Rätselhafte Morde an Kirchenmännern beschäftigen den bayrischen Kriminalbeamten Stefan Bukowski und seine junge Kollegin Lisa Herrmann. Ein faszinierender Fund beschäftigt ein Team von Ausgrabungsexperten in der Nähe von Jerusalem: Die Gebeine eines Kreuzritters - mitsamt einer (vermutlich hochbrisanten!) Grabbeigabe. Das alles ruft nicht zuletzt den Vatikan sondern vor allen Dingen eine mysteriöse Bruderschaft auf den Plan!
Neben den Morden in Oberbayern, passieren auch in Jerusalem, merkwürdig viele Unfälle und dann verschwindet der Professor Chaim Raful, mitsamt der erwähnten Grabbeigabe, spurlos.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Lorenz am 24. Februar 2012
Format: MP3 CD
Wer Romane über Archäologie, Machtspiele oder Thriller oder eine Mischung aus diesen mag, der sollte unbedingt dieses Buch hören!Ich kann nur sagen: Äußerst Spannend!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Reinsch VINE-PRODUKTTESTER am 9. März 2011
Format: Taschenbuch
Mein Interesse an diesem Buch wurde durch die erwähnng der "Tempelritter" geweckt - und ich wurde nicht enttäuscht!
Durch die sehr schnellen Schnitte, mit denen U.Hefner die zu Anfang des Buches vorhandenen 4-5 Storylines langsam miteinander verbindet, reißt der Spannungsbogen eigendlich nie ab.
Das Gesamtwerk erinnert stark an Dan Browns "Illuminati".
Besonders auffällig ist die liebevolle Zeichnung des Ermittlerduos, in denen man sich zum Teil wiederfinden kann.
Sehr erfreut war ich über Hefners Idee zum Thema "das Große Geheimnis der Templer". Seine Interpretation ist für mich die bisher schlüssigste These, die ich bisher zu diesem Thema gelesen habe.
Selbst der Plot ist so gut gelungen, das ich mir einfach vorstellen will- sollte es jemals zu solchen Funden kommen, bzw. sollten Diese wirklich einmal vollständig an die Öffentlichkeit gelangen- dass die Gesamtgeschichte so ablaufen würde.
Negativum ist für mich die (langsam sehr ausgezehrte), Geschichte vom Geheimbund innerhalb der Kirche (sicher mag es möglich sein, aber traurig genug ist diese Behauptung schon, gerade für die Kirche selbst).
Kurzum, ein sehr guter Spannungsroman, der interessante Geschichtsbezüge beinhaltet!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von steufel am 20. September 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Nahe Jerusalem stößt ein Archäologenteam um Prof. Chaim Raful auf einen sensationellen Fund: Eine alte Grabstätte enthält Zeugnisse aus dem Leben Jesu, unter anderem mysteriöse Schriftrollen. Eine Entdeckung, so ahnt Raful, deren wahre Bedeutung das gesamte Fundament der modernen Kirche ins Wanken geraten lassen könnte. Fortan ist sein Leben und das seiner jungen Kollegen in größter Gefahr, und noch während der Archäologe die Schriftrollen endgültig zu enträtseln versucht, beginnt eine wilde Hetzjagd quer durch Europa ..."

Der oben anstehende Klappentext liest sich ja noch sehr spannend und auch die ersten Seiten haben mir im Probekapitel so viel Spaß gemacht, dass ich mir das Buch gekauft habe. Leider aber löst sich die Spannung nach den ersten Kapiteln genauso in Luft auf, wie der auf dem Klappentext unverständlicherweise in den Mittelpunkt gestellte Professor.

Den Rest des Buches hetzen die Protgonisten quer durch Europa auf der Jagd nach dem großen Geheimnis. Nach welchem, war wohl auch dem Autor nicht wirklich klar, so dass sich dieses Buch in die lange Reihe der Bücher einreiht, die ohne wirkliches Ende auskommen müssen. Stattdessen gibt es das altbekannte ambivalente Geschwafel, aus dem sich der Leser selbst seinen Reim machen kann, oder auch nicht. Und was die völlig sinnfreie Beziehung der beiden ermittelnden Beamten samt Schwangerschaft sollte - auch das wird auf ewig ein Geheimnis bleiben.

Zwei Sterne dafür, dass das Buch zumindest anfangs so gut geschrieben ist, dass es mich zum Kauf verleitet hat und die unzweifelhaft große Recherchearbeit, die der Autor geleistet hat. Im Gegensatz zu anderen Machwerken dieses Genre strotzt es zumindest nicht vor wissenschaftlichen Fehlern und Grammatiksünden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 31. Juli 2010
Format: MP3 CD
...lässt Ulrich Hefner seine Protagonisten in -Die Bruderschaft Christi- agieren. In einer ungekürzten Lesung von 17:12 Stunden bringt uns der versierte Hörbuchsprecher Jürgen Holdorf die Geschichte von Archäologen, Ermittlern, Kirchenmännern und Killern gekonnt näher. Die beiden MP3-CDs sind dabei ein wirklich praktisches Medium, um sich die Story per Anlage oder MP3-Player anzuhören.

Im Heiligen Land findet, unter Leitung von Professor Raful, eine Grabung nach einer römischen Garnison statt. Die Archäologen, darunter auch der Deutsche Tom Stein, sind nicht schlecht erstaunt, als sie dabei das Grab eines Tempelritters aus dem 12. Jahrhundert finden. Noch mehr erstaunt es Tom, als er feststellen muss, dass Raful vermutlich genau diesen Ritter gesucht hat. Mit einer unbekannten Grabbeigabe verschwindet Raful und kurze Zeit später geschehen seltsame Unfälle und Morde an der Grabungsstätte. Als auch Toms Leben bedroht ist, macht er sich, zusammen mit seiner Freundin Jara auf die Suche nach Raful.
Zur gleichen Zeit geschehen in Bayern seltsame Morde. Ein Priester, ein Kirchendiener und ein Pfarrer sterben unter mysteriösen Umständen. Alles deutet auf Ritualmorde hin. Kriminaloberrat Stefan Bukowski und seine Mitarbeiterin Lisa Herrmann nehmen die Ermittlungen auf. Dabei stoßen sie auf Zusammenhänge zwischen der Grabung in Israel, der katholischen Kirche und Killern, die augenscheinlich aus Italien stammen. Aber nicht nur Bukowski und Stein versuchen das Geheimnis um Professor Raful zu lösen. Auch der Vatikan scheint seine Finger mit im Spiel zu haben. Einem Spiel, dass mit jeder neuen Entdeckung immer undurchsichtiger wird...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden