Hörprobe
Wird gespielt …
Angehalten

Die Boten des Unheils (Die Commonwealth-Saga 2) Hörbuch-Download – Ungekürzte Ausgabe

4.2 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,00
Gratis im Audible-Probemonat

Lesen & Hören

Wechseln Sie jederzeit nahtlos zwischen Kindle eBook und Audible-Hörbuch mit Whispersync for Voice.
Sie erhalten das Audible-Hörbuch zum reduzierten Preis von EUR 3,95, nachdem Sie das Kindle eBook gekauft haben.

Kostenlos als Hörbuch-Download von Audible

Amazon und Audible schenken Ihnen einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl.
Im Probemonat von Audible können Sie ein Hörbuch Ihrer Wahl kostenlos testen.

Mehr erfahren

Hören Sie Ihre Hörbücher bequem über Ihren Kindle Fire, über die Audible-App für Smartphone und Tablet oder am Computer.


GRATIS im
Audible-Probemonat
EUR 0,00
Mit 1-Click kaufen
EUR 27,88

Verkauf und Bereitstellung durch Audible, ein Amazon Unternehmen


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 22 Stunden und 9 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Audible GmbH
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2013
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00FL2MD8E
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wie eigentlich immer bei Hamilton gilt auch für diesen Band folgendes:
Man muss wissen worauf man sich einlässt!!! Wer mal eben schnell einen netten Science Fiction lesen will, der nimmt besser nicht dieses Buch! "Die Boten des Unheils" ist der zweite Teil der insgesamt 4 Bände umfassenden "Commonwealth-Saga" und die einzelnen Bände sind nicht im Geringsten in sich geschlossen. Im englischen Original (s. Pandora's Star) sind Band 1 und 2 als ein Buch erschienen. Es macht aus meiner Sicht auch überhaupt keinen Sinn, dieses Buch zu lesen, wenn man nicht vorher Band 1 (Der Stern der Pandora. Die Commonwealth-Saga 01.) gelesen hat.

In Band 1 sind die Menschen in einem weit entfernten System, hinter einer künstlichen Barriere, auf feindliche Aliens gestoßen. Die so genannten Primes - zentral denkende und gesteuerte Wesen, denen Individualität und Emotionen völlig fremd sind - haben nur ein Ziel: Expansion. Und alles, was ihnen im Weg steht, muss vernichtet werden.
Mit brachialer Gewalt dringen die Primes schließlich in das Gebiet der Menschen vor und erobern zahlreiche Planeten.

Während die Regierung über militärische Optionen diskutiert, sucht Ozzy Isaacs auf den Pfaden der geheimnisvollen Silfen nach einer Antwort der anderen Art und begibt sich damit auf eine Odyssee durch eine Reihe exotischer Welten, von der es scheinbar keine Wiederkehr gibt...

Im Commonwealth jagt Chief-Investigator Paula Myo einer terroristischen Untergrund-Organisation hinterher.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 von 12 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In einer nicht allzu fernen Zukunft wird das "Commonwealth" der Menschheit de facto von gigantischen Industriekonzernen kontrolliert. Die Reise zwischen den verschiedenen Menschenwelten geschieht nicht per Raumschiff, sondern über Transport-Portale ("Hyperion"/"StarGate" lassen grüssen); daher existieren auch nur sehr wenige Raumschiffe.

In grosser, nicht per Portal erreichbarer Entfernung wird von Astronomen ein kosmisches Phänomen entdeckt: ein durch eine Art Schutzschild eingeschlossenes Sonnensystem. Man beschliesst, ein Raumschiff zu bauen und dorthin zu fliegen. Das speziell dafür konstruierte Forschungs-Raumschiff findet eine aggressive, ausserirdische Rasse von Rieseninsekten. Diese Aliens greifen nun das "Commonwealth" der Menschen an, das nur durch wenige, in aller Eile gebaute Schiffe unzureichend geschützt ist. Nach den ersten Aufeinandertreffen wird offenbar, dass die Insekten-Aliens die Menschheit durch ihre schiere Masse zu erdrücken drohen...

Nachdem im ersten Teil der neuen "Commonwealth-Saga" von Peter Hamilton (Der Stern der Pandora) doch einige Fragen offen geblieben waren, wird hier über vielen der Schleier gelüftet. Bei anderen Rätseln kann der Leser (typisch Hamilton) erahnen, wohin die Reise gehen könnte...

Insgesamt wird der Handlungsfaden gestrafft, weil verschiedene Handlungen logisch verschmelzen. Endlich taucht auch der mysteriöse "Starflyer Alien" auf, der angeblich für die Vernichtung der Menschheit sorgen will...

Der einzig negative Punkt des Buches ist die oft schludrige deutsche Übersetzung mit Grammatikfehlern, fehlenden Wörtern usw.!!!!

FAZIT: Ein echter Hamilton, spannend, innovativ. Hoffentlich erscheint bald der dritte Teil!
Kommentar 14 von 16 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Hamilton kann schreiben und auch viele Handlungsstränge gezielt weiterführen, das steht fest. Was hier fehlt ist eindeutig ein Glossar, X Ray ist nicht aktiv, man findet eine Abkürzung also nicht vorne wieder, wo sie vielleicht mal erklärt wurde. Viele Abkürzungen werden gar nicht erklärt. Es liest sich flüssig, wenn man Bekanntes nur mehr mit Initialen nennt, aber bei der Menge müsste man das nachschlagen können. Daher ein Punkt Abzug.
Warum nach einem Jahr immer noch nur zwei Teile für Kindle existieren, verstehe wer mag, aber das tut man seinen Kunden nicht an! Das geht einfach nicht, hat ja wohl auch keinen Sinn, wer entscheidet sowas? Informieren die sich nicht über den Zyklus? Das ist Enttäuschend, das Buch an sich ist super!
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der vorliegende Roman ist der zweite Teil des originalen Pandaro’s Star

Die „Second Chance“, ein interstellares Raumschiff hatte herausgefunden, dass sich hinter dem zu erkundenden Kraftfeldschirm eine überaus aggressive Spezies befand, die eine Bedrohung des Commonwealth darstellen könnte.

Das Commonwealth sieht sich gezwungen verstärkt militärische Strukturen aufzubauen.

Ich möchte hier zur Handlung nicht zuviel sagen, um nicht zuviel zu verraten.

Aber soviel kann schon gesagt werden: Wieder einmal steht vor der Menschheit eine unvorstellbare Bedrohung durch Aliens und trotzdem ist es schwierig alle Teilwelten des Commonwealth unter einen gemeinsamen Nenner zu bringen, Hamilton stellt diese Situation sehr gut in den machtpolitischen Spielen hinter den offiziellen Kulissen dar.

Auch die Verschwörungstheorien aus dem ersten Band „Der Stern der Pandora“ werden weiter verfolgt.

Selbst bei den langatmigsten Schilderungen von gesellschaftlichen Strukturen, Landschaften und technischen Details schafft Hamilton es schließlich, dass der Leser interessiert ist mehr zu erfahren und endlich hinter die Hintergründe und Mysterien des Commonwealth zu steigen.

Jedoch wird er bei diesem Buch noch darauf warten müssen, denn es hat ein offenes Ende und man kann nur hoffen, das Bastei-Lübbe den zweiten Teil der Commonwealth-Saga „Judas Unchained“, ebenfalls veröffentlicht.
Kommentar 9 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden