Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Bürde der Wahrheit: Roman Taschenbuch – 1. Oktober 2007


Alle 14 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Oktober 2007
EUR 0,25
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
9 gebraucht ab EUR 0,25 2 Sammlerstück ab EUR 2,24
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch: 608 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (1. Oktober 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453432665
  • ISBN-13: 978-3453432666
  • Originaltitel: The Burden of Proof
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 4,2 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 809.586 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Scott Turow schreibt die mit Abstand klügsten Justizromane." (Stuttgarter Zeitung)

"Turow ist nicht nur ein herausragender Stilist mit einem einzigartigen Gespür für die Sprache seiner Figuren, sondern auch ein brillanter Chronist der Zeitgeschichte." (The Sunday Times)

Klappentext

"Scott Turow schreibt die mit Abstand klügsten Justizromane."
Stuttgarter Zeitung

"Turow ist nicht nur ein herausragender Stilist mit einem einzigartigen Gespür für die Sprache seiner Figuren, sondern auch ein brillanter Chronist der Zeitgeschichte."
The Sunday Times


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buch-Konsument am 9. April 2009
Format: Taschenbuch
...kann so rätselhaft sein wie eine Sphinx. Scott Thurow versteht es meisterhaft, in einem wiederkehrenden amerikanischen millieu, der justizszene in Kindle County, eine verzwickte und spannende story zu produzieren. Es begegnen uns häufig personen, die wir aus seinen früheren romanen kennen, personen aus der justiz- polit- und polizeiszene, sowie darsteller die durch verwandschaftliche beziehungen miteinander verknüpft sind. In der bürde der wahrheit geht es um steuerstraftaten und solche in verbindung mit börsengeschäften in der kompetenz der bundesbehörden. Ohne zuviel vom inhalt zu verraten, unser autor versetzt uns wieder einmal in das komplizierte beziehungsgeflecht, polizei, staatsanwaltschaft, justiz unter einbeziehung der gesamten verwandschaft unseres haupthelden. auch die nachbarschaft, ehemalige anwaltskontrahenten und richter(innen) aus dem ehemaligen kollegenkreis werden mit einbezogen. Wenn dem leser gegen ende die tatsächliche last der wahrheit aufgebürdet wird, und er nach einigen verleitfährten die ganze wahrheit erkennt, erlebt er bis dort einige überraschungen. Fazit: nicht nur für leser die Scott Thurow kennen und mögen, ein gelungener, und wie ich meine, fast realistischer justizroman.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gernleserin am 4. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Die Frau des Rechtsanwalts Sandy Stern nimmt sich das Leben. Stern beginnt nach Motiven für den Selbstmord zu suchen und findet Verbindungen in seinem aktuellen Fall vor Gericht. Das Buch lässt sich ganz flüssig lesen und wird auch nie langweilig. An manchen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass der Autor den Spannungsbogen mehr ausreizt. Alles in allem ein guter Justizroman.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden