• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Brüder Himmler: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Brüder Himmler: Eine deutsche Familiengeschichte Taschenbuch – Ungekürzte Ausgabe, 16. Mai 2007


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
Taschenbuch, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 4,71
61 neu ab EUR 9,95 12 gebraucht ab EUR 4,71
EUR 9,95 Kostenlose Lieferung. Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Die Brüder Himmler: Eine deutsche Familiengeschichte + Schweigen tut weh: Eine deutsche Familiengeschichte + Amon: Mein Großvater hätte mich erschossen
Preis für alle drei: EUR 29,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Reduzierte Bestseller und Neuheiten
Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 5 (16. Mai 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596166861
  • ISBN-13: 978-3596166862
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,2 x 19,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 133.100 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Werbetext

»Ein außerordentlich kluges Buch.«
Stuttgarter Zeitung

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Katrin Himmler, 1967 geboren in Dinslaken am Niederrhein, hat Politikwissenschaft studiert und an verschiedenen Projekten zur Zeitgeschichte und zu den Themen Rassismus und Interkulturalität mitgearbeitet. Sie lebt in Berlin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

93 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 26. Oktober 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hatte schon lange nichts mehr gelesen über Himmler, Göbbels und den anderen Schergen des Dritten Reiches. Aber dieses Buch überzeugte mich schon mit dem Klappentext.
Katrin Himmler ist die Enkelin des jüngsten Himmler Bruders. Im Zuge einer Recherche für Ihren Vater erfährt sie, daß ihr Großvater nicht der naive Mitläufer war, wie ihre Familie ihr jahrelang erzählt hatte, sondern ein früh überzeugter Nationalsozialist.
Immer tiefer gerät die Autorin im Laufe ihrer Erkundigungen in die dunkle Vergangenheit der Familie Himmler. Wie starb ihr Großvater `45 wirklich? Warum schwieg ihre Großmutter Paula über Jahrzehnte auch ihren Kindern gegenüber? War es nur Scham, die ihr den Mund verschloss?
Und immer wieder sind es die privaten Erlebnisse der Autorin mit ihrem "Erbe", die die Lektüre dieses Buches so interessant machen. Wie muß es wohl sein, wenn man als 15-jährige im Geschichtsunterricht sitzt und gefragt wird, ob man mit "dem" Himmler verwandt sei, es mit tiefrotem Kopf zugibt und den Fragen ausgeliefert ist, auf die man selbst gerne eine Antwort hätte?
Ich empfehle dieses Buch mit Freuden allen, die an den Persönlichkeiten aus einem der schrecklichsten Kapitel der deutschen Geschichte interessiert sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
79 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 14. November 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch über die Familie Himmler hat mich schwer beeindruckt. Die Autorin schafft es, ein sehr schwerwiegendes Thema zu bearbeiten und dabei eine persönliche Geschichte zu erzählen. Eine Aufgabe, die vielleicht erst eine dritte Generation brauchte. Das Buch zeugt von einer sehr genauen Recherchearbeit und ist trotz der Dichte an historischen Daten und Fakten sehr gut zu lesen. Immer wieder wird der Leser "eingefangen" und kann dem Stoff folgen. Nicht nur damit unterscheidet sich dieses Buch von ähnlichen Werken.
Ein großartiges Buch und eine sehr mutige Autorin!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kundenrezensionen TOP 500 REZENSENT am 13. Dezember 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Großvater von Katrin Himmler, der Autorin dieses Buches, war der jüngere Bruder von Heinrich Himmler. Dessen Leben und Taten wurden in der Familie der Autorin keineswegs totgeschwiegen (wie auch die Familie bereitwilligst Dokumente etc. für dieses Buch herausrückte), dafür galten die beiden Brüder des Massenmörders als keineswegs belastet, ja fast als Prototyp des "guten Deutschen", der halt unglücklicherweise die Jahre von 1933 bis 1945 mitmachen musste.
Das Buch - penibelst recherchiert - räumt mit der (Familien-)Legende der Familie Himmler auf: Das Elternhaus der 3 Himmler-Brüder war nämlich immer schon deutschnational, später nationalsozialistisch und antidemokratisch eingestellt; alle 3 (!) Himmler-Brüder nahmen am Hitlerputsch von 1923 in München teil; Gebhard, der älteste der 3 Brüder, machte Karriere im Hauptamt für Technik der NSDAP und im Reichserziehungsministerium; Ernst, der jüngste der Brüder und Großvater der Autorin, absolvierte seinen Aufstieg auf der Karriereleiter in der Reichsrundfunkgesellschaft. Sie machten dies alles freiwillig, von niemandem dazu verpflichtet.
Und eben dieses Ausblenden des Aufstiegs der nicht "missratenen" Himmler-Sprösslinge ist das, was Katrin Himmler so irritiert (und offensichtlich dazu angetrieben hat, immer weiter nachzubohren!)
Das Buch ist eben keine Biografie über Heinrich Himmler; es ist ein Buch über die Familie Himmler - und ein Buch darüber, wie deutsche Kernsekundärtugenden wie Strenge, Disziplin und Anständigkeit die wichtigste Rolle im Leben spielen, Empathie aber, die Fähigkeit, Mitleid zu empfinden, dafür fehlt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oliver Völckers TOP 500 REZENSENT am 15. Oktober 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Großnichte des SS-Anführers hat eine Familienbiografie über ihren Großvater und dessen beide Brüder geschrieben. Der Wechsel aus persönlicher Perspektive und historischen Zusammenhängen macht auf einzigartige Weise deutlich, wie das Nazireich und der Holocaust funktionieren konnten.

Katrin Himmler hat dem Buch den Satz vorangestellt "Wenn wir an ihrer Stelle gewesen wären, hätten wir wie sie werden können.“ Tatsächlich verzichtet die Autorin auf jede Überheblichkeit der Spätergeborenen. Minutiös zeigt sie auf, wie aus Jungs, die im Kaiserreich mit Zinnsoldaten spielten und zum Gehorsam erzogen wurden, nach und nach Massenmörder im staatlichen Auftrag wurden.

Heinrich Himmler wurde eben nicht zum Monster geboren, sondern hat sich Stück für Stück dorthin entwickelt. Dass er ins Freikorps ging, nun ja, es ging darum, die kommunistische Räterepublik in Bayern abzuwehren. Als er arbeitslos war, hat er den Job eines Assistenten eines NSDAP-Politikers angenommen. Dann wurde er in den Reichstag gewählt, hätte er etwa ablehnen sollen? Schließlich kam der Krieg, und auf einmal war Heinrich einer der zentralen Organisatoren des Holocaust.

Doch auch seine Brüder Gebhard und Ernst machten im Nazireich Karriere. Heinrich half ihnen, auch wenn er jeden solchen Anschein vermeiden wollte. Bei der Lektüre hat mich erschüttert, dass Heinrich Himmler genauso skrupellos und kriminell war wie die Nazigrößen Hermann Göring und Joseph Goebbels. Erst dient er dem SA-Chef Röhm, später hilft er, ihn im Auftrag Hitlers zu ermorden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen