Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Archäologie-Verschwörung: Prähistorische Technologien, außerirdische Eingriffe und die verschwiegene Herkunft unserer Zivilisation Gebundene Ausgabe – 28. Juli 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 28. Juli 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 6,95 EUR 3,95
10 neu ab EUR 6,95 6 gebraucht ab EUR 3,95

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles muss raus - Kalender 2015
Entdecken Sie bis Ende März 2015 unser Angebot an reduzierten Kalendern für das Jahr 2015. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Kopp Verlag; Auflage: 1., Auflage (28. Juli 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3942016974
  • ISBN-13: 978-3942016971
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 4,6 x 21,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 457.163 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 5. August 2011
Dieses Buch vereinigt Aufsätze die nach dem Ursprung unseres Lebens hier auf diesem Planeten fragen. Die Autoren entwickeln sehr interessante Theorien und sie stellen provokante Fragen.

Bei allem fragen steuern die Autoren gegen die historische Art der Forschung. Sie sind bestrebt und dies macht dies Buch gerade so interessant, bekannte Denkschablonen einmal zu verlassen.

Skeptiker sagen oft, wenn eine hochentwickelte menschliche Rasse bereits vor Jahrtausenden hier gelebt hätte, müssten wir doch heute ihren Müll hier finden. Douglas Kenyon hält dagegen und antwortet, wer sagt denn das diese hochentwickelte menschliche Rasse auch nur halb unseren Vorstellungen entsprechen muss?

Genau dieses Herangehen und das stellen von ganz neuen Fragen bringt oft weiter als das Forschen in lange bekannten Traditionen.

Darauf weist auch Will Hart in seinem Beitrag hin. Er meint, die alten Konzepte greifen schon lange nicht mehr und sieht den Darwinismus und auch den Kreationismus in der Kritik.

Die Vielfalt der Themen ist es die besticht und vor allem auch die vielen neuen Forschungsergebnisse der letzten wenigen Jahre. Manchmal glaube ich beim lesen, je mehr geforscht wird und je mehr Beweise gefunden werden um so mehr Fragen müssen neu gestellt werden.

Wer sich mit dem Woher von uns Menschen beschäftigt und gern provokante Fragen stellt, der sollte dieses Buch lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ben Santo am 2. Mai 2014
Bei dem Buch handelt es sich um eine Sammlung von Artikeln einer amerikanischen Fachzeitschrift für "alternative" Archäologie, die von verschiedenen Autoren verfasst wurden. Dass es sich dabei um ein Buch mit kontroversem Inhalt handelt, der der Lehrmeinung der orthodoxen Mainstream Archäologie widerspricht, geht schon aus dem Titel hervor. So werden Themen behandelt, die in der orthodoxen Archäologie als "heilige Kuh" gelten, und bei denen man als "Ketzer" gilt, wenn man es wagt, dem offiziellen Standpunkt zu widersprechen und diese Dogmen in Frage zu stellen.

Ein Beispiel für solch ein Dogma ist ist die Darwin'sche Evolutionstheorie, die vor knapp 200 Jahren aufgestellt wurde und die besagt, dass sich Arten aus einer langsamen, schrittweisen Folge von Mutationen aus anderen Arten heraus entwickeln. Diese Theorie wird in den Schulen so gelehrt, als sei sie ein Fakt, dabei ist sie immer noch genau das: eine Theorie. Also eine unbewiesene Annahme. Man gilt sofort als "Spinner", wenn man es wagt, diese Theorie auf ihre Richtigkeit zu hinterfragen, da sich dieses Dogma mittlerweile so in den Köpfen der Menschen festgesetzt hat, dass es als "Allgemeinbildung" angesehen wird. Doch warum ist die Evolutionstheorie immer noch eine Theorie? Ganz einfach, sie lässt sich bis heute, 200 Jahre nach ihrer Aufstellung immer noch nicht beweisen, obwohl das eigentlich ein Leichtes sein sollte, wenn sie denn zutreffend wäre. Die einfache Logik besagt, dass wenn sich eine Art, wie von Darwin vermutet, über einen langen Zeitraum langsam in eine andere Art entwickelt, dass es unzählige Zwischenschritte gegeben haben muss, bei denen diese Entwicklung Mutation für Mutation erfolgt ist. Dass es also z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von EL_Marto am 13. Juni 2013
Verifizierter Kauf
Habe mir das Buch bestellt da mich das Thema Archäologie und die damit zusammenhängenden Mysterien schon seit Jahren interessieren. Daher habe ich mich auch schon sehr auf dieses Buch gefreut aber ich wurde "zum Größten Teil" enttäuscht. Es beginnt schon am anfang des Buches wo es meiner Meinung nach schon zu sehr ins Esoterische abdriftet. Dazu kommen knapp 75 Seiten wo einem Dargelegt wird, dass die Erde vor langer Zeit mit dem Jupiter zusammengestoßen sein soll und wir alle in einem "kollektiven Schockzustand" leben und unser Geist daher sich nicht enfallten kann.....ahhh ja. Von mir aus kann jeder darüber denken was er will, aber was hat sowas in einem Archäologiebuch zu suchen?? Völlig zusammenhanglos. Außerdem wird ständig Werbung für eine Internetseite gemacht und keine Möglichkeit ausgelassen Werbung für die Autoren und ihren anderen Bücher zu machen.....sehr sehr schade, da dieses Thema schon sehr viel Potenzial hat und es hier die Toilette runtergespühlt wird
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen