Die Bienenhüterin 2009

Amazon Instant Video

In HD erhältlich
(32)
Trailer ansehen

Die 14-jährige Lily leidet unter dem tragischen Tod ihrer Mutter. Um ihrem brutalen Vater zu entkommen, flieht sie mit ihrer Freundin in ein kleines Dorf, das ihrer Mutter viel bedeutet hat.

Darsteller:
Jennifer Hudson,Alicia Keys
Laufzeit:
1 Stunde, 45 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regisseur Gina Prince-Bythewood
Darsteller Jennifer Hudson, Alicia Keys
Nebendarsteller Dakota Fanning, Paul Bettany, Sophie Okonedo, Queen Latifah
Studio FOX
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Impala am 15. Januar 2010
Format: DVD
"Manchmal fängt man ein Leben auf eine Art an und wenn das Leben mit einem fertig ist, dann ist man ganz anders"

Ein wunderschöner Film auf den ich garnicht vorbereitet war. Nichts hatte ich vorher darüber gelesen, auch das Buch kenne ich nicht. Also Neuland ... Ich mag diese ruhigen Filme über das Leben, die Liebe und das Leid. Darstellerfilme nannte man sie früher einmal. Leider gehen diese Art Filme in den Bluckbustern dieser Zeit unter, schade eigentlich, aber letztlich finden sie uns (wenn wir sie schon übersehen). Die Story bedient das Thema Rassisimus nur bedingt, das ist meiner Meinung nach nicht der Kern der Story. Der liegt, wie so oft, in den Emotionen, in den Erfahrungen, in den Erwartungen an das Leben. Gottseidank spielen die tollen Darstellerinnen die Gefühle nicht tot, sondern understatementartig, was dem Film guttut. Wie nebenbei findet man sich da und dort wieder, in Erinnerungen, in Aussagen. Wirklich sehenswert und ich mag die Synchronstimme von Queen Latifa ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Laura am 6. Dezember 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein Mädchen, das mit dem Trauma zurechtkommen muss, seine eigene Mutter getötet zu haben, das von seinem verbitterten Vater seelisch und körperlich misshandelt wird, das ist gleich von Anfang an ziemlich harte Kost. Zudem spielt die Geschichte der 14-jährigen Lily in einer Zeit, in der die Rassentrennung in den USA zwar formal aufgehoben ist, de facto aber Diskriminierung und Willkür gegenüber "Farbigen" noch an der Tagesordnung ist. Es ist ein Klima voller Hass, Gewalt und Intoleranz, aus dem Lily und das schwarze Hausmädchen Rosaleen fliehen. Durch einen Hinweis im Nachlass der Mutter und glückliche Fügung finden die beiden Unterschlupf in dem Haus dreier Schwestern (schwarzer Hautfarbe), die sich durch die Gewinnung von Bienenhonig ein eigenständiges Leben aufgebaut haben. Hier erfährt Lily zum ersten Mal seit langer Zeit Liebe und Zuwendung. Geradezu idyllisch verläuft hier zunächst ihr Leben, bis ein schwarzer Freund wegen des Kontakts zu ihr verschleppt und misshandelt wird, was ein tragisches Ereignis in der Familie nach sich zieht. Alte Schuldgefühle brechen auf, und Lilys Glück scheint zu zerbrechen. Doch es besteht Hoffnung, denn neben all dem Leid gibt es immer noch Liebe, Menschlichkeit und die Möglichkeit von Veränderung. "Die Bienenhüterin" ist ein sehr emotionaler Film, der Trauer, Betroffenheit, Freude und auch Humor miteinander vereint. Er ist so voller Zauber, dass er fast wie ein Märchen wirkt. Man kann in ihm durchaus ein Plädoyer für Menschlichkeit sehen, wobei - mit etwas Distanz- das Thema "Rassendiskriminierung" aus meiner Sicht mehr genutzt als wirklich aufgearbeitet wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sven Jacobs VINE-PRODUKTTESTER am 26. Juni 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe mir die DVD vor einiger Zeit blind gekauft, als ich mir den Film angeschaut habe war ich mehr als begeistert! Die Geschichte ist toll, die Umsetzung 1A. Der Film unterhält, ist aber in einigen Szenen auch sehr emotional. Trotz der ziemlich ruhigen Inszenierung vergeht die Laufzeit von 105 Minuten wie im Flug.

Die Schauspieler überzeugen vollkommen. Paul Bettany als gefühlskalter und brutaler Vater, Dakota Fanning als Tochter, die ihrem Vater entflieht und hinter das Geheimnis ihrer Mutter (Hilary Burton aus "One Tree Hill", leider nur in drei Szenen zu sehen) kommen möchte, Jennifer Hudson als verprügelte Frau, die Fannings Charakter auf ihrer Reise begleitet, Sophie Okonedo als erste Schwester, die alles Leiden der Welt auf ihren Schultern tragen muss (fantastisch gespielt), Queen Latifah als älteste Schwester, die liebevoll alles unter einen Hut bringt und Sängerin Alicia Keys als dritte Schwester, die mit ihrer distanzierten Art überraschen kann... Alle Schauspieler haben sehr überzeugt!

Ein Film über Diskriminierung von Farbigen in einer Zeit des Umbruchs, aber hauptsächlich ein Film über ein junges Mädchen, die ihrem alten Leben entflieht und einen neuen Platz in einer "neuen Welt" sucht! Toll!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Isabell am 16. Januar 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Geschichte des weißen Mädchens Lily, das vor dem gewalttätigen Vater flüchtet, und im Haus der schwarzen Bienenhüterin und ihren drei Schwestern Unterschlupf findet - gemeinsam mit ihrer ebenfalls geflüchteten schwarzen Haushälterin. Lily lernt so Liebe und Lebensfreude und die KRaft der Weiblichkeit kennen. Die verschiedene Hautfarbe spielt für die Beteiligten selbst keine Rolle, aber fürs Umfeld außerhalb des gemeinsamen pinkfarbenen Hauses. Ein Film, der von der Kraft der Liebe erzählt; von insenvien Emotionen und powervollen Frauen. Ein Film zum Entspannen und Abtauchen in eine andere Welt. Feel good!
Echt sehenswert für Menschen, die starke Frauen, starke Emotionen und farbenfrohe Bilder kombiniert mit lebendiger "schwarzer" Musik mögen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anna =) am 14. Oktober 2009
Format: DVD
Ich habe diesen Film vor kurzem mit meiner Mom gesehen und wir waren schlichtweg begeistert!!!
Die Talente aller Beteiligten waren wirklich gut eingesetzt und die Story ist einfach wunderschön!
Wer diesen Film nicht mag den kann ich nicht verstehen, denn er ist von vorne bis hinten toll!
Die Aufnahmen sind schön gemacht; ich fand die Kameraführung wirklich gut!
Dieser Film zeigt die Konflikte die die Schwarzen damals hatten ziemlich gut und ich finde gerade die Sichtweise von Lily toll, da sie eine Weiße ist die nur mit Schwarzen zusammen ist und desshalb auch alles was die weißen den Schwarzen antuen hautnah mitbekommt.
Doch die Kernaussage des Films sind:
1.) Jedes noch so kleine Wesen will geliebt werden
2.) KEINE Liebe ist perfekt

Am Anfang war ich zugegebenerweise sehr skeptisch, da es um ein Mädchen ging das ihre eigene Mutter getötet hat. Doch dieses Kreterium darf einen keinesfalls davon abhalten diesen Film zu sehen, da die ganze Story darauf aufbaut, das Erlebnis selbst jedoch nicht brutal oder sardistisch dargestellt wird sonder durchaus möglich!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen