3 neu ab EUR 36,90
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Brontës in Haworth Gebundene Ausgabe – 25. August 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 36,90
3 neu ab EUR 36,90

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Gerstenberg Verlag; Auflage: 1., Aufl. (25. August 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3836929619
  • ISBN-13: 978-3836929615
  • Größe und/oder Gewicht: 25,6 x 25,6 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 489.483 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Haworth: ein Dorf in der nordostenglischen Grafschaft Yorkshire. Hier lässt sich 1820 der Pfarrer Patrick Brontë mit seiner Familie nieder. Damals ahnt noch niemand, dass es einmal zur beliebtesten Pilgerstätte für Literatur-Fans in England nach Stratford-upon-Avon werden würde. Heute arbeitet hier Ann Dinsdale, die Autorin dieses Buchs, als Bibliothekarin des Brontë-Museums. Sie stellt darin die Familienmitglieder einzeln vor, macht uns mit den Zeichnungen und Gemälden der Geschwister vertraut und widmet sich ihren Gedichten und Romanen samt deren Aufnahme bei der zeitgenössischen Kritik. Des Weiteren – und hier erfährt der Leser besonders viel Neues – wird Haworth ausführlich dargestellt, wo die Schwestern ihre großartigen, leidenschaftlichen Romane ersannen: die harten Lebensbedingungen seiner Einwohner, die ihr karges Brot mit Zulieferarbeiten für die Wollindustrie verdienten und in derart miserablen hygienischen Verhältnissen lebten, dass ihre Lebenserwartung um 1850 bei nur 25,8 Jahren lag. Schließlich geht es um die Brontë-Biografien, die Geschichte des Brontë-Museums sowie die Verfilmungen der Romane. Simon Warner hat Haworth so mit seiner Kamera eingefangen, dass wir uns in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückversetzt fühlen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ann Dinsdale lebt in Haworth in West-Yorkshire und arbeitet als Bibliothekarin am dortigen Brontë Parsonage Museum, der weltgrößten Sammlung von Gegenständen aus dem Besitz der Brontës.

Simon Warner, geb. 1951 in Oxfordshire, hat sich als Fotograf der Landschaften Großbritanniens einen Namen gemacht. Er lebt in der Nähe von Haworth.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HeikeG HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 7. September 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Das Gesamtwerk der Brontës ist in seiner Form wahrhaft einzigartig.
"Sie lebten in einer von ihnen erschaffenen, unabhängigen Welt, in die wir eintreten dürfen", schrieb Virginia Woolf. Diese Tür hat Ann Dinsdale gemeinsam mit dem Fotografen Simon Warner für den Leser geöffnet. In einer hochwertigen Bildbiografie macht die in Haworth lebende und als Bibliothekarin am dortigen "Brontë Parsonage Museum" arbeitende Autorin das Phänomen Brontë verständlich. Der ebenfalls in der Nähe von Haworth beheimatete Simon Warner hat sich bereits als Fotograf der Landschaften Großbritanniens einen Namen gemacht.

Dinsdale und Warner haben eine harmonische Komposition aus Text und Bild geschaffen, in der nicht nur die achtköpfige Familie ausführlich vorgestellt, sondern in der auch hinreichend auf ihr Schaffen und vor allem ihr Umfeld eingegangen wird.
Gerade die detaillierte Darstellung ihrer Lebensperipherie, aus dem die Geschwister so gut wie nie herauskamen und wo sie viel zu jung starben, fördert viel Interessantes zu Tage. Die zum Teil großartigen Landschaftsaufnahmen geben ein stimmungsvolles Bild der damaligen Zeit wieder und harmonieren mit dem geschriebenen Wort hervorragend.

Der Heimatort der berühmten Schwestern - Haworth in West-Yorkshie - avanciert nach Shakespeares Stratford-upon-Avon zur beliebtesten Pilgerstätte für Literaturbegeisterte in England.

Fazit:
Ohne den Anspruch auf eine wissenschaftliche Biografie zu erheben, haben Ann Dinsdale und Simon Warner die Leidenschaft, welche aus allen Brontë-Romanen spricht, mit der herben Schönheit des Hochmoores, in dem sie zu Hause waren, verbunden.
Herausgekommen ist eine wirkungsvolle Mischung von beidem: eine wunderschöne Biografie in Text und Bild.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Juliane Evers am 6. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Betrachten dieses Buches ist wie eine Reise ins Land der Brontes. Toll zusammengestellt, stimmungsvoll, informativ.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen