In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Boost C++ Bibliotheken auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Die Boost C++ Bibliotheken [Kindle Edition]

Boris Schäling
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 2,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 2,99  
Taschenbuch EUR 34,95  
Ab sofort ist Amazon Instant Video auf
Android Tablets verfügbar. Streamen Sie tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem Tablet. Mehr erfahren.

Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Die Boost C++ Bibliotheken" ist eine Einführung in 50 Boost-Bibliotheken, die schnell erlernt und einfach eingesetzt werden können. Ziel des Buchs als auch der Boost-Bibliotheken ist es, Ihre Effizienz als C++-Entwickler zu verbessern und die Softwareentwicklung mit C++ zu vereinfachen. Der Schwerpunkt dieses Buchs liegt dabei auf Bibliotheken, die jedem C++-Entwickler und in jedem C++-Projekt von großem Nutzen sein können.

Die Boost-Bibliotheken erweitern die C++-Standardbibliothek um zahlreiche nützliche Funktionen. Die Bibliotheken sind plattformunabhängig und können zum Beispiel unter Windows, Linux und Mac OS X eingesetzt werden. Die Boost-Bibliotheken sind in modernstem C++ entwickelt und haben einen exzellenten Ruf. So sind nicht nur zahlreiche Boost-Bibliotheken in die neue Version des C++-Standards C++11 aufgenommen worden. Es ist wahrscheinlich, dass weitere Bibliotheken in den Technical Report 2 aufgenommen werden. Dank der Boost-Bibliotheken ist es möglich, frühzeitig von Neuentwicklungen in C++ zu profitieren, bevor diese Teil des Standards werden.

In diesem Buch werden Ihnen zum Beispiel Algorithmen vorgestellt, die es einfacher machen, Strings zu verarbeiten. Sie lernen, wie Sie plattformunabhängige Netzwerkanwendungen entwickeln und auf Dateien und Verzeichnisse zugreifen. Sie erfahren, wie Sie Objekte serialisieren, mit Datums- und Zeitangaben arbeiten, Graphen erstellen oder einfach nur mit Smartpointern dynamisch reservierte Objekte besser verwalten.

Das Buch basiert auf der Boost-Version 1.48.0, die im November 2011 veröffentlicht wurde. Es stellt im Detail folgende 50 Bibliotheken vor: Any, Array, Asio, Assign, Bimap, Bind, Chrono, CircularBuffer, CompressedPair, Conversion, DateTime, DynamicBitset, Exception, Filesystem 3, Flyweight, Foreach, Format, Function, Graph, Integer, Interprocess, Intrusive, Lambda, MinMax, MultiArray, Multiindex, NumericConversion, Operators, Optional, PointerContainer, PropertyTree, Random, Ref, Regex, Serialization, Signals2, SmartPointers, Spirit 2.x, StringAlgorithms, Swap, System, Thread, Timer, Tokenizer, Tribool, Tuple, Unordered, Utility, Uuid und Variant.

Das Buch stellt die Bibliotheken in mehr als 300 Beispielen vor. So bekommen Sie schnell einen Überblick über die Funktionen, die die verschiedenen Bibliotheken anbieten. Beispiele sind so kurz und knapp wie möglich und dennoch vollständig. Sie können jedes einzelne Beispiel kompilieren und ausführen.

Das Buch ist keine Referenz zu den Boost-Bibliotheken. Es ergänzt, ersetzt aber nicht die offizielle Dokumentation der Bibliotheken.

Das Buch wendet sich vorrangig an Entwickler von Anwendungssoftware. Es ist kein Forschungsbeitrag zu C++. So spielt zum Beispiel auch die Template-Metaprogrammierung in diesem Buch keine Rolle. Ziel des Buchs ist, Ihre alltägliche Arbeit als C++-Entwickler zu erleichtern. Wer die in diesem Buch vorgestellten 50 Boost-Bibliotheken kennt, kann schneller und bessere Software mit C++ entwickeln als Entwickler, die sich allein auf die C++-Standardbibliothek stützen.

Für den Autor ist das Buch ein Erfolg, wenn Sie die 50 vorgestellten Boost-Bibliotheken mühelos erlernen und Ihre Produktivität als C++-Entwickler spürbar steigern können. Sowohl die Boost-Bibliotheken als auch dieses Buch sollen Ihre Arbeit erleichtern. So bleibt Ihnen dank der in diesem Buch vorgestellten Bibliotheken mehr Zeit, sich auf wichtige Funktionen oder andere Alleinstellungsmerkmale Ihrer Software zu konzentrieren, für die keine Bibliotheken existieren oder für die Sie keine Bibliotheken verwenden möchten.

Klappentext

In diesem Buch werden Sie in zahlreiche Boost C++ Bibliotheken eingeführt, die den C++-Standard um in der Praxis nützliche Funktionen ergänzen. Da die Boost C++ Bibliotheken auf dem C++-Standard basieren, sind sie in modernstem C++ entwickelt. Die Boost C++ Bibliotheken sind plattformunabhängig und werden auf vielen Betriebssystemen inklusive Windows und Linux von einer großen Gruppe an Entwicklern unterstützt. Die Boost C++ Bibliotheken ermöglichen es Ihnen, Ihre Produktivität als C++-Entwickler zu steigern. So können Sie zum Beispiel auf Smartpointer zugreifen, mit denen Sie ohne viel Mühe zuverlässigeren Code schreiben können, oder eine Bibliothek verwenden, mit der Sie plattformunabhängige Netzwerkanwendungen entwickeln können. Da zahlreiche Boost C++ Bibliotheken außerdem in die neue im August 2011 verabschiedete Version des C++-Standards aufgenommen wurden, können Sie bereits heute von Erweiterungen profitieren, die Ihnen Ihre aktuelle Compilerversion vielleicht noch nicht bietet. Da die Boost C++ Bibliotheken auf dem C++-Standard basieren und ihn erweitern, sollten Sie den Standard gut kennen. So sollten Sie Container, Iteratoren und Algorithmen einsetzen können und idealerweise von Konzepten wie RAII, Funktionsobjekten oder Predicates gehört haben. Je besser Sie den C++-Standard in all seinen Facetten kennen, umso mehr werden Sie von den Boost C++ Bibliotheken profitieren können. Sie benötigen keine Kenntnisse in der Template-Metaprogrammierung, um die Bibliotheken, die in diesem Buch vorgestellt werden, kennenlernen und einsetzen zu können. Der Schwerpunkt dieses Buchs liegt auf Bibliotheken, die schnell und einfach erlernt werden können und Ihnen in Ihrer Arbeit als C++-Entwickler sofort von großem Nutzen sind. Die Boost C++ Bibliotheken ist eine Einführung in 50 Boost-Bibliotheken, die schnell erlernt und einfach eingesetzt werden können. Ziel des Buchs als auch der Boost-Bibliotheken ist es, Ihre Effizienz als C++-Entwickler zu verbessern und die Softwareentwicklung mit C++ zu vereinfachen. Sie lernen zum Beispiel Algorithmen zur String-Verarbeitung kennen und erfahren, wie Sie plattformunabhängige Netzwerkanwendungen entwickeln, auf Dateien und Verzeichnisse zugreifen und Smartpointer verwenden. Die 50 Boost-Bibliotheken werden in mehr als 300 Beispielen vorgestellt. So bekommen Sie schnell einen Überblick über die angebotenen Funktionen. Beispiele sind so kurz und knapp wie möglich und dennoch vollständig. Das Buch basiert auf der Boost-Version 1.48.0, die im November 2011 veröffentlicht wurde. Es berücksichtigt die neue Version des C++-Standards vom August 2011. So wird zum Beispiel erwähnt, welche Boost-Bibliotheken in den Standard C++11 aufgenommen wurden.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Boris Schäling ist aktives Mitglied der Boost C++ Community. Er präsentiert regelmäßig Themen rund um die Boost-Bibliotheken auf der C++Now (vormals BoostCon) und der Meeting C++. Er war mehrmals Google Summer of Code-Administrator für Boost. Er treibt die Entwicklung einer Boost-Bibliothek rund ums Prozessmanagement voran und hat Code zur Bibliothek Boost.Asio beigesteuert.

Ihn interessiert vor allem die Frage, wie die Effizienz in C++-Entwicklungsvorhaben gesteigert und C++ einfacher werden kann. Als Trainer und Berater hat er Unternehmen geholfen, diese Ziele mit Hilfe der Boost-Bibliotheken zu erreichen. Nach langjährigen Aufenthalten in zahlreichen Ländern lebt er heute in Amsterdam.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das nenne ich mal ein gutes Fachbuch 27. Mai 2012
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Fachlich ein sehr gutes Buch. Es wird kurz darauf eingegangen was die Boost C++ Bibliotheken sind, wie sie entstanden sind und wie man sie installiert. Um das Buch verstehen zu können sind zumindestens Grundkenntnisse in C++ notwendig. Die Beispiele in dem Buch sind alle mit Code dargestellt und schön knapp gehalten. Es wird darauf eingegangen was die Funktionen machen und wie man sie aufruft und in welchen Header-Dateien man diese findet.
Ein sehr gutes Buch um sich in die Boost-Bibliotheken einzuarbeiten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Einstieg und Überblick... 13. Juni 2013
Von Gerd P
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Das Buch dient zur Einführung von Programmierern an die boost C++ Klassenbibliotheken und gibt zunächst einen guten Überblick.

Dabei muss es sich aber an der kostenlosen Online-Dokumentation nebst den Beispielen der boost.org selbst messen.

Wenn man nun Tutorial der boost Libraries mit diesem Buch vergleicht, erkennt man, dass oftmals die von den boost Library Autoren erstellten Tutorials besser sind, teils aber auch im Buch einige Kniffe und Tricks erklärt werden, die online oft zu kurz kommen oder gar nicht erwähnt werden.

Alles in Allem, würde ich raten zunächst die Online Dokumentation zu verwenden und dieses Buch als Ergänzung zu sehen, die sich je nach Aufgabenstellung als hilfreich erweisen kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Guter Einstieg in Boost 22. Dezember 2014
Von Anna
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch stellt eine gute Grundlage dar, um sich mit dem Thema Boost Bibliotheken vertraut zu machen. Es bietet einen Überblick über wichtige und vor allem nützliche Bibliotheken und die enthaltenen Beispiele zeigen in verständlicher Art und Weise die Umsetzung.
Einziges Manko, es werden einigen Bibliotheken vorgestellt, welche bereits in den C++ Standard aufgenommen wurden und somit direkt über die C++ Standardbibliothek genutzt werden können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden