oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,95 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Crazydeal Dein An & Verkauf In den Einkaufswagen
EUR 9,72
cook29 In den Einkaufswagen
EUR 14,97
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Die Brücke [Blu-ray]

Volker Bohnet , Fritz Wepper , Bernhard Wicki , Manfred (Buch) Gregor    Freigegeben ab 12 Jahren   Blu-ray
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Die Brücke auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
3 Blu-rays für 25 EUR
3 Blu-rays für 25 EUR
Entdecken Sie auch unsere Aktion 3 Blu-rays für 25 EUR und sparen Sie beim Kauf von Blu-rays.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die Brücke [Blu-ray] + Der längste Tag [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 18,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Der längste Tag [Blu-ray] EUR 8,97

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Volker Bohnet, Fritz Wepper, Volker Lechtenbrink, Cordula Trantow, Hans Elwenspoek
  • Regisseur(e): Bernhard Wicki, Manfred (Buch) Gregor
  • Sprache: Deutsch (DTS HD Mono), Englisch (DTS HD Mono)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 13. Februar 2014
  • Produktionsjahr: 1959
  • Spieldauer: 102 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00GNU03EY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.570 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Der berühmte und erschütternde Antikriegsfilm von Bernhard Wicki aus den fünfziger Jahren erhielt zahlreiche Preise. Acht noch minderjährige Jungen erhalten in den letzten Kriegstagen 1945 den völlig sinnlosen Befehl, eine Brücke bei einer Kleinstadt im Bayerischen Wald vor den anrückenden Amerikanern zu verteidigen. Mit patriotischem Enthusiasmus und Begeisterung glauben sie, ihren Auftrag erfüllen zu müssen. Erst nachdem einer nach dem anderen bei der Verteidigung der Brücke sein Leben lassen muß, wird die Sinnlosigkeit des Befehls offenkundig.

Produktbeschreibungen

Besonderheiten: Freigegeben ab 12 Jahre Freigegeben ab 12 Jahren Freigegeben ab 16 Jahre

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
82 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester Anti-Kriegsfilm aller Zeiten !!! 30. Oktober 2003
Von Ein Kunde
Format:DVD
Kaum ein anderer Anti-Kriegsfilm schafft es wie "Die Brücke", die Sinnlosigkeit des Krieges so schonungslos zu zeigen.
Zum Inhalt:
Kurz vor Ende des zweiten Weltkrieges werden Frauen und Kinder zur Wehrmacht "als eiserne Reserve" einberufen. Kaum ausgebildet kommen so auch 8 Schüler zu ihrem Kommando. Sie sollen eine kleine unwichtige Brücke in einem bayerischen Dorf verteidigen. Völlig geblendet von Hitler's Parolen und im Glauben an den Endsieg nehmen die Kinder ihre Aufgabe mehr als ernst. Während nach und nach sich schon die ersten Offiziere von der Front zurückziehen und mit den Soldaten und Verwundeten vor den Allierten fliehen, wächst der Eifer der Jugendlichen immer mehr. Sie verachten die Offiziere (eigentlich ihre Vorgesetzten), welche ihnen sogar noch raten, nach Hause zu gehen.
Als dann die Allierten kurz vorm Dorf stehen, sind die Jungen zu allem entschlossen. So kommt es zu einem furchtbaren Showdown zwischen den Kindern und den einrückenden Truppen der Allierten.
Jetzt erst erfahren die Jugendlichen die volle Härte und Grausamkeit des Krieges: Scharfschützen, Bauchschüsse mit endlosen Qualen, Verstümmelungen durch Granaten, Panzerangriffe usw. Am Ende überlebt nur einer von den Kindern, verstört und sich fragend, wofür alle gestorben sind.
Die strategisch völlig unwichtige Brücke, das absehbare und unabwendbare Ende des Krieges, die Blendung durch die Nazis - all das haben die Jugendlichen zu spät erkannt.
Meiner Meinung nach ist der Film megahart, man kann ihn nicht mit aktuellen Hollywood-Produktionen (z.B. Soldat James Ryan) vergleichen. Am ehesten fällt mir noch der Film "Im Westen nichts Neues" (u.a.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von j.h. TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Blu-ray
"Dies geschah am 27. April 1945. Es war so unbedeutend, dass es in keinem Heeresbericht erwähnt wurde." (Insert am Ende des Films)
April 1945 in einer bayerischen Kleinstadt. Sieben 16-jährige Jungen mit unterschiedlichen sozialen Hintergründen sind noch einmal in der Schule, doch ihr Alltag ist schon von der Endzeitstimmung der letzten Kriegstage gezeichnet. Nun werden auch sie als "letzte Reserve" noch zur Wehrmacht einberufen. Und sie sind motiviert, alles für das Vaterland zu geben. Die meisten Erwachsenen sind über die Einberufung der Schuljungs fassungslos, wagen aber keinen Widerspruch. Nach nur einem Tag Kurzausbildung sollen die jungen Rekruten schon an die nahe Front, werden aber zur Schonung nur für die unwichtige Verteidigung einer Brücke in ihrem Heimatstädtchen abgestellt. Nachdem der zugeordnete Unteroffizier Heilmann (Günter Pfitzmann) als vermeintlicher Deserteur vom Volkssturm erschossen wurde, sind die Jungen auf sich allein gestellt. Und sie werden alles für die Verteidigung der BRÜCKE, ihrem Spielort aus Kindertagen, geben ...

Bernhard Wicki (1919-2000) inszenierte sein Regiedebüt nach der autobiographischen Vorlage von Manfred Gregor, der darin seine Erlebnisse aus den letzten Kriegstagen im Gedenken an seine Kameraden verarbeitete. DIE BRÜCKE ist noch heute einer der eindrucksvollsten deutschen Filme über den Zweiten Weltkrieg und durch das natürliche Spiel seiner jungen Hauptdarsteller ein Aufschrei gegen Fanatismus und blinden Gehorsam. Die Jugendlichen setzen bei ihrem Kampf um die Brücke schließlich genau das um, was ihnen über Jahre gelehrt wurde.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
55 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk des Antikriegsfilms 9. Januar 2005
Von Ein Kunde
Format:DVD
Der Film ist für mich einer der besten Antikriegsfilme, die ich gesehen habe.
Die Handlung des Filmes hat in Wirklichkeit stattgefunden. Und zwar in meiner Heimatregion, in der Kreisstadt Cham in der Oberpfalz auf einer Brücke, die heute leider so wie sie im Film zu sehen ist nicht mehr existiert. Das Erschreckende daran ist, dass dieses Gemetzel wie im Abspann des Filmes geschrieben wurde, nie in einem Wehrmachtsbericht erschienen ist und auch im Stadtarchiv kaum Informationen dazu enthalten sind.
Wahrlich ein Film den man gesehen haben muss!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erschütternd direkt 11. August 2007
Von SM
Format:DVD
Was für Ansprüche stellt der Zuschauer von heute an einen Kriegsfilm? Die Fetzen fliegen, Leute sterben und irgendjemand, der 'Held', überlebt den Irrsinn und zieht seine Lehre aus dem Erlebten. Und an einen Antikriegsfilm? Es wird nicht an Drama gespart, weinende, verängstigte Frauen und Kinder fliehen aus ihren zerbombten Baracken. So weit die Klischees. 'Die Brücke' ist weder wirklich das eine, noch das andere - was dazu führt, dass der Eindruck, den dieses Werk hinterlässt, umso tiefer ist.

Die Brücke erzählt die Geschichte von sieben Jugendlichen im Alter von 16 Jahren, die im Frühjahr 1945, als die Alliierten die Deutschen bereits hinter ihre eigenen Landesgrenzen zurückgedrängt haben, zur Wehrmacht einberufen und nach nur einem Tag Ausbildung an die Front geschickt werden sollen. Ihr Lehrer setzt sich bei dem zuständigen Offizier dafür ein, die durch Propaganda völlig verblendeten Jungen möglichst vom Kampfgeschehen fern zu halten, woraufhin dieser durchsetzt, dass sie an einer kleinen Brücke nahe ihrem Heimatort eingesetzt werden. Da die Amerikaner bereits einen Brückenkopf weiter nördlich erobert haben scheint es unwahrscheinlich, dass die Brücke angegriffen wird. Als der kommandierende Unteroffizier ohne sein Gewehr in das Hauptquartier zurückkehrt, um Kaffee für sich und die Jungen zu holen, wird er für einen Deserteur gehalten und erschossen. Die unerfahrenen Jungsoldaten sind nun auf sich gestellt, ohne es zu wissen. Als die Amerikaner dann wider erwarten mit Panzern die Brücke überqueren wollen, stellen sich die fanatischen Jugendlichen ihnen entgegen....
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen wichtiger film
Alles schnell und super erledigt, daher gerne wieder, die Qualtät war so wie beschrieben, warum nicht noch ein mal bei euch.
Vor 15 Tagen von Kleo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der beste Anti-Kriegsfilm aller Zeiten!
Bernhard Wicki hat mit diesem Film Geschichte geschrieben. Der völlig sinnlose Einsatz der "minderjährigen" Soldaten , die eine Brücke sichern sollen, obwohl... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Winfried Witzer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Film der an Einfachheit und Klarheit kaum zu überbieten ist
dieser Film sollte Pflicht sein. Ohne Schnickschnack und ohne Effekte, zeigt dieser Film die Sinnlosigkeit des Krieges und seine Folgen auf. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von fuxenmajor99 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Film un bestem Bild und Ton
Klasse Blu Ray. Dem Sammler sehr zu empfehlen.Bild und Ton stimmen und machen Spass.Hier kann man ohne zu überlegen seine Dvd mit der Blu Ray tauschen.
Vor 3 Monaten von toho veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Brücke
ein Superantikriegsfilm, der für alle Alt- und Neonazis Pflicht sein sollte, damit sie die Sinnlosigkeit der Politik Ihrer Vorbilder richtig einschätzen lernen.
Vor 4 Monaten von Bernd Wagner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Erschreckend
Das Meisterwerk!!! Mehr mag ich dazu nicht sagen im Moment ... es ist auf jeden Fall KEIN Film um sich berieseln zu lassen ...
Vor 4 Monaten von Schnullibutz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bravo!
Sehr lobenswert an dieser Wiederveröffentlichung des Anti-Kriegsfilmklassikers zum recht kleinen Preis ist nicht nur die verbesserte Bildqualität (incl. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von der Tönjes veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die "neue" Brücke
Ich habe hier nur kurz reingeschaut, um an mehreren Stellen die Qualität zu vergleichen. Abgesehen von geringem Flimmern auf Kleidung (wohl ein Filtereffekt? Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Andreas Nagel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wenn Jugendliche mit Enthusiasmus zum Militär gehen
Aus einem banalen Auftrag wird für einige Jugendliche tödlicher Ernst. Bernhard Wickis berühmter Kriegsfilm auf einer sehr guten Blu ray! Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von S. Ewald veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen befele one sinn
krig ist die fort fürung von politik und deplomati mit anderen mitteln leider immer falsch und für die jugent die verblendet und voller ideale auch valler falsche einfach... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Kalag veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar