oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Arminiusschlacht: Spurensuche im Teutoburger Wald [Broschiert]

Michael Sommer
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

Februar 2009
In den Wäldern Germaniens war Varus mit seinen Legionen vernichtend geschlagen worden. Bei dieser Nachricht soll Augustus einen Zusammenbruch erlitten und ausgerufen haben: »Quinctilius Varus, gib mir meine Legionen wieder!« Noch Jahrhunderte später sollten sich römische Historiker mit Grausen an das erinnern, was sich im Herbst des Jahres 9 n.Chr. an jenem Ort zutrug, den Tacitus Saltus Teutoburgensis nennt – den Wald bei der Teutoburg. Arminius, Germane und römischer Offizier, lieferte hier sein strategisches Meisterstück ab: Im ›Teutoburger Wald‹ ging nicht nur ein gewaltiges Heer aus drei Legionen zugrunde, sondern auch der römische Traum vom imperium sine fine, vom Reich, das weder in Zeit noch Raum eine Grenze kannte.Der Althistoriker Michael Sommer geht in diesem Buch der Frage auf den Grund, wie es zu der Katastrophe kommen konnte. Dicht an den textlichen und archäologischen Quellen zeigt er, dass das Imperium unter Augustus kurz davor stand, aus Germanen Römer zu machen, und warum das Projekt schließlich scheiterte. Aus den antiken Zeugnissen wird so das Bild des römischen Germanien lebendig, eines Landes, in dem ehrgeizige Männer wie Varus und Arminius nach dem Preis des Sieges strebten.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.



Produktinformation

  • Broschiert: 190 Seiten
  • Verlag: Alfred Kröner Verlag; Auflage: 1 (Februar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3520506017
  • ISBN-13: 978-3520506016
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 711.087 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Michael Sommer lehrt als Professor für Alte Geschichte an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Sommer befasst sich intensiv mit Wirtschafts-, Sozial- und Mentalitätsgeschichte der römischen Kaiserzeit, insbesondere des 3. Jahrhunderts n. Chr., mit Vorderasien in hellenistischer und römischer Zeit, sowie mit verschiedenen antiken Kulturen: den Phöniziern, Griechen, Römern und dem Nahen Osten.

Er ist Herausgeber der Zeitschrift Migration and Identities. A Journal about People and Ideas in Motion (Liverpool University Press).

Profil auf academia.edu: http://uni-oldenburg.academia.edu/MichaelSommer

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Sommer ist Professor für Alte Geschichte an der Universität Oldenburg. Er ist durch zahlreiche Veröffentlichungen zur antiken und hier insbesondere der römischen Kulturund Sozialgeschichte hervorgetreten. Zuletzt bei Kröner erschienen: ›Römische Geschichte I‹ (2013), ›Römische Geschichte II‹ und ›Die Arminiusschlacht‹ (beide 2009).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der wohltuend sachliche Blick von außen 23. Juni 2009
Von Jon Jes
Format:Broschiert
Spät kam sie, doch sie kam: die gut lesbare, umfassende, wissenschaftlich gründliche und ausgewogene Zusammenfassung aller relevanten Dinge, die man wissen muss, wenn man verstehen will, worum es vor 2000 Jahren am "Pass bei der Teutoburg" (wie Sommer den Kampfplatz zutreffend nennt) ging. Um die Personen Arminius und Varus herum, die unter Einbeziehung auch entlegener Quellen charakterisiert werden, entsteht ein anschauliches Bild davon, wie groß die Veränderungen im politischen und wirtschaftlichen Gefüge West-, Süd- und Mitteleuropas seit Caesar waren, die das Ringen um die Herrschaft in Germanien erst ermöglichten. Der große Vorteil dieses Buches beruht darauf, dass der Verfasser als Althistoriker von Liverpool aus, wo er an der Universität forscht und lehrt, einen Blick auf das alte Gemanien hat, der frei ist von den Emotionen und Ressentiments, die sich in Deutschland seit 500 Jahren an "Hermann den Cherusker" geheftet haben und hier auch von Forschern, die um Objektivität bemüht sind, nicht immer abgestreift werden können. Neben dem repräsentativen, von Rainer Wiegels herausgegebenen Buch "Die Varusschlacht, Wendepunkt der Geschichte?" (Stuttgart 2007), an dem sechs Wissenschaftler mitgearbeitet haben und das deshalb nicht so abgerundet ist, dazu auch in seinen Beiträgen mehr ins Detail geht, als der normale Leser es braucht, ist Michael Sommers Werk das Beste, was man an sachlich Informativem zum Thema findet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen interessante Spurensuche 16. Oktober 2010
Format:Broschiert
Obwohl das Buch den Titel "Die Arminiusschalcht" hat findet man im Buch kaum etwas darüber. Auch die Geschehnisse der Jahre 14-16 werden nur gestreift.
Das Schwerpunkt des Buches liegt in der Aufarbeitung der schriftlichen Überlieferungen der römischen Schreiber. Sehr gut finde ich, dass er eingehend auf die sozialen Entwicklungen der Germanen eingeht, dass ist in dieser Tiefe leider sehr selten. Auch geht er endlich mal auf die wichtige Person des Marbod näher ein.

Das Buch ist gut und leicht lesbar, ich würde es als Ergänzung zum großen Thema Varus-schlacht/Arminius sehen. Wer detaillierte Schilderungen der Schlacht selber sowie die Kriege des Germanicus lesen möchte sollte lieber auf andere Publikationen zurückgreifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut 13. September 2010
Von eli280273
Format:Broschiert
Über die Varus Schlacht selbst steht wenig in diesem Buch.
Dafür viel geschichtliches drum herum.
Mehr Edu als Tainntment.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar