Die Brücke von Arnheim 1977 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(96)
LOVEFiLM DVD Verleih

Im September 1944 springen über Holland 35.000 alliierte Fallschirmjäger unter dem Kommando des britischen Generals Browning hinter den deutschen Linien ab. Sie sollen sechs strategisch wichtige Rheinbrücken besetzen und halten, bis sie von Bodentruppen entsetzt werden. Die Operation wird ein Fiasko. Die Männer landen im Schussfeld zweier deutscher Panzerdivisionen, werden voneinander abgeschnitten und müssen getrennt operieren. Das Unternehmen wird zum Massaker. Die Männer von General Urquhart nehmen die Brücke von Arnheim.

Darsteller:
Peter Faber, Michael Caine
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 40 Minuten
Darsteller Peter Faber, Michael Caine, Laurence Olivier, Sean Connery, James Caan, Elliott Gould, Ryan O'Neal, Liv Ullmann, Robert Redford, Den, Hardy Krüger, Dirk Bogarde, Edward Fox, Maximilian Schell, Anthony Hopkins, Gene Hackman
Regisseur Richard Attenborough
Genres Kriegsfilm
Studio Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany
Veröffentlichungsdatum 2. Mai 2005
Sprache Spanisch, Deutsch, Englisch
Untertitel Spanisch, Deutsch, Englisch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Exciter30 am 24. Juni 2014
Format: Blu-ray
Auch ich habe mich, wie viele Freunde des Films, auf diese BLU RAY Veröffentlichung gefreut. Leider hörte man schon im Vorfeld aufgrund der US Veröffentlichung keine Lobesworte über die Bildqualität. Dies hat sich nun zu meinem Bedauern auch bestätigt. Nun aber mal der Reihe nach zur deutschen BLU RAY von DIE BRÜCKE VON ARNHEIM.
Zuerst einmal kommt der Streifen im herkömmlichen Armaray Case daher. Wendecover gibt es wie man es bei Fox kennt leider keines. Einzig ein kleiner Flyer über weitere Filme liegt meiner Erstauflage bei.

Der Film startet auf meiner PS3 problemlos und als Hauptmenü sieht man einige Szenen aus dem Film. Den Button für die Extras hätte man sich sparen können, den hier gibt es leider nur einen lausigen Trailer.

Die Tonspuren liegen in Deutsch, Englisch und Spanisch in Dolby 5.1 vor. Der Ton ist auch nicht das Problem, den dieser kommt recht dynamisch daher. Wobei mir hier aber die technischen Voraussetzungen fehlen um dies genauer zu beurteilen. Die Untertitel liegen in genau denselben Sprachen vor.

Der Film ist nun tatsächlich erstmals in seiner vollen Länge zu bewundern und läuft 176 min. Die bisher nicht eingefügten Szenen liegen dabei in Originalsprache vor mit Untertiteln. Optisch fügen sich die neuen Szenen nahtlos in den Film ein und man merkt keinen Unterschied zum Rest des Films.

Der Schwachpunkt dieser Veröffentlichung ist leider die Bildqualität. Dieser Klassiker hätte besseres verdient gehabt. Es fehlt die Schärfe und HD Feeling kommt in den knapp drei Stunden nie auf. Auch der Schwarzwert könnte etwas besser sein.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
59 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. August 2004
Format: DVD
DIE BRÜCKE VON ARNHEIM - wie DER LÄNGSTE TAG nach einem Buch von C. Ryan - gehört in die Liste der gigantisch-großen Kriegsfilme, bei deren Ansehen man sich immer wieder fragt, wo denn das viele Geld, das Hollywood heutzutage in viele eher mittelmäßige Filme steckt, eigentlich genau hinfließt. DIE BRÜCKE VON ARNHEIM ist jedenfalls ein grandioses Spektakel mit beeindruckendem Staraufgebot, ein dramatischer Film mit einigen Momenten, die unter die Haut gehen.
Die ansonsten gute DVD bekommt von mir aber einen Abzug, weil beim Zusammenspiel zwischen deutscher Synchronisation und Untertitelung des Films böse geschludert wurde: Die DVD enthält 3 deutsche Untertitelspuren. Eine für den Audio-Kommentar und zwei für das Ansehen der *englischen* Tonspur (eine davon für Gehörlose). Es ist zwar lobenswert, dass MGM sich auch um Minderheiten kümmert, die oft genug übersehen werden, sollte aber keine Ausrede dafür sein, ausgerechnet die für die Mehrheit der Käufer wohl wichtigste Untertitelung auszulassen. Die nämlich für die *deutsche* Tonspur, auf der etliche Szenen komplett in Holländisch vorliegen und von denen die meisten Käufer vermutlich kein Wort verstehen.
Wer das trotzdem möchte, hat die Wahl der Qual: Entweder fast überall deutsche Untertitel oder überhaupt keine. Oder man traut sich zu, bei den holländischen Szenen blitzschnell die Untertitel per Fernbedienung einzuschalten und danach genauso flott wieder auszuschalten. Mal ehrlich - eine solche Krückerei kann ja wohl wirklich nicht im Sinne des Erfinders sein! Und weil das einer dieser ärgerlichen, leicht vermeidbaren und absolut unnötigen Eselsfehler ist, die eine ansonsten gute DVD runterziehen: 2 Punkte Abzug.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vincent Leonard Price Jr. am 27. Juli 2007
Format: DVD
Der Film: Die Brücke von Arnheim" von Regisseur Richard Attenborough wurde im Jahre 1977 gedreht; das Budget betrug ca. 22 Millionen Dollar. Diese beiden Details müssen berücksichtigt werden. Zum einen fällt die relativ große zeitliche Distanz zum tatsächlichen Geschehen auf (immerhin 33 Jahre) und zum anderen ist das Budget für die damalige Zeit ziemlich hoch. Und beide Faktoren wirken sich äußerst positiv aus. Es gibt viele Gründe, warum man Die Brücke von Arnheim" als einen der besten Kriegsfilme bezeichnen kann. Ich möchte hier nur eine kleine Auswahl nennen:
- Zuerst wäre das grandiose Staraufgebot zu erwähnen. Nahezu jede Rolle wurde mit einem bekannten und vor allem passenden Gesicht besetzt. Die großen Namen wurden hier nicht nur als Selbstzweck engagiert, sondern heben die Attraktivität des Filmes enorm. Die Namensliste wäre allein mit James Caan, Michael Caine, Edward Fox, Elliot Gould, Gene Hackman, Anthony Hopkins, Hardy Krüger, Ryan O'Neal, Robert Redford und Liv Ullmann schon Anlass zum Frohlocken. Besonders im Gedächtnis bleiben jedoch die Rollen von Sean Connery als britischer Generalmajor Robert Urqhart, Dirk Bogarde als britischer Generalleutnant Frederick Browning, Laurence Olivier als niederländischer Dr. Jan Spaander sowie Maximilian Schell als deutscher Generalleutnant Wilhelm Bittrich.
- Als zweiter Punkt ist die hervorragende Technik des Films zu erwähnen. Die Spezialeffekte sind noch handgemacht, womit handgemacht im positivsten Sinne zu verstehen ist: keine unrealistischen CGI-Effekte, wie sie häufig in modernen Produktionen zu finden sind, sondern Explosionen, die noch echte Explosionen sind.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen